Neus Topteil.. bei welcher Ohm-Zahl schließe ich die Box an?

  • Ersteller Hashimo
  • Erstellt am
Hashimo
Hashimo
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
19.07.13
Registriert
15.11.11
Beiträge
14
Kekse
0
Moin Jungs!

Mein Gitarrist hat sich vor einiger Zeit einen neuen Amp gekauft - den H&K Statesman EL43 (Head ; 50 Watt Röhre).
Dazu hat er noch 'ne alte 4x10er-Laney-Box.

Die bescheidene Frage ist jetzt: Wie anschließen?:

Ausgänge des Amps:
1x 16 Ohm || 1x8 Ohm oder 2x 16 Ohm || 1x 4 Ohm 320 Watt

Auf der Box steht (Eingänge):
1x 16 Ohm 320Watt / 2x 8 OHm 160 Watt || Mono/Stereo-Schalter || 1x 4 Ohm 320 Watt / 2x 8 Ohm 160 Watt

(Momentan läuft's auf "4 Ohm/ 4 Ohm".. aber wir wollen auch nichts kaputtmachen..!)

Wie schließen wir das Ding am Besten an?

@Mods: Falls ich hier falsch bin: Bitte verschieben, Bescheid sagen und nicht böse werden ^^
 
Eigenschaft
 
FrostJunkie
FrostJunkie
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
13.07.21
Registriert
12.08.09
Beiträge
1.534
Kekse
8.181
Ort
Ratingen
Du hast 4Ohm an 4Ohm angeschlossen...was willst du denn noch mehr? :confused: Wenn der Schalter auf Mono steht, ist alles richtig angeschlossen.
 
Mr Miau
Mr Miau
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
24.10.21
Registriert
11.09.07
Beiträge
1.222
Kekse
3.467
Ort
Franken
Abgesehen davon, dass dir eine Boardsuche schneller weitergeholfen hätte: 4 Ohm auf 4 Ohm passt natürlich, ihr könnt aber auch mal die anderen logischen Kombinationen ausprobieren (8 auf 8 und 16 auf 16 Ohm) und schauen, ob sich klangtechnisch etwas tut.

Allerdings hört sich 4x10" und eine maximale Belastbarkeit von 320 Watt für mich eher nach Bassbox an...
 
bluesfreak
bluesfreak
Helpful & Friendly User
HFU
Zuletzt hier
26.10.21
Registriert
11.02.05
Beiträge
9.453
Kekse
54.473
Ort
Burglengenfeld
Moin,

die Box hat zwei Eingänge deren Werte für Mono/Stereo stehen, also

Linker Eingang: 1x 16 Ohm 320Watt / 2x 8 OHm 160 Watt => Schalter auf Mono, Box hat dann 16 Ohm, also bitte den 16 Ohm Ausgang des Amps benutzen
Rechter Eingang: 1x 4 Ohm 320 Watt / 2x 8 Ohm 160 Watt => Schalter auf Mono, Box hat dann 4 Ohm, also bitte den 4 Ohm Ausgang des Amps benutzen

Prinzipiell sei allerdings gesagt das man IMMER wenn man unsicher ist ein Multimeter zu Rate ziehen und einfach mal messen sollte, da tuts ein 5€ Teil aus dem Baumarkt, das ist immer noch günstiger als ein geschrotteter Amp. Dabei in der Aufregung nicht vergessen das die Realwiderstände der Lautsprecher immer niedriger liegen als die Nominalimpedanz, sprich bei Z= 4 Ohm misst man so 2-3Ohm, bei Z= 8Ohm ca 5-6 Ohmund bei Z=16 Ohm ca 12-14Ohm...
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 4 Benutzer
Hashimo
Hashimo
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
19.07.13
Registriert
15.11.11
Beiträge
14
Kekse
0
Danke für die Antworten!

Dass z.B. 4/4 passen sollte, erschien uns auch recht logisch, deswegen haben wir es so gesteckt.

Wir waren nur ein wenig irritiert von den vielen möglichen Verbindungen, insbesondere wegen dem Mono/Stereo-Schalter.
Als Ausgänge am Amp ist für mich 2x XOhm noch nachvollziehbar (--> 2 Boxen?), aber wir konnten uns keinen Reim auf den Stereo-Schalter an der Box machen.
Man schließt doch nicht 2 Amps an einer Box an, oder?
Da wollte ich lieber nochmal nachfragen, als irgendwas kaputt zu machen.

Besonderen Dank für die Erklärung der Realwiderstandswerte, bluesfreak.
 
V
VeLoOZeTy1993
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
14.04.15
Registriert
28.07.09
Beiträge
51
Kekse
0
Man kann auch 2 amps an eine box anschließen. Was aber unüblich ist!
Andererseits, haben viele Verstärker die Möglichkeit ein Stereosignal auszugeben, die haben dann 2 Ausgänge! Und dann kannste das Stereo signal halt Stereo in die Box reinhauen. Obs nen Unterschied macht lasse ich mla so dahingestellt...
 
Thhherapy
Thhherapy
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
20.12.20
Registriert
26.01.08
Beiträge
2.918
Kekse
7.262
Ort
nähe Salzburg
Oft haben die Rack Endstufen Stereo-Ausgänge. Bringt aber auch nur was wenn man Stereo Effekte benutzt.
 
Hashimo
Hashimo
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
19.07.13
Registriert
15.11.11
Beiträge
14
Kekse
0
Ah, das macht Sinn.
Wieder was gelernt, danke!
 
Statler
Statler
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
26.10.21
Registriert
15.05.11
Beiträge
2.426
Kekse
15.000
Okay, machen wir weiter mit dem Lernen:
Der Fachausdruck für die "Ohm-Zahl" lautet "Impedanz".

(Sorry, manchmal kann ich mich einfach nicht zurückhalten mit meiner ganz und gar nicht zielführenden Klugsch**ßerei ;) )
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 2 Benutzer
M
masterT
Gesperrter Benutzer
Zuletzt hier
13.07.21
Registriert
04.10.12
Beiträge
47
Kekse
0
wobei man die Impedanz ja auch nicht mit dem Widerstand verwechseln sollte, auch wenn beides in Ohm angegeben ist...
 
Statler
Statler
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
26.10.21
Registriert
15.05.11
Beiträge
2.426
Kekse
15.000
Ähhh...
Die Impedanz ist ein Widerstand, von daher besteht da wirklich keine Verwechslungsgefahr!
"Impedanz" steht für "Wechselstromwiderstand".
Worauf Du anspielst, ist wohl der Unterschied zwischen Gleichstromwiderstand und Wechselstromwiderstand.
Da beides Widerstände sind, ist es aber ganz normal, dass man beide in der Einheit Ohm misst.
 
M
masterT
Gesperrter Benutzer
Zuletzt hier
13.07.21
Registriert
04.10.12
Beiträge
47
Kekse
0
genau, den Unterschied meinte ich, quasi den mit dem Ohmmeter messbaren. Vor allem da ja in der Praxis auch nur der Gleichstromwiderstand mit dem Ohmmeter gemessen werden kann.

umgangssprachlich, oder Einfachheit halber, wird man wahrscheinlich den Gleichstromwiderstand als Widerstand bezeichnen und den Wechselstromwiderstand als Impedanz, oder irre ich mich?
 
Statler
Statler
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
26.10.21
Registriert
15.05.11
Beiträge
2.426
Kekse
15.000
Weiß ich nicht.
Für mich sind sowohl Gleichstromwiderstände als auch Wechselstromwiderstände Widerstände.
Schließlich ist ein Regenschirm genauso ein Schirm, wie es ein Sonnenschirm ist.
 
M
masterT
Gesperrter Benutzer
Zuletzt hier
13.07.21
Registriert
04.10.12
Beiträge
47
Kekse
0
Klar, wenn man das verallgemeinern will, das Wort Widerstand an sich wird ja auch in vielen anderen Bereichen, auch in der Mechanik und Physik usw. benutzt. In der Elektrik/ Elektronik wird ein Bauteil so bezeichnet und in Ohm angegeben.

Für mich persönlich ist es schon ein sehr gravierender Unterschied, wenn von einem in Ohm angegebenen Widerstand die Rede ist, ob der auch mit einem Ohmmeter messbar ist.

Also einigen wir uns, man sollte die Impedanz nicht mit dem "Gleichstromwiderstand" verwechseln, korrekt?
 
Zuletzt bearbeitet:
Statler
Statler
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
26.10.21
Registriert
15.05.11
Beiträge
2.426
Kekse
15.000
Aber natürlich, schließlich ist die Impedanz ja ein Wechselstromwiderstand :)

Aber jetzt weiß ich wenigstens, was Du oben gemeint hast:
Du beziehst das Wort Widerstand automatisch auf das Bauteil.
Hast schon recht, damit ist das dann eine naheliegende Verwechslungsgefahr.
 
bluesfreak
bluesfreak
Helpful & Friendly User
HFU
Zuletzt hier
26.10.21
Registriert
11.02.05
Beiträge
9.453
Kekse
54.473
Ort
Burglengenfeld
In der Elektrik/ Elektronik wird ein Bauteil so bezeichnet und in Ohm angegeben..... sehr gravierender Unterschied, wenn von einem in Ohm angegebenen Widerstand die Rede ist, ob der auch mit einem Ohmmeter messbar ist...

Widerstand bezeichnet in der Elektronik nicht nur ein Bauteil sondern ist auch eine Konstante und leider wurde die doppelt belegt, einmal mit dem Realwiderstandswert der als Bezeichnung R hat und mit dem Scheinwiderstand der die Bezeichnung Z hat. Diese beiden bitte nicht verwechseln da Z auch von der Frequenz des ihn durchfließenden Stromes abhängt, deswegen hab ich auch oben die Impedanzwerte mit Z= angegeben. ..am besten mal das hier durchlesen, dann wirds vllt klarer: http://de.wikipedia.org/wiki/Elektrischer_Widerstand
 
M
masterT
Gesperrter Benutzer
Zuletzt hier
13.07.21
Registriert
04.10.12
Beiträge
47
Kekse
0
...wobei ich mich bei dem in Ohm messbaren Widerstand schon eher auf den Gleichstromwiderstand als auf das reine Bauteil bezog. Also auch Bauteile wie Leitungen, Induktionsspulen /-Wicklungen, Glühbirnen, Gesamtwiderstände von Widerstands-Reihen- und Parallelschaltungen usw. Wird ja dann auch in R angegeben....
 
Thhherapy
Thhherapy
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
20.12.20
Registriert
26.01.08
Beiträge
2.918
Kekse
7.262
Ort
nähe Salzburg
Widerstand mit Gleichstrom gemessen ergibt den Ohmschen Widerstand.
Die Impedanz ist die Summe des ohmschen und den induktiven Widerstandes, weil eine Spule für Wechselstorm unter anderem auch ein ohmscher Widerstand ist.
 
Statler
Statler
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
26.10.21
Registriert
15.05.11
Beiträge
2.426
Kekse
15.000
Nu hamwa uns aba janz schön weit wech vom Toppick bewegen getan...
 

Ähnliche Themen


Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben