Pop Song Remix

von pluggy, 25.05.06.

  1. pluggy

    pluggy Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.04.06
    Zuletzt hier:
    5.12.11
    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 25.05.06   #1
    Hi,

    Ich habe soeben mein erstes Lied fertiggestellt (bin noch total blutiger Musikneuling). Es ist ein Remix von "Summertime Cowboy" von "Husky Rescue" fuer einen kleinen Remix-Wettbewerb. Ueber die Stilrichtung bin ich mir nicht sicher, aber ich wuerde das unter Pop einordnen.

    Da da wie gesagt mein allererstes Lied ist, wuerde ich mich sehr ueber eure konstruktive Kritik freuen :-)

    Hier ein Audio-Stream:
    http://www.acidplanet.com/artist.asp?PID=806564&T=1651


    Und hier gibt es das komplette MP3 zum downloaden (4.7 MB):
    http://www.sonicweasel.com/Husky_Rescue_Summertime_Cowboy_-_Sonic_Weasel_Tidal_Wave_Mix.mp3

    Vielen Dank,

    Pluggy
     
  2. pluggy

    pluggy Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.04.06
    Zuletzt hier:
    5.12.11
    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 01.06.06   #2
    Niemand? Schade... (schluchz, heul...)
     
  3. Skaet

    Skaet Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.06.06
    Zuletzt hier:
    24.06.16
    Beiträge:
    31
    Ort:
    Bad Bramstedt
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 02.06.06   #3
    Hört sich nett an.:)

    Was hast Du denn da alles selbst gemacht ?

    Oder ist das aus fertigen Samples zusammengestellt ?

    Aber so oder so. Fürs erste mal ........ gelungen.:great:
     
  4. Skaet

    Skaet Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.06.06
    Zuletzt hier:
    24.06.16
    Beiträge:
    31
    Ort:
    Bad Bramstedt
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 02.06.06   #4
    Hört sich nett an.:)

    Was hast Du denn da alles selbst gemacht ?

    Oder ist das aus fertigen Samples zusammengestellt ?

    Aber so oder so. Fürs erste mal ........ gelungen.:great:

    Für Admin
    Hab nur einmal auf senden geklickt. Ist aber 2x drinnen. Sorry
     
  5. strongtone

    strongtone Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.01.06
    Zuletzt hier:
    4.04.16
    Beiträge:
    1.041
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    480
    Erstellt: 02.06.06   #5
    Also, ist schwer was dazu zu sagen, da man ja jetz nich weiß was von der Musik von dir kommt, also nich weiß zu was man was sagen soll. Haste da jetz nur nen bass hintergelegt, oder nur den gesang gelassen und die ganze musik gemacht ? ... musst n bisschen mehr zu sagen .

    so an sich klingt es natürlich 1a, aber da du ja selber sagst, dass du neuling bist bezweifle ich, dass da die komplette musikalische untermalung von dir kommt...

    lg strongtone

    //edit : achso ja ... für das erste lied isses natürlich extremst gelungen (denn, dass du nurn bass hintergewummst hast bezweifle ich ebenfalls) ... auf jen große klasse, nur dieser morsezeichenähnliche synth ziemlich genau inner mitte is definitiv zu laut !
     
  6. pluggy

    pluggy Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.04.06
    Zuletzt hier:
    5.12.11
    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 08.06.06   #6
    Hallo Ihr beiden, und Vielen Dank fuer Euere Antworten!

    Aus dem original uebernommen habe ich nur die Vocals, Gitarre und den morseartigen Synthi in der mitte des Songs. Alles andere ist von mir, wobei die Vocals auch im Rhytmus ziemlich geaendert sind. Das fand ich einfach passender zum Beat

    Das Original gibt es als audio-Stream mit Musikvideo kostenlos unter
    http://www.catskillsrecords.com/videos/cowboy/cowboy-medium.html

    Noch ne kleine Hintergrundinfo: Ich habe versucht, das Lied etwas trauriger klingen zu lassen, da der Text ja am Ende eher auf eine Tragoedie als auf eine glueckliche beziehung schliessen laesst (Laserlight shot my cowboy, Summerboy is gone...). Daher auch die (hoffentlich) duesterer klingende Atmosphaere.

    Ich freue mich natuerlich sehr ueber so viel Lob, aber was kann ich (abgesehen von dem zu lauten Synti in der Mitte des songs) besser machen? Findet Ihr die beats ok, oder sollte da mehr variation rein?

    Vielen Dank,

    Pluggy
     
  7. Torque

    Torque Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.06.06
    Zuletzt hier:
    9.07.06
    Beiträge:
    50
    Ort:
    Frankfurt
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 18.06.06   #7
    Echt gelungen - würde es unter Alternativ einordnen (vergleich "Lamb" - mit "Gorecki" auf irgendeiner Alternativ Moments.) :great:

    Viele Grüsse Torque :)

    (Habe mir grad das Video angesehen -Scharfe Braut - ich finde Deine Version besser)
     
  8. topo

    topo HCA Recording Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    05.07.04
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    8.066
    Ort:
    Frankfurt a.M.
    Zustimmungen:
    568
    Kekse:
    21.124
    Erstellt: 19.06.06   #8
    Ganz ehrlich - der Song (Deine Version) ist fürs erste mal zu gut gemacht....... das kann ich nicht ganz glauben.

    Aber ich lasse mich gerne eines besseren belehren !
    Welches Equipment hast Du den benutzt ????????
    Wie hast Du die Vocals "isoliert" usw. usw. usw.

    Erzähl doch mal was......!


    Topo :cool:
     
  9. pluggy

    pluggy Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.04.06
    Zuletzt hier:
    5.12.11
    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 20.06.06   #9
    Erstmal vielen Dank fuer euer Feedback, noch dazu so positiver art :-)

    Torque: Hast Recht, Lamb hoert sich durchaus recht aehnlich an, wenn auch mit deutlich besserem Klang. Danke fuer den Tipp, werde vielleicht mal Gorecki als Vorbild nehmen und den Song neu mastern.

    Topo: Doch, das ist wirklich und definitiv mein erster fertiggestellter Song.

    Ich versuche seit ca. 2 Monaten Musik zu machen. Ich habe zwar schon frueher mal gerne fuer ein paar Minuten mit Rebirth rumgespielt, aber mangels Sequencer kam nie was anstaendiges raus, und ich habe immer recht schnell wieder aufgegeben.

    "Richtig" angefangen habe ich also im April mit einem kleinen Kinderkeyboard, das meine Freundin noch hier rumfliegen hatte. Nach einer Woche rumklimpern habe ich mir dann ein ordentliches Keyboard gekauft, in der Hoffnung richtig spielen zu lernen. Nachdem ich mir eine Testversion von Reason heruntergeladen hatte, fand ich es aber viel spannende, mit dem Programm rumzuspielen und interessante Klaenge herauszuholen, als tatsaechlich spielen zu ueben.

    Dazu kam dann noch vor 3 Wochen das PadKontrol, da ich zwar recht gut Rhytmen mit meinen Fingern auf der Tischplatte trommeln kann, aber das auf dem Keyboard einfach nicht umsetzen konnte.

    Nun kann ich also immer noch nicht Keyboard spielen oder auch nur einigermassen Noten lesen, habe auch so gut wie keine Ahnung von Musiktheorie (habe z.B. grade gestern von "Chord Progressions" gelesen - wie heissen die eigentlich auf Deutsch?). Zum Glueck kann man aber mit Live Lite kann man ja notfalls alles im Zeitlupentempo mit einem einzigen Finger einspielen und dann die Noten zurechtruecken, dann klingt das am ende doch richtig.

    Das "komponieren" mache ich dann einfach nach Gefuehl, und die zum Lied passende Tonart habe ich mit de Chordhouse Piano Room durch rumprobieren rausgefunden. Es hilft wohl auch, dass ich sehr gerne und viel Musik hoere (Indie-Rock, Britpop, Big Beat, Trance).

    Als Equipment habe ich folgendes Verwendet:

    Hardware:
    -Athlon XP2800 - 2GB RAM -SB Audigy Platinum
    -CME UFS5 Master-Keyboard
    -Korg Padkontrol Pads
    -T+A Criterion TAL X2 und meine Canton 5.1 Lautsprecher zum mastern

    Software:
    -Reason 2.5
    -Ableton Live Lite 4
    -Audacity zum zerschneiden der Samples
    -Diverse Refills und kleinere VST's


    Lektüre:
    - 2 Bücher über Reason
    - Sehr viele Tutorials aus dem Internet

    Vor diesem Remix habe ich 3 weitere Lieder angefangen, ueber mehr jeweils 3 Minuten bin ich mit denen aber noch nicht hinausgekommen. Das Problem ist, dass ich aufgrund meiner nicht existenten Spielfaehigkeit so lange brauche, um auch nur einen einfachen Loop zu machen, dass ich den Rest des Liedes seeeehr oft hoeren muss, bis ich ihn selbst Nachts nicht mehr aus meinem Kopf kriege und dann einfach nicht mehr leiden kann. Und dann brauche ich halt eine Pause und wende mich wieder einem neuen Lied zu.

    Vocals isolieren war nicht notwendig, da der Originalsong als einzelne Tonspuren fuer den Akanda Remix Wettbewerb schon zur Verfuegung stand. Ich musste nur den Rhytmus der Vocals aendern, da die originaltonspuren scheinbar nicht gleichmaessig bei 120 BPM lagen. Also habe ich diese mit Audacity in einzelne Worte zerschnipselt und dann im Sequencer an die passenden Stellen gerueckt.

    Fuer den Remix habe ich grob geschaetzt 50 Arbeitsstunden gebraucht. Diesmal wollte ich das wirklich mal bis zum Ende durchziehen, um das Lied bei dem Remixwettbewerb einzureichen und vor allem etwas Feedback zu bekommen.
     
  10. pluggy

    pluggy Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.04.06
    Zuletzt hier:
    5.12.11
    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 20.06.06   #10
    Achja: Falls jemand interesse an meinen zukuenftigen Machwerken hat, wuerde ich mich sehr ueber Subscriber meines Blogs unter www.sonicweasel.com freuen :-)
     
  11. topo

    topo HCA Recording Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    05.07.04
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    8.066
    Ort:
    Frankfurt a.M.
    Zustimmungen:
    568
    Kekse:
    21.124
    Erstellt: 20.06.06   #11
    Ich glaube es Dir ! Sehr gute Arbeit ! :great:

    Topo :cool:
     
Die Seite wird geladen...