Pickup ausbauen für Stomp Box

von Medusa-Man, 02.08.10.

  1. Medusa-Man

    Medusa-Man Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.07.06
    Zuletzt hier:
    17.01.14
    Beiträge:
    299
    Ort:
    Espelkamp
    Kekse:
    207
    Erstellt: 02.08.10   #1
    Ich habe hier eine Stagg A4006-BLS. Nicht die beste Gitarre, wie man auch an der Bespielbarkeit merkte, weswegen ich auch mal den Steg rausgenommen und runtergeschliffen hatte. Die Gitarre ließ sich danach zwar recht gut spielen, ich musste dann aber feststellen, dass der integrierte Pickup keine Masse mehr hat, wo die Basssaiten sitzen. Ich merkte also während eines Auftritts, einer der peinlichsten Momente meines Lebens, dass man die Basssaiten nicht mehr hört.
    So viel zur Vorgeschichte, jetzt mein eigentliches Anliegen:

    Ich würde den Tonagnehmer gerne ausbauen, um daraus eine Stomp Box zu machen, da er ja, bevor ich einen neuen Steg kaufe, keine Funktion mehr in dieser Gitarre hat. Ich bin mir relativ sicher, dass das mit dieser Art Tonabnehmer funktioniert, würde mich aber freuen, wenn mir das jemand bestätigen könnte. Außerdem stellt sich mir die Frage, ob ich das Ding ausgebaut bekomme, ohne der gitarre zu schaden. Ich spiele zwar sowieso nicht mehr auf ihr seit ich meine Seagull habe, aber dennoch hat sie mal Geld gekostet und ist auch noch spielbar.

    LG. an alle, die dies lesen und ein Danke schon mal im Vorraus an jeden, der sich erbarmt sich damit zu beschäftigen.
     
  2. Disgracer

    Disgracer A-Gitarren-Mod Moderator

    Im Board seit:
    18.10.06
    Beiträge:
    5.357
    Ort:
    Dortmund
    Kekse:
    57.453
    Erstellt: 02.08.10   #2
    Sollte funktionieren. Unterm Steg sind eigentlich immer Piezo Pickups.
    Die Frage ist, ob die Form für ne Stompbox passend ist (lang und dünn), und ob es nicht deutlich weniger Aufwand wäre bei Conrad für 2,50 nen Piezo-Element zu kaufen..
     
  3. toni12345

    toni12345 Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    26.05.07
    Zuletzt hier:
    19.09.20
    Beiträge:
    2.866
    Kekse:
    20.872
    Erstellt: 02.08.10   #3
    Wenn wir mal davon ausgehen, dass bei dir ein gewöhnlicher Under-saddle-Piezo verbaut ist, dann schadet der Ausbau der Gitarre zwar nicht, du musst aber bedenken, dass deine Stegeinlage dann um die Höhe des Piezos tiefer sitzt. das kann zu unerwünschtem Schnarren führen und die Bespielbarkeit deutlich beeinträchtigen. Da müsstest du unter Umständen Furnierstreifen o.ä. in der gleichen Höhe unterlegen.

    Was den Einbau in eine Stompbox angeht, stellt sich mir die Frage, ob du den Pickup irgendwie so montierst bekommst, dass er genügend Druck abbekommt. Ich würde da Disgracer zustimmen, ein größeres rundes Piezoelement zum Ankleben ist da sicher die erste Wahl und kostet nun wahrlich nicht die Welt.

    Gruß
    Toni
     
  4. GEH

    GEH MOD A-Saiteninstrumente Moderator

    Im Board seit:
    12.10.07
    Beiträge:
    17.793
    Kekse:
    53.825
    Erstellt: 03.08.10   #4
    Absolut, zumal die Dinger sogar nur 36 Cent kosten. :D

    chris_kah hat hier eben Links zu Piezo und Klinkenbuchse gemacht:
    https://www.musiker-board.de/pickup...up-fuer-miese-westerngitarre.html#post4860744
    Samt Kabel kommt die "Stompboxelektronik" dann nicht einmal auf 2 Euro, da lohnt sich der Ausbau aus einer Gitarre echt nicht.

    Btw. dürften die Versandkosten bei Konrad den Warenwert deutlich übersteigen.
    Blöd, dass diese Elektronikgeschäfte vor Ort so rar geworden sind. :mad:
     
  5. Bierpirat

    Bierpirat Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.11.09
    Zuletzt hier:
    23.04.20
    Beiträge:
    406
    Kekse:
    700
    Erstellt: 09.08.10   #5
    Also wenn du dir eine Stomp Box bauen willst, würde ich eher diese Variante bevorzugen: http://www.tomdukich.com/stomp box.html


    Nen alten Speaker findet sich doch immer und ein wenig Holz auch, ist aber auch billig im Baumarkt zu haben. Eine Klinkenbuchse kostet auch nicht viel. Ich habe jetzt mehrere Stomp Boxen gebaut, auch mit Piezo, aber das hat mich alles nicht überzeugt. Meist ist der Sound zu dünn und ich musste mit nem EQ ordentlich nachhelfen.

    Jetzt hab ich mir für 2€ im "Holzwühltisch" im Baumarkt Holz besorgt, einen Lautsprecher aus einem alten Radio ausgebaut und das zusammengezimmert. Die Buchse hatte ich auch noch da. Stück Teppich oder irgendwas stoffiges drauf und fertig!

    Billig und gut!

    Das nur mal so als Tipp!;)
     
Die Seite wird geladen...

mapping