Orange PPC212V (Neo Creambacks) oder Victory V212-VG (V30) an Victory Kraken VX ?

  • Ersteller asteiner
  • Erstellt am
asteiner

asteiner

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
20.02.21
Registriert
29.11.05
Beiträge
76
Kekse
646
Ort
München
Moin,
ich will mir demnächst eine 2x12 Gitarrenbox für meinen Victory VX Kraken zulegen. Derzeit habe ich eine Orange PPC112 für zu Hause und will eine größere, die ich im Proberaum lassen kann. Die Box sollte auf jeden fall vertikal sein, ich finde das sieht mit einem Lunchbox Amp einfach besser aus. 4x12 fällt wegen Gewicht weg.

Aktuell habe ich 2 Modelle ins Auge gefasst, Victory V212-VG (passend zum Kraken Top) mit Vintage 30 Lautsprechern und als Alternative Orange PPC212V mit Neo Creambacks drin.

Grundsätzlich sagt mir die Orange Box mehr zu, da sie einfach nur 19kg wiegt und Orange ist :) Allerdings weiss ich nicht, ob sie sich klanglich von geschlossenen Boxen mit V30 stark unterscheidet. Bei Youtube Videos klingt halt alles recht ähnlich. Ein direkter Vergleich zB beim großem T ist leider auch schwierig, da die Victory Box dort nur auf Anfrage ist und im Umkreis von München irgendwie auch niemand beide rumstehen hat.

Deshalb meine Frage, gehen Neo Creambacks für Hardrock bis Metal (kein Djent, max Drop D). Bei Rock/Hardrock bin ich mir bei Orange jedenfalls ziemlicher sicher, dass die Box erstklassig klingt. Unterscheiden sich Neo Creambacks von V30 stark? Macht eine halb offene Rückwand bei einer Box klanglich einen großen Unterschied? Hat zufällig schon jemand die Orange PPC212V gespielt und kann darüber berichten? Habe bis jetzt halt nur V30 gespielt und mag den Klang eigentlich, würde also mit der Victory Box wahrscheinlich auf Nummer sicher gehen.

Danke,
Axel
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
cm

cm

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
08.05.21
Registriert
31.05.04
Beiträge
156
Kekse
1.046
Moin,

ich kenne nur die Orange PPC212V. Mein Gitarrenkollege spielt eine und ich selbst habe bis vor kurzem einen exakten Nachbau von TT-Cabs gespielt. Außerdem hatte ich auch schon eine Orange 4x12 mit V30. Die 4x12 ist natürlich was Druck angeht kaum zu schlagen - aber eben auch sauschwer.

Die Orange PPC212V hat aber auch trotz der halboffenen Rückwand jede Menge Druck und klingt sehr definiert. Und der Sound verteilt sich besser im Raum als geschlossene Boxen. Ich behaupte mal das mit dieser Box so ziemlich jeder Sound machbar ist. Wir spielen einen Mix aus Metal, Stoner, Hardrock, teilweise auch mit Bariton-Gitarre und für mich klang die Box immer gut. Und das Gewicht ist natürlich nicht zu toppen.

Aber letztendlich muss es dir selbst gefallen.

Grüße, Stephan

P.S. Ich habe meine TT-Cabs immer noch hier rumstehen, brauche die eigentlich nicht mehr. Falls du Interesse hättest, schreib mich einfach an. :)
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 2 Benutzer
Domeni0

Domeni0

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
09.05.21
Registriert
02.03.17
Beiträge
850
Kekse
1.660
Ort
Stuttgart
Ich fand die Orange auch sehr geil! Klanglich als auch zum tragen. Der Gitarrist meiner Band hatte die und ich durfte sie, beim Umzug in einen neuen Proberaum, zum Auto tragen. War wirklich angenehm. Anschließend kam dann die 2x12 von Mesa dran.... Die war gefühlt doppelt so schwer.

Die Victory Box hab ich erst ein mal gehört aber da hat sie mir überhaupt nicht gefallen. War mir in der Situation zu dumpf.
 
mix4munich

mix4munich

Helpful & Friendly User
HFU
Zuletzt hier
10.05.21
Registriert
07.02.07
Beiträge
5.764
Kekse
35.761
Ort
Oberroth
Ein Bekannter von mir spielt die "breit" aufgestellte Version dieser halboffenen Orange-Box, die PPC212-COB, die klang immer toll. Allerdings sind da andere, günstigere Speaker drin.
 
asteiner

asteiner

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
20.02.21
Registriert
29.11.05
Beiträge
76
Kekse
646
Ort
München
Danke für die Antworten! Dann werd ich mal schauen ob die Orange Box irgendwo in der Nähe zum Anspielen steht :)
 

Ähnliche Themen

Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben