Neue Röhren für AC30 = brillianterer Sound ?

von iefes, 22.02.08.

  1. iefes

    iefes Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.10.06
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    974
    Ort:
    Mainz
    Zustimmungen:
    126
    Kekse:
    1.082
    Erstellt: 22.02.08   #1
    Seid gegrüßt :)

    Ich hab mir vor ca. einer Woche einen gebrauchten Vox AC30 CC2 gegönnt. Ist wirklich ein sehr schniekes Gerät :) Habe ihn aber auch vor etwa einem Monat in Frankfurt bei Musik-Schmidt getestet. Und da liegt mein Problem bzw. meine Frage:

    Als ich ihn in Frankfurt getestet hab, hat er mir vorallem im Clean-Kanal super gefallen. Bei dem Modell was ich jetzt hier habe gefällt er mir auch, aber bei dem damals bei Musik-Schmidt war es einfach noch besser und brillianter im Sound, was mich im Endeffekt auch dazu gebracht hat einen gebrauchten AC30 zu kaufen.
    Was meint ihr wodran das liegen könnte, dass ich den Sound des im Musik-Schmidt getesteten schöner in Erinnerung habe, als mir jetzt mein eigener Amp zu hören gibt ???
    Meiner ist jetzt eineinhalb Jahre alt und die Röhren sind immer noch die selben wie als der Vorbesitzer ihn gekauft hat.

    Meint ihr durch einen Röhrenwechsel ( nur Vorstufe ? Vor- und Endstufe ? ) würde sich der Sound in die gewünschte Richtung ( brillianter ; knalliger ) verbiegen lassen ?

    Oder habt ihr evtl. andere Vorschläge um das zu erreichen ?

    ich danke euch schonmal für eure Hilfe :) Ich denke es werden sich hier ein paar Spezialisten finden... ;)

    liebe grüße meinerseits :)
     
  2. X?X

    X?X Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.01.05
    Zuletzt hier:
    29.05.10
    Beiträge:
    1.368
    Zustimmungen:
    12
    Kekse:
    4.227
    Erstellt: 22.02.08   #2
    Die Klangfärbung und die Knalligkeit kannst du auf jeden Fall mit neuen Röhren beeinflussen - mit alten genauso, liegt einfach nur dran, welche eingebaut sind. Abnutzung kommt natürlich hinzu, aber - egal, ob alte oder neue Röhren, jede Röhre klingt anders von smooth über knallig (höhenreich), low gain, high gain - whatever...da wirst du selbst durchprobieren müssen, was dir bei deinem Amp am besten passt.
     
  3. iefes

    iefes Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.10.06
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    974
    Ort:
    Mainz
    Zustimmungen:
    126
    Kekse:
    1.082
    Erstellt: 22.02.08   #3
    also meinst du der unterschied zwischen meinem und dem amp den ich getestet hab ist zu hören, weil die röhren unterschiedlich alt und benutzt sind ?
    dann werd ich mich mal bei tube-town umschauen. der kollege aus einem anderen threat der einen alten ampeg amp kaufen will brauch eh neue röhren, dann kann ich da mitbestellen :)
    habt ihr da empfehlungen ? oder eher durchprobieren, wie du schon gesagt hast ?
     
  4. X?X

    X?X Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.01.05
    Zuletzt hier:
    29.05.10
    Beiträge:
    1.368
    Zustimmungen:
    12
    Kekse:
    4.227
    Erstellt: 22.02.08   #4
    nicht nur, weil sie benutzt sind, sondern evtl. auch, weil andere eingebaut sind. Meinen Laney VC30, der ja quasi eine Kopie eines Vox ist finde ich schon sehr knallig. Dort hatte ich sämtliche Röhren durch welche von JJ ausgetauscht - eine V1 (glaube High Gain, bin mir aber nicht mehr sicher - ist schon eine Weile her), die anderen in der Vorstufe waren "normale" und halt JJ Endstufenröhren (Red Label - soweit ich es noch weiß).

    Beim Laney ist das perfekt - zumindest für meine Klangvorstellungen. Bei meinem (jetzt schon wieder Ex-Pro Junior von Fender) fand ich eine komplette Bestückung mit JJs nicht so toll, eine V1 hatte ich hier vergessen - da die Röhren aber sehr dicht am Speaker waren, hat es ziemlich gerauscht, der Klang ist auch lebloser geworden. Selbst mit gemischtem Setup in der Vorstufe haben die JJs in der Endstufe in diesem Amp nicht so gut reingepasst...da soundtechnisch somit nicht jede Röhre für jeden Amp gut sein muss und auch Geschmäcker unterschiedlich sind, kann nur durchprobieren helfen - Glück für den, dem ein Sound evtl. schon beim ersten Röhrenkauf super zusagt...

    ...Glück für mich, dass das beim Laney geklappt hat ;)

    P.S.: es kann natürlich auch noch einen Unterschied geben, da der Lautsprecher im gebrauchten schon weiter eingespielt ist + Bauteiltoleranzen, aber die sind denke ich eher vernachlässigbar...zumindest für Normalsterbliche
     
  5. OneStone

    OneStone HCA Röhrenamps HCA

    Im Board seit:
    02.01.06
    Zuletzt hier:
    30.11.16
    Beiträge:
    5.671
    Ort:
    Nähe München
    Zustimmungen:
    491
    Kekse:
    35.405
    Erstellt: 22.02.08   #5
    Ich behaupte mal, dass das nicht wirklich an der Nähe des Chassis lag ^^

    @Thread: Die Tatsache, dass der Amp nach nichts mehr klingt, deutet darauf hin, dass die Röhren runter sind. Ist ein Problem des AC30 und in Fachkreisen bekannt...
     
  6. X?X

    X?X Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.01.05
    Zuletzt hier:
    29.05.10
    Beiträge:
    1.368
    Zustimmungen:
    12
    Kekse:
    4.227
    Erstellt: 22.02.08   #6
    :o du bist der Fachmann, da hast du garantiert mehr Ahnung. Ich meinte nur, dass es keine mikrophoniearme Röhre im V1 war - daher wohl mehr Rauschen, aber ich lasse mich gerne belehren - wozu hat man denn das Musiker-Board :)
     
  7. iefes

    iefes Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.10.06
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    974
    Ort:
    Mainz
    Zustimmungen:
    126
    Kekse:
    1.082
    Erstellt: 22.02.08   #7
    alles klar, dann werd ichw ohl mal neue röhren da rein tun ;) werd mich mal bei tube-town erkundigen was so in frage käme. Bin aber natürlich für Rat von eurer Seite gerne offen :)
     
Die Seite wird geladen...

mapping