Passendes Pedal zu Tokai LS85 + Marshall Class 5

von martiong, 05.07.10.

Sponsored by
pedaltrain
  1. martiong

    martiong Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.07.10
    Zuletzt hier:
    7.07.10
    Beiträge:
    2
    Kekse:
    10
    Erstellt: 05.07.10   #1
    Hallo zusammen,

    Dies hier ist mein erster Post und ich nehme diese Gelegenheit wahr um grad eine Frage zu stellen. Ich spiele seit etwa 3 Jahren akustische Gitarre und will mir in den nächsten Wochen eine E-Gitarre zulegen. Gewählt (nach Besuchen bei 2 Händlern) habe ich die Tokai LS85, und als Verstärker den Marshall Class 5 Combo.

    Jedoch habe ich ein Problem: Der Class 5 verzerrt den Sound nur bei hoher Lautstärke, was ein verzerrtes Spielen zuhause unmöglich macht. Deshalb habe ich vor ein Pedal vor dem Amp zu setzen, um den Gain künstlich zu erhöhen. Jedoch weiss ich nicht was für eine Art Pedal im Segment bis max. 150€ gut wäre. (Den Sound den ich spielen würde variiert sehr stark, von Led Zeppelin, über Queen, über Coldplay, Oasis etc.) Nun frage ich mal euch, ob ihr etwas derartiges kennt.

    Danke

    PS: An die die empfehlen einen anderen Amp zu kaufen: Ich habe verschiedene Amps probiert, von Vox über Blackstar und Fender, jedoch habe ich mich in den Sound von diesem kleinen Amp verliebt, und nur schwer kann man mich eines besseren überzeugen ;)
     
  2. meikii

    meikii Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.04.08
    Zuletzt hier:
    15.01.21
    Beiträge:
    2.270
    Ort:
    Frankfurt / Darmstadt
    Kekse:
    14.831
    Erstellt: 05.07.10   #2
    Erst mal Glückwunsch zur Tokai, die ist nämlich wirklich toll. Ich habe nach zig Marken in der LS 95 meine absolute Traumpaula gefunden (bis zu dem Tag an dem eine bessere kommt :D).

    Sei froh wenn Du auch Deinen Traumamp gefunden hast, denn das hat bei mir auch ewig gedauert.

    Zur Frage nach den Pedalen: Es gibt natürlich viele, aber meine absolute Empfehlung: nimm lieber gleich ein sehr gutes statt erst in der Massenware zu starten. Mit Deinem derzeitigen Equipment bist Du ja auch schon ziemlich gut unterwegs.

    Hier meine Empfehlungen:
    Boss BD-2 mit Keeley Mod, findet man eigentlich sehr oft in ebay. Sehr bluesig, warm und dick. Gebraucht ca. 80-100EUR
    Hughes & Kettner Tube Factor - mein absolutes Lieblingspedal - Röhrensound pur, auch extrem gut zum orgnischen Anpusten von Amps! Gebraucht ca. 130-150EUR
    zvex Box of Rock - Bester Marshall Plexi Sound, deutlich rauher als die 2 vorher genannten - Gebraucht ab 170EUR (ich weiss, ist schon ausserhalb des Budgets.
    Okko Diablo - super transparent, super vielseitig - aber teuer - gebraucht mit extrem Glück ab 150, aber meistens 180-200

    viele Grüße
    meikii
     
  3. Retrosounds

    Retrosounds Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    26.05.09
    Zuletzt hier:
    3.09.11
    Beiträge:
    1.056
    Kekse:
    4.629
    Erstellt: 06.07.10   #3
    Das Damage Control Liquid Blues kann ich dir ans Herz legen. Unglaubliche Vielseitigkeit, fantastischer röhriger Klang, zusätzlicher Soloboost und eingebauter Kompressor. Das mMn beste Pedal für deine Musikrichtung und mehr, kostet bei ebay etwa 150 Euro (gebraucht etwa 100-120) und ist massiv gebaut, da passiert nichts!

    Den Tipp mit Okko Diablo, Box of Rock bzw. deren Klone und Boss Bluesdriver finde ich aber auch sehr gut!

    Einen schönen Amp hast du dir ausgesucht, da werd ich ganz neidisch wenn ich daran denke mit welchem Schrott ich angefangen habe E-Gitarre zu spielen :p
     
  4. keksal

    keksal Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.12.09
    Zuletzt hier:
    16.11.11
    Beiträge:
    618
    Ort:
    Wien
    Kekse:
    785
    Erstellt: 06.07.10   #4
    fame od-10 overdrive, gibts bei musik-schmidt um echt wenig geld, is vielseitig einsetzbar, hat recht weitreichende tonänderungen, reagiert super auf anschlagdynamik, und hat auch einige gainreserven zu bieten. und kostet ein viertel ;-)
     
  5. Retrosounds

    Retrosounds Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    26.05.09
    Zuletzt hier:
    3.09.11
    Beiträge:
    1.056
    Kekse:
    4.629
    Erstellt: 06.07.10   #5
    *flüster* bei so tollem Anfangsequipment so ein billiger Zerrer? :D

    Nur Spaß, das Teil ist auch sehr gut, nur hässlich wie die Nacht und hat kein Mojo, Prestige, Elfenglitzer etc. Verzeihung, den musste ich mir erlauben:rolleyes:. Weshalb fällt mir der bei den üblichen Bluesrockempfehlungen nie ein? So leicht zu übersehen ist er ja beim Preis auch nicht.

    Mir sind auch gerade noch die Danelectro Cool Cats eingefallen, die komplette Serie ist durch die Bank weg richtig gut!
     
  6. Mix

    Mix Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.09.08
    Zuletzt hier:
    24.10.13
    Beiträge:
    173
    Kekse:
    76
    Erstellt: 06.07.10   #6
    Dann werf ich auchnoch mal die Canelectro Cool Cat Drive und Transparent Overdrive in die Runde. Beides Klone von bekannten und leider auch teuren Pedalen,
    die so auch super klingen, den Originalen in fast nichts nachstehen und dass für super wenig Geld. Top Pedale, wenn man mal davon absieht, dass Sie meiner
    Meinung nach hässlich sind^^

    ... Ich tippe zu langsam...
     
  7. Rotti

    Rotti Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.12.04
    Zuletzt hier:
    15.01.21
    Beiträge:
    382
    Ort:
    Leverkusen
    Kekse:
    262
    Erstellt: 06.07.10   #7
    Ich habe den kleinen Brüller letztens in unserem Proberaum erleben dürfen. Toller Sound. und daher eigentlich zu schade um ihn mittels Treter zu versauen :D Ich finde du solltest einen Overdrive nehmen, der möglichst wenig am Sound ändert. Wie wäre es zB mit dem Fulltone Fulldrive. Dieser beinhaltet im Prinzip einen Tubescreamer und einen Booster und ist daher sehr flexibel.
    Siehe dir auch mal diese Seite an: http://www.guitartest.de/OVERDRIVETEST.htm
     
  8. Retrosounds

    Retrosounds Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    26.05.09
    Zuletzt hier:
    3.09.11
    Beiträge:
    1.056
    Kekse:
    4.629
    Erstellt: 06.07.10   #8
    Irgendwie passt das nicht. Ich denke das letzte was man bei 10" Lautsprechern mag ist die Mitten noch weiter betonen und die Bässe noch mehr absenken? :confused:
     
  9. keksal

    keksal Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.12.09
    Zuletzt hier:
    16.11.11
    Beiträge:
    618
    Ort:
    Wien
    Kekse:
    785
    Erstellt: 06.07.10   #9
    ja, tubescreamer is wohl echt nicht ideal. deswegen das od-10, is zwar auch ein derivat, aber deutlich transparenter (kann auch mitte, aber muss nicht). feenstaub is tatsächlich null dabei, man kann bei den meisten lichtverhältnissen die beschriftungen schlecht lesen, hässlich ist es, dafür klingts wahnsinnig gut vor einer röhre, ist klanglich sehr, sehr flexibel und ist sehr solide verbaut.
     
  10. martiong

    martiong Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.07.10
    Zuletzt hier:
    7.07.10
    Beiträge:
    2
    Kekse:
    10
    Erstellt: 06.07.10   #10
    so, erstmals danke für die vielen tipps. ich habe mal die verschiedenen pedals angeschaut und von dem was ich sehen (bzw. hören) konnte, gefällt mir der boss bd-2 sehr gut. da stellt sich die frage, wie gross der unterschied zwischen dem keeley mod und dem unveränderten pedal? und lohnt sich der upgrade?

    ps: danke an Rotti für die hilfreiche seite über die verschiedenen pedals.
     
  11. Chris Jetleg

    Chris Jetleg Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.06.07
    Zuletzt hier:
    25.11.16
    Beiträge:
    1.925
    Kekse:
    4.992
    Erstellt: 06.07.10   #11
    Dein Pedal ist wohl der Xotic BB Preamp (BB=Bluesbreaker, dein Amp ist ja ein Mini Bluesbreaker). Das Teil ist das beste Overdrive, dass ich je hatte (und das waren schon einige wie z.B. Fulltone OCD, Z.Vex Box of Rock, Okko Diablo, Barber Direct Drive usw...). Einzig das Diamond J-Drive finde ich fast genauso gut, für Deinen Zweck ist das Xotic aber wohl die besere Wahl - mit dem Teil klingt mein Marshall leise genauso wie wenn den Amp ohne Pedal laut ausfahre..
     
mapping