PA (nur Tops) für Coverband gesucht. Sinnvolle Dimension für bis 100 Personen

von walross, 04.08.20.

Sponsored by
QSC
  1. walross

    walross Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.07.11
    Zuletzt hier:
    24.09.20
    Beiträge:
    47
    Ort:
    Oberalm
    Kekse:
    259
    Erstellt: 04.08.20   #1
    Über mich / uns:

    Grüß Euch, ich bin Gitarrist einer coverband und wurde irgendwie zum soundmann ernannt. Wir spielen allerlei covermusik, es darf sehr gerne laut sein.
    wir zwei Gitarristen bespielen das Publikum meist direkt über unsere Versärker, die Twins von Fender schaffen da einiges, auch der Bass packt das über ein ampeg-stack locker.

    Stimmen laufen über ein Mischpult in unsere beiden aktiven Monitorboxen, was soviel heißt, bei Auftritten haben wir keine Monitore und hören wir von einander nicht wirklich alles :rolleyes:
    Schlagzeug wird auch abgenommen, unser Schlagzeuger will das - und es klingt auch recht fein.
    Manchmal, wenn die Twins zu laut sind, nehmen wir auch kleinere Gitarrenverstärker ab.

    alle Signale werden gemischt (Alto Live 2404) in die Monitore gschickt.

    Wir hätten nun gerne PA Boxen, welche für unsere Zwecke sinnvoll dimensioniert sind und hoffe auf Ratschläge :)

    ich habe mich schon etwas umgesehen, Säulensysteme sind wohl recht handlich, preislich aber etwas zu hoch angesiedelt ... braucht man da zwei Dinger von?
    klassische Aktivboxen fand ich folgende:

    https://www.thomann.de/de/ev_ekx_12p.htm
    https://www.thomann.de/de/mackie_srm_650.htm
    https://www.thomann.de/de/mackie_srm_550.htm

    vielen Dank schon mal,

    Hans

    1.) Anwendung

    a) Musikart:

    [ ] DJ- und Playback-Anwendungen
    [ ] Sprache
    [ ] Verleih
    [x] Livemusik (Band / Orchester)

    Stil: wir sind eine coverband, die so ziemlich alles, außer Metal jeglicher Art covert

    2.) Bei Bands: was soll alles über die Anlage laufen?
    [ ] nur Gesang/Sprache
    [ ] + Instrumente wie Gitarren, Keys
    [ ] + tieffrequente Instrumente wie Bassdrum, E-Bass
    [x] sonstiges: Gesang, Gitarren, Bass, Schlagzeug - vorgemixt

    (bitte beachten dass beim Ankreuzen der tieffrequenten Instrumenten in den meisten Fällen ein Betrieb ohne Subwoofer kaum möglich ist bzw. nur mit großen Abstrichen zu machen ist)



    3.) Größe der Veranstaltung /Lokation:

    Wir spielen, wo wir dürfen - in der Regel < 100 Zuhörer, Indoor wie Outdoor, bei größeren Events ist die PA gestellt

    Bitte hier die Personenzahl angeben, die aktiv beschallt werden soll - also nicht die Besucher mitrechnen, die eigentlich nur an der Bar stehen und sich unterhalten wollen.

    [ ] nur Proberaum, Gigs bis ca. 50 Leute
    [x] ...bis ca. 100 Leute
    [ ] ...bis ca. 200 Leute
    [ ] ...bis ca. 300 Leute
    [ ] ...bis ca. 500 Leute
    [ ] ...bis ca. ____ Leute...

    Größe der Location, in m² (falls bekannt):

    [ ] 50 m²
    [x] 100 m²
    [ ] 200 m²
    ...

    [ ] genaue Abmessung (falls bekannt): ______

    obige Angaben für [x] Indoor und [x] Outdoor/Zelt.


    4.) Art/Anzahl der Boxen:

    [x] nur Top/Fullrange-Boxen
    [ ] + Subwoofer
    [ ] + Monitore: Anzahl:____
    [ ] sonstiges____________


    d) aktiv / passiv

    [x] aktiv
    [ ] passiv
    [ ] egal / was will der von mir?



    5.) Budget

    erwünscht: € 1000
    absolutes Maximum: € 1200



    6.) Vorhandenes PA-Equipment (Typenbezeichnung nicht vergessen):

    Wir besitzen einen Mixer (Alto Live 2404) und ein Paar Monitor-Boxen (aktiv, the Box, - diese halten bislang bei Auftritten als PA-Boxen her)
     
  2. tombulli

    tombulli HCA Digitalmixer HCA HFU

    Im Board seit:
    08.06.04
    Zuletzt hier:
    23.09.20
    Beiträge:
    3.284
    Ort:
    Golling a.d. Salzach
    Kekse:
    13.041
    Erstellt: 04.08.20   #2
    servus, Oberalm bei Hallein?

    wäre Leihen für Auftritte - dann eben der Location entsprechend - eine Alternative?
     
  3. walross

    walross Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.07.11
    Zuletzt hier:
    24.09.20
    Beiträge:
    47
    Ort:
    Oberalm
    Kekse:
    259
    Erstellt: 04.08.20   #3
    Ja :)

    wäre Leihen für Auftritte - dann eben der Location entsprechend - eine Alternative?

    in Anbetracht dessen, dass wir unsere Auftritte gewöhnlich an einem Finger abzählen können, warum nicht ...

    was eigenes hat halt den Vorteil, dass man das Zeug irgendwann einmal kennt und sich damit auskennt, es jederzeit parat hat - auch bei Ultraspontan-Anlässen, und man sich, abgesehen von der Schlepperei, nur einmal drum kümmern muss :D
     
  4. tombulli

    tombulli HCA Digitalmixer HCA HFU

    Im Board seit:
    08.06.04
    Zuletzt hier:
    23.09.20
    Beiträge:
    3.284
    Ort:
    Golling a.d. Salzach
    Kekse:
    13.041
    Erstellt: 04.08.20   #4
    hallo Nachbar ;-)

    eben - und wenns dann doch mal größer ist, musst dir dann trotzdem etwas leihen...

    naja, ein Paar PA-Boxen, vor allem wenn aktiv, ist jetzt nicht wirklich ein Problem da ein Strom- und ein Signalkabel anzustecken ;-)
    dem kann ich natürlich nicht widersprechen, obwohl jetzt z.b. Golling nicht sooo weit weg ist.

    Also MEINE Meinung dazu ist, dass sich ein Kauf nicht wirklich rentiert, wenn das Zeugs nicht dauernd gebraucht wird. Da bist du tatsächlich beim Leihen günstiger dabei, hast kein Risiko, was eventuelle Schäden angeht, etc. Aner letztendlich ist das ein Rechenexempel. Was anderes wäre es natürlich, wenn du die Boxen dann auch ständig im Proberaum nutzen willst.
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  5. walross

    walross Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.07.11
    Zuletzt hier:
    24.09.20
    Beiträge:
    47
    Ort:
    Oberalm
    Kekse:
    259
    Erstellt: 04.08.20   #5
    ... ich kenn uns, wir werden genau das tun wollen ...

    sind die Boxen, die ich angeführt habe, was gscheites, oder eher Krempel?

    vielen Dank, liebe Grüße,

    Hans
     
  6. tombulli

    tombulli HCA Digitalmixer HCA HFU

    Im Board seit:
    08.06.04
    Zuletzt hier:
    23.09.20
    Beiträge:
    3.284
    Ort:
    Golling a.d. Salzach
    Kekse:
    13.041
    Erstellt: 04.08.20   #6
    ich bin in dem Bereich nicht wirklich ein Spezialist und kenne persönlich auch keine der o.a. Boxen außer der Alto TS, die auch in dem Preisrahmen liegt und die ich empfehlen kann.

    Aber hier treiben sich auch ein paar Leute rum, die dazu detaillierte Angaben machen können.
     
  7. Ralphgue

    Ralphgue Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.01.17
    Zuletzt hier:
    24.09.20
    Beiträge:
    3.407
    Kekse:
    13.428
    Erstellt: 04.08.20   #7
    Ich gebe noch Folgendes zu bedenken...
    in soweit wäre ein Subwoofer System (Leih oder Kauf) ggf. in Betracht zu ziehen.
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  8. Rockopa

    Rockopa Globaler Moderator Moderator

    Im Board seit:
    10.12.03
    Beiträge:
    14.215
    Ort:
    Oranienburg
    Kekse:
    50.295
    Erstellt: 04.08.20   #8
    Ich habe oben mal den ersten Link korrigiert denn auch der hat anstatt auf eine Ev auf eine Mackie gezeigt.
    Alle 3 Modelle sind brauchbar.
    Wollt ihr nur Gesang und keine niederfrequenten Sachen über die Boxen abspielen (also keine Bass drum kein E-Bass) dann würde ich zur Mackie 550 greifen.
    Soll Bassdrum und E-Bass auch mit drüber dann die Mackie 650.
    Bei der EV steht leider nicht um welchen HT es sich handelt sollte es tatsächlich nur ein 1" sein würde ich die Mackie 550 vorziehen.
    Alle diese Boxen sind Aktiv Boxen haben also ihren eigenen Verstärker an Board.
    Da die Preise der kandidaten gering sind ,ist also die Qualität der internen Endstufe sagen wir es mal so auch nur dem Preis entsprechend.
    Alle diese günstigen Aktiv Boxen haben ein erhöhtes Grundrauschen die einen mehr die anderen weniger.
    Das kann schon aml den ein oder anderen gewaltig auf die Ei............ gehen.
    Das sollte man einkalkulieren.
    Welche nun mehr oder weniger rauschen mag ich nicht beurteilen.
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  9. mix4munich

    mix4munich Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    07.02.07
    Zuletzt hier:
    24.09.20
    Beiträge:
    5.543
    Ort:
    Oberroth
    Kekse:
    34.858
    Erstellt: 04.08.20   #9
    Ich empfehle für solche Fälle die RCF ART 712a - die passen auch dann noch ins Budget, wenn man gute K&M-Stative und Taschen dafür sowie die passenden Hüllen für die Boxen kauft (die sind wichtig, sonst sehen diese modernen Plasteboxen blitzschnell völlig abgerockt aus).



    Mit den Vorgängern habe ich jahrelang auch ohne Subwoofer Beschallungen incl. Schlagzeugabnahme durchgeführt, das ging je nach Heftigkeit der Band bis zu 200 PAX. Und eine laute Band kriegt damit gut 100 Leute beschallt. Klar klingt die Bassdrum mit Subwoofer noch überzeugender, aber es geht gut auch eine zeitlang ohne Subs.
     
    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das
  10. the flix

    the flix Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    13.11.05
    Zuletzt hier:
    24.09.20
    Beiträge:
    5.244
    Ort:
    Weissach im Tal
    Kekse:
    31.135
    Erstellt: 04.08.20   #10
    Mit der Hochtönergröße ist das immer so eine Sache. Laut Datenblatt (https://images.static-thomann.de/pics/atg/atgdata/document/manual/363012.pdf) werkelt in der EV der DH-1M. Sucht man nach dem als Ersatzteil, entpuppt sich der als 1"-Treiber mit 1,44" Membran. Richtigerweise bezieht sich hier die Größe auf der Halsöffnung und nicht auf die Membran.
    https://www.midwestspeakerrepair.co...e-1/ev-f01u310980-8-ohm-oem-driver-for-dh-1m/
    Bei Mackie wird es etwas seltsam, wenn man tiefer in den Datenblättern stöbert. Hier finde ich auf Seite 21 die Angaben von 1" für den Membrandurchmesser, aber 1,4" für die Halsöffnung: https://mackie.com/sites/default/fi.../MANUALS/Owners_Manuals/SRM550_650_750_OM.pdf
    Das die Membran bei einem Kompressionstreiber kleiner ist, als die Halsöffnung ist mir so noch nicht untergekommen.
    Im Grunde sind das aber alles "kleine" Treiber, nicht zu vergleichen mit einem richtigen 1,4"er, der dann einen Membrandurchmesser zwischen 1,75" und 3" hat. Die Größe des Hochtöners ist nicht pauschal als Qualitätsmerkmal zu sehen, grundsätzlich ist ein größerer Hochtöner belastbarer und tiefer trennbar, was in der Regel dem Abstrahlverhalten zu Gute kommt.

    Für den Bandeinsatz wären mir die Mackie vermutlich zu sehr auf Badewanne getrimmt, wenn ich mir die Frequenzgänge im Datenblatt so ansehe. Klingt beim Testhören zu Beginn toll, nervt mich aber auf Dauer. Ich urteile hier aber nur nach dem Datenblatt, gehört oder gar damit gearbeitet habe ich noch nicht.

    Mein Ansatz ist, erst mal zu sehen, was lokal so zu mieten ist und das zu testen. Dann wisst ihr vermutlich schnell, in welche Richtung es gehen soll. Ohne Anhören zu kaufen ist Glücksspiel, aber auch das Testen im Laden zeigt nicht unbedingt die Qualitäten und Probleme im tatsächlichen Bandbetrieb.
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  11. Rockopa

    Rockopa Globaler Moderator Moderator

    Im Board seit:
    10.12.03
    Beiträge:
    14.215
    Ort:
    Oranienburg
    Kekse:
    50.295
    Erstellt: 04.08.20   #11
    So tief wie Du bin ich da nicht eingestiegen:eek::D
    Wo Du Recht hast hast Du Recht.
    Wer mal einen wirklichen 1,4" in der Hand hatte der weiss um was es geht.
    Das man für den Preis der Box auch keinen wirklichen !,4 bekommt der dem Namen gerecht wird sollten dehnen klar sein die sich mit der Materie befassen.
    Allen anderen ist das egal.
    Kann ich mir nicht vorstellen ,ich verschenke doch nicht Performance indem ich einen 1,4" auf eine 1" Hornöffniung setze.
    Auch bin ich der Meinung das.daß nicht funktioniert.
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  12. walross

    walross Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.07.11
    Zuletzt hier:
    24.09.20
    Beiträge:
    47
    Ort:
    Oberalm
    Kekse:
    259
    Erstellt: 04.08.20   #12
    Vielen herzlichen Dank für die Ratschläge und Analysen.

    Wie immer - reinhören ist unerlässlich, um böse Überraschungen zu vermeiden - ich werde das beherzigen.

    liebe Grüße,

    Hans
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
Die Seite wird geladen...

mapping