Powerchords

  • Ersteller anf?ngertotal
  • Erstellt am

A
anf?ngertotal
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
06.01.04
Registriert
05.01.04
Beiträge
1
Kekse
0
Wie mein name schon sagt bin ich ein absoluter einsteiger.

kann mir jemand sagen wie ich folgende töne mit powerchords spielen kann:

G
Em
Am
C
A

Danke
 
Eigenschaft
 
Domo
Domo
Helpful & Friendly User
HFU
Zuletzt hier
23.06.22
Registriert
31.08.03
Beiträge
10.955
Kekse
14.199
Ort
Hamburg
erstmal: bei powerchjords gibts kein moll und dur, weil sie nur aus Quinte und Oktave bestehen.

[code:1]
G E A C
e|-------------------
h|-------------------
g|-------------------
d|--5--2--7--10----
a|--5--2--7--10----
e|--3--0--5--8------

[/code:1]

noch ne Alternative fürs C5, E5, A5 wären

[code:1]
C E A
e|-------------------
h|-------------------
g|--5---9--2------------
d|--5---9--2-----
a|--3---7--0-----
e|--------------

[/code:1]
 
Leviathan
Leviathan
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
08.07.14
Registriert
29.08.03
Beiträge
89
Kekse
84
Ort
Ruhrpott
Ist das nicht die Spielweise, die Dexter von Offspring ständig spielt?
Das ist der erste Akkord, den ich gerade übe...
 
redrain
redrain
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
26.01.17
Registriert
03.12.03
Beiträge
124
Kekse
38
ja ja der spielt das - wie viele andere auch.

ist bei vielen eigentlich alles gleich nur ein anderer rütmuhs
 
Jon-Ko
Jon-Ko
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
09.10.08
Registriert
11.12.03
Beiträge
204
Kekse
0
C
CHILDofTOOL
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
01.03.08
Registriert
18.08.03
Beiträge
641
Kekse
22
Ort
Köln
Die "Variante/Version" wird des öfteren benutzt. Nicht nur bei Offspring.
 
Leviathan
Leviathan
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
08.07.14
Registriert
29.08.03
Beiträge
89
Kekse
84
Ort
Ruhrpott
Ok, das war nur die Band, die bei der mir das als erstes auffiel.
Ich find´s genial, es ist relativ einfach zu lernen. Dies ist der erste Akkord, den ich nach dem "zwei Saiten parallelanschlagen" lerne.
 
xPhilx
xPhilx
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
19.09.12
Registriert
15.12.03
Beiträge
216
Kekse
0
Ort
715..
@ blackz
es gibt aber auch powerchords die aus terzen und quarten bestehen
 
Domo
Domo
Helpful & Friendly User
HFU
Zuletzt hier
23.06.22
Registriert
31.08.03
Beiträge
10.955
Kekse
14.199
Ort
Hamburg
hab ich noch nie gehört, zeig mal :)

n klassischer powerchord besteht aus dem grundton und der dazugehörigen quinte und eventuell einer oktave. :D
 
xPhilx
xPhilx
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
19.09.12
Registriert
15.12.03
Beiträge
216
Kekse
0
Ort
715..
e--------------------------------------------------------------
b--------------------------------------------------------------
g--------------------------------------------------------------
d--------------3----------2------------------------------------
a--------------3----------3------------------------------------
E---------------------------------------------------------------

das erste war ne quarte und das zweite ne terz[/code]
 
Domo
Domo
Helpful & Friendly User
HFU
Zuletzt hier
23.06.22
Registriert
31.08.03
Beiträge
10.955
Kekse
14.199
Ort
Hamburg
Guitarplayer schrieb:
e--------------------------------------------------------------
b--------------------------------------------------------------
g--------------------------------------------------------------
d--------------3----------2------------------------------------
a--------------3----------3------------------------------------
E---------------------------------------------------------------

das erste war ne quarte und das zweite ne terz[/code]

das eine ist im prinzip der "stinknormale" Powerchord, ohne Grundton.
die Terz kann keinen richtigen Powerchord bilden, da es bei terzen eine untescheidung zwischen großer und kleiner Terz (Dur, Moll) gibt :)
 
Leviathan
Leviathan
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
08.07.14
Registriert
29.08.03
Beiträge
89
Kekse
84
Ort
Ruhrpott
Mit exakt dem ersten habe ich angefangen zu üben...zwei Saiten parallelgespielt...darin bin ich echt gut :D
 
xPhilx
xPhilx
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
19.09.12
Registriert
15.12.03
Beiträge
216
Kekse
0
Ort
715..
@blackz
es gibt aber auch reine und verminderte quinten (auch dur und moll)
 
STRAT
STRAT
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
29.12.19
Registriert
27.08.03
Beiträge
388
Kekse
0
Ort
Herne (NRW)
Guitarplayer schrieb:
e--------------------------------------------------------------
b--------------------------------------------------------------
g--------------------------------------------------------------
d--------------3----------2------------------------------------
a--------------3----------3------------------------------------
E---------------------------------------------------------------

das erste war ne quarte und das zweite ne terz[/code]


Der zweite isn tritonus =D *hehe*


STRAT
 
xPhilx
xPhilx
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
19.09.12
Registriert
15.12.03
Beiträge
216
Kekse
0
Ort
715..
ein was ???? :?:
 
Domo
Domo
Helpful & Friendly User
HFU
Zuletzt hier
23.06.22
Registriert
31.08.03
Beiträge
10.955
Kekse
14.199
Ort
Hamburg
ok ich liste für alle nochmal die typen von powerchords auf ^^

Reine Quarte - Standart Powerchord

In dieser Form ergibt sich aus Grundton und Quarte ein verkürzter sus4-Akkord. In der Praxis wird er aber zu einem sog. Standart-Powerchord umgedeutet. Der "Trick" besteht einfach darin, Quarte und Grundton zu vertauschen; das Intervall also zu Komplementärintervall zu machen. Der obere Ton ist nun Grundton, der untere die Quinte. Wir erinnern uns: Das Komplementärintervall der Quarte ist die Quinte, zusammen egeben sie eine Oktave.

Tritonus - Powerchord

Neben dem Grundton A genügen die beiden Töne G und C#, um den A7 verkürzt darzustellen; und selbst den Grundton kann man sich sparen, weil er im Zusammenspiel mit einer Band z.B. vom Bass übenommen wird. Frei nach dem Motto "weniger ist mehr" ist der A7 Akkord dann immer noch "funktionsfähig" als Dominantseptakkord rauszuhören. Das ermöglicht uns die Möglichkeit, diesen nun stark verkürzten A7 als Powerchord einzusetzen.

Eine Quarte - der "klassische Powerchord"

Mit diesem Intervall haben wir den "klassischen" Powerchord vor uns, wie er unzählige Male verwendet wird. Auch hier ist ein verkürzter Akkord. Nur mit der Bestimmung seines Tongeschlechts (Dur oder Moll) hat man so seine Probleme, da das dafür wichtigste Intervall, die Terz, fehlt.
Die Bestimmung des Tongeschlechts ist ohne die Terz (groß = Dur, klein = Moll) unmöglich. Dieser Powerchord ist sozusagen geschlechtslos, was kein Nachteil sein muss. Denn er ist dadurch für Dur UND Moll gleichzeitig verwendbar.
Oft wird zu der Quinte noch eine Oktave vom Grundton dazugespielt, um den Powerchord "fetter" klingen zu lassen. Der Powerchord bleibt daber aber weiter zweistimmig.

Die kleine Sexte als Powerchord

Auch die kleine Sexte kann zu einem "Standard"-Powerchord umgedeutet werden, das Komplementärintervall dazu ist die große Terz. Die bisherige b6 wird nun zum Grundton, der ursprüngliche Grundton zur großen Terz. Achtung, bei den Terzen gibt es wieder Unterscheidung zwischen Moll und Dur!


so hoffentlich reicht das :)
 
D
Danyo
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
30.06.08
Registriert
01.01.04
Beiträge
76
Kekse
62
der tritonus wird in der klassik auch als "diabolisch" verschriehen... das macht ihn für uns ja so geil ;)
 

Ähnliche Themen


Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben