passende PUs für ne SZ-520

von The_Hollow, 01.09.07.

  1. The_Hollow

    The_Hollow Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.07.06
    Zuletzt hier:
    24.03.16
    Beiträge:
    514
    Ort:
    Recklinghausen
    Zustimmungen:
    9
    Kekse:
    353
    Erstellt: 01.09.07   #1
    Hi Jungs,

    ich hab ne SZ mit SH-2 (neck) und nem Jeff Beck in der Bridgeposition. ANn und für sich finde ich die beiden nicht schlecht, nur klingts für mich nicht so wirklich interessant. Halt "normal" und irgendwie auch nicht so stark anders als die Standardtonabnehmer, die eisnt mal drinne waren. Ich dachte jetzt evtl. an P94 oder halt die dicken Katze von SD. Hatte mal an der Gibson BFG den P94 an der Neckposition angespielt und mir gefiel der Druck. Ich hab jetzt aber nicht so die Ahnung wie der z.B. im Vergleich zu meinen aktuellen Pickups klingt. Fänd nen P94 am Neck sowie vllt nen PAF in der Bridge. Ist nen PAF anders als der Jeff Beck? Spiele aktuell in meiner Band viel klassischen Rock...d.h. Stones, Oasis, AcDc, Hendrix etc. Aber auch daheim gern Chili Peppers, Hives, Rage Against the Machine etc. Hab noch ne Diego Strat, daher würde ich gern nen Sound haben, der etwas "edler" klingt als die aktuellen Duncans.

    Gruß Hollow
     
  2. SkaRnickel

    SkaRnickel Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.10.05
    Zuletzt hier:
    24.01.16
    Beiträge:
    3.877
    Ort:
    Mainz
    Zustimmungen:
    13
    Kekse:
    6.447
    Erstellt: 01.09.07   #2
    Ich glaube das liegt daran, dass die Originalen Pickups "Duncan/Ibz" Pickups waren, und soweit ich gelesen habe (und mir ein Freund der die Gitarre besitzt bestätigt hat) dem SH-2 und dem SH-4 entsprechen ;)
     
  3. The_Hollow

    The_Hollow Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.07.06
    Zuletzt hier:
    24.03.16
    Beiträge:
    514
    Ort:
    Recklinghausen
    Zustimmungen:
    9
    Kekse:
    353
    Erstellt: 01.09.07   #3

    Aha!! :)

    Und was würdest du zu meinen oben genannten Dingern sagen? Entweder Dual P90 oder P90 mit PAF in der Neckposition? Wenn P90...gibt ja welche von Duesenberg, Gibson, SD und Häussel...preislich liegen die ja bekanntlich nicht alle gleich.
     
  4. SkaRnickel

    SkaRnickel Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.10.05
    Zuletzt hier:
    24.01.16
    Beiträge:
    3.877
    Ort:
    Mainz
    Zustimmungen:
    13
    Kekse:
    6.447
    Erstellt: 01.09.07   #4
    Also P90 sind für einen sehr warmen, teilweise (also je nach Definition) fetten Sound bekannt. Wollte mir selbst mal einen in die Neck Position meiner SG setzen, hab das ganze dann aus den Augen verloren und nicht durchgeführt, kann dir deshalb leider keinen Erfahrungsbericht geben.
     
  5. The_Buzzsaw

    The_Buzzsaw Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.04.06
    Zuletzt hier:
    1.12.16
    Beiträge:
    1.127
    Ort:
    Backnang
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    1.594
    Erstellt: 02.09.07   #5
    Hallo,
    Natürlich klingen PAF-artige Pickups anders als ein JB. Das liegt auch ganz klar an den Widerstandswerten. Ein JB hat ca. 15kohm ein alter PAF vielleicht die hälfte. Ist halt die Frage was du willst.

    Zum P90/94:
    Der P94 hat Druck, hätte ich gar nicht erwartet aber gut.
    Wieso kannst du dir den Unterschied nicht vorstellen? Du hast deine Pickups, die du ja vom sound her kennen solltest und wenn dir jetzt der P94 gefallen hat, has heißt, besser gefallen hat als deine jetzigen, ist das doch ein guter Grund zu welchseln. Oder?
    Persönlich würde mich auch interessieren wie die FatCats klingen...
     
  6. Ach3ron

    Ach3ron Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.02.06
    Zuletzt hier:
    25.11.16
    Beiträge:
    1.414
    Zustimmungen:
    63
    Kekse:
    2.127
    Erstellt: 02.09.07   #6
    Nein tun sie nicht. Am Neck ist es ein Duncan Designed HB-101, an der Bridge ein DD HB-103. So steht es hinten auf den PUs drauf. Diese entsprechen dem SH-1 bzw. dem SH-6
     
  7. The_Hollow

    The_Hollow Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.07.06
    Zuletzt hier:
    24.03.16
    Beiträge:
    514
    Ort:
    Recklinghausen
    Zustimmungen:
    9
    Kekse:
    353
    Erstellt: 02.09.07   #7
    Hehe ist auch nicht sooo wichtig. Jedenfalls hab ich damals nicht son großen Unterschied rausgehört. Allerdings habe ich die PUs relativ fix (nach 2,3 Monaten gewechselt) wobei ich bis dato noch kaum Erfahrung mit Pickups gemacht habe. Mein Bandkolelge hat ne Gibson Lennon Casino und die hat ja von Natur aus ebenfalls P90. Finde die klingen irgendwie geil. Son Mittelding zwischen meinen Buckern und der SC's meiner Diego. Für mich kämen wohlmöglich eh nur die dicken Katzen oder die Duesenberg P90s in Frage, weil die anderen beiden einfach zu teuer sind ;) Außerdem vertraue ich auf die Qualität von Duesenberg, da ich mit meiner Diego 100% zufirden bin.
     
Die Seite wird geladen...

mapping