Pickups für gefühlvolle Soli, Shred und Heavy Metal Palm mutes

von Fettman, 19.04.05.

  1. Fettman

    Fettman Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.02.04
    Zuletzt hier:
    6.04.13
    Beiträge:
    256
    Zustimmungen:
    12
    Kekse:
    2.112
    Erstellt: 19.04.05   #1
    Hallo, da ich nicht so große Erfahrungen mit Pickups habe wollte ich einmal ein Paar Meinungen von der Forumgemeinde hören.

    Ich will mir eine Gitarre zusammenstellen mit der man Heavy Metal Rhytmus, mit ordentlichen Pinch Harmonics, und einen schön singenden Lead Sound hinbekommt. Und man soll damit auch gut progressives, oder Shred Zeug mit möglichst viel Klarheit spieln können.
    Halbwegs guter Clean Sound sollte auch drinn sein, mit coil splitting oder Seriell-Schaltung.

    Die Gitarre wäre so ESP Horizon Like, mit Body aus Alder (Erle), Carved Top aus Maple (Ahorn) und einem Hals aus Maple (Ahorn). Das ganze auf Standard D gestimmt.
    Oder sollte ich eher einen Body aus Basswood (Linde) oder aus Ash (Esche) nehmen?

    Das man für "Klarheit" bei Shred Zeugs auch die nötige spieltechnik benötigt ist mir schon klar, es sollten die Pickups die Sache nur nicht erschweren.

    Danke für alle Vorschläge
     
  2. edeltoaster

    edeltoaster Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.06.04
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    6.038
    Zustimmungen:
    35
    Kekse:
    2.487
    Erstellt: 19.04.05   #2
    erle oder esche ist schon sehr ok!

    würde aus eigener erfahrung den sd jb als bridgeabnehmer empfehlen
     
  3. deepfritz7

    deepfritz7 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    28.06.13
    Beiträge:
    248
    Ort:
    Balsthal (CH)
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    46
    Erstellt: 20.04.05   #3
    Also, ich achte bei der Holzauswahl eher auf den Hals als auf den Body.. Der Hals spielt die viel grössere Rolle als der Body...

    Nur so am Rande....
     
  4. Schwedenshredder

    Schwedenshredder Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.12.04
    Zuletzt hier:
    1.08.14
    Beiträge:
    1.273
    Ort:
    Köln
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    1.013
    Erstellt: 20.04.05   #4
    Als Halspickup kann ich den Fullshred von Seymour Duncan empfehlen,der klingt sehr definiert und man kann jedes detail hören(jetzt greift der spielerische Aspekt;)).An der Bridge den JB der ist fett und dürfte ohne Probleme Pinch Harmonics hervorrufen.
     
  5. Paganono

    Paganono Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.06.04
    Zuletzt hier:
    9.10.16
    Beiträge:
    556
    Zustimmungen:
    28
    Kekse:
    1.125
    Erstellt: 20.04.05   #5
    Der Screaming Deamon soll sowohl der Pinchmaker, als auch das Bassmonster sein und dabei nicht zu hoch in der ausgangsleistung, sprich auch sehr Transparent.

    Sehr schön ist auch der SH 6, sehr viel Power ordentlich Pfund unten rum aber auch noch transparent. Ich selbst habe den Invader auf einer meiner Äxte montiert, das ist natürlich die Powersau schlechthin. Der m. M. nach einzige Passive der vom Rums her mit EMG's mithalten kann, allerdings dann nicht mehr ganz so durchsichtig. Und halt nur für die Bridge.

    Das mit dem Hals stimmt!!!!!!! wenn du eh was zusammenstellst kann ich dir nur einen Palisander-Hals empfehlen, also nicht nur das Griffbrett sondern der ganze Hals aus dem Zeug.

    Zum einen hast du dann selbst mit einer geschraubten Konstruktion fast so ein Sustain wie mit durchgehendem Hals, ein mörderschnelles Attack, einen supercrispen Clean Tone, noch ein paar extra pinch harmo's, und die Todestransparenz selbst by Hyperzerre.

    So muss jetzt schluss machen, weil mir sind die Superlative ausgegangen.

    Viel spass beim Rockn
     
  6. Fettman

    Fettman Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.02.04
    Zuletzt hier:
    6.04.13
    Beiträge:
    256
    Zustimmungen:
    12
    Kekse:
    2.112
    Erstellt: 20.04.05   #6
    Cool, danke für die vielen Tips, es scheint hier ja viele SD Fans zu geben.

    Hat auch jemand Tips bei den vielen Dimarzio Pickups?
    X2N Bridge und Super2 Neck?
    Oder Drop Sonic Bridge und Evolution Neck?
     
  7. Chess

    Chess Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.11.03
    Zuletzt hier:
    17.03.13
    Beiträge:
    415
    Ort:
    Ostfriesland
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    134
    Erstellt: 21.04.05   #7
    Ich finde den X2N einfach nur genial, da er gut Power hat und trotzdem nicht total übertrieben "metalhaft" ist und noch sehr defieniert und ausgewogen klingt. Hatte bei meiner Ran die totale Auswahl und hab alle Möglichen von allen möglichen Firmen probiert und wollte den.
     
  8. Hurdibrehan

    Hurdibrehan Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    10.10.04
    Zuletzt hier:
    10.07.05
    Beiträge:
    1.499
    Ort:
    algovia
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    621
    Erstellt: 21.04.05   #8
    dimarzio tonezone wäre da meine oberste wahl :great:.

    mfg - hurdy gurdy
     
  9. explorer76

    explorer76 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    2.210
    Ort:
    RUHRGEBIET
    Zustimmungen:
    69
    Kekse:
    1.201
    Erstellt: 21.04.05   #9
    SD SH-12 Screamin' Demon rockt! Bringt in meiner Camarillo Custom mehr Bässe als meine Panthera Studio mit dem SH-5 an der Bridge und klingt immer super transparent und trotzdem druckvoll... Hach, ich liebe diesen PU!
     
  10. Fettman

    Fettman Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.02.04
    Zuletzt hier:
    6.04.13
    Beiträge:
    256
    Zustimmungen:
    12
    Kekse:
    2.112
    Erstellt: 21.04.05   #10
    Danke für alle Infos, war wirklich hilfreich.

    Ich werde mich entweder für SD Screamin' Deamon oder den Dimarzio Tone Zone entscheiden.
    Hals Pickup nehme ich glaub ich den Dimarzio Air Norton.

    Und ich versuche natürlich einen Palisaderhals zu bekommen :twisted:
     
Die Seite wird geladen...

mapping