Nicht mehr zufrieden mit Sound... welches Multi/Effekt-Gerät?

von shortt, 10.02.08.

  1. shortt

    shortt Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.12.06
    Zuletzt hier:
    2.04.08
    Beiträge:
    52
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 10.02.08   #1
    Hey!

    Ich spiele eine Schecter Tempest Custom über einen Hartke Piggy Pack.
    Mit meiner alten Gitarre gefiel mir der Amp recht gut, mit der Schecter jedoch "rauscht" das ganz sehr stark im HighGain-Bereich, der Crunch Channel is oke, aber der hat mir leider zu wenig Zerre^^. Ich spiele MetalCore, Deathcore und suche demnach nach etwas das schon ordentlich zerrt.

    So nun zu meiner eigentlichen Frage (ich suche schon seit ca 3h im Forum und irgendwie wurde ich nicht befriedigt^^):

    Ich würde mir gerne ein Effektgerät zulegen. Am Anfang wollte ich eine Tretmiene, dann hab ich mir aber mal die Pods angeguggt und find die eigentlich ziemlich genial, vorallem weil ich dann doch noch mehr aus meinem Amp raus holen könnte mit den diversen Ampsimulationen und genau da liegt mein Problem, ich weiß nicht inwiefern sich die verschiedenen Pods voneinander unterscheiden, der Pod2 und der PocketPod sind ja praktisch das selbe nur is der eine hald kleiner, aber außer das der PodXT mehr Amps und Boxen hat weiß ich nicht warum er so viel teurer ist. Was würdet ihr mir epfehlen um meinen Sound zu verbessern und ist ein Pod überhaupt dafür geeignet, wenn ja welcher, wo liegen die unterschiede zwischen den einzelnen Pods und sind die Presets und diversen Amp/Cab Simulationen zu gebrauchen?


    liebe grüße und bitte helft mir Thomas
     
  2. Pirate

    Pirate Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.11.07
    Zuletzt hier:
    26.09.08
    Beiträge:
    105
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 11.02.08   #2
    naja schnellerer prozessor für mehr Leistung, die Töne klingen schon viel authentischer als beim pod 2.0 in nem xt, zum x3 ist dann allerdings ausser mehr funktionen kein Unterschied da die den gleichen benutzen. jetzt musst du dir überlegen ob du das ding auch Live benutzen willst, kommt dann drauf an wie du deine Songs gestaltest, nen Pod hat so weit ich weiss nicht so grosse pausen zwischen den presets wie die behringer, willst du allerdings nur was für zuhause und villeicht probe dann würde ich dir den Behringer Vamp2 pro ans Herz legen, klingt sehr gut, bin auch mit den Effekten zufrieden, hat halt nur diese kurze Pause beim Umschalten der Presetz (eine Sekunde ohne ton)
     
  3. Rosenfrfeund

    Rosenfrfeund Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.01.08
    Zuletzt hier:
    20.01.10
    Beiträge:
    442
    Ort:
    Westmünsterland
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    2.029
    Erstellt: 11.02.08   #3
    Ich hab mir neulich das Digitech GNX 3000 zugelegt. Bringt wirklich ne Menge und man kanns, wenn man es mal raushat, genial bedienen - Fußtreter - , was bei Liveauftritten wichtig ist. Kostet zwar ein wenig (knapp 300) aber lohnt sich mal auszuprobieren.
    Gruß Rosenfrfeund
     
  4. shortt

    shortt Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.12.06
    Zuletzt hier:
    2.04.08
    Beiträge:
    52
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 11.02.08   #4
    erstmal danke für eure antworten :)

    also ich würde das teil später schon gerne mal live einsetzen, aber die umschaltzeiten sind mir eigentlich egal, da ich ja sowieso nur einen sound suche, also mein sound muss nicht während eines songs veränderbar sein... ich würde das teil echt nur dazu verwenden einen für mich optimalen sound zu erzeugen und diesen dann auch zu nutzen, die effektumschalterei ist nur nebensächlich^^.

    was mich bei dem behringer und dem digitech stört is das die simulierten amps irgendwie nirgens zu finden sind, also keine liste oda so... bei dem pod xt finde ich z.B. die kombination aus mesaboogie 4*12, jcm 800 und tubescreamer schon sehr genial falls die genannten simulationen brauchbar sind. das ist auch ein grund warum ich mehr zum xt gegenüber den anderen tendiere da dieser den jcm 800 amp und das mesaboogie cab hat^^... der x3 wäre natürlich das überdrüber gerät, der hätte auch noch den triple rectified und die ganzen engel sachen, und und und, also spaß ohne ende... oder?


    lg Thomas
     
  5. x-Riff

    x-Riff Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    09.01.06
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    12.022
    Ort:
    Dessau-Roßlau
    Zustimmungen:
    2.231
    Kekse:
    61.328
    Erstellt: 11.02.08   #5
    hi scott,

    deine letzten ausführungen machen mich etwas skeptisch, ehrlich gesagt.
    Ich habe den hartke piggy back und nen modeller ... also wenn Du einfach grundsätzlich einen besseren metal-sound suchst, zahlst Du im Prinzip mit einem Modeller viel mehr Zeug, was Du nicht nutzt ...

    Also ich habe nix gegen modeller - spiele ja selbst einen - aber vielleicht probierst Du auf jeden Fall noch mal die Variante aus, dass einen Distortion/Overdrive-Effekt nimmst, der speziell für metal ausgelegt ist und den vor den amp packst.

    Ich kann mir vorstellen, dass Du damit im Prinzip besser oder genau so gut fährst.

    Mal nur, damit Du Dich nicht bei der Suche schon einschränkst und am Ende was hast, was Deine Bedürfnisse erfüllt, aber eigentlich viel mehr bezahlst als Du eigentlich brauchst ...

    x-Riff
     
  6. shortt

    shortt Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.12.06
    Zuletzt hier:
    2.04.08
    Beiträge:
    52
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 11.02.08   #6
    ja sicher, das ist schon klar das ich das 2 oder 3 fache bezahle... nur vielleicht und ziemlich sicher werde ich in nem halben jahr und zwischendurch an meinem sound rumschrauben wollen und da bin ich mit ner tretmine eingeschränkter als mit nem modeller ;)
    mich fasziniert einfach die vielfalt an möglichkeiten die ich mit nem modeller hab und das ich einfach viel herum experimentieren kann, was ich mit ner tretmine net so kann.

    welchen modeller hast du?

    greets
     
  7. x-Riff

    x-Riff Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    09.01.06
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    12.022
    Ort:
    Dessau-Roßlau
    Zustimmungen:
    2.231
    Kekse:
    61.328
    Erstellt: 11.02.08   #7
    Korg AX 1500 (der kleine Bruder des AX 3000), kostet jetzt vielleicht um die 180 € neu.

    Bin ich auch ganz zufrieden mit - allerdings gibt es wirklich viel Auswahl und auch etliche sehr gute Konkurrenten.

    Über ein paar Sachen würde ich mir noch Gedanken machen an Deiner Stelle:
    1. Kauf Dir eher ein Effektboard. Wenn Du Gefallen daran findest, willst Du es auch live einsetzen - und dann brauchst Du einfach einen Boden-Treter.
    2. Achte darauf, dass das Display groß genug und gut beleuchtet ist.
    3. Achte einfach darauf, wie Du mit der Bedienung klar kommst. Es muss nicht alles sofort und auf der Stelle klappen - aber wenn die Menüführung umständlich ist, nervt das auf Dauer.
    4. Achte auf das Pedal - das muss sehr robust sein.
    5. Umschaltzeiten (Glaub mir - in der Praxis ist das einfach wichtig - wieviel Dir das quasi wert ist, musst Du selbst wissen, aber achte einfach drauf ...)

    Es gibt ein paar Sachen, die in dem AX drin sind, die ich nützlich finde - da weiß ich nicht, ob die in den anderen auch drin sind (nur mal so als ne Art Checkliste):
    > Stimmgerät (ist eigentlich selbstverständlich - aber wie sieht es aus mit der mute-Schaltung: kompliziert?)
    > Metronom (wie klingt das? wenn das zu peipsig oder unangenehm ist - ist das einfach ein Minuspunkt)
    > Gibt es einen Modus, wo man die Effekte ohne amp- und boxensimulation nutzen kann?
    > Gibt es einen "Phrase Trainer" ? (Da kannst Du eine Phrase einspielen - als Loop ablaufen lassen - und dann dazu Begleitung oder Solo spielen: das finde ich zum Üben und für Melodie- und Solo-Entwicklung extrem hilfreich.)

    Als neben dem sound wären das so die wichtigsten Sachen ...
    In einem einigermaßen aufgeräumten Musik-Laden hast Du eigentlich 5 bis 8 verschiedene Bodeneffektgeräte stehen - da solltest Du schon was finden.

    Ach so - ich gehe mal jetzt davon aus, dass Du nicht zufällig auch was in Richtung home-recording machen willst, oder? Sonst wäre das neue Gitare Rig (mit Fußleiste) natürlich auch ne Variante ...

    x-Riff
     
  8. shortt

    shortt Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.12.06
    Zuletzt hier:
    2.04.08
    Beiträge:
    52
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 11.02.08   #8
    ich werd mal versuchen einige geräte zu testen, jedoch sind die musikgeschäft bei uns in der nähe nicht gerade groß^^ darum wollte ich meine auswahl eingrenzen und irgendwo bestellen, zurückschicken kann ich dann immer nocht ;)


    edit: habe mich weitere stunden im net informiert und nun habe ich folgende frage^^ (eigentlich dachte ich mir vorher das es so is und bin jz verwirrt):
    angenommen ich hätte den x3. wie schließe ich den an meinen amp (hartke piggy back) an,kann ich wenn ich ihn an den gitarrenamp anschließe nur die amp (kopfteil) simulation nutzen und hald die effektsimulationen?

    und homerecording wäre etwas später natürlich auch interessant... irgendwie tendiere ich entweder zum xt oder zum x3, aber der preis beim x3 schreckt mich etwas ab... ist er den aufpreis wirklich wert?

    lg
     
  9. shortt

    shortt Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.12.06
    Zuletzt hier:
    2.04.08
    Beiträge:
    52
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 11.02.08   #9
    mir is nochwas eingefallen^^

    kann der pod xt + metalshop mit dem x3 klanglich mithaltenn oda sind da große unterschiede?

    lg
     
  10. ranganga

    ranganga Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.07.07
    Zuletzt hier:
    19.06.15
    Beiträge:
    799
    Ort:
    Zwischen HN und HD ;) im Badner Land
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    477
    Erstellt: 11.02.08   #10
    Welche Modelle haben diese Feature denn ?
     
  11. x-Riff

    x-Riff Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    09.01.06
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    12.022
    Ort:
    Dessau-Roßlau
    Zustimmungen:
    2.231
    Kekse:
    61.328
    Erstellt: 12.02.08   #11
    Weiß ich nicht.
    Ich habe keinen Marktüberblick gemacht - ich habe nur im Laufe der Zeit gemerkt, wie wichtig das für mich ist.

    Wie wichtig das für Dich ist, mußt Du selbst einschätzen.
    In der Regel ist es aber so, dass diese Infos auf den Hersteller- oder Verkäufer-Sites stehen - also allgemein zugänglich sind.
     
  12. Pete19

    Pete19 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.10.06
    Zuletzt hier:
    13.04.11
    Beiträge:
    284
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    100
    Erstellt: 12.02.08   #12
    Da würde ich dir aber dringend von abraten - DRINGEND. Das Teil ist der letzte Dreck. Gut, für jemanden der absolut kein Geld hat und einfach mal rumprobieren will, was es denn so für Effekte gibt ist er gut, aber lange Spaß daran wirst du nicht haben.
    Ich hatte den mir als Anfänger mal gekauft, ein paar mal gespielt und dann nie wieder, weil es einfach damit keinen Spaß gemacht hat. Habe ihn dann letztens einfach verschenkt.
     
  13. shortt

    shortt Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.12.06
    Zuletzt hier:
    2.04.08
    Beiträge:
    52
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 12.02.08   #13
    ich hab noch ne frage...

    wenn ich mir den pod aus den usa bestelle, die haben ja eine andere spannungsversorgung, wo bekomm ich einen spannungswandler oder kann ich den pod mit dem mitgelieferten netzgerät betreieben, da es in den usa ja auch 230V versorgung gibt???

    lg Thomas
     
  14. Rosenfrfeund

    Rosenfrfeund Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.01.08
    Zuletzt hier:
    20.01.10
    Beiträge:
    442
    Ort:
    Westmünsterland
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    2.029
    Erstellt: 12.02.08   #14
    Du schreibst, dass dir beim Multi eine Auflistung der Amps bei den Multis fehlt. Stimmt nicht so ganz. Geh mal auf die Seite Digitefch, dann auf Dounload, da findest du die deutsche Beschreibung des GNX 3000. Auf den Seiten 44 und 45 hast du die Auflistung der Amps.
    Gruß Rosenfrfeund
     
  15. shortt

    shortt Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.12.06
    Zuletzt hier:
    2.04.08
    Beiträge:
    52
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 12.02.08   #15
    ahhh... danke :)

    ich denke ich werde mir den pod x3 vom großen T bestellen... wisst ihr ob ein externes netzgerät im lieferumfang enthalten ist? bzw ob beim musiker service eins dabei is?

    lg
     
Die Seite wird geladen...

mapping