Nachlassende Stimmstabilität bei Hagstrom F300

von raphrav, 25.06.10.

Sponsored by
pedaltrain
  1. raphrav

    raphrav Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.04.08
    Zuletzt hier:
    7.02.13
    Beiträge:
    1.398
    Ort:
    Karlsruhe
    Kekse:
    3.442
    Erstellt: 25.06.10   #1
    Hallo zusammen,

    ja, auch von mir gibts ab und an Fragen: ;) Also:

    Ich habe mir zu besseren Bandzeiten irgendwann mal ne Hagstrom F-300 geholt. Eigentlich ein klasse Teil, perfekt als Zweitgitarre oder wenn ich wirklich mal einen richtigen SC an der Brücke brauche. Und anfangs auch stimmstabil...

    mittlerweile nervts einfach nur noch: ein (dezenter) tremoloeinsatz oder ein stärkeres bending und das gute teil stimmt nicht mehr.
    die hohen drei saiten sind gefühlt stärker betroffen als die tiefen.

    ich weiß jetzt nicht genau, wie ich am besten weitermachen sollte: einfach mal zum tech, da fehlt mir das geld, und das ist die gitarre auch irgendwo nicht wert - so teuer ist die ja auch nicht.
    ich habe mal die mechaniken nachgezogen, die halsschrauben überprüft, saiten getauscht, den sattel mit graphit behandelt (bleistiftmethode), aber alles ohne wirklich großen erfolg.

    Satteltausch? und wenn ja, welcher passt auf ne F-300?

    Die mechaniken würd ich gern drin behalten, weil die glaub nicht schlecht und vor allem auf das design der klampfe angepasst sind. aber gut, wenn die quell allen übels sind, fliegen auch die raus.

    irritierend finde ich halt, dass es ja eigentlich mal gut war. ich hab n video, wie ich auf der klampfe nen gig spiele, und da gehe ich in der dreiviertelstunde glaub einmal an den tuner...

    schöne Grüße,
    Raph
     
  2. züborch

    züborch Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.03.06
    Zuletzt hier:
    6.11.19
    Beiträge:
    2.087
    Ort:
    Hamburg
    Kekse:
    6.787
    Erstellt: 28.06.10   #2
    watt is mit den vibrato-federn? sind die womöglich einfach über die jahre etwas "ausgeleiert" so dass die spannung der federn nicht mehr dem saitenzug entspricht?
     
  3. Mikelee

    Mikelee Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.03.09
    Zuletzt hier:
    21.10.20
    Beiträge:
    385
    Ort:
    Nähe Düsseldorf
    Kekse:
    497
    Erstellt: 15.12.15   #3
    Du arme Socke @raphrav,

    wie hat sich denn das Problem weiterentwickelt?
    bei mir so: ich habe eine f20t, ..., egal, superlange käsestory, jedenfalls kam nun meine, ich mach so wie ich das kenne mit dem tremolo: nix mit stimmstabil. wollte aber auch nicht weiter dran rumschrauben. Ab inn Laden. Und die haben nur richtig eingestellt. jetzt sag nicht, nicht federn hätten was damit zu tun gehabt. Kann ich mir nicht vorstellen. macht keinen logischen Sinn.
    Die Messerkante ist scheinbar justiert. Die vier Schrauben müssen vielleicht absolut parallel stehen? Position verändert sich über die Zeit vielleicht minimal? Check it out.
    Brauchte ich bei meiner noch nicht zu machen. hab die Hosen voll vor dem Tag ... ;)
     
mapping