Nebelfluid bei Transport aus Gerät entfernen ?

von -Drummer-, 17.10.07.

  1. -Drummer-

    -Drummer- Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.06.06
    Zuletzt hier:
    4.04.12
    Beiträge:
    94
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    67
    Erstellt: 17.10.07   #1
    Kurze und knappe Frage:
    Pumpt ihr nach Gebrauch das Nebelfluid welches sich noch im Tank der Nebelmaschine befindet ab ? Bzw. sollte man dies tun ?

    Trifft natürlich nur für Geräte zu, welche keinen extra Tank/Kanister haben, aus dem das Fluid herausgepumpt wird (Schlauch raus, Schlauch ausfließen lassen, Deckel auf den Kanister und fertig), sondern alle die, bei denen der Tank in der Nebelmaschine selbst eingebaut ist.


    Gruß,

    Markus
     
  2. Fish

    Fish HuF User & Mod PA/E-Tech Moderator HFU

    Im Board seit:
    01.10.07
    Beiträge:
    6.347
    Ort:
    Zwischen Würzburg und Heilbronn
    Zustimmungen:
    1.420
    Kekse:
    32.120
    Erstellt: 17.10.07   #2
    Nö, hab ich noch nie gemacht. Im gegenteil, ich fülle Ihn immer zuhause auf, da eine Tankfüllung bei uns dicke für den Abend reicht. So kann ich den Kanister schonmal zuhause lassen.

    Ich würds davon abhängig machen ob der nebler beim Transport sabbert.

    gruss

    Fish
     
  3. Crane

    Crane Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.09.05
    Zuletzt hier:
    29.11.09
    Beiträge:
    1.165
    Ort:
    [COE] Nottuln
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    340
    Erstellt: 17.10.07   #3
    mhhm ich mach die jedes mal wieder kommplett leer!!!
     
  4. Korg

    Korg Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    28.01.05
    Zuletzt hier:
    30.11.16
    Beiträge:
    3.611
    Ort:
    Düren
    Zustimmungen:
    189
    Kekse:
    12.040
    Erstellt: 18.10.07   #4
    Ich würde es wie Fish_1 davon abhängig machen ob die Maschine sifft.
    Nur würde ich mir nicht die Mühe machen aus einer siffenden Maschine jedesmal die letzten cl Nebelflüssigkeit rauszupumpen
    sondern einfach eine Maschine mit externen Kanister kaufen und die alte irgendwo ganz weit hinten im Lager verstecken ;)

    Hab aber bisher auch noch nie von jemandem gehört dass er das praktiziert ... außer nun von Crane :p
     
  5. -Drummer-

    -Drummer- Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.06.06
    Zuletzt hier:
    4.04.12
    Beiträge:
    94
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    67
    Erstellt: 20.10.07   #5
    Tut sie glücklicherweise nicht :). von dem her denke ich, dass das "Leerpumpen" bei dieser Nebelmaschine auch nicht notwendig ist.

    Habe versuchshalber das restliche Nebelfluid vom letzten Einsatz (gestern Abend) mal mit einem dünnen Plastikschlauch in den Kanister zurück gepumpt (am Schlauch kurz mit dem Mund anziehen), dauert schon seine Zeit, je nachdem wie viel sich halt noch im Tank befindet.


    Danke für die Antworten,

    Gruß,

    Markus
     
  6. Mr.Fender

    Mr.Fender Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.10.07
    Zuletzt hier:
    8.09.16
    Beiträge:
    184
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    197
    Erstellt: 27.12.07   #6
    Wenn die Maschine mal wieder ein halbes Jahr steht dann schon, da mir sonst das ganze Nebelfluid in die Schläuche reinsitzt(is mir schonmal passiert dann gabs nen Klumpen(wie geht das mit Prop.glykol???) warsch wurde der Schlauch angelöst und hat mir erst das Heizelement und dann die Düse verklebt) Schlussendlich gings später mit einem PÄNG und ner riesigen Nebelschwade wieder und danach hab ich die Düse eben mit nem vierel Liter Aceton behandelt dann war auch wieder gut.

    Greez
    Mr.Fender
     
  7. slaytalix

    slaytalix Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    16.01.05
    Zuletzt hier:
    4.04.10
    Beiträge:
    2.819
    Ort:
    Bielefeld
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    1.187
    Erstellt: 27.12.07   #7
    Im PA Forum gab es mal ein Posting, ob Fluid auch gefrieren kann im Winter. Könnte schon sein bei sehr tiefen Temperaturen, da auch wasserhaltig
     
  8. JOGofLIFE

    JOGofLIFE Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.02.06
    Zuletzt hier:
    2.01.11
    Beiträge:
    1.399
    Ort:
    Straubing/Nby
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    1.045
    Erstellt: 27.12.07   #8
    ich setze gelegentlich für meine arbeit einen nebler ein (ablaufrohre nebeln wegen dichtprobe...) und in der anleitung von meinem nebler steht:
    nach gebrauch flüssigkeit aus tank entfernen.

    mit einem kleinen trichter dauert das bei mir unter 1 min. und ich brauche mir keine gedanken über siffenden tank machen...
     
  9. Crane

    Crane Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.09.05
    Zuletzt hier:
    29.11.09
    Beiträge:
    1.165
    Ort:
    [COE] Nottuln
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    340
    Erstellt: 29.12.07   #9
    Ich tus auch net merh :D
     
Die Seite wird geladen...

mapping