OM/Grand Concert/000 bis 350€

  • Ersteller dielerer
  • Erstellt am
dielerer

dielerer

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
12.05.21
Registriert
28.03.10
Beiträge
159
Kekse
294
Hallo zusammen,

ich befasse mich intensiver mit dem Thema Gitarrenkauf. Ich suche eine handliche und günstige Westerngitarre für das Wohnzimmer.

Aktuell bin ich das Internet am durchforsten und habe mir die ein oder andere Gitarre rausgesucht, die in Frage kommen könnte.

Harley Benton CLA-15MCE
Ibanez AC340
Recording Kind R0-M9M

Bin aber gespannt welche Empfehlung ihr mir mitgeben könnt.

Die Recording King ist auch vollmassiv, was mich im ersten Moment sehr reizt. Weiß aber auch das nicht unbedingt das ein Kriterium sein muss für einen tollen Klang.
Hat jemand Erfahrung mit Recording Kind und die Qualität der Gitarren?

Die Harley Benton haben ja auch durchweg positive Bewertungen. Ich bin gespannt, total neutral und werde auch hier einfach mal testen.

Bei Ibanez weiß ich was mich erwartet und was ich erwarten darf. Aber ich möchte meine Entscheidung unabhängig von einer Marke treffen, bin also sehr neutral.


Ich suche einfach eine solide Western bei der das Preis/Leistungsverhältnis stimmt. Best Bang for the Buck, würde der Ami sagen ;-)

Grüße,
Simon

PS: Was ist mit der Firma Sigma? Erfahrungen in dem von mir genannten Preissegment?




(1) Wie hoch ist das (eingeplante) Budget? Wo liegt die finanzielle Grenze, die auf keinen Fall überschritten werden soll?
300-350€, gerne aber auch günstiger.



(2) Soll es eine Westerngitarre, Klassische Gitarre, 12-String, oder sonstiges sein?
Westerngitarre


(3) Welche Arten des Kaufs kommen in Frage? Neukauf, Gebrauchtkauf? Internet- oder Ladenkauf? In letzterem Falle: Möchtest du eine Empfehlung für ein Fachgeschäft? Wenn ja, welche Gegend?
am liebsten Neukauf, lasse mich aber gerne von anderem überzeugen


(4) Wo setzt du das Instrument primär ein (Zu Hause, Bühne, Studio?) und wie groß ist deine Erfahrung mit akustischen Gitarren?
Wohnzimmer, Garten, Balkon

ich habe schon diverse Westerngitarren besessen inkl. Bandeinsatz


(5) Suchst du eine Gitarre für einen bestimmten Stil ?
Allounder, vermehrt aber Fingerstyle.


(6) Welche Korpustypen / Korpusgrößen kommen für dich in Frage?
Grand Concert, OM, Auditorium, 000,
Handlicher und kompakter als meine Takamine Dreadnought




(7) Welche Sattelbreite würdest du bevorzugen? Gibt es Vorlieben zu Halsdicke oder -form?
relativ offen, ich denke aber ich würde gerne mal einen breiteren (45mm) Hals ausprobieren.
Komme aber auch super mit 42,5/43mm Hälsen klar.


(8) Welche Features sind dir besonders wichtig?
[X] Massive Decke
[] Massiver Boden und Zargen
[] Cutaway
[] Tonabnehmer



(9) Hast du Wünsche bezüglich der Holzsorten?

Decke: relativ offen
Boden & Zargen: relativ offen



(10) Weitere Wünsche wie Optik, klangliche Eigenschaften (mit Vergleich?) oder sonstiges:
Die Optik kann/darf auch gerne ganz schlicht sein. Ich lege gedanklich (bitte korrigiert mich falls ich falsch liege) Wert auf einen Knochensattel/-steg und auf eine Massive Decke.
 
zwetsche

zwetsche

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
18.12.20
Registriert
21.08.09
Beiträge
591
Kekse
10.951
Deltablues

Deltablues

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
12.05.21
Registriert
06.11.09
Beiträge
1.830
Kekse
11.520
Ort
Bern
In dieser Preisklasse würde ich mich bei Sigma und Cort umschauen. Allerdings würde ich nicht unbedingt viel unter die 350.- gehen, bei akustischen Gitarren isnd nach meiner Erfahrung die billigen Instrumente meistens so ... naja.
 
F

*flo*

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
24.03.21
Registriert
11.01.08
Beiträge
1.435
Kekse
1.078
Hi

in dem Preissegment eine definitv gute, gut klingende Gitarre zu empfehlen ist fast unmöglich.
Die Schwankungen sind da zu groß, gibts ja sogar bei den teuren Gibsons.
Man kann nur Marken empfehlen, die eine rel. gleichbleibend gute Qualität bieten
zB aus meiner "persönlichen" erfahrung
Yamaha
Cort (Luce)
Eastman (PCH 1 OM)
aber ums Testen kommt man da nicht herum.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 2 Benutzer
dielerer

dielerer

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
12.05.21
Registriert
28.03.10
Beiträge
159
Kekse
294
Wenn Du auf Mahagoni stehst, solltest Du Dir mal die Sigma 000 15 anschauen.
ok, dann setze ich mir die auch mal gedanklich auf die Liste :)

In dieser Preisklasse würde ich mich bei Sigma und Cort umschauen. Allerdings würde ich nicht unbedingt viel unter die 350.- gehen, bei akustischen Gitarren isnd nach meiner Erfahrung die billigen Instrumente meistens so ... naja.

Das ist ein guter Einwand. Ich selbst besitze auch hochwertigere Gitarre und kann dies aufgrund von der Qualität schon verstehen.
Allerdings zierte bisher mein Wohnzimmer eine Ibanez EW20WNT die für mich völlig ausreichend ist/war (komplett laminierte Bauweise).
Mit dem Gedanken das mein Kleiner irgendwann Krabbeln und Laufen kann, denke ich, ich sollte nicht zu teures in Reichweite stellen (Aufhängung an der Wand scheidet aus).
 
A

Atomfried

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
12.05.21
Registriert
22.05.17
Beiträge
792
Kekse
1.903
Aktuell bin ich das Internet am durchforsten und habe mir die ein oder andere Gitarre rausgesucht, die in Frage kommen könnte.

Harley Benton CLA-15MCE
Ibanez AC340
Recording Kind R0-M9M

Von den ersten beiden würde ich persönlich die Finger lassen.

Vernünftige Kandidagen in der Preisklasse wurden bereits genannt: Yamaha, Sigma, Cort, Eastman.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
R

rw

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
12.05.21
Registriert
10.06.07
Beiträge
4.605
Kekse
8.862
Gitarrenerfahrung und 350€ zur Verfügung? => Gebraucht kaufen! In der 500-600€-Range, in der man dann landet, gibt es schon viele sehr ordentliche Instrumente. Evtl. irgendwas aus der Seagull/ S&P / A&L-Range?!? (Neben ganz vielen anderen...)
 
hermanson

hermanson

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
12.05.21
Registriert
08.01.13
Beiträge
608
Kekse
2.830
Ort
mittelfranken

Servus,

auch wenn mich jetzt wieder einige am liebsten steinigen würden, diese "Clapton-000-28EC "-Kopie hat mir gut gefallen. Beim Kauf bin ich dann zwar in einer höheren Preisklasse gelandet, die war bei mir aber unter den getesteten der Preis-Leistungssieger.

Gruß Hermanson
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 2 Benutzer
dielerer

dielerer

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
12.05.21
Registriert
28.03.10
Beiträge
159
Kekse
294
Vielen Dank für die zahlreichen Antworten und Empfehlungen bisher.
Ich sehe meine Vermutung bestätigt, dass ich um ein anspielen/ausprobieren im Laden "vor Ort" nicht vorbei komme.
3 Modelle zum ausprobieren und vergleichen einfach zu bestellen halte ich für nicht zielführend und in der Auswahl einschränkend.
Dann doch lieber mal nach Köln oder Frankfurt und Zeit investieren.

Ich habe eine Takamine Glenn Frey und weiß Qualität zu schätzen, aber dennoch hätte ich gerne im Wohnzimmer einfach etwas total unempfindliches.
Daher mein bewusst gesetztes Budget. Die Frage die ich aber mit mir selbst klären muss, ist ob ich zu dem Kurs ein Instrument bekomme was auch Spaß macht. :rolleyes:
 
R

rw

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
12.05.21
Registriert
10.06.07
Beiträge
4.605
Kekse
8.862
... ob ich zu dem Kurs ein Instrument bekomme was auch Spaß macht.

Daher der Hinweis auf eine gebrauchte Gitarre. Für meine gebrauchten Seagulls (S6/S12) habe ich jeweils max.250€ gezahlt, die spiele ich sehr gerne und nutze sie als Alltagsgitarre deutlich häufiger als die Lowden oder die Gurian - egal, ob zu Hause oder "halböffentlich" (Session, Straßenfest, ...).
 
Frank-vt

Frank-vt

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
12.05.21
Registriert
14.01.10
Beiträge
1.403
Kekse
1.019
Ort
Leipzig
Bin da bei rw und Atomfried, wobei Eastman bislang wenig ansprechend fand. Nach meinen Erfahrungen ist es so, das je kleiner und billiger die Gitarre, desto Sch... der Klang. :tongue:
Bin ganz angetan von der 28-er Reihe von Sigma, aber die ist für das Geld nur gebraucht drin. Umfangreiches Anspielen (auch teurere mit Blick auf den Gebrauchtmarkt) empfehle ich ebenfalls, zumal weder Takamine noch Ibanez nicht gerade als benchmark bei Akustik geeignet sind. Und manchmal kann man auch bei den eher preiswerten Modellen einen "Ausreißer" nach oben erwischen.
 
skerwo

skerwo

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
12.05.21
Registriert
13.05.05
Beiträge
2.102
Kekse
19.043
Ort
nähe München
Vielen Dank für die zahlreichen Antworten und Empfehlungen bisher.
Ich sehe meine Vermutung bestätigt, dass ich um ein anspielen/ausprobieren im Laden "vor Ort" nicht vorbei komme.
3 Modelle zum ausprobieren und vergleichen einfach zu bestellen halte ich für nicht zielführend und in der Auswahl einschränkend.
Dann doch lieber mal nach Köln oder Frankfurt und Zeit investieren.

Ich habe eine Takamine Glenn Frey und weiß Qualität zu schätzen, aber dennoch hätte ich gerne im Wohnzimmer einfach etwas total unempfindliches.
Daher mein bewusst gesetztes Budget. Die Frage die ich aber mit mir selbst klären muss, ist ob ich zu dem Kurs ein Instrument bekomme was auch Spaß macht. :rolleyes:

Doch, man kann mit einem richtig billigen Instrument durchaus Spaß haben. Ich habe eine wunderbare und vollmassive Maestro Akustikgitarre ( https://www.musiker-board.de/threads/maestro-akustikgitarren-oberklasse-aus-singapur.693409/ ). Die ist mir aber speziell für Urlaub und dgl. zu teuer und zu schade zum Mitnehmen. Daher habe ich mir nach langem Hin und Her dann eine wirklich billige Harley Benton GS Mini zugelegt


Und was soll ich sagen? Das Ding klingt wirklich ordentlich, ist in meinem Fall tadellos verarbeitet, saubere Bundierung und macht mir Spaß. Ob ich hier jetzt ein Ausnahmemodell erwischt habe, weiß ich nicht. Die Bewertungen bei Thomann sprechen aber eher dagegegen, sondern eher dafür, dass die Qualität der Serie stimmt. Interessant ist für mich hier eher noch die Langzeiterfahrung, also wie schaut es in drei oder vier Jahren aus - nicht klanglich, aber hinsichtlich der Verarbeitung und Qualität, z.B. des Halses.

Anyway, für das Geld ist nicht viel kaputt, drei Jahre Garantie sind drauf und zu einer "echten" GS Mini von Taylor fehlt da klanglich nicht so viel, die hatte ich nämlich auch schon.

Fazit:
Es geht auch günstig :great:
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
dielerer

dielerer

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
12.05.21
Registriert
28.03.10
Beiträge
159
Kekse
294
Hallo zusammen,

kurzes Update: ich habe mir Gitarren zum Anspielen geordert. Welche diese sind werde ich noch berichten inklusive kurzer Einschätzung.
Ich hab mir eure Worte zu Herzen genommen und bin in mich gegangen. Habe mich auch gefragt was ich letztendlich möchte. Und der Grundtenor ist einfach, dass ich nicht nur etwas günstiges suche, sondern auch etwas, dass Spaß macht und grundlegend solide ist.
Eine Gitarre ist dabei, die ich in meinem Anfangspost erwähnt hatte.

Ich bin gespannt :D und ihr dürft es auch sein.

Grüße,
Simon
 
dielerer

dielerer

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
12.05.21
Registriert
28.03.10
Beiträge
159
Kekse
294
Hallo,

ich habe/hatte folgende Modelle zum anspielen zuhause:

-Ibanez AC340
-Yamaha FS800
-Yamaha FS850
Die beiden Yamahas waren beide B-Ware.

Zur Ibanez:
Ich hab Sie ausgepackt und direkt gemerkt, dass ich selbst mit der Qualität nicht so zufrieden war, bzw. ich selbst andere Ansprüche hatte. Klanglich habe ich ab dem Zeitpunkt schon kein wirklichen Augenmerk mehr drauf gelegt. Eine scharfkantige Bridge hat dann auch noch das KO-Kriterium gegeben.
Interessant war das Open Pore Finish, aber es sollte nicht meine Gitarre werden. Meine anfängliche Neugier war ganz schnell verflogen.

Zu den Yamahas:
Ich hatte hier von der Verarbeitungsqualität schon ganz andere Ansprüche (Die Ibanez hatte ich als erstes ausprobiert). Zuerst die 800er gecheckt und wow was da klanglich und welche Verarbeitung für den schmalen Kurs merkbar ist. Hier nochmal vielen Dank an die Kollegen die mir Yamaha ans Herz gelegt haben.
Die FS850 hatte dann hier noch einmal eine Schippe drauf gelegt. Allein von der Haptik hat mir diese Gitarre viel mehr zugesagt als die 800, obwohl die FS800 definitiv eine super Gitarre für den geringen Betrag ist, den man hier hinlegen muss.
Die klanglichen Unterschiede (Fichte zu Mahagoni) ging es dann für mich zu erforschen, denn mir hat beides gefallen.

Letztendlich habe ich mich dann für die Yamaha FS850 entschieden aus den folgenden Gründe:
Mir gefällt das Mahagoni klanglich besser als Alternative/Kontrast zu meinen Gitarren aus meinen Bestand (hier ist Fichte als Decke verbaut). Gepaart mit der kleineren und dünneren Form (im Vergleich zur Dreadnought) und der minimal kürzeren Mensur, ist dies für mich die perfekte Gitarre für Wohnzimmer/Balkon/Garten und unterwegs.

Ich bin echt glücklich mit meiner Yamaha FG850, vor allem hat diese durch den B-Stock (die optischen Gebrauchsspuren waren minimal, bzw. werden diese eh sehr schnell auftauchen) auch perfekt in mein Budget gepasst. Ich bin hier unter 300€ geblieben.

Die Angebote als B-Ware haben mich auch hierzu verleitet, die Gitarre zum anspielen zu bestellen. Ich hatte ja vorher geschrieben das ich dies nicht zielführend halte. Ich hab es also dennoch auf einen Versuch ankommen lassen.

Vielen Dank an euch für eure Anmerkungen. Ich habe gemerkt, dass ich dadurch meine Suche nach dem was ich gerne hätte/möchte auch verändert hab und bin sehr dankbar dafür mit euch auf den Weg zu meiner neuen Yamaha gekommen zu sein :)

Grüße,
Simon
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer

Ähnliche Themen

Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben