Nebelmaschine umbauen auf DMX

  • Ersteller Louis90
  • Erstellt am
L
Louis90
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
12.04.15
Registriert
26.04.10
Beiträge
115
Kekse
243
Hi Leute,

ich würde gerne meine Nebelmaschine(n) auf DMX umbauen, ich habe eine Eurolite N-110.

Ich weiss, dass Thema wurde mit Sicherheit schon oft behandelt, aber ich habe nichts passendes gefunden.

Ich kenne den von DMX4all den Fog Control und auch den Umbau der einen McCrypt-Maschine den man oft im Internet finden kann.

Aber das ist es mir entweder nicht Wert oder zu viel Aufwand.

Ich möchte eigentlich nur, einen DMX ein und Ausgang, eine "Mäuseklavier" für die Adresse und 3 LED's.

LED1 = DMX Signal (gültig oder Fehler)
LED2 = Pumpe ist in Betrieb, also wenn ich per DMX auslöse.
LED3 = Betriebsbereit (Heizelement hat Temperatur erreicht)

Kann mir dafür jemand eine Schaltung vorschlagen?

Gruß

Louis90
 
R
Robert S.
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
20.10.14
Registriert
19.04.10
Beiträge
277
Kekse
697
Generell ist es möglich
Das mit den LED's wird über DMX schwierig, steuern ist aber möglich

Wenn ich das richtig sehe hat deinen Nebelmaschine einen Kaltgeräte anschluss zum Steuern
Da liegen 230V drauf!
Also nichts für anfänger
Wenn du einen anderen Anschluss hast dann kann ich dir weiter helfen, wenn nicht brauchst du eine ausgebildete Elektrofachkraft
 
L
Louis90
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
12.04.15
Registriert
26.04.10
Beiträge
115
Kekse
243
Sie hat einen 230V anschluss, mein Schwiegervater ist auch Elektrikermeister, aber er kennt die Thematik mit dem DMX nicht.
 
jw-lighting
jw-lighting
Helpful & Friendly User
Ex-Moderator
HFU
Zuletzt hier
23.02.19
Registriert
11.08.07
Beiträge
5.328
Kekse
26.777
Ort
Oldenburg
Generell ist es möglich
Das mit den LED's wird über DMX schwierig, steuern ist aber möglich

Was wird da schwierig? Um das DMX-Signal auszuwerten brauchst du eh einen µController, und 4 freie Portpins werden sich wohl auch noch finden. (3x LED, einmal Sensor für LED3)

Wenn ich das richtig sehe hat deinen Nebelmaschine einen Kaltgeräte anschluss zum Steuern
Da liegen 230V drauf!
Also nichts für anfänger
Das ist es durch die Digitaltechnik so oder so nicht. Der nötige Respekt im Umgang mit Netzspannung ist wichtiger, als "kein Anfänger zu sein".

Wenn du einen anderen Anschluss hast dann kann ich dir weiter helfen, wenn nicht brauchst du eine ausgebildete Elektrofachkraft
Die braucht er so oder so. Es gilt, die Pumpe anzusteuern, und die ist in jedem Fall mit 230V betrieben.


Wenn du Ahnung von Elektronik hast oder einen Systemelektroniker oder Mechatroniker (nicht KFZ) kennst, kann man dir weiterhelfen, sonst ist das eine schwere Sache.

LG :)
 
L
Lichtspiel
Helpful & Friendly User
HFU
Zuletzt hier
31.10.19
Registriert
20.09.09
Beiträge
851
Kekse
1.864
Hallo Robert,
ich hab schon einige Beiträge von JW-Lighting gelesen und ich kann daraus folgern das er genau weiß wo von er redet.
Es wäre wohl besser wenn er alles mit seinem Schwiegervater zusammen baut, 230 Volt sind nämlich SEHR gefährlich.
Und JW hat recht, die Pumpen sind mit 230 Volt betrieben.
Grüße

Edit: Ok, hat sich dann ja erledigt.
 
R
Robert S.
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
20.10.14
Registriert
19.04.10
Beiträge
277
Kekse
697
Hallo Robert,
ich hab schon einige Beiträge von JW-Lighting gelesen und ich kann daraus folgern das er genau weiß wo von er redet.
Normaler weise schon
Aber das was er da geschrieben hat ist müll
Es wäre wohl besser wenn er alles mit seinem Schwiegervater zusammen baut, 230 Volt sind nämlich SEHR gefährlich.
Solang es nicht angeschlossen ist kann er es alleine bauen nur bevor man es in betrieb nimmt soll sein schwiegervater es sich anschauen

Das problem bei sowas ist oft immer dann zeit zu finden das beide zusammen kommen können
Da ist es meistens bequemer selbst zu arbeiten und dann überprüfen zu lassen
Und JW hat recht, die Pumpen sind mit 230 Volt betrieben.
Damit schon aber bei nebelmaschinen die keinen Kaltgeräte anschluss zu steuerung haben
Laufen über die steuerung meist nur 5V

Nochmal zum thema
Da HighQ ja nicht mit meinem Ausgearbeiteten anweisungen zu frieden war
Sag deinem Schwiegervater mal folgendes stichwort:
Relaiskarte
evtl per Dimmer/Switchpack ansteuern
Oder gleich eine DMX Relais karte von digital Enlightment

Wenn du noch fragen hast kannst du ja mal HighQ nach meinem Alten Post fragen
Da stand alles drin
 
highQ
highQ
HCA Veranstaltungstechnik
Ex-Moderator
HCA
Zuletzt hier
07.04.21
Registriert
23.05.05
Beiträge
8.833
Kekse
42.214
Ort
nähe Stuttgart
Hallo,

es geht hier um eine Maschine die an der Pumpe direkt mir 230V arbeitet und nicht was "normalerweise" anliegt. Letztendlich arbeitet jede Maschine irgendwann mit 230V. Wer also Tipps zum Umbau einer solchen geben möchte, sollte sich den Text gut überlegen und mit klaren und vollständigen Sätzen antworten.

Robert S. wenn du ein Problem mit moderatorischen Eingriffen hast steht es dir frei dich im Beschwerdesub darüber zu äußern. Hier geht es jetzt bitte mit dem Thema und ohne weitere Angriffe weiter!
 
RE!n!
RE!n!
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
13.10.14
Registriert
30.08.08
Beiträge
78
Kekse
0
Ort
Heidenheim
Hi

Ich will auch mitreden =)

Eine kleine Frage zu dem Thema.

Wie viel würd dann der Operationische Eingriff kosten =) ?

(Geht das einfacher mit der Hazer von Stairville) https://www.thomann.de/de/stairville_sh150.htm

Oder ist das sinnlos mit einem Buget von 40 Euro ?


Tut mir Leid das ich von dem Thema ablenke sorry.

Gruß Re!n!
 
R
Robert S.
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
20.10.14
Registriert
19.04.10
Beiträge
277
Kekse
697
(Geht das einfacher mit der Hazer von Stairville) https://www.thomann.de/de/stairville_sh150.htm
Ja weil der an der steuerung keine 230V hat
sondern nur ein paar Volt (also "Signalspannung" unter 48V)


Oder ist das sinnlos mit einem Buget von 40 Euro ?
Kommt drauf an
Wenn du nur den knopf zum hazen brauchst ist das recht einfach
Mit sowas hier:
http://www.digital-enlightenment.de/relaisboard.htm
du ersetzt einfach den schalter zum Hazen mit einem Relais

Wenn du aber noch zusätzlich die anderen funktionen nutzen willst wird das schon schwieriger

Es kann sein das du die Relais einfach mit Transistoren ersetzten kannst, dafür kann ich aber nicht garantieren, das müsste man beim entwickler nach fragen
Da wäre die einfachere lösung wahrscheinlich schon einen Dimmer auseinander zu nehmen
ABER: Nur wenn du eine Ausbildung dafür hast, wenn nicht soll das jemand machen der das kann

Neben bei:
Ist das nicht eigentlich ein Fazer?
Wieso steht der bei Thomann bei den Hazern?
 
jw-lighting
jw-lighting
Helpful & Friendly User
Ex-Moderator
HFU
Zuletzt hier
23.02.19
Registriert
11.08.07
Beiträge
5.328
Kekse
26.777
Ort
Oldenburg
Normaler weise schon
Aber das was er da geschrieben hat ist müll

Dann erläutere das doch bitte auch, damit man dazu Stellung nehmen kann.
Ich könnte mich über diese abwertende Pauschalaussage jetzt aufregen, aber ich lasse es mit Rücksicht auf den TE und das eigentliche Thema mal.
Ich fände es nett und fair von dir, wenn du etwas sachlicher schreiben könntest.

Damit schon aber bei nebelmaschinen die keinen Kaltgeräte anschluss zu steuerung haben
Laufen über die steuerung meist nur 5V
Klar. Du kannst intern die Steuerung ansteuern und damit die Pumpe ansteuern. Das ist evtl. sogar schlauer, wenn die Nebelmaschine schon Schutzmechanismen vorsieht, z.B. Überhitzungsschutz (bei Übertemepratur wird das Fluid über längere Zeit toxisch, es sollte also dann kein Pumpenbetrieb erfolgen). Du musst aber deine eigene Schaltung, also im wesentlichen den µC für die Auswertung des DMX-Signals und zur Ansteuerung der Anzeige-LED auch irgendwie mit Spannung versorgen. Die schon verbaute Spannungsversorgung ist dazu, speziell wenn dann Relais zu schalten sind oder bei billigen Fabrikaten, aber nicht belastbar genug. Es empfiehlt sich also, seine eigene PSU zu verwenden, womit man auch wieder an 230V arbeiten muss.
Ausserdem gilt: Er arbeitet an einem mit 230V betriebenem Gerät, kann also mit 230V in Berührung kommen, auch wenn seine eigene Schaltung nicht mit 230V in Berührung kommt.

Sag deinem Schwiegervater mal folgendes stichwort:
Relaiskarte
evtl per Dimmer/Switchpack ansteuern
Oder gleich eine DMX Relais karte von digital Enlightment
Wir verfolgen anscheinend 2 völlig verschiedene Ansätze auf unterschiedlichem Niveau. Um so mehr wundert es mich, dass du meine Ausführungen als Müll abtust.

Wenn du noch fragen hast kannst du ja mal HighQ nach meinem Alten Post fragen
Da stand alles drin
Meinst du mich? Ich möchte die Entscheidung der Moderation eigentlich akzeptieren.
Wenn du mit den Entscheidungen nicht zufrieden bist, ist das auch noch lange kein Grund, andere User als unqualifiziert abzutun.

RE!n! schrieb:
Wie viel würd dann der Operationische Eingriff kosten =) ?
[...]
Oder ist das sinnlos mit einem Buget von 40 Euro ?

Das kommt stark auf den Ansatz an. Wenn du das nötige Know-How hast, eine Schaltung selbst zu löten und zumindest Teile selbst zu entwerfen und einen Microcontroller zu flashen, kommst du mit Bauteilkosten weg, die vermutlich - je nach Ausstattung, nicht über 25€ liegen.
Wenn du den Ansatz von Robert S. verfolgst/verfolgen musst, musst du dir deine Komponenten wie ein Baukastensystem zusammenkratzen. Das kannst du mit fertigen Karten von DMX4all oder Relais und Switchpack machen. Dann wird es allerdings sehr teuer, weil du ja quasi einzelne Geräte kaufst und sie, salop gesagt, zweckentfremdest. das ist eigentlich auch der gängige Weg, weil meist das Know-How fehlt für eine AllInclusive-Selbstbau-Lösung.

Wenn du mit Elektronik klar kommst, aber bei der DMX-Auswertung strauchelst, kann ich dich beruhigen. Dazu gibt es 'günstigere' ICs von DMX4all oder aber die Lösung von henbne, die dir schon die Software mitliefert, du brauchst dann nur noch die äussere Beschaltung.
http://www.hoelscher-hi.de/hendrik/light/demux.htm

Wenn ich mir mal Gedanken über die nötige Hardware machen soll, sodass du dich nur noch ums löten kümmern musst, gerne.

LG :)
 

Ähnliche Themen

Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben