party mit 300 männel?

von bloodyfuck, 24.10.07.

  1. bloodyfuck

    bloodyfuck Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.11.04
    Zuletzt hier:
    13.12.07
    Beiträge:
    10
    Ort:
    dresden
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 24.10.07   #1
    moin moin wollt mal fragen was man beim aufbau der pa und dem anschließendem mischen beachten sollte...zur verfügung stehn in marschall jcm200 nen peavy fullstack nen warwick topteil+box ein standart rockschlagzeug, ein pult soundcraft lx7 eine dazugehörige glaub 2000W? endstufe , multicore, und 2bass und 2 hoch töner(gesangs?) boxen...

    also es ist nich das erste mal das ich eine anlage zusammen schustere aber diesmal soll es ordentlich werden und vorher war es woll er schlecht als recht...also ich hab vor die gitarren amps mit T.BONE MB45 II micros abzunehmen weis aber nicht ob das in inordnung geht da es ja eher ne nidrige preisklasse ist... den bass würde ich über den line out ins pult nehmen und fürs drum hätte ich gedacht 1xbase drum-1xsnare+hihat-1xhänge und 1xstandtom und 2x overheads...wär ich bei 7...
    den hauptgesang sollte ich denn wohl in die beiden pre-amp stereo kanäle schicken?und die 2 chor gesänge links und rechts mono wiedergeben?...

    und nun zu den fragen...

    wo denk ich falsch?
    wozu und wie arbeite ich mit multicore?
    wie verkabel ich die boxen?(von der endstufe zur bass und von der zum hochtöner?)
    welche tipps und tricks habt ihr zum mischen usw...
    und wie kann ich damit das beste ergebniss erziehlen...


    ich wäre über jede hilfe sehr erfreut mit besten grüßen...

    markus
     
  2. Witchcraft

    Witchcraft Ex-Mod Ex-Moderator

    Im Board seit:
    19.08.03
    Beiträge:
    6.669
    Ort:
    Burscheid - NRW
    Zustimmungen:
    336
    Kekse:
    18.150
  3. Rockopa

    Rockopa Globaler Moderator Moderator

    Im Board seit:
    10.12.03
    Beiträge:
    13.126
    Ort:
    Oranienburg
    Zustimmungen:
    1.143
    Kekse:
    45.525
    Erstellt: 24.10.07   #3
    Wie ich aus deinem Beitrag entnehme,fehlen Dir etliche Grundlagen,das hier mal ebend schnell alles zu erklären wird nicht möglich sein.
    Woher sollen wir das wissen ,wir kennen doch das Material garnicht.
    Das Multicore kommt von der Bühne und geht zum Mixer,damit man nicht alle Strippen einzeln ziehen muss.
    Warum was sollen die da,oder sind das Stereomikrofone?
    Was ist eigentlich mit Monitorsound?
     
  4. bloodyfuck

    bloodyfuck Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.11.04
    Zuletzt hier:
    13.12.07
    Beiträge:
    10
    Ort:
    dresden
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 24.10.07   #4
    ja monitore sind aktive vorhanden...ist wohl ne 2 kanal endstufe...
     
  5. Rockopa

    Rockopa Globaler Moderator Moderator

    Im Board seit:
    10.12.03
    Beiträge:
    13.126
    Ort:
    Oranienburg
    Zustimmungen:
    1.143
    Kekse:
    45.525
    Erstellt: 24.10.07   #5
    Mit solchen Informationen kann hier keiner was anfangen,es gibt 1000de von 2 Kanal-Amps und tausende von Boxen/Kombinationen.
    Das heisst deine Informationen sind nicht gerade berauschend,dem entsprechend werden hier auch die Antworten ausfallen.
     
  6. 8ight

    8ight HCA Mikrofone HCA

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    26.01.15
    Beiträge:
    6.443
    Ort:
    Flensburg
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    2.071
    Erstellt: 24.10.07   #6
    ja was denn nu??? aktive, oder passive mit endstufe?
     
  7. Tobse

    Tobse PA-Praxis Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    17.11.04
    Zuletzt hier:
    21.02.11
    Beiträge:
    3.318
    Ort:
    Pforzheim
    Zustimmungen:
    30
    Kekse:
    8.896
    Erstellt: 24.10.07   #7
    auch wenns hart klingt ist es ja erstmal nix schlimmes.
    aber offensichtlich fehlen dir sogar die absolut grundelgenden basics.
    ich kann dir auch nur dringend raten dich mit z.b. dem von witchcraft verlinkten buch zumindest einmal die theoretischen grundkentnisse, sprich fachwörter, kabelkunde, grundlage mikrofoniern und wie denn ein system überhaupt funktioniert anzulesen.

    und für die show solltest du dir wirklich jemand ins boot holen der da schon etwas weiter ist wie du und bereits ein bisschen praxiserfahrung aufweisen kann. trial & error ist gut und schön, und lernen durch probieren und fehler machen sicher erlaubt.

    aber wenn sogar die absolut grundlegenden basics fehlen ist es imho nicht besonders nett der band und dem publikum gegenüber. denn das kann leider nur in die hose gehen.
     
  8. bloodyfuck

    bloodyfuck Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.11.04
    Zuletzt hier:
    13.12.07
    Beiträge:
    10
    Ort:
    dresden
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 25.10.07   #8
    naja denn dank ich mal für die kritik...hab mir jetz mal das handbuch für P.A. von frank peiper zugelegt hoffe mal da bekommt man fragen und antworten...habt ihr sonst noch tipps wie man sich auf längere sicht mit der materie vertraut machen kann? hab schon ewig versucht mal in konzert hallen oder event firmen so nen roady wochenends hilf job zu bekomm glaub da bekommt man doch gute möglichkeiten nen fachmann über die schulter zu schauen und was zu lernen?wie habt ihr angefangen?
     
  9. Rockopa

    Rockopa Globaler Moderator Moderator

    Im Board seit:
    10.12.03
    Beiträge:
    13.126
    Ort:
    Oranienburg
    Zustimmungen:
    1.143
    Kekse:
    45.525
    Erstellt: 25.10.07   #9
    Wir haben uns zu aller erst mal mit der Anleitung zu den verwendeten Komponenten vertraut gemacht.
    Schon alleine aus dem Grund um zu wissen was kann das Teil alles oder was nicht.
     
  10. S-A-P

    S-A-P Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.04.07
    Zuletzt hier:
    25.11.16
    Beiträge:
    460
    Ort:
    Remstal
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    1.005
    Erstellt: 25.10.07   #10
    Einen guten Leitfaden über sämtliche Begrifflichkeiten findest Du auch hier:
    http://www.sengpielaudio.com/
    Es gibt eigentlich nichts dort was nicht erklärt wird.

    Ansonsten frage mal bei größeren Bands bei Dir aus der Umgebung an ob Du mitreisen darfst oder frage sie von welcher Beschallungsfirma sie betreut werden und frag bei denen nach.
    Du kannst dabei nur gewinnen.
    Gehe dann auch ruhig mal bei Musikrichtungen mit, die Dir eigentlich nicht gefallen weil jede Musikrichtung so ihre eigenen Prioritäten oder Eigenarten hat.
     
  11. tonfreak

    tonfreak Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.03.06
    Zuletzt hier:
    27.03.10
    Beiträge:
    1.175
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    1.026
    Erstellt: 26.10.07   #11
    Ich habe damals bei einem befreundeten Verleiher nachgefragt, ob ich ihm bei den Jobs über die Schulter schauen darf. Mit der Zeit habe ich dann einen recht guten Überblick über die Funktionsweise und die Einsatzgebiete der verschiedenen Komponenten bekommen.

    MfG
    Tonfreak
     
Die Seite wird geladen...

mapping