PA u ev Mischpult für kleine Auftritte

von sälü, 15.04.07.

  1. sälü

    sälü Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.06.05
    Zuletzt hier:
    6.03.13
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 15.04.07   #1
    Hallo zusammen unsere Band steht vor dem ersten Auftritt (im Sommer in einer Kirche an einer Hochzeit).

    Leider besteht unser PA wenn man dem überhaubt so sagen kann
    aus 2 grossen Boxen einer Stereoanlage und deren Verstärker.:eek:


    Für diesen Auftritt sollte aber die Tonqualität vorallem für den Gesang deutlich gesteigert werden.
    (ist wohl auch nicht schwierig)

    Da ich aber absolut noch keine Ahnung von dem ganzen PA Zeugs habe,
    (befasse mich erst seit ca. 1/2 Jahr ein wenig damit) will ich die Profis einmal fragen was ihr uns empfehlen könntet.
    wahrscheinlich müsste auch noch ein neues Mischpult her,
    ev. mit eingebautem Effektgerät.
    cool aber nicht unbedingt notwendig eine recording funkion im Mischpult.

    Welche Systeme könnt ihr mir empfehlen?

    Habe einmal das HK Audio LUCAS Impact live gehört das habe ich eigentlich überzeugend gefunden.


    1.) Anwendung
    a) Musikart:


    [ ] Livemusik (Band) u Proberaum:

    Stil: Rockballaden

    Bandbesetzung/Abnahmewünsche:

    2 Pianos

    1 A-Gitarre

    1 Drum (wird nicht verstärkt)

    3 Sängerinnen

    später kommt ev. ( ein Bass, e-gitarre noch mehr Sänger dazu )


    b) Größe und Location der Veranstaltungen:


    Proberaum, Gigs bis 50-150 Leute


    Location qm meist:

    50qm Prberaum

    für Hochzeit in einer Kirche

    für weitere Gigs, keine Ahnung

    obige Angaben für Indoor



    c) Anzahl und Art der Boxen:

    [ ] komplettes Front-System?

    ev. Mischpult

    d) Aktiv/passiv

    ich denke aktiv sollte reichen. bitte korrigeren wenn nicht so


    2.) Budget

    erwünscht: so wenig wie möglich:rolleyes:
    absol. Maximum: 3000 -4000 euro für alles

    3.) vorhandenes Equipment

    2 Aktivmonitore Yamaha MSR-100 mit intergriertem Mischpult

    2 ominöse Stereoanlageboxen

    1 Verstärker Stereoanlage

    1 Mischpult Behringer Eurorack UB 1204-PRO

    Miks: 3 Behringer XM-1800 S


    4.) Klangliche Ansprüche:

    sollt klingen. vor allem Gesang sollte gut sein

    5.) Zukunftsfähigkeit:

    mittelfristig bis langfristig sollts schon halten

    6.) Mischpult

    Anzahl Monokanäle:6 mitlerweile alle belegt Anzahl Auxe: 2
    Anzahl Subgruppen: 1;)

    könnten noch zusätzlich das Mischpult in den Monitoren verwenden ist aber umständlich

    7.) Effekte/Siderack:

    Keine Ahnung Gesang muss verständlich sein
     
  2. lemursh

    lemursh Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    31.12.04
    Zuletzt hier:
    10.05.15
    Beiträge:
    3.208
    Ort:
    Schaffhausen
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    4.538
    Erstellt: 15.04.07   #2
    Hi und willkommen

    Aus Deinem Recordingthread habe ich die Info, dass Ihr eine Stagepass300 verwendet. Ist diese zusätzlich zu den MSR100?

    Je nachdem wird sich dass vernünftig integrieren lassen.

    Als Mischpult allseits beliebt und auch Preis-/Leistungsmässig interressant ist das Yamaha MG16-6 FX >HIER<. da Pult ist für die jetzige Anforderung gut geeignet, wird aber schnell knapp bei Bandvergrösserung. Dafür hättest Du gleich ein brauchbares Effektgerät (Hall / Delay) im Pult integriert.

    Als Frontsystem könnten die RCF ART322 einen guten Dienst verrichten (HIER), als Set >HIER<.

    Die MSR100 würden dann als Monitore verwendet werden.

    Ganz wesentlich zur Verbesserung würden aber anständige Gesangsmikrofone beitragen. Siehe hierzu im MIC Subforum. :great:
     
  3. sälü

    sälü Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.06.05
    Zuletzt hier:
    6.03.13
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 15.04.07   #3
    danke für die antwort.
    wir haben natürlich nur die stagepass 300 habs wohl im netz falsch abgeschrieben

    ich denke dass wir uns allenfalls für eine erweiterung noch einige kanäle auf dem Mischpult freihalten wollen.



    hat dieses mischpult mehrere subgruppen? habe ich irgendwie nicht herausgefunden
     
  4. tonfreak

    tonfreak Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.03.06
    Zuletzt hier:
    27.03.10
    Beiträge:
    1.175
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    1.026
    Erstellt: 15.04.07   #4
    Das Yamaha MG16-6 FX hat 2 Subgruppen.

    MfG
    Tonfreak
     
  5. mix4munich

    mix4munich Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    07.02.07
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    3.683
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    1.298
    Kekse:
    25.118
    Erstellt: 16.04.07   #5
    Falls Euch der Yamaha MG16-6FX zu klein sein sollte (und das passiert spätestens, wenn noch Gitarren und Sänger und die erste Schlagzeugabnahme dazukommen), ist hier noch was Feines von Yamaha, quasi dasselbe in geringfügig grösser:

    http://www.musik-service.de/PA-Mischpulte-Yamaha-MG-24-14-FX-prx395719415de.aspx

    Zu der von Dir genannten Anlage von HK als PA kann ich nix sagen, aber wenn es Dir gefällt und für die Anwendungsbereiche passt ... warum nicht?

    Viele Grüße
    Jo
     
  6. roeckergernot

    roeckergernot Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.03.04
    Zuletzt hier:
    16.06.08
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 17.04.07   #6
    Hallo,

    du schreibst, dass ihr in einer Kirche spielen wollt.
    Wir spielen öfters in einer Kirche und können von daher sagen, dass ihr nicht so viel Leistung benötigen werdet.
    Wir haben 2 db-Opera 212 und einen Sub OPERA 41-15.
    Zusätzlich setzen wir noch zwei kleine Monitorboxen von Thomann MA1220 ein.
    Mischpult: ein BehringerUB1832FX.

    Die Leistung ist mehr als ausreichend. Das MIschpult für unsere Zwecke ok.(rauscht nicht)

    Gruß
    Gernot
     
  7. sälü

    sälü Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.06.05
    Zuletzt hier:
    6.03.13
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 17.04.07   #7
    danke für die antworten

    @roeckergernot: wie habt ihr es mit dem hall in der kirche? wir waren einmal dort üben
    als sie leer war. Und es hat gehallt wie verrückt und dieser hall wurde durch die mikrofone wieder aufgenommen und verstärkt.:rolleyes:

    ihr habt einen einzelnen subwoofer
    ist es besser den subwoofer und die hochtöner getrennt zu haben??

    vom Yamaha MG 24 14FX bin ich sehr überzeugt ich denke das könnte die richtige Wahl sein.
    Auch wenn es im Vergleich mit dem 16ner sehr teuer ist. (wieso eigentlich?)

    das kleine ist halt wirklich etwas weniger zukunftsorientiert.
     
  8. andi85

    andi85 Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    20.07.05
    Zuletzt hier:
    19.08.16
    Beiträge:
    6.125
    Zustimmungen:
    93
    Kekse:
    7.499
    Erstellt: 17.04.07   #8
    Gehäuse und Größe (fast 2x das 16/6), und wesentlich mehr Ausstattung:
    Mehr Subgruppen, mehr Auxwege, alle Mikrokanäle als Monokanäle mit Insert und parametrischen Mitten etc. ausgeführt (und nicht Stereokanäle die auch für Mic gehen), zwei Effektprozessoren, Sub-Out etc. etc.
    Und evtl. geringere Verkaufszahlen als die kleinen...

    Aber ich bin nicht Herr Yamaha, ich kann nur raten :)
     
Die Seite wird geladen...

mapping