Peavey 5150 Combo Problemchen

von GC, 19.10.06.

  1. GC

    GC Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.11.05
    Zuletzt hier:
    24.02.08
    Beiträge:
    418
    Ort:
    Köln / Berlin
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    116
    Erstellt: 19.10.06   #1
    So. Hab jetzt auch mal ne Frage:

    Problem Nr. 1:
    Gestern bei der Probe ist mein 5150 Combo urplötzlich ausgefallen. Heisst von jetzt auf gleich kein Ton mehr. Ohne Knacken, ohne Knallen. Einfach Ende Gelände. :( Die 2 Ampere Sicherung war durchgebrannt.
    Nach Einsetzten einer neuen Sicherung. Gab es ein lautes Knacken. Eine Endstufenröhre (6L6) leuchtete blau die andere rot. Hab den Amp dann wieder ausgeschaltet.

    Problem Nr. 2:
    Als Folgeerscheinung des 5150 Ausfalls hatte unser Bassist auf einmal ein Brummen in seinem Laney Transitor Top (weiss nicht welches Topteil das ist). Heisst beim Spielen brummt es wie Sau. Masseproblem? Die Sicherung scheint auf jeden Fall bei ihm nicht durchgebrannt zu sein.

    Frage:
    Was kann die Ursache für den 5150 Ausfall sein und was hat das Bass Top damit zu tun? Spannungsspitze vielleicht?
    Werde den 5150 auf jeden Fall zur Diagnose bringen. Aber vielleicht kann ja jemand sagen was der kleine hat und evtl. hat ja jemand Erfahrungswerte für ne Reperatur (Austausch der Endstufenröhren) etc.

    Danke im vorraus.
    GC
     
  2. GC

    GC Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.11.05
    Zuletzt hier:
    24.02.08
    Beiträge:
    418
    Ort:
    Köln / Berlin
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    116
    Erstellt: 19.10.06   #2
    Noch ne Frage:

    Falls die beiden Endstufenröhren 6L6 ausgetauscht werden, müssen die dann neu eingemessen werden?

    Nochmal Dank
     
  3. ThePolice

    ThePolice Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.10.05
    Zuletzt hier:
    19.08.10
    Beiträge:
    576
    Ort:
    Bayern
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    188
    Erstellt: 19.10.06   #3
    Wenn du die einbaust die vorher Eingemessen wurdn glaube ich nicht.
    Sprich gleiche Firma und Typ.
    100%ig sicher bin ich mir aber nicht.

    Gruss,

    ThePolice
     
  4. GC

    GC Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.11.05
    Zuletzt hier:
    24.02.08
    Beiträge:
    418
    Ort:
    Köln / Berlin
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    116
    Erstellt: 19.10.06   #4
    Danke schon mal. Aber ich glaub ich muss ihn sowieso wegbringen.

    Sonst keiner ne Idee was die Ursache ist oder sein kann???
    Wo sind die ganzen Elektrikfreaks? :D
     
  5. Bierschinken

    Bierschinken Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    12.04.05
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    11.668
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    620
    Kekse:
    33.067
    Erstellt: 19.10.06   #5
    Sry, da helfen auch die E-Freaks wenig ;)

    Das Teil müsste man sehen, da kann rein theoretisch einiges kaputt sein.
    Der Tech ist da schon die erste Wahl.
     
  6. GC

    GC Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.11.05
    Zuletzt hier:
    24.02.08
    Beiträge:
    418
    Ort:
    Köln / Berlin
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    116
    Erstellt: 20.10.06   #6
    @Bierschinken

    Ok, geht morgen eh zum Guitar Center. Bin mal gespannt. :rolleyes:
     
  7. Bierschinken

    Bierschinken Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    12.04.05
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    11.668
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    620
    Kekse:
    33.067
    Erstellt: 20.10.06   #7
    Hast du den im GC gekauft und noch Garantie?

    Wenn nicht kannste den Amp gleich zum Peter (Ampete) bringen, denn da gehen die Amps vom GC hin.
    Ampete is inner Heliosstraße 41, das ist direkt neben dem Underground in Ehrenfeld.
     
  8. GC

    GC Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.11.05
    Zuletzt hier:
    24.02.08
    Beiträge:
    418
    Ort:
    Köln / Berlin
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    116
    Erstellt: 20.10.06   #8
    @Bierschinken

    Ne, hab den gebraucht gekauft vor ca. 1 1/2 Jahren. Und denke Garantie ist da sowieso nicht mehr drauf. :-)
    Guter Tipp mit dem Ampete. Ist wahrscheinlich der Laden wo auch das Tatoo-studio drin ist oder? War noch nie drin, obwohl ich jeden Tag vorbei fahre.

    Gruss
    GC
     
  9. Bierschinken

    Bierschinken Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    12.04.05
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    11.668
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    620
    Kekse:
    33.067
    Erstellt: 21.10.06   #9
    Nee der Laden mit dem Tatoo-Studio drin ist Nick´s Laden....Ampete ist da die Ecke rum, gegenüber vom Plus.
     
  10. GC

    GC Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.11.05
    Zuletzt hier:
    24.02.08
    Beiträge:
    418
    Ort:
    Köln / Berlin
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    116
    Erstellt: 21.10.06   #10
    Habs gefunden. ;-) War nett bei Peter. Er nimmt sich dem 5150 Problem jetzt an. Bin gespannt was raus kommt.
    Also abwarten.
     
  11. Mesentery

    Mesentery Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.03.06
    Zuletzt hier:
    16.10.12
    Beiträge:
    55
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    10
    Erstellt: 07.12.06   #11
    Hallo, was ist denn rausgekommen?
    Übrigens mußt Du die Röhren nicht einmessen. Der Amp hat einen fixed Bias! Der ist so kalt eingestellt, dass da jede 6L6 funktioniert.
     
  12. GC

    GC Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.11.05
    Zuletzt hier:
    24.02.08
    Beiträge:
    418
    Ort:
    Köln / Berlin
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    116
    Erstellt: 07.12.06   #12
    Also Ergebnis war folgendes:

    Eine von den Endstufenröhren war kaputt. Deshalb auch das Flackern. Basti meinte die eine Phase wäre weg gewesen.
    Hat beide Röhren ausgetauscht gegen neue Sovtek 6L6. Hat den ganzen Amp durchgemessen und die teilweise verdreckten Potis gesäubert. Kostenpunkt 115,-Euronen.

    Habe inzwischen mal bei Peavey angefragt von wann der Amp ist: Gebaut und nach Deutschland verschifft im Jahre 1996, hat also schon einige Stunden auf dem Buckel. Wusste auch nicht wie lange die alten Sovtek schon drin waren.

    Klingt auf jeden Fall jetzt wesentlich präziser. So wie es sein soll. GAAAAAAIIIIINNNNN ohne Ende.

    Der Service von Ampete ist wirklich super. Total nettes Team, sehr kompetent und gute Arbeit. Kann ich nur jedem empfehlen, der was am Amp hat oder seinen modifizieren will. Adresse: www.ampete.de

    Gruss
    GC
     
  13. Bierschinken

    Bierschinken Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    12.04.05
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    11.668
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    620
    Kekse:
    33.067
    Erstellt: 07.12.06   #13
    Freut mich dass er dir zusagt. Basti isn feiner Kerl :)
    viel Spass mim gesunden Amp.
     
  14. GC

    GC Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.11.05
    Zuletzt hier:
    24.02.08
    Beiträge:
    418
    Ort:
    Köln / Berlin
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    116
    Erstellt: 07.12.06   #14
    @Bierschinken

    Danke. :-) Sind beide nett. Basti hat sich sogar noch den Laney von unserem Bassisten angeschaut bezüglich dem komischen Bruzeln. Aber das Brummen war weg. War dann wohl eher Murphy's Law. ;-)
     
Die Seite wird geladen...

mapping