Peavey Vypyr Besitzer gesucht (Raum M)

von backcountry, 21.05.19.

Sponsored by
pedaltrain
  1. backcountry

    backcountry Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.11
    Zuletzt hier:
    20.05.20
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    10
    Erstellt: 21.05.19   #1
    Hallo liebe Gitarristen,

    hätte eine etwas ungewöhnliche Anfrage: Gibt es im Raum München (bevorzugt Süd) jemanden, der einen Peavey Vypyr Amp spielt? Ich suche eine Möglichkeit, mein (defektes?) Sanpera Pedal mal kurz einzustöpseln. Zwecks Fehlerdiagnose. Das Teil verhält sich seit kurzem fehlerhaft (geht manchmal nicht an, oder schaltet sich ab). Und jetzt würde ich gerne checken, obs am Pedal liegt oder an meinem Amp. Oder vielleicht "nur" am Kabel.

    Einschicken, etc. Fehlerdiagnose/Kostenvoranschlag lohnt sich anscheinend nicht. Ich hoffe halt, das Problem auf diese Art irgendwie selbst lösen zu können.

    Danke für eure Hilfe!

    Grüße, Matse
     
  2. Leader

    Leader Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.10.04
    Zuletzt hier:
    24.05.20
    Beiträge:
    4.978
    Ort:
    Menden (Sauerland)
    Zustimmungen:
    1.558
    Kekse:
    17.272
    Erstellt: 22.05.19   #2
    Moin,

    hast du die letzte Firmware installiert? Ich hatte damals, als ich einen hatte, ein ähnliches Problem was mit einem Update behoben war.

    Gruß

    Simon
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  3. backcountry

    backcountry Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.11
    Zuletzt hier:
    20.05.20
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    10
    Erstellt: 22.05.19   #3
    Hey, das ist noch eine gute Idee! Den Amp hatte ich vor einigen Jahren gebraucht gekauft, und da ist sicher noch nie ein Update gemacht worden. Danke Simon!
     
  4. Leader

    Leader Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.10.04
    Zuletzt hier:
    24.05.20
    Beiträge:
    4.978
    Ort:
    Menden (Sauerland)
    Zustimmungen:
    1.558
    Kekse:
    17.272
    Erstellt: 22.05.19   #4
    Möge er berichten :)
     
  5. backcountry

    backcountry Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.11
    Zuletzt hier:
    20.05.20
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    10
    Erstellt: 24.05.19   #5
    Zwischenstand: Ich habe mir jetzt erstmal ein USB to Midi Kabel bestellt, das man für den Transfer des Updates zwischen PC und Vypyr benötigt. Die Version meiner Firmware ist 1.58, das habe ich bereits gecheckt. Es gibt bei Peavey "nur" eine neuere Version, nämlich die 1.59. Bin wirklich gespannt, ob die mein Problem löst…. schön wärs!

    Ach ja, den Sitz der Stecker und Kabel im Inneren des Vyvpyr auf der Platine habe ich auch gecheckt. Den Tipp fand ich im Peavey Forum. Das Problem kann anscheinend auch durch lose sitzende Stecker verursacht werden. Aber bei meinem Amp scheint in diesem Punkt alles in Ordnung zu sein.
     
  6. Leader

    Leader Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.10.04
    Zuletzt hier:
    24.05.20
    Beiträge:
    4.978
    Ort:
    Menden (Sauerland)
    Zustimmungen:
    1.558
    Kekse:
    17.272
    Erstellt: 29.05.19   #6

    Bist du weiter gekommen?
     
  7. backcountry

    backcountry Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.11
    Zuletzt hier:
    20.05.20
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    10
    Erstellt: 29.05.19   #7
    Geduld! Bin diese Woche auf Geschäftsreise.
     
  8. backcountry

    backcountry Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.11
    Zuletzt hier:
    20.05.20
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    10
    Erstellt: 04.06.19   #8
    Also leider, Mission Failed….. Schon das Überspielen der Firmware klappt nicht. Obwohl mit der Midi-Connection alles (laut Test-Programm) funktioniert. Der Upload startet, läuft auch durch bis 100%, aber am Ende sollte der Amp automatisch rebooten - was er nicht tut. Nach manuellem Aus- und Einschalten ist stets die alte Firmware (1.58) drauf, statt der 1.59.

    Sanpera läuft nach wie vor unzuverlässig, wird mal erkannt, mal nicht. Oder schaltet sich unvermittelt ab.

    So, jetzt weiß ich auch erstmal nicht weiter. Hat noch jemand einen Tipp?
     
  9. backcountry

    backcountry Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.11
    Zuletzt hier:
    20.05.20
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    10
    Erstellt: 07.01.20   #9
    So, ist schon ne ganze Weile her. Aber jetzt bin ich wieder ratlos.... Mit einem anderen Midi-Kabel/Interface (-> dem von Peayey empfohlenen M-Audio UNO) habe ich es tatsächlich geschafft, die neueste Firmware 1.59 auf meinem Vypyr 30 zu installieren. Meine Hoffnung, dass das Sanpera jetzt reibungslos funktioniert wurde damit aber leider nicht erfüllt.

    Schlimmer noch. Während das Pedal vorher wenigstens sporadisch funktionierte, erkennt es der Amp jetzt gar nicht mehr. Sprich, beim Booten des Amps beibt da unten alles tot. Ich glaub, ich gebs auf. Hat sich auch leider niemand aus dem Raum München gemeldet, der einen Vypyr besitzt, so dass ich das Pedal wenigstens mal an einem anderen Amp testen könnte.

    Oder gibts vielleicht doch jemanden? Dann bitte melden! Oder habt ihr weitere Tipps auf Lager? Ansonsten danke für die vorigen Kommentare.
     
  10. Stephan 1234

    Stephan 1234 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.06.14
    Zuletzt hier:
    29.05.20
    Beiträge:
    187
    Ort:
    Dombühl
    Zustimmungen:
    112
    Kekse:
    1.472
    Erstellt: 07.01.20   #10
    Ich wusste Gar nicht, dass ich dem vypyr n Update aufspielen kann.... Hab ihn aber auch erst seit er raus kam (2 Monate später oder so :) also die erste Generation)
    bin nur leider 250km von München weg, sonst könntest des gern mal anstecken.

    Ganz blöde Frage, aber hast du mal die Midi buchse am amp überprüft? Weil irgendwie klingt des für mich fast nachnem Kontakt Problem. Oder das Kabel vom pedal mal auf durchgang geprüft?
    Ich kann aber auch komplett daneben liegen.

    Grüße Stephan
     
  11. backcountry

    backcountry Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.11
    Zuletzt hier:
    20.05.20
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    10
    Erstellt: 07.01.20   #11
    Hi Stephan,
    das Update habe ich ja über die Midi-Verbindung vom Laptop auf den Vypyr gespielt. Dabei wird die Verbindung vom Updater-Programm geprüft und die Übertragung hat ja im Anschluss daran auch funktioniert. Also muss zumindest die Midi-Buchse am Amp o.k. sein.
    Das schwarze Original-Kabel vom Sanpera zum Amp ist ja kein "normales" Midi-Kabel. Es hat glaube ich einen PIN mehr für die Stromversorgung. Mit einem normalen Midi Kabel habe ich es damals schon versucht, ohne Erfolg. Aber du hast Recht, ich könnte mit einem Durchgangsprüfer mal die PINS des Original-Kabel auf Durchgang prüfen. Vielleicht gibts da ja einen Wackelkontakt.
    Ich werde morgen mal berichten!
    Grüße, Matse
     
  12. Stephan 1234

    Stephan 1234 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.06.14
    Zuletzt hier:
    29.05.20
    Beiträge:
    187
    Ort:
    Dombühl
    Zustimmungen:
    112
    Kekse:
    1.472
    Erstellt: 07.01.20   #12
    Stimmt.

    Das mit dem Kabel kam mir nur grad, weil wie schnell hast mal wo nen Kabelbruch und suchst erstmal ewig nach nem größeren Fehler, und das Ding wird ja wahrscheinlich doch hin und wieder mal bewegt
    oder das Kabel in irgendeiner art und weiße beansprucht.
     
  13. C_Lenny

    C_Lenny Moderator Moderator HFU

    Im Board seit:
    03.06.06
    Beiträge:
    17.281
    Ort:
    Zentrales Münsterland
    Zustimmungen:
    10.345
    Kekse:
    141.637
    Erstellt: 07.01.20   #13
    Ist/war das nicht irgendwas mit 1.7** :confused:? Ich meine, das im Vypyr-Userthread mal aufgeschnappt zu haben - übrigens grundsätzlich zwecks Recherche zu vorliegendem Problem vielleicht auch mal durchstöberbar ;). Und -> gab's beim Sanpera-Pedal nicht auch unterschiedliche Versionen...von wegen Update/Kompatibilität ??

    LG Lenny
     
  14. Minor Tom

    Minor Tom Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.11.13
    Beiträge:
    1.666
    Ort:
    Leverkusen
    Zustimmungen:
    1.007
    Kekse:
    3.163
    Erstellt: 07.01.20   #14
    Ja, die Art des Fehlers deutet darauf hin, dass da irgendetwas in Richtung von mangelhaftem Kontakt das Problem sein könnte.

    Das Kabel könnte wie schon vermutet fehlerhaft sein. Ich würde aber auch mal den Stecker mit Kontaktspray besprühen und ein paarmal ein- und ausstecken. Sicherheitshalber wenn alles ausgeschaltet und stromlos ist. Leider könnte natürlich auch eine kalte Lötstelle oder ein Platinenbruch sowas verursachen. Wenn das mit dem Softwareupdate über den Anschluss klappt, dann wohl eher im Pedal als im Amp.
     
  15. backcountry

    backcountry Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.11
    Zuletzt hier:
    20.05.20
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    10
    Erstellt: 08.01.20   #15
    Dazu habe ich mich ausführlich im Peavey Forum informiert. Die Version 1.7 soll man ausdrücklich NICHT installieren. Bei mir war ursprünglich 1.58 drauf. Und mit der Version hat das Sanpera zwar funktioniert, aber eben unzuverlässig.

    Die neueste Version ist 1.59. Die habe ich jetzt eben nach längerer Versuchsphase (zuerst falsches Midi-Kabel verwendet...) drauf gespielt bekommen.

    Das Sanpera hat damit überhaupt nicht mehr reagiert. Bis gestern Abend..... Denn bevor ich das Midi-Kabel ausstecken wollte, um es mal auf Durchgang zu überprüfen, habe ich den Amp zum Spaß nochmal kurz eingeschaltet - und siehe da, plötzlich ging das Sanpera mal wieder an.

    Damit scheint die Situation grundsätzlich wieder so zu sein, wie von Anfang an. Also dass das Pedal wie bei einer Art Wackelkontakt mal erkannt wird und mal nicht.

    Die PINS des Kabels werde ich heute einzeln auf Durchgang prüfen und mich dann wieder mit dem Ergebnis hier melden.
     
    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das
  16. backcountry

    backcountry Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.11
    Zuletzt hier:
    20.05.20
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    10
    Erstellt: 11.01.20   #16
    So, das Midi Kabel habe ich geprüft. Und es ist (leider) alles ok damit.

    Zwischendurch hat das Sanpera mal wieder einen Tag lang funktioniert, als wenn nie was gewesen wäre. Heute dagegen tote Hose. Amp einige Male gebootet, hat aber nix gebracht.

    Bin einfach ratlos.
     
  17. Stephan 1234

    Stephan 1234 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.06.14
    Zuletzt hier:
    29.05.20
    Beiträge:
    187
    Ort:
    Dombühl
    Zustimmungen:
    112
    Kekse:
    1.472
    Erstellt: 11.01.20   #17
    Mhm, dann bleibt wohl nur noch Sanpera auf und teile durchmessen..... bzw. kalte Lötstellen suchen.

    Wobei ich mir trotzdem mal die Buchse am Amp anschauen würde, keine Ahnung, ob für das Update alle Pins des Midisteckers benötigt werden...

    Viel Glück!
     
Die Seite wird geladen...

mapping