Neutrale EQ-Einstellung (Treble, Middle, Bass)

von hilmi01, 29.06.07.

  1. hilmi01

    hilmi01 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.12.06
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    2.979
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    113
    Kekse:
    11.125
    Erstellt: 29.06.07   #1
    Ich habe eine grundsätzliche Frage zur EQ-Einstellung (Treble, Middle, Bass) am Gitarren-Amp: welche ist die neutrale Einstellung auf einer Skala von 7 Uhr bis 17 Uhr?

    Die von mir bisher gefundenen Aussagen dazu differieren zwischen "alle Regler auf 12 Uhr" und "alle Regler auf 17 Uhr". Was stimmt denn nun?
     
  2. Breed of Killing

    Breed of Killing Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.04.06
    Zuletzt hier:
    10.05.10
    Beiträge:
    2.003
    Ort:
    54455
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    1.336
    Erstellt: 29.06.07   #2
    Neutral müsste 12 Uhr sein, bin mir aber nur zu 90% sicher.
     
  3. worstcase

    worstcase Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.03.05
    Zuletzt hier:
    31.01.14
    Beiträge:
    97
    Ort:
    Wendlingen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    38
    Erstellt: 29.06.07   #3
    Ich glaube wenns ein passiver EQ ist dann ist es die 17 uhr Stellung und wenns ein aktiver EQ ist dann die 12 Uhr Stellung.
    Also 12 Uhr ist meines Wissens immer bei Effektgeräten. Der Amp an sich müsste eigentlich nen passiven EQ verbaut haben, aber 100% sicher weiß ichs nicht.
     
  4. Cadfael

    Cadfael HCA Bass Hintergrundwissen HCA HFU

    Im Board seit:
    27.11.06
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    10.694
    Ort:
    wo der Pfeffer wächst
    Zustimmungen:
    1.491
    Kekse:
    95.384
    Erstellt: 29.06.07   #4
    Hallo hilmi01,

    wirklich "neutral" gibt es meines Wissens nicht. Wir haben es nicht mit einem Graphic EQ zu tun.
    Ich würde aber eher raten, dass 17 Uhr bzw. voll auf die "neutrale Stellung" ist. Das macht zumindest bei der "alten klassischen" Marshall-Einstellung Sinn. Verallgemeinern kann man das aber bestimmt trotzdem nicht.

    Will man seinen Sound einstellen, sollte man aber erstmal von 12 Uhr als neutraler bzw. Ausgangseinstellung ausgehen.

    Gruß
    Andreas
     
  5. Crestfallen

    Crestfallen Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.10.05
    Zuletzt hier:
    28.02.12
    Beiträge:
    1.170
    Ort:
    Linz
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    3.599
    Erstellt: 29.06.07   #5
    neutral gibt es definitiv nicht, zumindest bei den standard passiven eqs in marshall, fender, ect... egal wie du die regler einstellst, die eq-sektion der schaltung beeinflusst den klang IMMER irgendwie (sogar ziemlich massiv). das ist aber auch von amp zu amp je nach aufbau der eq-sektion der schaltung völlig unterschiedlich.
    bei passiven eqs gilt nur, dass wenn du alles voll aufdrehst, sie am wenigsten pegel wegnehmen (wegnehmen tun sie immer, sind ja passiv).
    fürs einstellen eines eigenen sounds würd ich von der 12 uhr position ausgehen, denn die definiert meiner meinung nach den "standard" sound des amps.
     
  6. hilmi01

    hilmi01 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.12.06
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    2.979
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    113
    Kekse:
    11.125
    Erstellt: 29.06.07   #6
    Widerspricht sich das nicht? Wieso empfiehlst Du 12 Uhr als Ausgangsbasis, obwohl 17 Uhr "neutral" ist?

    Zur Info: ich habe meine Sounds bereits gefunden, mich interessiert hier jedoch der technische Hintergrund, was die EQ-Potis genau machen bzw. wo sie am wenigsten den Klang beeinflussen.
     
  7. Cadfael

    Cadfael HCA Bass Hintergrundwissen HCA HFU

    Im Board seit:
    27.11.06
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    10.694
    Ort:
    wo der Pfeffer wächst
    Zustimmungen:
    1.491
    Kekse:
    95.384
    Erstellt: 29.06.07   #7
    Hallo hilmi,

    wie Crestfallen richtig schrieb, definiert 12 Uhr den "Standard-Sound" eines Amps.
    Der "neutrale Sound" ist also eher das Extrem.

    Bei einer Gitarre ist ja Tonregler "10" auch nicht Effekt voll rein, sondern Effekt voll raus. Logisch gesehen müssten die Zahlen genau andersrum laufen. Und warum gibt es "1", aber keine "0"?

    Zu bedeuten haben die Zahlen höchstens bei Grafic EQs was. Bei normalen Gitarren und Gitarrenamps dienen die mehr der Orientierung als dass sie Aussagekraft hätten.

    Gruß
    Andreas
     
  8. hilmi01

    hilmi01 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.12.06
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    2.979
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    113
    Kekse:
    11.125
    Erstellt: 29.06.07   #8
    OK, verstehe ich das richtig: wenn 17 Uhr tatsächlich der neutralste mögliche Klang ist, dann können mittels der EQ-Regler Frequenzbereiche gar nicht angehoben, sondern nur abgesenkt werden? Der Standard-Sound eines Amps ist in der 12 Uhr-Stellung somit ein Sound mit bereits abgesenktem Treble/Middle/Bass.
     
  9. Crestfallen

    Crestfallen Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.10.05
    Zuletzt hier:
    28.02.12
    Beiträge:
    1.170
    Ort:
    Linz
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    3.599
    Erstellt: 29.06.07   #9
    aktive eqs können auch frequenzen boosten, ich weiß aber spontan keinen amp mit aktiven eq.
    auch auf 17 uhr nehmen passive eqs weg, und das alles andere als linear. wie gesagt: es gibt technisch gesehen kein "neutral" bei den gängigen passiven eqs.
     
  10. foxytom

    foxytom Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    24.11.06
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    11.574
    Ort:
    Oberfranken
    Zustimmungen:
    2.496
    Kekse:
    117.144
    Erstellt: 29.06.07   #10
    interessantes Thema,... dann fahre ich also meinen Twin mit absolutem Standard-Sound, da is wirklich bis auf die Volumes alles auf 12 Uhr...

    obwohl, Treble-Boost, Mid-Boost, Bass-Boost und Presence-Boost .... evtl. doch nicht so ganz Standard:rolleyes:

    aber praktisch, wenn mal einer dran rumgefummelt hat ;)

    Blues zum Gruß
    Foxy
     
  11. Soultrash

    Soultrash Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.02.05
    Zuletzt hier:
    22.09.16
    Beiträge:
    991
    Zustimmungen:
    163
    Kekse:
    2.199
    Erstellt: 29.06.07   #11
    is doch egal wo die regler stehen,
    hauptsache alle regler "haben" den selben "wert"

    mfg
    Torn
     
  12. hilmi01

    hilmi01 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.12.06
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    2.979
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    113
    Kekse:
    11.125
    Erstellt: 29.06.07   #12
    Nein, das stimmt nicht. Der Klang "alles auf 7 Uhr" ist ganz anders als der Klang "alles auf 17 Uhr". Wäre dem nicht so, wäre ein EQ überflüssig.
     
  13. Soultrash

    Soultrash Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.02.05
    Zuletzt hier:
    22.09.16
    Beiträge:
    991
    Zustimmungen:
    163
    Kekse:
    2.199
    Erstellt: 30.06.07   #13
    das hat aber nix mit "neutral sein" zu tun.
    natürlich ist der klang anders, nur heisst neutral,
    nix andere als das alle frequenzen gleich, ich sag mla intensiv
    wiedergegeben werden, und dazu müssen alle regler den selben wert haben.

    das "neutral" in deinem sinne wäre die klangregelung ganz zu umgehen:)

    mfg
    S
     
  14. drunk in public

    drunk in public Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.03.06
    Zuletzt hier:
    1.11.15
    Beiträge:
    1.050
    Ort:
    Stuttgart
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    2.661
    Erstellt: 30.06.07   #14
    Hallo! nicht ganz thema aber: interessanteweise beinflusen sich die regler an meinem marshall gegenseitig (middle und trebele und middle und bass) ist das jetzt subjektive wahrnehmung oder tatsächlich so? und wenn ja warum?
     
  15. Crestfallen

    Crestfallen Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.10.05
    Zuletzt hier:
    28.02.12
    Beiträge:
    1.170
    Ort:
    Linz
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    3.599
    Erstellt: 30.06.07   #15
    das ist leider falsch was du da sagst. es ergeben sich völlig unterschiedliche frequenzgänge bei den einstellungen alles 7 uhr, alles 12 uhr bzw. alles 17 uhr! auf keinen fall sinds gleichen nur lauter oder leiser! DAS hat mit neutral nix zu tun. so ein eq-stack ist eine saukomplizierte angelegenheit, da z.b. bei marshalls der bass-regler logarischmisch ist während die anderen linear. zusätzlich beeinflussen sich die regler gegenseitig (wie hier gerade drunk in public erkannt hat) ... das ist völlig normal, liegt am design des eq-stacks.

    zur veranschaulichung hier mal das diagramm des frequenzgangs eines typischen marshall-stacks...

    [​IMG]

    grün = alle regler unten
    blau = alle regler 50%
    rot = "british" (alles volle kanne auf)

    tja, und was ist hier "neutral"? gute frage :)

    entstanden übrigens mit dem tone stack calculator ... ein tolles programm.
     
  16. Soultrash

    Soultrash Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.02.05
    Zuletzt hier:
    22.09.16
    Beiträge:
    991
    Zustimmungen:
    163
    Kekse:
    2.199
    Erstellt: 01.07.07   #16
    [QUOTE
    tja, und was ist hier "neutral"? gute frage :)
    [/QUOTE]

    hihi, keine ahnung:D
     
  17. stonedrocker

    stonedrocker Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.06.05
    Zuletzt hier:
    26.09.16
    Beiträge:
    308
    Ort:
    Frankfurt
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    364
    Erstellt: 01.07.07   #17
    soweit ich weiss hat der peavey jsx (der joe satriani amp) ne aktive klangregelung... damit sind auch richtige boosts möglich... bin mir aba net 100% sicher
     
  18. hilmi01

    hilmi01 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.12.06
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    2.979
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    113
    Kekse:
    11.125
    Erstellt: 20.07.07   #18
    Habe neulich mal an den EQ-Potis meines Amps rumgespielt und folgendes geschah: wenn Treble/Middle/Bass auf dem minimalen Wert stehen (1 von 10), kommt - unabhängig vom Volume - gar kein Ton mehr aus dem Amp. Ist das so normal? Und welchen Rückschluss lässt das auf die "neutrale Einstellung" zu (ich tendiere zu 10/10/10)?
     
  19. Klartext

    Klartext Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.07.06
    Zuletzt hier:
    27.01.16
    Beiträge:
    6.272
    Ort:
    Steelport
    Zustimmungen:
    792
    Kekse:
    28.690
    Erstellt: 20.07.07   #19
    wie gesagt die neutrale EQ einstellung gibt es nicht,
    da auch voll aufgedrehte EQ Regler immernoch die Filter (was n EQ nunmal ist) ihren Job machen.

    Robi
     
  20. Crestfallen

    Crestfallen Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.10.05
    Zuletzt hier:
    28.02.12
    Beiträge:
    1.170
    Ort:
    Linz
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    3.599
    Erstellt: 20.07.07   #20
    @hilmi:

    10/10/10 ist bei passiven eqs jene einstellung, bei der übers gesamte frequenzspektrum gesehen am wenigsten weggenommen wird. das muss auf einzelne frequenzbereiche nicht zutreffen, siehe das von mir gepostete diagramm auf der letzten seite. knapp über 100 hz ist die rote kurve (alles voll auf) unter der blauen (alles 50%). das liegt u.a. daran, dass sich die regler gegenseitig beeinflussen.

    ich würd dir weiterhin empfehlen, "alles auf 50%" als "grundeinstellung" (du kannst es auch "neutral" nennen wenn du willst) des amps zu sehen, und von da aus deinen sound zu suchen.
     
Die Seite wird geladen...

mapping