Neue Saiten für die Geige

von Silvieann, 22.05.20.

Tags:
  1. Silvieann

    Silvieann Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.07.15
    Zuletzt hier:
    6.07.20
    Beiträge:
    1.886
    Zustimmungen:
    530
    Kekse:
    5.653
    Erstellt: 22.05.20   #1
    Hallo zusammen,

    ich glaube, ich brauche mal wieder einen neuen Satz Saiten.
    Das ist ja normales Verbrauchsmaterial, mit der Zeit werden die Saiten auch nicht mehr stimmig, und ich glaube, das ist inzwischen bei mir der Fall. Da ich ja lange nicht gespielt habe, habe ich auch die Saiten lange nicht gewechselt, vielleicht bis auf ein bis zwei Saiten, die ich auswechseln mußte, weil sie gerissen waren.
    Nun hatte ich früher immer Pirastro Eudoxa, bis auf die E-Saite, da brauche ich eine umsponnene Stahlsaite, ich erinnere mich auch nicht mehr, was ich da hatte.
    Gibt es da was günstigeres in vergleichbarer Qualität?
    Und welche E-Saiten gibt es mit Umspannung?

    Vielen Dank!
    Silvieann
     
  2. Daniela Violine

    Daniela Violine Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.01.09
    Zuletzt hier:
    8.07.20
    Beiträge:
    104
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    77
    Kekse:
    1.921
    Erstellt: 22.05.20   #2
    Hallo Silvieann,

    es gibt etwas günstigeres. Die Eudoxa sind umsponnene Darmsaiten. Es gibt inzwischen viele umsponnene Kunststoffsaiten von sehr guter Klangqualität. Sehr günstig und von der Qualität her nicht schlecht sind Thomastik Dominant. Ich selber spiele im Moment die Vision Titanium Solo von Thomastik. Von Profis sehr gerne gespielt werden auch Pirastro Evah Pirazzi oder Evah Pirazzi Gold (nicht sehr günstig)

    Von Berufsmusikern werden kaum noch umsponnen Darmsaiten gespielt. Die halten einfach die Stimmung über einen längeren Zeitraum nicht so gut. Die modernen Kunststoffsaiten sind den Darmsaiten inzwischen in der Klangqualität durchaus ebenbürtig. Meist ist das Ansprechverhalten sogar besser. Wirklich sehr gute Darmsaiten sind die Eudoxa Passione. Die halten die Stimmung ausreichend gut. Außerdem haben sie eine ziemlich lange Lebensdauer. Dafür sind sie aber auch entsprechend teuer.

    Einen Rat, welche Saite für Dich am besten ist, kann ich Dir nicht geben. Ich spiele drei Geigen und auf jeder habe ich andere Saiten, weil eben jede Geige anders klingt und auf die Saiten anders reagiert. Unter Umständen, wenn man Glück hat, ist die günstigste Saite die beste für das Instrument. Da muss man einfach herumprobieren.

    Ich spiele z.B. als E-Saite die Lenzner Optima Goldbrokat. Das ist die billigste Saite, die es überhaupt zu kaufen gibt. Die ist prima in der Ansprache und gibt auch in hohen Lagen noch viel her. Die Pirastro No 1 ist eine E-Saite mit Stahlkern, Aluminium umsponnen. Wirklich eine sehr gute Saite, aber halt auch entsprechend teuer.

    Außer Eudoxa und Thomastik gibt natürlich noch eine ganze Reihe anderer guter Hersteller. Z.B.: Larsen, Kaplan, Corelli usw.

    Du wirst im Internet bestimmt fündig.

    Wenn Du für die E-Saite einen Feinstimmer mit zwei Klauen hast, musst Du die Saite mit Kugel bestellen; bei einer Klaue, die mit Schlinge. Manche E-Saiten werden immer mit Kugel geliefert, die sind dann so gebaut, dass man die Kugel herauspopeln kann.

    PS ich wechsle die Saiten alle drei bis vier Monate. Die E-Saite etwa nach vier Wochen. Spiele allerdings auch etwa sechs Stunden täglich. :-)

    Liebe Grüße von Daniela
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  3. Silvieann

    Silvieann Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.07.15
    Zuletzt hier:
    6.07.20
    Beiträge:
    1.886
    Zustimmungen:
    530
    Kekse:
    5.653
    Erstellt: 26.05.20   #3
    Danke, Daniela, für die Tipps.

    Nach einiger Internetsuche hab ich mir jetzt doch wieder Eudoxa bestellt, hab da ein Set mit umsponnener E-Saite gefunden. Mit nicht umsponnenen Stahl-E-Saiten kam ich zumindest früher nicht klar, und bei den vielen anderen Sets, die ich mir angeschaut habe, waren meist blanke Stahl-E-Saiten dabei.
    Nun, ich hoffe, die Saiten halten dann erstmal.
     
  4. Daniela Violine

    Daniela Violine Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.01.09
    Zuletzt hier:
    8.07.20
    Beiträge:
    104
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    77
    Kekse:
    1.921
    Erstellt: 26.05.20   #4
    @Silvieann

    die Eudoxa sind auf jeden Fall eine sehr gute Wahl. Wenn Du zehn Berufsmusiker nach guten Saiten fragst, bekommst Du zehn verschiedene Antworten und lange Vorträge über die verschiedenen Kombinationsmöglichkeiten.:rolleyes: “never change a running system“
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
Die Seite wird geladen...

mapping