Phoenix Wright: Ace Attorney Soundtrack, mehr davon bitte.

  • Ersteller Ataca del Rasha
  • Erstellt am
Ataca del Rasha
Ataca del Rasha
Helpful & Friendly User
HFU
Zuletzt hier
07.06.21
Registriert
20.09.04
Beiträge
2.033
Kekse
3.503
Hi,

bin durch Zufall auf den Soundtrack des Spiels gestoßen und fast gestorben. Dieses Lied hier ist der Hammer:
http://www.youtube.com/watch?v=HMnrl0tmd3k&feature=related

Da ich noch Jazz Neuling bin und erst nen Querschnitt durch Davis, Montgomery, Scofield, Ellington, Coltrane.... gemacht hab, meine Fragen:

Gibts ne genaue Bezeichnung für solch einen gesmoothen Jazz/Swing?

Und noch wichtiger, ich brauch mehr Künstler die auch mal nen ganzes Album lang genau in dem Stil spielen.
 
Homewrecker
Homewrecker
Gesperrter Benutzer
Zuletzt hier
13.07.11
Registriert
07.10.08
Beiträge
625
Kekse
2.493
ohh wie ich die Spiele liebe... Leider hab ich keinen Plan von Jazz und so:redface:
 
Ataca del Rasha
Ataca del Rasha
Helpful & Friendly User
HFU
Zuletzt hier
07.06.21
Registriert
20.09.04
Beiträge
2.033
Kekse
3.503
Hab die Games nie gezockt aber der Song ist der Wahnsinn, also Cool Jazz. Danke schonmal, werd mal weiter gucken, falls jemand nen paar Namen von guten Künstlern hat wäre das sehr vorteilhaft.
 
W
WilliamBasie
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
21.06.21
Registriert
16.05.06
Beiträge
4.577
Kekse
15.113
Ort
Karlsruhe
... falls jemand nen paar Namen von guten Künstlern hat wäre das sehr vorteilhaft...
Warum liest du nicht einfach den verlinkten Wiki-Artikel, da werden einige Namen genannt - es gibt dort sogar ein Kapitel "Wichtige Alben".
Wenn du die alle gehört hast und immer noch nicht weiterkommst, dann wird dir geholfen werden.
 
Ataca del Rasha
Ataca del Rasha
Helpful & Friendly User
HFU
Zuletzt hier
07.06.21
Registriert
20.09.04
Beiträge
2.033
Kekse
3.503
Ja genau das hab ich eben auch gemacht, nur mag ich es, wenn Leute mir Künstler nennen die sie selbst gerne hören, denn die müssen nicht immer auf Wiki stehen, siehe z.B The Fragrance of Dark Coffee, so ein Hammerlied, wäre ich nicht durch Zufall drauf gestoßen......
 
W
WilliamBasie
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
21.06.21
Registriert
16.05.06
Beiträge
4.577
Kekse
15.113
Ort
Karlsruhe
da liegt der Hund wohl begraben, ich hör nicht unbedingt gerne Cool Jazz - könnte aber bei Bedarf schon was zu sagen.

Hab aber keine Lust ins Blaue zu raten, was dir gefallen könnte - bissel Vorarbeit von dir, dann sehen wir weiter.
 
Orgeltier
Orgeltier
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
20.06.21
Registriert
23.04.07
Beiträge
935
Kekse
4.289
Ort
Köln
Es ist schwer konkrete Namen zu nennen, vor allem weil die großen Namen oftmals verschiedene Stile gespielt haben.
Miles Davis hat zum Beispiel so ungefähr alle Stile ab der Bebop-Ära gespielt. Absolutes Cool-Jazz Album ist hier wohl Birth of the Cool.
Das ist jedoch mit einem sehr großen Ensemble... hat also vom Sound her nicht mehr ganz so viel zu tun wie dein Beispiel.
Kind of Blue würde ich auch als ziemlich cool bezeichnen. Chet Baker hat auch viele schöne Sachen gemacht.. vor allem das Album "Together" mit Paul Desmond ist großartig.
Ansonsten bin ich aber auch nicht so'n riesen Cool Jazz Liebhaber... Bill Evans ist teilweise auch noch ziemlich cool... aber mehr fällt mir da auch nicht ein.
 
Ataca del Rasha
Ataca del Rasha
Helpful & Friendly User
HFU
Zuletzt hier
07.06.21
Registriert
20.09.04
Beiträge
2.033
Kekse
3.503
Klingt doch schonmal gut, werd mich mal dran machen.

Ansonsten noch nen paar Stichpunkte meinerseits was mir gefällt:

- Lounge-artige Musik (sprich um in ner Zigarrenlounge gemütlich ne kubanische zu paffen)
- ruhiges Tempo, schmeichelnde Melodien
- so wie bei The Fragrance of Dark Coffee, diese sehr entspannte Atmosphäre
- ein leichter, flüssiger Groove, so wie wohl beim Cool Jazz üblich lange Melodiearrangements, keine Solitupfer, sondern ne Melodie mit Ziel, wenn ihr mich versteht
 
turko
turko
Helpful & Friendly User
HFU
Zuletzt hier
20.06.21
Registriert
30.09.08
Beiträge
4.364
Kekse
16.614
Ansonsten noch nen paar Stichpunkte meinerseits was mir gefällt:

- Lounge-artige Musik (sprich um in ner Zigarrenlounge gemütlich ne kubanische zu paffen)
- ruhiges Tempo, schmeichelnde Melodien
- ein leichter, flüssiger Groove, so wie wohl beim Cool Jazz üblich lange Melodiearrangements, keine Solitupfer, sondern ne Melodie mit Ziel, wenn ihr mich versteht

Schon mal das MODERN JAZZ QUARTETT probiert ? Das ist zeitlos, und könnte Dir, glaube ich, gefallen ... insbesondere was die gut hörbaren Melodien etc. angeht ...

LG, Thomas
 
Ataca del Rasha
Ataca del Rasha
Helpful & Friendly User
HFU
Zuletzt hier
07.06.21
Registriert
20.09.04
Beiträge
2.033
Kekse
3.503
Coltrane fand ich eh schon immer spitze, die Birth of the Cool von Miles Davis gefällt mir irgendwie nicht so, einfach nicht entspannt genug.
Gerry Mulligan, in Kombi mit Baker find ich auch richtig gut, beim Modern Jazz Quartet nervt mich das Vibraphone etwas.
 
W
WilliamBasie
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
21.06.21
Registriert
16.05.06
Beiträge
4.577
Kekse
15.113
Ort
Karlsruhe
... Gerry Mulligan, in Kombi mit Baker find ich auch richtig gut ...
Dann solltest du unbedingt noch in die Quartett-Besetzung mit Mulligan und Bob Brookmeyer reinhören - das ist quasi die Fortführung des Mulligan/Baker-Quartetts.
...da war eine EuropaTour gebucht und Baker konnte/wollte nicht so wie Mulligan, da hat er ihn einfach durch Brookmeyer ersetzt. Ich perönlich finde die Bari-Sax/Posaunen-Variante viel interessanter als die Bari/Trompete...

... beim Modern Jazz Quartet nervt mich das Vibraphone etwas ...
:D:D:D das MJQ war ja eigentlich ein Doppel-Duo, John Lewis (p) und Connie Kay (dr) als die "kulitvierten" coolen Spieler, die sehr nahe am europäischen Musikverständnis und Musikerbe gespielt haben, denen gegenüber Milt Jackson (vib) und Percy Heath (b), die aus dem Swing/Bebop kamen und auch kräftig dem Blues gefrönt haben. Ich weiß es nicht sicher verkaufszahlenmäßig, aber erfahrungsgemäß kam das MJQ in Europa und Japan auch besser an, als in den USA...
Von John Lewis gibt es auch Aufnahmen außerhalb des MJQ, der frühe Dave Brubeck könnte passen, auf jeden Fall die Besetzungen mit und um Lennie Tristano. Vielleicht Jutta Hipp und der ganz frühe Michael Naura, da gibts aber nur sehr wenig Musik auf CD.
 

Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben