Neues Rig - Was tun, um Brummen zu verhindern?

von Guitarwizard, 22.11.07.

  1. Guitarwizard

    Guitarwizard Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.08.07
    Zuletzt hier:
    5.08.08
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    104
    Erstellt: 22.11.07   #1
    Hallo allerseits!

    Momentan spiele ich einen Engl Invader, folgendes Rackgear kommt jetzt noch dazu:

    Wireless
    G-Major
    Noise Suppressor
    MIDI Controller

    Die ganzes Stompboxes werden ebenfalls im Rack verstaut, da sie eh immer an sind.

    Das ganze möchte ich nun ohne Batterien betreiben, und am besten schon intern Verkabeln (zusammen mit dem Amp), so dass ich bei Gigs nur noch ein einziges Stromkabel einstecken muss und das ganze Ding läuft.

    Funktionniert sowas mit einer einfachen Stekerleiste? Alleine schon die Pedale brummen, wenn sie mit einem Adapter betrieben werden, krieg ich dass dann mit dem Niosegate im Loop wieder raus?

    Vielen Dank
     
  2. Chaosruler

    Chaosruler Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.10.07
    Zuletzt hier:
    24.12.14
    Beiträge:
    414
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    519
    Erstellt: 22.11.07   #2
    Hi! WIllkommen im Forum!
    Könntest du das mal ein bisschen genauer schildern???
    Also ja das geht, es gibt steckleisten sogar für 19" format von Phonic wenn ich mich nicht irre hast du hinten sogar möglichkeiten mit kaltgerätesteckern in das Phonic rein zu gehen zusätzlich schützt das Phonic dein Eqipment vor unter oder überspannung. Nur mit 1 Anschlusskabel kommste ja net hin :) du musst ja noch dein Amp verkabeln! also wären das 2 ! :)
    Ja... das ist so eine sache mit der Noisegate sie kann das brummen unterdrücken ABER sie klaut aber ein bisschen sound ...
    Also eigentlich !!! sollte ein gut aufgebautes Setup nicht brummen! ;) wie gesagt


    Jetzt zu den Tretminen
    https://www.thomann.de/de/adam_hall_8756_rackablage.htm
    Da kannste so eine ablage nehmen und die dort befästigen dan in den Looper ! und gut is ! Brummen sollte es aber wie gesagt nicht ! Ich würde als aller erstes den Fehler suchen und finden -> also die "Brumm Quelle" -> Danach möglicherweise die Geräte im Rack anders verbauen damit sie sich nicht beeinträchtigen aber zur ner Noisegate würde ich erst im aller schlimmsten fall investieren!
    Manche holen sich bzw. wollen sich die Noisegate holen damit sie ihr Rack vollbekommen obs jetz genutzt wird oder nicht spielt keine rolle hauptsache das Rack is schön voll :great:
    Da würde ich lieber in ein 31 Band Eq investieren anstatt in ne NG damit kann man auch das 50-60 Hz unterdrücken !
    Aber am allerbesten wäre es wenn du das mal selbst testest manchmal kann man ein Brummen total unterdrücken indem man ein Gerät nur 1 HE tiefer setzt. Also da muss man schon probieren !

    Gruß Thomas
     
  3. LennyNero

    LennyNero HCA Gitarre: Racks & MIDI Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    02.12.03
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    17.525
    Ort:
    Wetzlar
    Zustimmungen:
    288
    Kekse:
    35.627
    Erstellt: 22.11.07   #3
    Rauscht es, oder brummt es?
     
  4. Guitarwizard

    Guitarwizard Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.08.07
    Zuletzt hier:
    5.08.08
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    104
    Erstellt: 22.11.07   #4
    Also ich hab das Rack ja noch nicht, das kommt erst!
    Ich wollte nur schon mal fragen wie ich es schon im Voraus am besten eindämmen kann.

    Momentan besteht das Setup ja erst aus den Stompboxen und dem Amp, und die Rauschen einfach, sobald sie nicht mir Batterie betrieben werden! Momentan hab ich beide an einem Boss Netzteil.

    Das Setup wird folgendermassen aussehen:

    Gitarre->
    Audio Technica Wireless->
    Boss OD-3->
    Rocktron HUSH The Pedal->
    ENGL Invader->
    FX Send->
    ISP Decimator Pro Rack (oder evt. HUSH Super C)->
    TC G-Major->
    FX Return->
    Box

    Die beiden Stompboxes sind permanent an, deshalb ist ein Looper nicht nötig.
    Das Phonic hat ja Kaltgerätebuchsen, aber die nützen mir ja kaum etwas, da Stompboxes, G-Major, Wireless und Noise Suppressor mit Netzteil (9v) betrtieben werden!
    Bis auf den Amp könnte ich da also gar nichts anschliessen, seh ich das richtig?

    Gruss und Danke!
     
  5. Chaosruler

    Chaosruler Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.10.07
    Zuletzt hier:
    24.12.14
    Beiträge:
    414
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    519
    Erstellt: 22.11.07   #5
    Ja klar du hast 1 Netzteil für alle Effekte und du nutzt auch den FX loop??
    ja ;) sag das doch ! du solltest 2 Netzteile haben!!! Einen für die Effekte zw. der Gitarre und dem AMP und das andere für den FX.

    nein :) siehste nicht ! Ich hab mit z.b. ein Netzgerät gebaut! da habe ich eine Kaltgerätestecker Buchse drinn es gibt adapter einmal Kaltgerä. Kupplung und stecker d.h. du kannst es einfach verwenden. Es gibt aber auch steckleisten die mit Kalt. funktionieren d.h. anstatt des "Gewöhnlichen Haushaltsstecker" kommt da ein Kaltger. Stecker hin! (Kann man auch selbst basteln (WENN MAN AHNUNG HAT!! Vorsicht Hochspannung!)

    Gruß Thomas
     
  6. Coachinger

    Coachinger Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.07.07
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    1.038
    Ort:
    Karlsruhe
    Zustimmungen:
    23
    Kekse:
    5.422
    Erstellt: 22.11.07   #6
    Chaosruler hat völlig recht, oft ist ein gemeinsames Netzteile für die Effekte vorm Amp und die Effekte im Loop eine potentielle Brummquelle. Mit getrennten Netzteilen sollte es problemlos gehen.

    Wegen des Phonic: bevor ich es mir zugelegt hab, hatte ich auch Bedenken wegen der ausschliesslichen Kaltgerätebuchsen. Aber das ist echt kein Problem, ich hab es so gelöst, dass ich einfach eine normale Mehrfachsteckdose genommen hab, da den Stecker abgezwickt hab und einen Kaltgerätestecker ans Kabel geschraubt hab. Geht echt easy, einfach die Adern analog zum normalen Stecker in den Kaltgerätestecker schrauben. Die Mehrfachsteckdose hängt jetzt an meinem Phonic und versorgt alle Nicht-Kaltgerätegeräte mit Saft.

    Aber was mich noch interessieren würde: du benutzt tatsächlich 2 Noise Gates in deinem Setup? Warum das denn? Oder war das 2. nur dazu gedacht, um das Brummen zu eliminieren?
     
  7. Chaosruler

    Chaosruler Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.10.07
    Zuletzt hier:
    24.12.14
    Beiträge:
    414
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    519
    Erstellt: 22.11.07   #7
    Ja aber wie gesagt gefährlich :) ich kenne Leute die schon nen Kopfhörer in die Boxen buchse von einem Amp gesteckt haben also vorsicht ! Nich das ich Angst hätte aber ich möchte neue User davor warnen weil manche unterschätzen den Strom "Ach wofür den grün-gelben anschließen brauch doch eh keiner... und schwupps di wupp hat man 200 Volt an der Gitarre"
    :great:

    Ja das mit den 2 Noisegates würde mich mal interessieren !! also wie gesagt investier lieber in ein Eq und 2 getrennte Netzteile ! :) der eq tuts auch (als noisegate)



    Gruß Thomas
     
  8. Sven Semilla

    Sven Semilla Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.01.06
    Zuletzt hier:
    4.04.16
    Beiträge:
    502
    Ort:
    Nürnberg
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    167
    Erstellt: 22.11.07   #8
    ich hab bis vor kurzem ein rocktron hush verwendet und nutze, seitdem ich das g-major hab, das interne noisegate.
    funktioniert super!
    und wozu brauchst du nen midicontroller?
    kannst doch alles mit ner midifußleiste steuern, sogar zwischen den kanälen schalten.
     
  9. Guitarwizard

    Guitarwizard Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.08.07
    Zuletzt hier:
    5.08.08
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    104
    Erstellt: 22.11.07   #9
    Nein, alle Stompboxen sind ja VOR dem Amp!!

    Und mit Midi Controller meinte ich ja die Midi Fussleiste ;-)

    Aber ich seh nicht ganz was mir das Phonic brint.... Bis auf dem Amp ist ja kein einziges Kaltgerät im Setup! Wenn ich dann einfach ne Steckleiste dran anschliesse kann ich doch auch gleich ne normale Racksteckleiste einbauen und alles dort anschliessen....
     
  10. Coachinger

    Coachinger Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.07.07
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    1.038
    Ort:
    Karlsruhe
    Zustimmungen:
    23
    Kekse:
    5.422
    Erstellt: 22.11.07   #10
    da hast du völlig recht, wenn man sich damit überhaupt net auskennt, dann sollte man besser die finger davon lassen. Ich wollte eigentlich damit auch nur sagen, dass die eigentliche handwerkliche Ausführung niemanden vor unüberwindbare Schwierigkeiten stellen wird.

    Na ja kommt halt drauf an wo du mit deiner Band spielst, wir haben schon einige Male über ein Strom-Aggregat gezockt und da kann es halt dann schon mal zu Spannungsspitzen kommen. Der Phonic regelt dann aber ab und alle Geräte die dranhängen sind sicher. Mein Equipment hat mich mehrere Tausender gekostet, da sind mir die < 100 Euronen für den Phonic und die damit verbundene Sicherheit das allemal Wert. Achja, die Rackbeleuchtung ist auf dunklen Bühnen übrigens auch sehr hilfreich.
     
  11. HASBE

    HASBE Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.07.05
    Zuletzt hier:
    17.05.14
    Beiträge:
    675
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    233
    Erstellt: 23.11.07   #11
    Sehr interessante Sache hier ! Mit einem EQ wird also Brummen beseitigt, selbstverständlich bleibt der Sound 1:1 erhalten..........

    Gut, da werde ich gleich meine Humfrees, Line-Isobox etc. verscherbeln.
    Dem Threadsteller würde ich empfehlen noch ein paar mehr Noisegates in die Signalkette
    zu hängen.

    Weißt Du, Deine Frage ist doch noch nicht aktuell. Kauf Dir erst mal den ganzen Krempel,
    wenn es dann brummt oder rauscht, dann melde Dich oder benutze die Suchfunktion
    dieses Boardes.
     
  12. Chaosruler

    Chaosruler Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.10.07
    Zuletzt hier:
    24.12.14
    Beiträge:
    414
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    519
    Erstellt: 24.11.07   #12
    Ja... Du magst recht haben aber man muss nicht den Nutzer direkt so anfahren ich mein bevor man was kauft sollte man sich erkunden! und ich finde es berechtigt das der Nutzer ein Thema gründet wo diese Probleme geklärt werden können!

    gruß Thomas
     
  13. LennyNero

    LennyNero HCA Gitarre: Racks & MIDI Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    02.12.03
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    17.525
    Ort:
    Wetzlar
    Zustimmungen:
    288
    Kekse:
    35.627
    Erstellt: 24.11.07   #13
    Er hat nicht ganz unrecht, zumal bisher auch nicht wirklich geklaert ist, ob es ein Rauschen oder ein Brummen ist.
     
  14. DaDaUrKa

    DaDaUrKa Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.04.05
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    1.496
    Ort:
    Worms
    Zustimmungen:
    65
    Kekse:
    684
    Erstellt: 25.11.07   #14
    Blöde Frage, aber wozu das Hush Pedal, und das ISP?

    Sound absichlich kastrieren?
     
  15. Guitarwizard

    Guitarwizard Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.08.07
    Zuletzt hier:
    5.08.08
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    104
    Erstellt: 25.11.07   #15
    Sagt mal ihr habt wohl noch nicht ganz gerafft was ein Noise Gate macht oder???

    Wenn man den Unterdrückungspegel richtig einstellt hört man da gar nichts davon! Schliesslich bleibt das Signal ja ab einem bestimmten Lautstärkepegel immer unverändert...
     
  16. DaDaUrKa

    DaDaUrKa Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.04.05
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    1.496
    Ort:
    Worms
    Zustimmungen:
    65
    Kekse:
    684
    Erstellt: 26.11.07   #16
    Ich glaub das wissen die meisten schon hier was ein Noise Gate macht.
    Nur ist es ziemlich komisch dass du 2 Noise Gates nimmst. Der einziger der mir spontan einfällt, der das schonmal gemacht hat war Dimebag Darrell.
     
  17. Chaosruler

    Chaosruler Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.10.07
    Zuletzt hier:
    24.12.14
    Beiträge:
    414
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    519
    Erstellt: 27.11.07   #17
    Nein haben wir wohl nicht :) vielleicht erklärst du uns mal was DU, von dem ding erwartest, also automatisch die Zähne putzen wird es nicht!!! glaub mir :rolleyes:

    Genau man hört nix mehr :rolleyes: aber momentmal!!! :o das heißt ja auch das es den Tone klaut ! desswegen ist es besser auf eine Nosegate zu verzichten und lieber den verursacher finden und beseitigen anstatt hinter jedes Effekt ein Noisegate zu hängen :rolleyes:

    Wie meinst du das?? Wenn ich die frage beantworten soll sag ich mal ein klares deutliche Nein!! wieso soll das Signal ab einem bestimmten Lautstärkepegel unverändert bleiben ? :screwy:

    Sorry aber du musst uns schon deutlicher deine Probleme schildern sonst können wir dir nicht helfen :(


    Gruß Thomas
     
  18. OneStone

    OneStone HCA Röhrenamps HCA

    Im Board seit:
    02.01.06
    Zuletzt hier:
    30.11.16
    Beiträge:
    5.671
    Ort:
    Nähe München
    Zustimmungen:
    491
    Kekse:
    35.405
    Erstellt: 02.12.07   #18
    Hier herrscht aber ein rauer Ton, uh....

    Das mit den Netzteilen ist so richtig, wenn diese in Schutzklasse 2 ausgeführt und somit potentialfrei sind (sind die meisten). Außerdem solltest du von günstigen Schaltnetzteilen Abstand nehmen, diese stören teilweise wie blöd.
    Zu der Sache vom EQ als Noisegate: Das ist Pfusch. Man kann damit Brummen killen, aber das ist immer nur eine Notlösung und hilft nicht ordentlich.

    Irgendwie kann ich dir, wenn das ironisch gemeint war, nur absolut zustimmen :D . Ein Noisegate ist NIE eine Lösung für Brumm, der vom Rack kommt. Für Rauschen (wenn andere Ursachen augeschlossen sind) schon, aber für Brumm nicht. Man bekommt jeden Brumm durch ordentliche Signal- und besonders Masseführung weg.

    Ein wahrer Satz, ich sehe das auch genau so.


    Definiere doch mal bitte "Tone". Meines Wissens heißt das "Signal". Abgesehen davon halte ich auch - wie schon gesagt - mehr davon, den Verursacher zu suchen.

    Der Sinn eines Noisegates ist es, im offenen Zustand ein Stück Draht zu sein, somit beeinflusst es den Signalfluss in diesem Zustand absolut garnicht. Das heißt aber auch, dass die Störgeräusche dann immer noch vorhanden sind und das Signal verdrecken (Intermodulationsverzerrungen usw.).

    Er hat die doch noch gar nicht, weil er noch nicht eingekauft hat?

    MfG OneStone
     
Die Seite wird geladen...

mapping