Nr. 99999: Probleme mit der band - Sogar Vertrag hilft nicht

von Sam Razr, 06.08.07.

  1. Sam Razr

    Sam Razr Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.10.05
    Zuletzt hier:
    1.06.15
    Beiträge:
    4.006
    Zustimmungen:
    12
    Kekse:
    4.279
    Erstellt: 06.08.07   #1
    Hi,

    ich hätte nicht gedacht das ich hier nochmal reinschreiben muss aber es ist zum verrücktwerden.
    Folgende Situation:

    Wir Metalband, 5 Leute.
    Wir haben alle 5 einen kleinen auftritt zugesagt der mir sehr viel beseutet weil das bei den leuten ist die uns unseren alten proberaum kostenlos zur verfügung gestellt haben. Wi e gesagt, alle haben zugesagt.

    Probleme:
    1. Wir können die SOngs nicht richtig. Das heisst, 2 Gitarren, Gesang und Bass können ihre Songs nur der Bassist nicht. Der siehte s weder ein zu lernen noch zur Probe zu kommen.
    Am freirtag wollten wir proben und dann im PR übernachten, Samstag weitermachen. Die Generalprobe (der Gig ist in 2 Wochen). Nunja, jetzt kommt der Bassist und sagt mir über 2 Ecken: Ich kann net, ich mach bei freunden (auch meinen freunden, war da auch eingelaen und hab wg. probe abgesagt) bei diesem SWR Synchrongrillen mit. :eek: da hatte ich schonmal sonen hals. :mad:
    Hab das grad noch so gelöst, dass wir das verbinden: Proben und Grillen am Proberaum. Musste dafür ordentlich Geld für Alk und alles Lockermachen (man sieht ich ivestiere ind die Band)
    2. Der Sänger. Er trifft zwar die Töne. Aber das reicht nicht. Da steckt keine Kraft oder Emotion hinter. Er sucht jetzt aber nach meinem Ratschlag einen Gesangslehrer auf. Das Problem KÖNNTE sich lösen.
    3. In einem Vertrag war festgelgt das jeder zu den regelmässigfen Proben zu erscheinnen hat. Das die Proben in bestimmten (imho viel zu grossen, aber wen interessiert meine meinung schon,) abständen stattfinden.
    Das passiert nicht. EInmal kannd er net weil er keine fahrgelegenheit hat. Einmal der weil er lieber zum tennis geht. der andere weil er lieber PC spielt. Meistens sitzen wir da zu zweit eine stunde und warten auf die anderen und können dann wieder nach hause.
    Weiter im Vertrag, materielle DFinge (PA, usw. bzgl. ausscheiden aus der Band)
    DIe Band kasse: Monatlich pro Perosn 2€ (das ist doch nicht viel) um Website usw. zu bezahlen. Proberaum zum Glück wieder umsonst.
    Aber keiner (ausser mir, max weiss es noch nicht) hat keiner den dauerauftrag aufs konto angelegt. toll!

    Ich weiss ehrlich gesagt nicht mehr was ich amchen soll. Wir sind momentan 3 triebende Kräfte: Git, Git, Dr. Aber damit allein bekommen wir auch nix hin
    und ich hab bis jetzt niemand anderen gefunden!

    Habt ihr irgendwelche Tipps???


    Sa´m
     
  2. AndreasW

    AndreasW Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.05.05
    Zuletzt hier:
    8.10.14
    Beiträge:
    1.469
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    2.972
    Erstellt: 06.08.07   #2
    <schulterzuck>Hmm...irgendwie immer das alte Ding. </schulterzuck>
    Welche Konsequenzen haben denn die Bandmitglieder bei Vertragsbruch zu befürchten?
    Habt ihr da auch etwas festgelegt?
    Ich meine, wenn ihr schon einen Vertrag habt und keine Sau hält sich dran,
    dann kannst du das Ding (den Vertrag) auch verbrennen.
    Wenn von dir oder auch den anderen toleriert wird, dass der Vertrag ignoriert wird, mußt du/ihr euch nicht über die jetztigen Zustände wundern.

    Standard Tipp: Klärendes Gespräch suchen, sich vorher überlegen ob man Kompromisse eingehen will oder auf seinem Standpunkt beharren will.
    Falls keine Einigung erzielt wird: Band verlassen oder Band in der bestehenden Form auflösen.
    Evtl. läuft es bei dem Gespräch auch auf den Ausschluss des "Störenfriedes" hinaus.

    Ist immer alles nicht so einfach und vor allem unangenehm.
    Von dem sich verarscht und betrogen fühlen ganz zu schweigen.:evil:


    Andreas
     
  3. BOOG

    BOOG Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.01.05
    Zuletzt hier:
    26.01.09
    Beiträge:
    2.845
    Ort:
    Hardcore City BK
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    1.431
    Erstellt: 06.08.07   #3
    Es ist doch immer das selbe.......aber auch wirklich immer wieder.

    Sam das Problem wird sein, dass das halt ein Vertrag ist, keine Strafen (böses Wort) oder sonst was drinne stehen, also was soll dann einer erwarten, wenn er sich nicht dran hält.

    Schmeisst den Basser doch einfach raus !!!
    Geht auch mal Ohne.

    Dann probt ihr einfach ohe ihn und bringt di eBude zum kochen
     
  4. x-Riff

    x-Riff Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    09.01.06
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    12.024
    Ort:
    Dessau-Roßlau
    Zustimmungen:
    2.232
    Kekse:
    61.328
    Erstellt: 06.08.07   #4
    Zu dem, was hier schon richtiger Weise gesagt wurde:

    1. Entscheiden, ob Gig oder nicht.
    Ist ein möglicherweise schlechter Gig besser als kein Gig? Sieht so aus, als fühltest Du Dich verpflichtet bzw. an Deiner Ehre und Freundschaft gepackt, die anderen aber nicht so. Oder sie sind es, tun aber nix dafür. Würde die es wirklich stören oder besser: würden die zur Probe kommen, wenn Du sagst, dass ohne Probe der Gig nicht stattfindet?
    Scheint ein Gig zu sein, mit dem Du zurückgeben willst, was die anderen für Euch tun oder getan haben. Tust Du ihnen mehr einen Gefallen damit, dass der Gig möglicherweise nicht so toll über die Bühne läuft, aber stattfindet - oder eher damit, dass er nicht stattfindet, wenn Ihr keine super oder ausreichende Leistung abliefert (und wer bestimmt das)?

    2. Was könnte die anderen denn motivieren?
    Was wenn das Gerücht umginge, es würde eventuell ein Bandscout rumlaufen, den keiner kennt?

    3. Papier ist geduldig
    Wie schon gesagt: ein Vertrag ist wenig sinnvoll, wenn keine Konsequenzen für Fehlverhalten festgelegt sind.
    Ich halte Verträge für gut, da sie generell eine bindendere Kraft haben als lose Abmachungen.
    Mir scheint es aber so zu sein, dass ein Vertrag hier etwas festlegen soll, das die anderen nicht wirklich wollen. Könnte das sein?

    4. Back to the basix
    Wenn die anderen ihre Zeit lieber in was anderes investieren als in die Band, dann haben die ihre Gründe dafür. Ob Du das nun genau so siehst, steht auf einem anderen Blatt.
    Jedenfalls scheinen zwei von fünfen das anders zu sehen.

    Da bleibt nur: love it, change it or leave it.
    Zum change it würde gehören, zu erfahren, was die anderen an der band nicht interessiert bzw. positiv formuliert: was müßte sein, damit sie genau so viel investieren wie die anderen drei.

    Kleiner Tipp am Rande: so lange Du die Lücken füllst (Beispiel: Grill im PR bezahlen) - wozu sollen die anderen dann was machen? Andersrum: Du machst es Ihnen leicht, sich auszuruhen.

    Also:
    > aktuell schauen, ob und wie der Gig funzen kann oder ob er besser abgesagt wird
    > auf weitere Sicht schauen, ob die Basis wirklich da ist

    x-Riff
     
  5. Dr. Ibanez

    Dr. Ibanez Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.03.06
    Zuletzt hier:
    30.01.15
    Beiträge:
    723
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    792
    Erstellt: 06.08.07   #5
    Mensch mensch, viele haben das Problem die passenden Musiker zu finden, das ist echt richtig scheisse...
    Schmeisst den Bassisten raus, sucht euch nen neuen. Beim Sänger müsst ihr halt gucken. Und das mit dem Gig ist halt jetzt echt scheisse.
    Wundert mich ja sehr dass ihr sogar nen Vertrag habt :eek: Sowas habe ich noch nie gehört.

    Naja würdet ihr hier in meiner Nähe wohnen, ich würde euch gerne am Bass aushelfen, bzw euch einen guten Basser vermitteln, da könnt ihr mir glauben ;) Ich kann das ganze richtig nachempfinden. Wie gesagt ihr müsst euch entscheiden: Schlechter Gig oder kein Gig. Sprecht doch mal den Veranstalter darauf an, vielleicht kennt der passende Ersatzmusiker, oder er sagt eben seine Meinung ob ihr das lieber sein lassen sollt und später mal nachholt, ich denke dafür hat jeder Verständnis.

    Gruß
    Adam
     
  6. BumTac

    BumTac Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    14.09.05
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    5.091
    Ort:
    Whoopa Valley
    Zustimmungen:
    434
    Kekse:
    21.722
    Erstellt: 06.08.07   #6
    Die Situation hat vermutlich jeder in der einen oder anderen Form schon gehabt. Wir auch, daher haben wir uns Ende letzten Jahres in einem sehr schmerzhaften Prozeß von zweien unserer Mitstreiter getrennt. Das hat uns vordergründig weit nach hinten geworfen, doch mittlerweise haben wir mehr alls das wieder aufgeholt, denn wir haben bei der Neubesetzung jedem Interessenten unmißverständlich klargemacht, was wir

    a) wollen
    b) nicht wollen
    c) mindestens erwarten

    Einen Vertrag haben wir nicht, finde ich ehrlicherweise auch etwas grenzwertig, denn es impliziert schon ein gewisses Maß an Mißtrauen.
    In Eurem Fall wirst Du um die schon oben mehrfach genannte Trennungsaktion kurz- bis mittelfristig nicht herum kommen, entweder müssen die beiden Störenfriede gehen (oder nur der Eine), oder Ihr drei verabschiedet Euch kollektiv - läuft auf das gleiche hinaus.
    Selbst wenn Ihr diesen Gig mehr schlecht als recht über die Bühne bringen solltet, das Verhältnis ist doch längst im Eimer und so wie Du das darstellst glaube ich nicht an Wunderheilung.

    Egal was passiert, ich drücke Euch die Däumchen...
     
  7. LPGoldTop

    LPGoldTop Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.10.04
    Zuletzt hier:
    2.02.15
    Beiträge:
    819
    Ort:
    ... bei Kassel / Hessen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    338
    Erstellt: 07.08.07   #7
    Eine Band ist nur so stark wie sein schwächstes Glied ... und damit fängt es dann an. Eine Person bremst die Band aus und demotiviert alle Anderen. Wenn sich nicht klar an die getroffenen Absprachen gehalten wird, muss es natürlich konsequenzen haben. In diesem Falle würde ich dem Basser in einem persönlichen Gespräch wirklich die Pistole auf die Brust setzen : Entweder, er wird in Zukunft der erwarteten Ansprüche an ihn gerecht oder er fliegt !!! Basta !!!
    Mal ehrlich : Was will man denn mit so einer motivationslosen Pfeiffe anfangen. So kann sich keine Band positiv entwickeln. In einer Band müssen Alle zu gleichen Teilen ihre Zeit & Engagement einbringen, sonst wird das nix !

    Es ist wirklich traurig genug, dass ihr unter Freunden schon einen Vertrag aufsetzen müsst, um die Band zusammen zu halten. Wirklich "Strange" !!!
    Wenn der feine Herr Basser schon lieber grillen geht, als mit seiner Band Mucke zu machen und für den nahenden Gig zu proben, dann würde ich mir persönlich Gedanken machen. Wenn man wirklich Spass an der Band hat, gibt man dieser natürlich den Vorzug und freut sich, mit seinen Kumpels Mucke machen zu können.
    Vielleicht benutzt der Basser eure Band nur noch als Statussymbol. So auf die Art : "Schaut her, ich spiele in einer Band "! Für jeden Live - Gig zu haben, nur nicht fürs Proben und nicht dazu, sich am Instrument fit zu halten ...

    Der Sänger hat offensichtlich sein Problem erkannt und tut dementsprechend etwas dafür, dass er sich verbessert. Das ist ein wirklich respektabler Zug von ihm und er verdient somit klar eine weitere Chance, sich in der Band zu etablieren. Daran sollte sich der Bassmensch mal ein Beispiel nehmen.

    Übrigens mal so nebenbei : Unter "Geld in die Band investieren" verstehe ich etwas Anderes, als meine Kollegen auszuhalten .... Was kommt dann demnächst .... ??? Jedes Bandmitglied bekommt für jedes Erscheinen zur Probe 20,- € ?!?!

    Und wenn irgendwann alle Stricke reißen, wirst du mit dem verbliebenen aber motivierten Rest eine neue Band gründen müssen. Unter den momentanen Umständen werdet ihr eh nicht glücklich und somit hat die Band auch keinen Zweck mehr. Und mit der neuen Band werdet ihr dann staunen, wie geil es sein kann, zusammen Musik zu machen !!! Es sei denn, ihr trefft dann wieder auf zwei Nullnummern .....
     
  8. Hans_3

    Hans_3 High Competence Award HCA

    Im Board seit:
    09.11.03
    Beiträge:
    16.149
    Zustimmungen:
    1.124
    Kekse:
    49.622
    Erstellt: 07.08.07   #8
    Da kann es nur klare Entscheidungen geben, wenn Du morgen im Spigel Dein Gesicht noch sehen willst:

    1. BAsser sofort rauswerfen. Keine Diskussionen. Seine Anlage einpacken und ihm vor die Haustür stellen, da er eine andere Sprache nicht versteht.

    2. Gig absagen und versprechen, ihn nachzuholen. Sag jetzt nicht, dass das nicht geht. Es geht, sobald Du es sagst.

    Lächerliche Idee. Vergiss dieses peinliche Papier. "Arbeitsverträge" sind was für Unternehmen (wozu auch professionelle Bands gehören). Mach stattdessen einen inneren Vertrag mit Dir selbst, wo drinsteht: Ich habe keine Hemmungen, Bandmitglieder rauszuwerfen, die lieber grillen und kegeln anstatt zu Proben zu erscheinen.
     
  9. User X Y Z

    User X Y Z Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.05.07
    Zuletzt hier:
    29.07.12
    Beiträge:
    212
    Ort:
    Kaiserslautern
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    266
    Erstellt: 07.08.07   #9
    Ich würde den Basser auch sofort rauswerfen. Wenn man mit einer Band ernsthaft was erreichen will stehen solche Leute nur im Weg. Ich bin da mittlerweile sehr konsequent, da ich in den letzten zehn Jahren schon einige Bandprojekte hatte die letztendlich nix wurden weil es an der Arbeitsmoral gescheitert ist. Ich bespreche mittlerweile immer vorher schon grob die Ziele die ich mit der Band erreichen will, da merkt man oft schon ob die Leute wirklich Lust haben ernsthaft zu arbeiten oder ob sie nur ab und zu rumklimpern wollen. Ganz ehrlich, wenn in einer meiner Bands jemand kommen würde und würd mir erzählen er würde lieber Computer spielen oder vor einem wichtigen Gig Grillen anstatt zu proben wär der sofort draußen!

    Ich würde den Basser auch rausschmeissen und den Gig absagen. Oder evtl. könnt ihr ja einen Bassisten von einer befreundeten Band fragen ob er für den Gig einspringt. Das hatte ich auch teilweise schon gemacht, ist zwar ein wenig Arbeit für alle in so kurzer Zeit die Songs richtig draufzubekommen aber es ist machbar.
     
  10. therealpaddy

    therealpaddy Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.10.05
    Zuletzt hier:
    9.09.16
    Beiträge:
    1.346
    Ort:
    Leipzig
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    588
    Erstellt: 07.08.07   #10
    Punkt 1: Ein Vertrag ist immer ein guter Schritt, um den Professionalitätsgrad der Band zu steigern und sich gegen ein paar Dinge wie "Ich kündige, gebt mir Anteile an der PA" oder "wenn ihr mich raushaut, dürft ihr keine Songs mehr spielen, an denen ich mitgearbeitet hab" abzusichern. Allerdings sollte man das erst tun, wenn man auch auf einem Punkt ist, an dem es angemessen ist. Für eine noch nicht gefestigte Band ohne groß Referenzen ist das nix. Auch, dass alle volljährig sein müssen, sollte klar sein. Dann kann man sich die §§705ff ds BGB nehmen und loslegen.
    Ich denke, in eurem Rahmen ist das viel zu früh. Ihr fangt ja gerade erst an.

    Punkt 2: Raus mit dem Basser und wenn der Rest sein Zeug kann Gig trotzdem spielen. So, wie ich das mitbekommen habe, wäre es fast nochmal sowas wie der allererste überhaupt - das sollte man nicht verpulvern, da zählt sehr wohl "Hauptsache überhaupt gespielt" (wie gesagt, gekonnte Songs vorrausgesetzt). Die nächsten Gigs aber dann erst organisieren, wenn die Sache stabiler geworden ist. Es ist besser, Auftritte aller Art erstmal künstlich zurück zu halten, bis man auch soweit ist.
     
  11. pannenchrischi

    pannenchrischi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.09.05
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    582
    Ort:
    H
    Zustimmungen:
    18
    Kekse:
    307
    Erstellt: 07.08.07   #11
    Da ich weiß wie schwer es ist, neue Bandmitglieder, die auch in die Band passen zu finden, würde ich ihn noch nciht rauswerfen, aber vor die Wahl stellen, sich zu Bemühen oder zu gehen. Vielleicht überlegt er sich das ja nochmal. Grade bei Bassern, die zumindest bei uns echt rar sind!!

    Den Gig würde ich trotzdem spielen (egal ob mit oder ohne Bass), da der Sänger ja nicht falsch singt, sondern "nur" die Intensität fehlt. Ist zwar auch nicht so dolle, aber sowas kommt mit der Zeit ist ja euer erster Gig (zumindest laut eurer Page). Glaub die Emotion und die Kraft kommt mit der Zeit und auch mit der Bühnenerfahrung. Grade als Sänger ist das schwer am Anfang und da bringt euch ein Gig eher nach vorne, als Aufschieben und Proben.
    Vielleicht wird euer Basser nach dem Gig auch erst richtig heiß! Manche müssen nur etwas Blut lecken!
     
  12. >axl.rose<

    >axl.rose< Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.09.06
    Zuletzt hier:
    22.09.08
    Beiträge:
    90
    Ort:
    Landshut
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    48
    Erstellt: 07.08.07   #12
    wenn man im amateur bereich unter freunden schon verträge braucht, kann man meiner meinung nach die band vergessen.
    wenn jemand nicht voll hinter der band steht, dann würd ich ihn weiter schicken, klappt so einfach nicht.
    wie wollt ihr harmonische auftritte haben und geile lieder machen?!
     
  13. Boerx

    Boerx Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    07.08.05
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    3.174
    Ort:
    Karlsruhe
    Zustimmungen:
    383
    Kekse:
    14.712
    Erstellt: 07.08.07   #13
    Dem kann ich nur Zustimmen. Was soll das eignetlich mit dem Vertrag? Was soll der denn erreichen? Das bringt auch niemanden dazu mit mehr SPass und Engangement Musik zu machen.

    Und wenn sowas nicht passt, dann hilft auch kein Vertrag.
    Was war denn da die Idee dahinter?
     
  14. Sam Razr

    Sam Razr Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.10.05
    Zuletzt hier:
    1.06.15
    Beiträge:
    4.006
    Zustimmungen:
    12
    Kekse:
    4.279
    Erstellt: 07.08.07   #14
    sry das ich mich erst jetzt melde, hab momentan wieder viel zu tun!

    also der vertrag war ursprünglich dafür da um besitzverhältnisse (PA, usw.) zu regeln. weil in der alten besetzung gabs da am ende riesen krach wegen
     
  15. IanC

    IanC Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.06.05
    Zuletzt hier:
    22.11.16
    Beiträge:
    1.003
    Ort:
    Doom Town Neukirchen-Vluyn
    Zustimmungen:
    21
    Kekse:
    647
    Erstellt: 07.08.07   #15
    Alles was nicht mitziehen will muß gehen ! Klingt hart, ist aber so. Ihr seid dann immer noch zu dritt. Anders siehts aus wenn jemand nicht so schnell hinterherkommt. Dem sollte man einfach Zeit geben. In der Dreier-Besetzung könnt Ihr zwar zunächst nicht mehr das volle Brett geben aber zum Proben und Besserwerden reichts allemal. Zum Singen wird sich für den Übergang dann jemand von Euch Übrigen opfern müssen.
    Wenn ich sowas wie "lieber am PC spielen" oder "lieber Tennis spielen" lese wird mir übel. Ihr seid ja auch noch jung genug um auf die richtige Besetzung zu warten.
     
  16. arcade_bo

    arcade_bo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.07.07
    Zuletzt hier:
    15.12.10
    Beiträge:
    88
    Ort:
    Bedburg (Erft)
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    43
    Erstellt: 08.08.07   #16
    Erstmal finde ich es ziemlich komisch, dass man sich als Band schon zusammensetzen muss um einen Vertrag über die Proben abzuschließen :screwy:

    Naja...aber Sam ich kann dir nur sagen...bei uns in der Band hatten wir das Problem auch mit unserem Leadgitarristen...mal war die Freundin wichtiger, mal hatte er einfach keinen Bock seinen süßen Hintern von der Couch aufs Proberaumsofa zu bewegen und und und...

    Und ich deute das immer als mangelndes Interesse an der Sache an sich...also man kan davon ausgehen, dass deine Jungs oder besser dein Bassist, wahrscheinlich gar keine großartige Lust auf die Band hat...!?:cool:

    Das ist Schade, aber ich würde mit ihm (und am Besten mit der ganzen Band) einfach ein klärendes Gespräch suchen...macht ihm klar was ihr wollt, wo ihr eure Ziele mit der gesamten Band seht und was ihr meint, was dazu an Einsatz zu bringen ist (Abstände der Probetermine etc.)

    Wenn er euch dann sagt oder klarmacht das er die Band eh nur so als Zeitvertreib nutzt, dann solltet ihr ihn "einfach" rausschmeissen...er ist doch nur ein unnötiger Klotz am Bein...und sich jede Probe aufs neue über ihn aufzuregen ist die Sache auch nicht wert...

    Und im Notfall geht auch mal ein Gig ohne Bassist...zumindest bei unserer Musik:great:

    Ciao Bo:p
     
  17. Sam Razr

    Sam Razr Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.10.05
    Zuletzt hier:
    1.06.15
    Beiträge:
    4.006
    Zustimmungen:
    12
    Kekse:
    4.279
    Erstellt: 08.08.07   #17
    Ok, danke für alle Tipps. Am Freitag ist wie gesagt dei Genaralprobe.
    Wenn der Basser kommt, bekommt er noch eine Chance sich endlich am Riemen zu reissen. Aber wenn er danach nicht immer zur Probe kommt oder nix übt fliegt er.
    Sänger bleibt auf alle Fälle. Er hat sich wenigsten bemüht (nach den Ferien nimmt er unttericht)

    Dankje nochmal für alles.

    Sam
     
  18. therealpaddy

    therealpaddy Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.10.05
    Zuletzt hier:
    9.09.16
    Beiträge:
    1.346
    Ort:
    Leipzig
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    588
    Erstellt: 08.08.07   #18
    Klingt doch vernünftig. Kleines Update bei Gelegenheit wäre optimal ^^
     
  19. x-Riff

    x-Riff Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    09.01.06
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    12.024
    Ort:
    Dessau-Roßlau
    Zustimmungen:
    2.232
    Kekse:
    61.328
    Erstellt: 08.08.07   #19
    Yu - schreib mal wie´s war - Generalprobe und Auftritt

    Und viel Glück, Spaß und Action!
     
  20. Sam Razr

    Sam Razr Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.10.05
    Zuletzt hier:
    1.06.15
    Beiträge:
    4.006
    Zustimmungen:
    12
    Kekse:
    4.279
    Erstellt: 08.08.07   #20
    jo schreib ich dann. An der Probe stelle ich die "Probleme" erst mal zur Rede. Mal sehen, vll gehts dann besser.
     
Die Seite wird geladen...