Neue Saiten für alte Konzertgitarre

von Aqua, 22.07.04.

  1. Aqua

    Aqua Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    22.08.03
    Zuletzt hier:
    28.07.06
    Beiträge:
    3.333
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    861
    Erstellt: 22.07.04   #1
    Servus Musiker,

    ich komm gleich auf den Punkt:
    Ein Kumpel von mir hat von seiner Mutter eine schöne Konzertgitarre (die drei tiefen Saiten aus Metall, die drei hohen aus Nylon, das ist doch eine Konzertgitarre??), aus DDR Zeiten noch, geschenkt bekommen, und zwar aus DEN Musikinstrumentenbau Ort Marktneukirchen (jup, da hat auch Warwick seinen Firmensitz).
    Die Gitarre an sich ist noch ein einen sehr guten Zustand, keine offentsichlichen Mängel wie Baufehler oder Abnutzungserscheinungen.
    Sie ist halt nur etwas angestaubt und die Saiten müssten auch schon nen Tick älter sein.

    Daher meine Frage:

    Welche Saitensätze würdet ihr für eine Konzertgitarre empfehlen?

    Ich würde einen Allround-Klang vorschlagen, nichts besonderes, aber es sollte schon qualitativ hochwertig sein.
    Mein Kumpel selbst ist noch Anfänger oder hat besser gesagt vor vier Jahren Gitarrenunterricht gehabt, hat sich aber danach nicht mehr mit beschäftigt.

    Er hat nächste Woche Geburstag und ich hab ihn versprochen neue Saiten für das schöne Ding zu holen und die Saiten gleich zu wechseln.
    Desweitern werd ich noch aus Freundschaft das Ding reinigen.
    Gibt es bei Konzertgitarren beim Saitenwechsel irgendwas zu beachten?
    Ich selbst spiel seit 4 Jahren Bass, hab also schon Erfahrungen im Umgang mit Saiten. :)

    Reinigen mit trockenden Lappen und Bürste oder geht auch schon ein etwas feuchterer Umgang?


    Sicherlich gab es eventuell schon einige Beiträge zu diesen Themen, aber beißt bitte nicht in die Tastaturen.
    Jede konstruktive Antwort wäre total hilfreich!

    Lieben Gruß,
    Aqua
     
  2. mdc

    mdc Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.02.04
    Zuletzt hier:
    27.02.13
    Beiträge:
    302
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    192
    Erstellt: 22.07.04   #2
    Also soviel gibs da nich zu beachten wenn du weisst wie das aufziehen geht (klassisch)

    Würde dir die Hannabach Saiten empfehlen...nich grade billig aber sind das beste was ich je gespielt hab..Gibt ne menge Hörproben von mir...also hör einfach mal auf den Klang obs dir zusagt...


    Hier z.b.

    :great:
     
  3. Aqua

    Aqua Threadersteller Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    22.08.03
    Zuletzt hier:
    28.07.06
    Beiträge:
    3.333
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    861
    Erstellt: 22.07.04   #3
    Genauer Saitentyp? Bei Thomann gibt es sieben verschiedene Konzertgitarrensaitensätze.
    Dabei steht immer etwas von Nylonsaiten, sind dann alle Saiten aus Nylon, oder nur die drei Hohen?

    Tut mir Leid, aber ich habe echt null Plan von Akustikgitarren.
     
  4. Havoc

    Havoc Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.12.03
    Zuletzt hier:
    13.03.09
    Beiträge:
    217
    Ort:
    Köln
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    50
    Erstellt: 23.07.04   #4
    Alle Saiten sind aus Nylon, nur die Basssaiten mit Draht umwickelt.
    Ich hab D'Addario "Pro Arte Classical Guitar EJ45"-Saiten und kann eigentlich nicht klagen.
     
  5. Aqua

    Aqua Threadersteller Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    22.08.03
    Zuletzt hier:
    28.07.06
    Beiträge:
    3.333
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    861
    Erstellt: 23.07.04   #5
    Und normale Western-Gitarrensaiten aus Stahl wären demzufolge zu stark, als das der Hals das aushalten könnte?!
     
  6. Thorn

    Thorn Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.04.04
    Zuletzt hier:
    12.06.16
    Beiträge:
    1.141
    Ort:
    Meppen
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    104
    Erstellt: 23.07.04   #6
    Ich benutze Martinez. Die sind verdammt geil. Stärken oder ähnliches gibt es bei Nylonsaiten nicht (falls du es nich wusstest ;) )

    Mit den Saiten bist du bestens bedient und hast nen ordentlichen Klang!
     
  7. Thorn

    Thorn Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.04.04
    Zuletzt hier:
    12.06.16
    Beiträge:
    1.141
    Ort:
    Meppen
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    104
    Erstellt: 23.07.04   #7
    Jupp ist auf jeden Fall nicht gut für den Hals...


    Er muss nicht unbedingt durchbrechen, aber ich denke er würde sich relativ schnell krümmen.
     
  8. Ramuh

    Ramuh Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.07.04
    Zuletzt hier:
    18.03.08
    Beiträge:
    103
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 23.07.04   #8
    die 3 hohen saiten sind massiver kunststoffdraht und 3 tiefen saiten sind so ne art glasfaser mit irgendwas umsponnen.

    Die Tatsache das es bei Nylonsaiten keine genauen Durchmesserangaben angeben kann liegt daran das nylondrähte einfach nicht durchgängig mit ein und der selben stärke gefertigt werden kann (im gegensatz zu stahlsaiten wo das ohne probleme möglich ist)
     
  9. Havoc

    Havoc Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.12.03
    Zuletzt hier:
    13.03.09
    Beiträge:
    217
    Ort:
    Köln
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    50
    Erstellt: 23.07.04   #9
    Wozu gibt es denn oder was sind dann low, medium und high Tension? Ich kauf mir immer medium Tension-Saiten..
     
  10. sniper

    sniper Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    23.05.04
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    1.141
    Ort:
    Leipzig
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    1.660
    Erstellt: 24.07.04   #10
    Feucht: Never ever!!! Wenn die lange rumstand kann der Lack Haarrisse haben, die siehst Du gar nicht. Wenn Du dann mit nem feuchten Lappen rangehst wird die Decke wellig (selbst erlebt). Versuchs lieber mit so nem trockenen Mikrofasertuch, das ist ideal. Und wenn feucht, dann nur anhauchen.
     
  11. Aqua

    Aqua Threadersteller Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    22.08.03
    Zuletzt hier:
    28.07.06
    Beiträge:
    3.333
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    861
    Erstellt: 28.07.04   #11
    Danke für eure Antworten, ich habe meinen Kumpel die D'Addario "Pro Arte Classical Guitar EJ45"-Saiten geholt. Wird schon klingen! :)
     
  12. Schrax

    Schrax Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.01.05
    Zuletzt hier:
    23.11.16
    Beiträge:
    422
    Ort:
    Klosterneuburg
    Zustimmungen:
    11
    Kekse:
    1.016
    Erstellt: 30.07.07   #12
    ich missbrauche jetzt einfach diesen alten Thread-
    ich muss einen möglichst allgemein gültigen Rat geben- welche Saitenstärke (Konzertgitarre) ist für Anfänger geeignet?
    Ich hab 026-042 geschrieben- unterschreibt ihr das, oder stimmt das eurer Meinung nach nicht?
     
  13. schraddelmann

    schraddelmann Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.09.06
    Zuletzt hier:
    14.04.08
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 30.07.07   #13
    Bei Nylonsaiten geht man, im Gegensatz zu Stahlsaiten, weniger nach der Saitenstärke, sonder eher nach der Saitenspannung. Man unterscheided Grundlegend 3 verschiedene: low, normal und high Tension. Oder auf Deutsch: geringe-, mittlere oder hohe Saitenspannung.
    Hier gibt es jetzt natürlich 1000 und eine Ausnahme und unterschiedliche Benennungen.
    Üblicherweise kommen die meisten mit der "Normal", bzw. mittleren Saitenspannung gut zurecht.

    Gruß
    Schraddelmann
     
Die Seite wird geladen...

mapping