Pod XT + Atomic... von der Soundqualität doch eher enttäuschend!

von ...timur°°°, 13.04.07.

  1. ...timur°°°

    ...timur°°° Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.08.03
    Zuletzt hier:
    27.09.09
    Beiträge:
    1.332
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    753
    Erstellt: 13.04.07   #1
    Ich besitze nun seit einigen Wochen als Heim-Gitarrenanlage einen Line6 POD XT Pro und einen Atomic Reactor 112. Dabei sind mir im Klang einige Dinge aufgefallen, die mich angesichts der durchweg positiven Reviews und der zahlreichen Lobpreisungen in G&B doch ziemlich wundern.

    Klar ist der POD vielseitig, man bekommt eine Menge verschiedener Sounds und Effekte aus ihm heraus, und der Atomic bringt das ganze röhrig-warm und bei Bedarf auch sehr laut zu Ohr. Aber:

    Der Klang ist in allen Einstellungen etwas dumpf und Bass/Tiefmitten-lastig, etwa so als ob eine Wolldecke über dem Lautsprecher läge, und nie wirklich klar, sowie irgendwie "indirekt"... schwierig zu beschreiben... außerdem matscht es etwas, z.B. wenn man die tiefe E-Saite anspielt (vor allem bei Drop D) und gleichzeitig einen höheren Ton, dann ist letzterer sehr schlecht zu orten, da der tiefe Ton so komisch wummert und das ganze Klangbild zukleistert. Die beschriebenen Eigenschaften sind ein genereller Klangcharakter der Anlage, der sich durch alle Amp-Modelings und EQ-Einstellungen zieht. An der Gitarrre liegt es nicht, die ist eine PRS Custom 24 und klingt normalerweise sehr klar, differenziert und höhenreich. Sonst sind keine weiteren Geräte dazwischen, außer eines Behringer Hum Destroyer, um die ansonsten zwischen POD und Atomic auftretende Brummschleife zu unterbrechen.

    Es ist vielleicht nicht so schlimm, wie es sich anhört, man kann ordentlich mit der Anlage zocken, viel geiler als mit meinem alten Übungsamp, aber so richtig vom Hocker gerissen hat mich das nicht... ist dieser Eindruck normal? Mich würde mal ein Feedback von anderen POD- und Atomic-Usern interessieren sowie vielleicht ein paar Tips, wie man das ganze noch etwas optimieren kann. Ich freue mich auf eure Antworten!
     
  2. Matzel

    Matzel Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.06.06
    Beiträge:
    1.829
    Ort:
    Essen
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    1.741
    Erstellt: 13.04.07   #2
    das ganze ist auch so dumpf, wenn du den destroyer rausnimmst?
    schonmal versucht, das ganz mit nem eq raus zu bekommen? ich weiß, dieser grundcharakter nervt und ist auch immer ein wenig vorhanden, aber evtl kannst du damit ein wenig was machen?
     
  3. Bierschinken

    Bierschinken Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    12.04.05
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    11.668
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    620
    Kekse:
    33.067
    Erstellt: 13.04.07   #3
    Mal ne Frage; hast du die Speakersimulation ausgeschaltet?

    Wenn die noch aktiv ist dann wundert mich das nicht. Ohne Sim wird das über nen Amp direkt viel "offener".
     
  4. Deltafox

    Deltafox Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    11.10.04
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    7.545
    Zustimmungen:
    590
    Kekse:
    18.405
    Erstellt: 13.04.07   #4
    angeschaltete Speaker-Sim. hätte ich jetzt auch erstmal vermutet

    ansonsten, der Pod 2 hat die Möglichkeit zwischen 4 verschiedenen Grundklang-Charakteren zu wählen, irgendwie, indem man beim Anschalten irgendwelche Knöpfe gedrückt hält.. weiß aber 1. nicht, ob das sich nur auf die Speaker-Sim. bezieht oder generell und 2. auch nicht, ob das beim XT auch vorhanden ist
     
  5. ...timur°°°

    ...timur°°° Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.08.03
    Zuletzt hier:
    27.09.09
    Beiträge:
    1.332
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    753
    Erstellt: 14.04.07   #5
    Das kann ich leider nicht testen, denn wenn ich den Destroyer herausnehme, habe ich ein unerträglich lautes 50 Hz-Brummen, welches mit gewöhnlichen Mitteln (Groundlift, versch. Steckdosen, blabla...) nicht wegzubekommen ist. Kann denn so eine galvanische Trennung den Sound so stark beeinflussen? Der Hersteller behauptet das Gegenteil.

    Komisch, Atomic empfiehlt extra, die Speaker-Sim anzuschalten, da der Atomic selbst einen Fullrange-Speaker hat und es so angeblich besser klingt... ich werde es dennoch mal versuchen.

    Gibt es beim XT leider nicht mehr. Es gibt die drei Modi "STUDIO DIRECT" (Speaker- und Mic-Sim an), sowie "2x12" und "4x12" mit optimierten Frequenzgängen bei Verwendung dieser Boxentypen (trifft ja beides nicht zu, der Atomic hat einen 1x12" Fullrangespeaker, keinen Gitarrenbox-Speaker). Ich werde mal damit herumexperimentieren, danke schon mal für die Anregungen!
     
  6. Deltafox

    Deltafox Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    11.10.04
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    7.545
    Zustimmungen:
    590
    Kekse:
    18.405
    Erstellt: 14.04.07   #6
    ach so, ja, bei Fullrange Speakern ist das wohl auch richtig so
     
Die Seite wird geladen...

mapping