Optimierung Raumakustik (mit Bild)

von commonstupid, 29.08.17.

  1. commonstupid

    commonstupid Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.01.16
    Zuletzt hier:
    17.11.17
    Beiträge:
    86
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    0
    Erstellt: 29.08.17   #1
    Hallo zusammen,

    ich nutze einen Kellerraum (25m², 2,30m Deckenhöhe) als Proberaum für Gesang und Akustik-Gitarre über eine Säulen-PA (Bose L1 Compact). Ich habe schon einige Maßnahmen zur Optimierung der Akustik getroffen:
    - Diffusoren (Thomann)
    - Absorber an Wänden (Eigenbau aus Klemmfilz)
    - Absorber in Ecken (Eigenbau aus Klemmfilz)
    - Bald noch eine Couch

    Leider habe ich gerade bei den Bässen immer noch ein Starkes Wummern zu verzeichnen und auch kämpfe ich mit den "Early Reflections" von der Decke.

    Habt ihr Tipps wie ich den Raum weiter optimieren kann?

    Viele Grüße,
    Andreas
     

    Anhänge:

  2. rw

    rw Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.06.07
    Beiträge:
    2.470
    Zustimmungen:
    431
    Kekse:
    4.374
    Erstellt: 29.08.17   #2
    Steht die Bose da nur drin oder ist das das Beschallungsgerät? Für einen 25qm-Raum im Keller sind die nicht unbedingt gedacht, eher für eine 250qm-Scheune mit 6m hohen Wänden...

    Nachtrag:

    Das Problem taucht auch bei tiefen Frequenzen in unserem 35qm WoZi mit 2,5m Deckenhöhe und einem 5W Roland Cube auf... Bei der LD-Säule Maui 11 konnten wir gar nichts im selben Zimmer prüfen.

    Notmaßnahme: Bässe soweit rausdrehen, wie es vernünftig geht.

    Bässere Maßnahme: Unverstärkt singen und spielen (und dafür lieber aufnehmen, wenn Du Dich kontrollieren möchtest).
     
  3. Hotspot

    Hotspot Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    01.04.08
    Beiträge:
    4.384
    Zustimmungen:
    2.346
    Kekse:
    25.565
    Erstellt: 29.08.17   #3
    Zunächst mal Basstraps in die Ecken, vom Boden bis zur Decke.
    Das macht das meiste in so einem kleinen Raum.
    Dann pointiert die Decke behandeln, bei der geringen Höhe empfehlen sich Basotect-Platten als Mosaik anzubringen.
     
  4. Bassyst

    Bassyst Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.06.09
    Zuletzt hier:
    17.11.17
    Beiträge:
    548
    Ort:
    Nirvana
    Zustimmungen:
    286
    Kekse:
    1.192
    Erstellt: 29.08.17   #4
    Der Raum erscheint auf dem Foto sehr quadratisch, das könnte zu den Problemen mit den Bässen führen. Leider steht dir wahrscheinlich kein anderer Raum zur Verfügung, daher musst du eventuell mit den bereits beschriebenen Basstraps das Problem beseitigen.

    Ich find den Raum übrigens insgesamt sehr hübsch :-). Hast du noch mehr alte Möbel oder so? Eventuell bringen weitere Schränke, Stühle, Sofas, Tische eine Verbesserung, der Raum sieht ziemlich leer aus. Möbel fangen einiges an Reflektionen auf ...
     
  5. commonstupid

    commonstupid Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.01.16
    Zuletzt hier:
    17.11.17
    Beiträge:
    86
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    0
    Erstellt: 29.08.17   #5
    Die Bose ist das Beschallungsgerät, ja. Ich will ja auch mit der Anlage üben mit der ich auftrete. Aber für diesen Raum wohl tatsächlich etwas überdimensioniert.

    Ansonsten werde ich wohl tatsächlich in ein paar Basotect-Platten für die Decke investieren und bald kommt noch eine Couch rein.

    Machen an der Decke Absorber Sinn oder Diffusoren? Oder ein Mix?
     
  6. Hotspot

    Hotspot Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    01.04.08
    Beiträge:
    4.384
    Zustimmungen:
    2.346
    Kekse:
    25.565
    Erstellt: 29.08.17   #6
    Vorrangig Basstraps wie oben beschrieben. Alles andere ist Makulatur und eher nice to have. Hilft v.a. nichts bei Bassüberhöhungen, - auslöschungen.

    Ansonsten ist die Kombi schallharter Fussboden (Laminat) und unbehandelte Decke suboptimal. Eins von beidem würde ich dezent dämpfen. Bei der Raumhöhe vielleicht zunächst mit weiterem Teppich. Aber erst basstraps... :-)

    Schöner Raum btw, sieht zumindest auf dem Foto gut aus. Das ist schon mal die halbe Miete. Wenn er dann noch trocken und warm ist (im Winter)...:great:
     
  7. commonstupid

    commonstupid Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.01.16
    Zuletzt hier:
    17.11.17
    Beiträge:
    86
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    0
    Erstellt: 29.08.17   #7
    Das ist hier auch ein bisschen die Challenge. Der Raum soll eigentlich so in der Art erhalten bleiben aber akustisch optimiert werden.

    Was haltet ihr von diesen Platten an der Decke?
    http://www.ebay.de/itm/121551337280
     
  8. Hotspot

    Hotspot Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    01.04.08
    Beiträge:
    4.384
    Zustimmungen:
    2.346
    Kekse:
    25.565
    Erstellt: 29.08.17   #8
    Die sind schon okay, ersetzen aber leider nicht die Basstraps (sorry für meine Penetranz, bin aber jahrzehntelang gebranntes Kind in dieser Art Räume ;-) )
    Basstraps müssen nicht hässlich sein und auch nicht zwingend fest eingebaut. Wenn du das Geld hast, kannst du dir auch die Hofa-Tonnen hinstellen. Würde ich nicht machen, dann lieber selbst bauen und einige (viele) Euronen sparen. So kann man das dann auch "mobil" halten.
     
  9. commonstupid

    commonstupid Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.01.16
    Zuletzt hier:
    17.11.17
    Beiträge:
    86
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    0
    Erstellt: 29.08.17   #9
    In den Ecken stehen bereits selbstgebaute Basstraps (siehe Bild) Auf der anderen Seite kommt noch eine schwere Couch. Sind das noch zu wenige?
     
  10. Hotspot

    Hotspot Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    01.04.08
    Beiträge:
    4.384
    Zustimmungen:
    2.346
    Kekse:
    25.565
    Erstellt: 29.08.17   #10
    Ja, hab schon gesehen. Hat aber nur wirklich Sinn, wenn die vom Boden bis zur Decke gehen. Also nochmal welche drauf stellen.
    Eine Couch wird auch noch was bringen, wenn sie denn schwer ist.
     
  11. commonstupid

    commonstupid Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.01.16
    Zuletzt hier:
    17.11.17
    Beiträge:
    86
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    0
    Erstellt: 29.08.17   #11
    Oder die noch oben drüber?

    [​IMG]
     
  12. rbschu

    rbschu Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.06.13
    Zuletzt hier:
    17.11.17
    Beiträge:
    1.658
    Ort:
    Schwalmstadt
    Zustimmungen:
    1.115
    Kekse:
    13.195
    Erstellt: 29.08.17   #12
    Oh nee, gegen wummernde Bässe helfen tatsächlich nur Breitband-Bassabsorber (bass-trap). Und zwar in allen Ecken wo geht, selbst in den vielen rechtwinkligen Positionen zwischen Decke und Wand oder Boden und Wand. Aber das ist alles ein ziemliches Aufhebens. Ich würde es mal mit Plattenschwingern probieren. Kannst Du selber bauen. Oder mit stimmbaren Helmholtz-Resonatoren.
     
  13. rw

    rw Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.06.07
    Beiträge:
    2.470
    Zustimmungen:
    431
    Kekse:
    4.374
    Erstellt: 29.08.17   #13
    Mal anders. Der TE spielt Akustikgitarre und singt dazu. Beides ist m.E. nicht übermässig basslastig. Das Problem taucht aber offenbar nur in Verbindung mit der Anlage auf... Jetzt soll ein Raum - so verstehe ich das - dafür optimiert werden, dass eine Anlage, die gar nicht für den Raum gedacht ist, besser klingt. Die Anlage soll aber "in der Produktion", also live in Konzerten, in anderen Räumen eingesetzt werden. Der "Trainingsfaktor" mit dem Bose-System wäre dann m.E. bestenfalls bei Null.

    Dann m.E. lieber unverstärkt aufnehmen und hören (ggf. simultan über Kopfhörer) oder - wenn doch verstärkt werden soll - dann vielleicht einen Miniverstärker für den Raum. Natürlich kann und soll man an dem Raum etwas machen, aber da wäre die Qualität des unverstärkten Klangs für mich maßgeblich.

    Anders sieht es natürlich bei E-Instrumenten aus, wenn der Klang des Verstärkers auch eine entscheidende Rolle spielen soll.
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  14. Wicket Warrick

    Wicket Warrick Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.08.17
    Zuletzt hier:
    3.09.17
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    0
    Erstellt: 31.08.17   #14
    Hast du noch Interesse den Raum zu optimieren?

    Ich kann dir einen Lösungsvorschlag zeichnen.
     
  15. commonstupid

    commonstupid Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.01.16
    Zuletzt hier:
    17.11.17
    Beiträge:
    86
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    0
    Erstellt: 31.08.17   #15
    Hi, klar. Der Raum hat folgende Maße: 4,63m x 5,38m x 2,21m.
     
  16. mjmueller

    mjmueller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.08.14
    Beiträge:
    3.868
    Ort:
    Mondach Moin 8:15...Die Woch ziiehd sich widda!
    Zustimmungen:
    1.726
    Kekse:
    12.145
    Erstellt: 31.08.17   #16
    Übringens: Ich finde den Raum vom Bildeindruck gar nicht so übel.
    Für Deinen Verwendungszweck reichen vermutlich wirklich schon Bassstraps in den Ecken und vielleicht noch ein dicker Teppich da, wo Du Gitarre spielst.
     
  17. commonstupid

    commonstupid Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.01.16
    Zuletzt hier:
    17.11.17
    Beiträge:
    86
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    0
    Erstellt: 31.08.17   #17
    Ich muss sagen mit den Basstraps in den Ecken ist es wirklich schon besser. Es ist nur noch ein leichtes Brummen der E-Seite zu vernehmen. Das könnte sicherlich mit EQ verbessert werden noch. Leider hat die Bose keine Klangregelung für den Line-Eingang. Langfristig plane ich ein Mischpult dazwischenzuschalten, um auch etwas mehr Gestaltungsmöglichkeiten im Ton zu haben.
     
  18. mjmueller

    mjmueller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.08.14
    Beiträge:
    3.868
    Ort:
    Mondach Moin 8:15...Die Woch ziiehd sich widda!
    Zustimmungen:
    1.726
    Kekse:
    12.145
    Erstellt: 31.08.17   #18
    Da kann ich nur zustimmen. Gute, kleine Pulte kosten echt nicht mehr die Welt :)
     
  19. Hotspot

    Hotspot Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    01.04.08
    Beiträge:
    4.384
    Zustimmungen:
    2.346
    Kekse:
    25.565
    Erstellt: 31.08.17   #19
    Geht die Akustikgitarre eigentlich direkt per Di in die Anlage? Wahrscheinlich, weil du oben Line-In schreibst.
    Hast du schon mal über eine Verbesserung des Di-Sounds nachgedacht?
    Was ich aus eigener Erfahrung empfehlen kann, ist sowas hier:
    [​IMG]
    Das hätte für dich den Vorteil, dass deine Gitarre natürlicher (in Richtung Mikro-Abnahme) klingt und du gleichzeitig EQ bzw. Lowcut mit einstellen kannst, ohne extra Mischpult.
     
  20. commonstupid

    commonstupid Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.01.16
    Zuletzt hier:
    17.11.17
    Beiträge:
    86
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    0
    Erstellt: 31.08.17   #20
    Hi,

    zwischen PU und Bose hängt momentan nur dieses Pedal:
    [​IMG]

    Das Mischpult hätte den Vorteil, dass ich auch den Gesang optimieren kann.
     
Die Seite wird geladen...

mapping