Neuer Amp / Topteil, aber k.A welcher?!

von maddze, 28.07.08.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. maddze

    maddze Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.07.04
    Zuletzt hier:
    16.11.15
    Beiträge:
    288
    Ort:
    Rheine
    Zustimmungen:
    15
    Kekse:
    189
    Erstellt: 28.07.08   #1
    Hallo Leute,

    da mein Top den Geist aufgegeben hat (Acoustic G100T, sehr geniales Vintage Topteil) und die Reperatur zu teuer werden würde, suche ich nun ein neues Top. Musikalisch geht es in den Rock / Metalbereichmit allen Facetten, sollte also ein variabler Amp sein. Preislich darf es so bis 900-1000 Euro gehen.

    Angeschaut (aufgrund von Testberichten und Anspielproben) habe ich mir schon folgende Tops:

    Ibanez Thermion
    Peavey Valveking VK100
    Peavey Windsor Head
    ENGL E325 Thunder
    ENGL E625 Fireball
    Marshall AVT150HX
    Krank Chadwick
    Krank Rev. SST
    Line 6 Spider HD100
    Crate V30H

    Allerdings wüsste ich nicht welches ich wirklich nehmen sollte, bisher schwanke ich zwischen dem Krank Chadwick und dem ENGL Thunder, aber vielleicht habt ihr noch ein paar Ideen oder könnt mir Tipps geben mit welchem ihr z.b. positive oder negative Erfahrungen gemacht habt!
     
  2. raphrav

    raphrav Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.04.08
    Zuletzt hier:
    7.02.13
    Beiträge:
    1.399
    Ort:
    Karlsruhe
    Zustimmungen:
    15
    Kekse:
    3.442
    Erstellt: 28.07.08   #2
    mhm - zum windsor: einkanaler, ausgelegt auf crunch und somit weder im clean- noch im (geboosteten) higain-bereich wirklich gut - variabel oder vielseitig ist was anderes...
    der valveking hat zwar diese variabilität, aber dafür soll er recht dürftig klingen und deutlich an wärme vermissen lassen. da es aber leute gibt, die ihn mögen, antesten, das aber ausgiebig.
    der marshall avt (ich besitze den 50er als combo) ist zwar ein ausgezeichneter rockamp mit guter (rock-)zerre und einem wunderbaren, etwas rotzigen clean, aber auch bei dem ist bei higain sehr schnell schluss mit lustig - da geht das gematsche los.
    die engls haben einen sehr guten ruf, doch auch bei denen bin ich persönlich eher vorsichtig: subjektiv gesehen klingen die klasse (wir haben nen thunder als combo im proberaum), doch ich finde ihn, wohl wegen dem V30-speaker drinne, irgendwie nur kratzig und unausgewogen - auch wenn die bandkollegen ihn traumhaft finden. aber der speaker juckt dich beim topkauf ja nicht...
    außerdem fielen laut dem musiklehrer, der den proberaum verwaltet (gehört der musikschule, musikschüler haben nach anmeldung zugang dazu) bei dem engl immer wieder defekte auf - gut, das teil ist quasi im dauereinsatz, kenn jede kneipe des ortes auswendig und wird nicht gerade mit samthandschuhen angefasst, aber trotzdem (vllt könnte aber auch nur das exemplar einen schaden haben, keine ahnung.)
    und den rest kenn ich nicht, sorry...
    aber warum gehst du nicht einfach in nen musikladen, testest alles in deinem preisbereich an und entscheidest dann? antesten, antesten, antesten!!!
     
  3. Mawel

    Mawel Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.01.05
    Zuletzt hier:
    2.08.13
    Beiträge:
    2.283
    Ort:
    Hannover
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    2.738
    Erstellt: 28.07.08   #3
    ich würde noch unbdeingt den spidervalve auf die liste setzen und eventuell den peavey 6505
     
  4. LennyNero

    LennyNero HCA Gitarre: Racks & MIDI Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    02.12.03
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    17.525
    Ort:
    Wetzlar
    Zustimmungen:
    288
    Kekse:
    35.627
    Erstellt: 28.07.08   #4
Die Seite wird geladen...

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
mapping