Orange Crush 30R Boxenausgang Basteln

von toddy, 28.10.08.

Sponsored by
pedaltrain
  1. toddy

    toddy Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.01.08
    Zuletzt hier:
    20.09.20
    Beiträge:
    136
    Ort:
    Bei Bruchsal
    Kekse:
    193
    Erstellt: 28.10.08   #1
    Hallo,

    ist es möglich, an meinen kleinen Orange Crush 30R einen Boxenausgang einzubauen?

    Für Hilfe wäre ich sehr danbar!


    Gruß
    Toddy
     
  2. Sticks

    Sticks Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    07.10.03
    Beiträge:
    7.360
    Ort:
    "Rhinelunt"
    Kekse:
    48.302
    Erstellt: 28.10.08   #2
    Selbstverständlich ist es möglich, ein Anschlußterminal einzubauen. Dabei kommt es allerdings u.a. auf Dein technisches Verständnis, vernünftiges Werkzeug und auf Deine handwerklichen Fähigkeiten an.

    Was genau schwebt Dir denn vor?
     
  3. Rockin'Daddy

    Rockin'Daddy Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    21.09.05
    Zuletzt hier:
    30.09.20
    Beiträge:
    21.209
    Ort:
    Berlin
    Kekse:
    115.616
    Erstellt: 28.10.08   #3
    Mmhh...

    Der Crush hat laut Manual einen 4 Ohm Ausgang mit einem 4 Ohm Speaker.

    Also einfach einen parallelen Anschluß zaubern wird nix. Dann gibt's eine Unteranpassung der Impedanz und der Amp raucht sich eins.

    Als Transistorverstärker (4 Ohm minimum) dürfte man den Amp aber mit einem internen 8 Ohm Speaker betreiben. Das bedeutet zwar einen kleinen Leistungsverlust (~25%), ist aber nicht tragisch.

    Sollte jetzt der interne Speaker durch einen 8 Ohm 10"er ersetzt werden und durch einen (noch zu installirenden) parallelen Klinkenausgang eine weitere 8 Ohm Box angeschlossen werden, kommem wir wieder auf 4 Ohm
    (2x8 Ohm parallel=4 Ohm) und Du hast wieder volle Leistung von 30 Watt an beiden Speakern.


    Der Combo würde also als Single-Combo mit etwa 22 Watt laufen. Mit einer angeschlossenen Box wieder volle Brülle mit 30 Watt.


    Aber ohne entsprechende Kenntnisse wie, wo, was könnte das schwierig werden.
     
  4. Sticks

    Sticks Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    07.10.03
    Beiträge:
    7.360
    Ort:
    "Rhinelunt"
    Kekse:
    48.302
    Erstellt: 28.10.08   #4
    Parallel sowieso nicht, von der 2 x 8 Ω-Lösung einmal abgesehen. Dafür gibt's ja Klinkenbuchsen mit Schaltkontakt -> http://www.rdm-music.com/product_info.php?manufacturers_id=40&products_id=557

    Die Auswahl an Lautsprechern mit einer Impedanz von 4 Ω ist ohnehin sehr begrenzt.

    Eben. ;)
     
  5. Rockin'Daddy

    Rockin'Daddy Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    21.09.05
    Zuletzt hier:
    30.09.20
    Beiträge:
    21.209
    Ort:
    Berlin
    Kekse:
    115.616
    Erstellt: 28.10.08   #5
    Da haste natürlich Recht. Ich habe schon wieder zu kompliziert gedacht.:o

    Wobei ich jetzt davon ausgegangen bin, daß es sich bei der Erweiterung um ein Extension Cab handelt (interner Speaker bleibt aktiv). Vielleicht soll ja der interne Speaker abgeschaltet werden. Das geht ja aus dem Post des Threadstellers nicht eindeutig heraus.:confused:


    Naja, wenn es um einen einzelnen Speaker geht, fallen mir auch nur die 8" Jensen Keramik, Chikago oder Alnico-Serien ein. das kann man sich wohl getrost sparen.
    Aber als wirkliche "Erweiterung" denke ich, wäre eine 212"er oder 210"er Box mit 2x8 Ohm Speakern schon wünschenswert.

    Aber solange sich User toddy sich nicht noch ein wenig über sein genaues Unterfangen äußert, können wir wohl noch lange philosophieren.
     
  6. toddy

    toddy Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.01.08
    Zuletzt hier:
    20.09.20
    Beiträge:
    136
    Ort:
    Bei Bruchsal
    Kekse:
    193
    Erstellt: 28.10.08   #6
    Hallo nochmal,

    erstmal vielen Dank für die Antworten!

    Sorry, das ich mich nicht sonderlich deutlich ausgedrückt habe, wollte erstmal in Erfahrung bringen, ob mein Vorhaben überhaupt möglich ist!

    Grundkenntnisse in sachen Elektrik sind vorhanden, mache so einiges an DIY (Bodentreter ect.), also Löten, verkabeln usw dürfte nicht das Problem darstellen.

    Nun zum Vorhaben:
    ich möchte gerne den kleinen Brüllwürfel über meine 412 Box fahren, würde gerne den internen Lautsprecher über einen Schalter abschalten können und die Große Box dann einfach via 6,3 mm Klinke dranhängen.
    Ob das etwas bringt weis ich nicht, war nur mal so eine Idee!

    Danke für eure Gedult ;)


    Gruß
    Toddy
     
  7. Rockin'Daddy

    Rockin'Daddy Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    21.09.05
    Zuletzt hier:
    30.09.20
    Beiträge:
    21.209
    Ort:
    Berlin
    Kekse:
    115.616
    Erstellt: 28.10.08   #7
    Hi Toddy!

    Möglich ist fast alles.
    Ich persönlich würde ja die Schaltbuchse von oben verwenden. Das also bei dessen Belegung automatisch der interne Speaker abgeschaltet wird. Bei der Verwendung eines Schalters läufst Du doch recht schnell Gefahr, das Umschalten zu vergessen und damit den Amp zu schlachten.

    Ob das alles nun Sinn ergibt, mußt Du für Dich selber wissen. Einen deutlichen Unterschied solltest Du auf alle Fälle bemerken mit einer 412er.

    Oliver
     
  8. toddy

    toddy Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.01.08
    Zuletzt hier:
    20.09.20
    Beiträge:
    136
    Ort:
    Bei Bruchsal
    Kekse:
    193
    Erstellt: 29.10.08   #8
    Hallo Rockin'Daddy,

    ich habe schon versucht die 412 über den Lineout des Crush laufen zu lassen, es kommt nur nix an, phonoausgang ebenso!


    Gruß
    Toddy
     
  9. Sticks

    Sticks Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    07.10.03
    Beiträge:
    7.360
    Ort:
    "Rhinelunt"
    Kekse:
    48.302
    Erstellt: 29.10.08   #9
    ... Das wäre auch merkwürdig, wenn es funktionierte.

    ...Ehrlich? ;)
     
  10. toddy

    toddy Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.01.08
    Zuletzt hier:
    20.09.20
    Beiträge:
    136
    Ort:
    Bei Bruchsal
    Kekse:
    193
    Erstellt: 29.10.08   #10
    jo, einen eigenen Amp kann ich (noch) nicht basteln, da fehlt es noch, aber Kleinigkeiten wie DIY Bodentreter von Musikding habe ich schon zusammengebaut, will vll nichts heisen, bin dennoch ein wenig Stolz das es auf anhieb geklappt hat!:)
     
  11. Sticks

    Sticks Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    07.10.03
    Beiträge:
    7.360
    Ort:
    "Rhinelunt"
    Kekse:
    48.302
    Erstellt: 29.10.08   #11
    .... das kannst Du auch sein, denn es ist bei weitem nicht selbstverständlich, daß das auf Anhieb funktioniert. Wenn ich da an meine ersten Gehversuche denke, ... :(.

    Aus dem Lineout kann kein verwertbares Boxensignal kommen, weil der Lineout - wie der Name schon sagt - nur einen Line-Pegel liefert. Mit diesem Signal kannst Du Dich z.B. in den Line-In einer Aktivbox oder, über ein Mischpult, in eine PA einstöpseln.

    Details: http://de.wikipedia.org/wiki/Bezugspegel

    Der Kopfhörerausgang liefert auch zu wenig Pegel, um ein Cabinet zu betreiben.
     
  12. toddy

    toddy Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.01.08
    Zuletzt hier:
    20.09.20
    Beiträge:
    136
    Ort:
    Bei Bruchsal
    Kekse:
    193
    Erstellt: 29.10.08   #12
    Danke @Sticks

    na dann lass ich meinen Brüllwürfel mal lieber so wie er ist!

    Danke für die Hilfe an alle!


    Gruß
    Toddy
     
  13. Sticks

    Sticks Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    07.10.03
    Beiträge:
    7.360
    Ort:
    "Rhinelunt"
    Kekse:
    48.302
    Erstellt: 29.10.08   #13
    Warum die Flinte ins Korn werfen? So wild ist der Umbau ja auch nicht, zumal Du auf der Rückwand des Crush reichlich Platz hast, die Bohrung für eine Klinkenbuchse zu montieren.

    Oder, noch besser, Du ersetzt entweder die Headphones- oder die Line-Out Klinkenbuchse (wenn Du auf eine der Optionen verzichten kannst) durch die verlinkte Schaltbuchse. Das ermöglicht Dir, den Combo später ggf. ohne großen Aufwand und schadlos zurückbauen.

    Der Aufwand ist wirklich gering.
     
  14. pilot-of-faith

    pilot-of-faith Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.06.08
    Zuletzt hier:
    31.07.17
    Beiträge:
    739
    Ort:
    Neustadt
    Kekse:
    1.599
    Erstellt: 29.10.08   #14
  15. lePhilippe

    lePhilippe Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.08.04
    Zuletzt hier:
    2.10.17
    Beiträge:
    968
    Kekse:
    726
    Erstellt: 29.10.08   #15
    ähm, ne da hast du was falsch verstanden, Pilot, er will einen Boxenausgang an seinem Combo, um ihn über seine 412er spielen zu können.


    Philippe
     
  16. pilot-of-faith

    pilot-of-faith Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.06.08
    Zuletzt hier:
    31.07.17
    Beiträge:
    739
    Ort:
    Neustadt
    Kekse:
    1.599
    Erstellt: 29.10.08   #16
    Äh ja richtig hurdy, kommt aber aufs gleiche raus ;-)

    Er muss nur das Boxenkabel des Combos mit einer Schaltbaren Klinkenbuchse "anzapfen" die den internen Speaker abtrennt wenn die 412er angeschlossen wird - funktioniert aber letztendlich genauso :D
     
  17. lePhilippe

    lePhilippe Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.08.04
    Zuletzt hier:
    2.10.17
    Beiträge:
    968
    Kekse:
    726
    Erstellt: 30.10.08   #17
    ah, ok...das war mir nich ganz klar. Bin jetzt technisch auch nich soo fit, hab nur mitgelesen, weil es mich generell schon interessiert;)

    Philippe
     
Die Seite wird geladen...

mapping