neues Kleinmembranpärchen

von Aloha, 02.11.07.

  1. Aloha

    Aloha Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.11.06
    Zuletzt hier:
    10.09.12
    Beiträge:
    67
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    35
    Erstellt: 02.11.07   #1
    Hallo alle zusammen!!!

    Ich spiele momentan mit dem gedanken mir ein weiteres Pärchen Kleinmambran Kondensatoren zuzulegen. Sie sollten einerseits eine klangliche alternative zu meinem recht hellen AKG C451 Stereopärchen bilden und über wechselbare Kapseln mit zumindest Nieren und Kugelcharakteristik verfügen. Die Mikros würden hauptsächlich für Studio und selten für Location Recording verwendet werden.

    Eingefallen wären mir da:

    Sontronics STC-1
    http://www.musik-service.de/sontronics-stc-1s-stereoset-prx395754651de.aspx

    Rode Nt-55
    http://www.musik-service.de/rode-nt-55-prx395757275de.aspx

    Oktava Mk012
    http://www.oktava-shop.com/view_prod.php?id=113

    Preislich wäre auch noch etwas mehr drinnen..so bis maximal 1000 Euro. Will aber eher um die 500 bleiben da ich auch nach einem neuen Channel Strip ausschau halte. Vielleicht fällt dem einen oder anderen ja noch ein Set ein oder kann Erfahrungen mit den Mikros und vorallem auch den Kugelkapseln beisteuern.

    Akg C391 (Bzw. C300B + Kpseln) habe ich schon mal ausgeschlossen. Hab da schon seit jahren eins herumliegen, dass mir für den Preis nicht sonderbar gut gefällt und jetzt wohl weg kommt.

    Besonders würden mich noch die MBHO Haun Mikrofone interressieren. Hat da jemand erfahrung was man sich da so Preislich erwarten muss. Gibt es Händler die Haun Mikros führen (ausser das 660 bei thomann) oder kann man die nur direkt Bestellen?

    Danke schonmal und schöne Grüße
    Andi
     
  2. pianostar

    pianostar Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.06.07
    Zuletzt hier:
    23.09.08
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    38
    Erstellt: 03.11.07   #2
    Habe seit neuerdings ein MBHO-Pärchen - MBP603 mit Kugel- und Nierenkapseln. Bin Musiker und in Sachen Recording absoluter Laie, aber: vor kurzem habe ich in einem Konzertsaal einen Steinway D aufgenommen (Kugel, AB, ca. 2m Abstand vom Flügel, 50 cm zwischen den Mikros) und dann verglich ich meine Aufnahme mit einer, die ein Profi im gleichen Saal kurz danach mit 2 DPAs 4003 (1800 Euro das Stück) aufgenommen hat. Zu meiner eigenen Überraschung fand ich meine besser:eek: Die Aufnahme mit den DPAs klang irgendwie "aggressiv" und zu spitz. Klar, man lobt immer das, was man selber hat, aber der Unterschied war wirklich objektiv hörbar! Klar DPA ist besser als MBHO, aber der Vergleich zeigt halt auch, dass man vielleicht mit einer anderen Aufnahmetechnik ein besseres Ergebnis bekommt als mit weitaus teuereren Miks. Für seinen Preis ist MBHO wirklich eine absolute Empfehlung. Der Listenpreis für MBP 603 (die Spitzenversion unter den MBHO-Verstärkerteilen) ist etwa 320 Euro und für eine Nieren- oder Kugel-Kapsel noch 200 Euro. Am günstigsten bekommst du sie bei Herrn Haun direkt - und nicht etway bei soundland oder anderen! Einfach anrufen, der Service ist wirklich spitze! Der Chef ist sehr sehr nett und unkompliziert. Und über den Preis kann man mit ihm auch reden... Klar, für insgesamt 1000 Euro kriegt man auch z.B. das Neumann 184 Stereo-Set. Aber da hast du eben kein Modularsystem!
     
  3. Aloha

    Aloha Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.11.06
    Zuletzt hier:
    10.09.12
    Beiträge:
    67
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    35
    Erstellt: 04.11.07   #3
    Danke Pianostar

    Die Aufnahmetechnik bleibt einfach eines der Hauptkriterien für guten Sound. Aber gerade bei Stereophonie Aufnahmen Zeigt sich oft erst wirklich was ein Kleinmembranmikrofon wirklich taugt. Viele Mikrophone klingen für sich genommen ganz gut aber dann ist plötzlich die Lokalisation schlecht oder der räumliche Eindruck leidet. Manche Mikrofone klingen gut aufgestellt aber einfach richtig.

    Das Haun Modularsystem interressiert mich wirklich sehr. Habe an MBHO Vorgestern auch mal eine Anfrage geschickt aber leider noch keine Antwort bekommen. Dann werd ich wohl wirklich mal anrufen. Preislich könnte sich das ganze ja ausgehen wenn ich mir fürs erste nur 2 Kapseln Kaufe. Und mein C391 bin ich auch schon los geworden.

    Bin trotzdem noch immer sehr gespannt auf andere Erfahrungen und Vorschläge.

    schöne Grüße
    Andi
     
  4. pianostar

    pianostar Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.06.07
    Zuletzt hier:
    23.09.08
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    38
    Erstellt: 05.11.07   #4
    E-mail schreiben nützt bei MBHO leider erfahrungsgemäß nichts. Wie gesagt, am besten anrufen! Eine andere Empfehlung wären die DPA 4090 mit Kugelcharakteristik. Zwar eben kein Modularsystem, aber die sind jeden Cent wert. Sind zwar irgendwie nicht so bekannt, aber in der Preisklasse einfach top. Kosten 444 Euro das Stück, aber die gab es mal ne Weile beim Th.. auch für 399 Euro. Vielleicht können die ja ein Angebot machen, wenn du ein Pärchen kaufst...
     
Die Seite wird geladen...

mapping