Neue Gitarre: Jackson DKMGT oder Schecter C-1 Hellraiser?

  • Ersteller metalguitarist
  • Erstellt am
metalguitarist
metalguitarist
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
05.03.16
Registriert
26.01.10
Beiträge
22
Kekse
0
Hi!

Ich will mir eine neue Gitarre kaufen und habe nach langer suche die
Jackson DKMGT (https://www.thomann.de/at/jackson_dkmgt_b…dinky_wcase.htm)
und die
Schecter C-1 Hellraiser (https://www.thomann.de/at/schecter_diamon…lraiser_blk.htm) als mögliche Nachfolger meiner Ibanez gefunden.
Mein Problem besteht darin, dass ich beide Gitarren in keinem Musikgeschäft in der Nähe antesten kann, da sie diese nicht vorrätig haben, also kann ich nur Testberichten vertrauen. Zudem kann ich mich für keine von beiden entscheiden, da sie mir vom Aussehen und der Ausstattung beide sehr gefallen.

Ich hoffe ihr könnt mir bei dieser Entscheidung helfen.
Danke schon im Voraus. Würd mich über jede Antwort freuen! :great:
 
Eigenschaft
 
GordonF
GordonF
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
22.11.22
Registriert
24.10.09
Beiträge
834
Kekse
4.058
Dann sag doch wal, kurz, was dir wichtig ist und worauf du Wert legst (Eigenschaften).
 
nünü  1
nünü 1
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
16.01.14
Registriert
24.01.10
Beiträge
190
Kekse
550
Herzlich Willkommen!

Leider haben Sie uns über einen alten oder fehlerhaften Link erreicht, denn die angewählte Seite wurde nicht gefunden.

das kommt bei mir wenn ich die links aufrufe.
würd dir gern helfen. kann dir nur sagen:
hab mir auch letztens eine jackson bestellt und die vorher noch nicht getestet und die gitarre ist wie für mich gemacht^^ sry :p
 
RobbinCrosby
RobbinCrosby
Gesperrter Benutzer
Zuletzt hier
06.12.10
Registriert
24.03.07
Beiträge
2.838
Kekse
5.685
Ort
Mönchengladbach
Würde auch ganz klar die Jackson vorziehen; soundlich ist es wahrscheinlich Geschmackssache, aber ich persönlich finde die Jackson um einiges hochwertiger, als die Schecter. :great:
 
okami
okami
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
06.07.18
Registriert
16.03.06
Beiträge
322
Kekse
1.790
Qualitativ dürften wohl beide auf einem recht hohen Niveau sein.
Aber vom Spielgefühl her sind das zwei unterschiedliche Welten, besonders was den Hals angeht.

In dem Preisbereich würde ich mir schon mal die Mühe machen und etwas weiter fahren um die Gitarren anzutesten. Notfalls bestellst du beide und schickst eine wieder zurück.
 
Ollo91
Ollo91
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
27.11.17
Registriert
27.01.09
Beiträge
56
Kekse
56
Jau also der Hals der Jackson ist schön dünn.
Das nenn ich doch mal nen guten Nachfolger für deine Ibanez ^^

Soweit ICH weiß ist der Hellraiser-Hals lackiert und der von der Jackson nicht <3
Und der Hals der Hellraiser ist auch noch dick und klobig dazu :bad:

Ich würd auch aufjeden fall die Jackson holen!
Und das tu ich auch im Mai :D (ne baritone dinky)
Die Gitarren haben geiles Spielgefühl und man kann ordentlich übers Fingerboard flitzen.
 
Blue Gator
Blue Gator
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
22.06.10
Registriert
02.07.07
Beiträge
1.457
Kekse
5.373
Wenn Du im Prinzip sowas ähnliches wie Deine Ibanez, nur in höherer Qualität, haben willst, ganz klar die Jackson. Ist vom Spielgefühl her einer Ibanez aus der RG-Serie sehr ähnlich.

Die C-1 (hatte auch lange Zeit mit der geliebäugelt und sie auch ausführlich getestet) ist trotz der Powerstrat-Form eine "gefühlte Les Paul". So klingt sie auch. Ist halt ein fettes Mahagoni-Brett...
Der Hals der C-1 ist in der Tat dicker als der der Jackson und lackiert. Als "klobig" empfinde ich den aber überhaupt nicht. Auch der Lack stört nach meinem Empfinden nicht. Aber ich mag ohnehin etwas dickere Hälse - würde mich auf einem Wizard-Hals von Ibanez niemals wohlfühlen.

Beides sin auf jeden Fall gute Gitarren - kommt halt drauf an, was Du möchtest. Im Zweifelsfall bestellst Du Dir eben die, die Du am wahrscheinlichsten haben willst und testest zuhause. Bei Nichtgefallen geht sie eben zurück...
 
datr1xa
datr1xa
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
14.04.15
Registriert
14.07.09
Beiträge
408
Kekse
2.027
Ort
D:\NRW\DT\LIP
Und der Hals der Hellraiser ist auch noch dick und klobig dazu :bad:

Also ich habe eine Ibanez RG mit dem Wizard II Hals und eine Schecter hier liegen, ich spiele beide gerne und kann wirklich nicht behaupten, dass man mit einem dünnerem Hals besser spielen kann. Jedem das seine. Ich hatte die Jackson schon mal in der Hand, ich finde mit jeder wirst du glücklich werden. Leider mag ich den abgebrochenen Ast an der Jackson nicht, da find ich die Schecter im Ganzen schöner. Das ist aber auch wieder Geschmackssache. Wie schon bereits erwähnt, kommst du wohl an dass an testen nicht rum. Schnapp dir nen Kumpel und fahr zu einer freien Zeit (Wochenende) mal in einen größeren Laden.

MfG
 
Niggo2
Niggo2
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
25.11.18
Registriert
17.10.08
Beiträge
161
Kekse
229
Ort
Rheinland
Die Schecter klingt auch völlig anders als die Jackson. Zwischen Erle-Ahorn und Mahagoni-Mahagoni liegen Welten. Wobei ich sagen muss, dass die Schecter durch die Möglichkeit die Pickups zu splitten clean wirklich viel schöner klingt (falls man es braucht). Falls es dich auch noch interessiert: Der Halsübergang der Jackson ist ein fetter Klotz, da der Hals verschraubt statt verleimt ist, und nicht jedermanns Sache. Der Halsübergang der Schecter ist ein Ultra-Access - das bedeutet, dass der Hals verleimt ist und der Übergang extra an die Hand quasi angepasst ist. Also geht der übergang ganz sanft abgeschrägt, was beim solieren wirklich überaus angenehm ist.
 
RobbinCrosby
RobbinCrosby
Gesperrter Benutzer
Zuletzt hier
06.12.10
Registriert
24.03.07
Beiträge
2.838
Kekse
5.685
Ort
Mönchengladbach
@Ollo91:

Welche Bariton Dinky meinst du? :confused: Stah grad auf dem Schlauch... ;)
 
Malodesi
Malodesi
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
23.01.17
Registriert
17.01.08
Beiträge
146
Kekse
463
Also ich kann auch nur sagen, kauf nie eine Gitarre, die du noch nicht gespielt hast, auch wenn du das gleiche Modell schonmal in der Hand hattest (grade Versandt ist da ganz kritisch). Grundsätzlich gilt, dass jedes einzelne Instrument einzigartig ist(ob jetzt im positiven oder negativen Sinne^^).

Tendenziell würde ich aber auch eher zu der Jackson raten, ich finde, dass die Schecter Hälse unabhängig von Dicke und Breite etc. relativ unangenehm in der Hand liegen.

Wenn du ne Gitarre suchst, die vom Hals her ähnlich der Ibanez, bzw. der Jackson ist, aber nen Mahagoni-Korpus hat(ich bin Mahagoni-Fetischist^^), check die mal ab:

ESP_LTD_MH400_STBLK

Die ist zwar nicht ganz schwarz, aber wenn man die in der Hand hat, sieht die schon nicht mehr so auffällig aus. So eine hab ich auch schon gespielt, und die hat mir sehr zugesagt. Generell sind die ESPs und LTDs ziemlich einheitlich gebaut und die haben sehr hohe anforderungen an unbeschädigte Waren, bei deren B-Modellen findet man häufig den Fehler nichteinmal als Experte!

Aber trotzdem gilt:
Bloß nicht blind kaufen! Auch wenn die Gitarre dir relativ gut gefällt, hattest du nicht den Vergleich, da kann die Suche nach "deinem Sound" ganz schön unbefriedigend werden!!!

naja, so viel von mir,

lg, Marv! ;)
 
Frostbalken
Frostbalken
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
30.06.13
Registriert
20.04.06
Beiträge
2.265
Kekse
10.171
Ort
Greifswald
Soweit ICH weiß ist der Hellraiser-Hals lackiert und der von der Jackson nicht <3
Und der Hals der Hellraiser ist auch noch dick und klobig dazu :bad:

Ich würd auch aufjeden fall die Jackson holen!
Und das tu ich auch im Mai :D (ne baritone dinky)
Die Gitarren haben geiles Spielgefühl und man kann ordentlich übers Fingerboard flitzen.

"Soweit Ich weiß" impliziert, dass du die Schecter noch nicht in der Hand hattest. Als Schecter-Spieler kann ich dazu sagen :bad:

Sicher, die Hälse von Schecter sind dicker als die von Jackson (die ich genauso gerne spiele), aber bei weitem nicht klobig. Darauf kann man genauso flitzen und sie spielen sich pauschal gesagt auch nicht unangenehm, das entscheidet lediglich der persönliche Geschmack. Genauso ob der Hals lackiert ist oder nicht.

Beide Gitarren sind prima (Qualität, Klang und Verarbeitung), aber sehr unterschiedlich, sowohl vom Handling her als auch vom Klang. Da hilft eben nur selbst Antesten. Aber die Jackson wird einer Ibanez RG schon deutlich ähnlicher sein, als die Hellraiser.
 

Ähnliche Themen


Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben