oft eingesetzte Metalpentatoniken

von reaper_cob, 01.04.06.

  1. reaper_cob

    reaper_cob Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.03.06
    Zuletzt hier:
    31.12.09
    Beiträge:
    298
    Ort:
    Mülheim an der Ruhr
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    74
    Erstellt: 01.04.06   #1
    kann mir jemand pentatoniken oder ähnliches sagen, die sehr oft im metal eingesetzt werden ??? ich möchte nicht alle lydischen-, aeolischen- oder was weiss ich was pentatoniken auswendig lernen !!
     
  2. fragelf

    fragelf Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.01.06
    Zuletzt hier:
    1.08.13
    Beiträge:
    323
    Ort:
    Nürnberg
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    76
    Erstellt: 01.04.06   #2
    Glaub es gibt nur eine Pentatonik.. und diese Passt du dir an die gewünschte stimmung und grundton an. meinetwegen A oder E in Dur oder Moll.

    Lydisch und äolisch sind modi der diatonischen dur oder molltonleiter... (na wenn das mal stimmt ^^ man möge mich korrigieren falls ich hier schund schreib, danke :D )
     
  3. Korittke

    Korittke Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.11.04
    Zuletzt hier:
    29.07.09
    Beiträge:
    538
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    166
    Erstellt: 01.04.06   #3
    das ist alles richtig. @reaper bitte lies erstmal ein bisschen bevor das forum mit bescheuerten fragen zumüllst. vielen dank für ihr verständnis.
     
  4. Dainsleif

    Dainsleif Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.01.05
    Zuletzt hier:
    10.06.15
    Beiträge:
    759
    Zustimmungen:
    80
    Kekse:
    1.026
    Erstellt: 01.04.06   #4
    C, C#, D, D#, E, F, F#, G, G#, A, B, H.

    Du hast von tuten und blasen keine Ahnung, aber Du weißt, dass Du es nicht lernen willst?
    Der Board hat für solche Posts den idealen Smiley: :rolleyes:
    Gruß,
    Dainsleif
     
  5. booooobby05

    booooobby05 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.12.05
    Zuletzt hier:
    10.12.09
    Beiträge:
    194
    Ort:
    krefeld
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    34
    Erstellt: 02.04.06   #5
    na ist gut:D ..erst mal wilkommen im forum:)

    also es gibt ja schon unterschiedliche pentas und diese habn auch verschiedene modi...:rolleyes:

    wenn du die patters der "normalen" (anhemitonischen [Dur]) pentatonik gerlernt hasst und diese nacheinander spielst..hasst du schon die 5 modi. Den 5. modi wirst du als moll-pentatonik kennen. Beispiel C-D-E-G-A : Dur-Pentatonik
    A-C-D-E-G :Moll -Penta


    Nun zu den hemitonischen Pentatoniken.

    da wäre Kumoi: die eigentliche moll-penta. (aufgebaut ab D ..dann quinten aufwärts)
    hirajoshi (aufgebaut ab A ..dann quinten aufwärts)
    und pelog: 2 Halbtonschritte (aufgebaut ab E ..dann quinten aufwärts)

    genau genommen gibts noch eine weitere...aba darauf geh ich jetzt nicht ein.Grund: siehe unten^^

    Auch diese hemitonischen pentas haben natürlich noch ihre modi

    Auch die anhemitonischen pentas sind nach diesem quinten prinzip aufgebaut...nur bei F-C und G kommen halt keine Halbtonschritte vor.(quintenzirkel sehhr nützlich)

    aja also damit das klar ist: anhemitonisch: ohne HS
    hemitonisch:mit HS (pelog sogar 2)

    soo so weit so gut.

    da ich denke das du nicht sehr viel verstanden hast les hier https://www.musiker-board.de/vb/showthread.php?t=45109

    besonders den abschnitt Konstruktion genau durch.

    welche penta für metal gut geeignet ist weiß ich net..aba ich schätze mal es wird die kumoi sein:rolleyes:

    MFG booooobby05

    PS: Ich hab diese penta sache erst vorhin soo wirklich verstanden deswegen :eek: alles so logisch auf einmal :D
     
  6. roastbeef

    roastbeef Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.11.03
    Zuletzt hier:
    25.07.16
    Beiträge:
    3.424
    Ort:
    Graz
    Zustimmungen:
    72
    Kekse:
    4.088
    Erstellt: 02.04.06   #6
    lol ... spitzen post :D
     
  7. deeper_purple

    deeper_purple Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.12.04
    Zuletzt hier:
    29.12.11
    Beiträge:
    920
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    418
    Erstellt: 02.04.06   #7
    leute, nich so fies werden...

    es gibt auch im asiatischen und afrikanischen raum tonleitern, die aus 5 tönen bestehen und die sind anders aufgebaut als die europäischen pentatoniken...

    ok, keine band spielt asiatische pentatoniken... außer.... tokio hotel :D (versteht ihr den? ich find den toll...) .... sorry :o

    @ reaper_cob

    wurde bereits gesagt... mach dir erstma den unterschied zwischen diatonik und pentatonik klar... und grade dir sollte bewusst sein, dass im metal nur pentatonik nich unbedingt ausreicht... cob z.b. ham sehr komplexe melodien, da reichen 5 süße töne nich aus :cool:

    bis dann,

    deeper_purple
     
  8. roastbeef

    roastbeef Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.11.03
    Zuletzt hier:
    25.07.16
    Beiträge:
    3.424
    Ort:
    Graz
    Zustimmungen:
    72
    Kekse:
    4.088
    Erstellt: 03.04.06   #8
    auf der anderen seite gibts gruppen/künstler (zb.zakk wylde) der spielt nix anderes.

    bei prog. gruppen reicht diese skale bzw. nur das lernen von skalen nicht mehr aus.
     
  9. deeper_purple

    deeper_purple Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.12.04
    Zuletzt hier:
    29.12.11
    Beiträge:
    920
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    418
    Erstellt: 03.04.06   #9
    deswegen ja auch "nicht unbedingt" :D
     
  10. roastbeef

    roastbeef Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.11.03
    Zuletzt hier:
    25.07.16
    Beiträge:
    3.424
    Ort:
    Graz
    Zustimmungen:
    72
    Kekse:
    4.088
    Erstellt: 03.04.06   #10
    wollt dich auch eigentlich net entkräftigen...eher bestätigen und ihm auch ein konkretes beispiel für die "andere" richtung geben
     
  11. deeper_purple

    deeper_purple Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.12.04
    Zuletzt hier:
    29.12.11
    Beiträge:
    920
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    418
    Erstellt: 03.04.06   #11
    ich danke dir vielmals für die tiefgehende korrespondenz ;)
     
  12. Behave

    Behave Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.08.05
    Zuletzt hier:
    14.09.10
    Beiträge:
    49
    Ort:
    Bielefeld
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 03.04.06   #12
    am einfachsten kannste pentas lernen indem du dir die akkorde anschaust,akkorde kann man zerlegen und die einzeltöne als lead spielen.
    haste nen akkord im hintergrund kannste den zerlegen und mit den einzelnen tönen begleiten. Das is ne einfache technik um akkorde und pentas simultan zu lernen.
    nimm nen einfach Powerchord zB und spiel die töne dannach einzeln.
    Nimm nen vollen akkord +variationen und spiel die töne einzeln dazu..
    nimm mehrere akkorde ,schau welche zueinander passen ,schon haste die einzelnen töne für diese tonlage ..
    wichtig wird sowas dann auch für arpeggios.
     
Die Seite wird geladen...

mapping