Prerecordings - Phyria EP - Progressive Metal/Rock - Meinungsforschung :D

von Cervin, 30.01.08.

  1. Cervin

    Cervin Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    28.03.05
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    6.218
    Ort:
    NRW
    Zustimmungen:
    398
    Kekse:
    38.246
    Erstellt: 30.01.08   #1
    Hallo liebe Musiker-Board Gemeinde

    Hier sind die ersten Prerecordings meiner neuen Band,
    die aus den "alten" membern der Band Novembers Fall besteht.
    Die Band ist noch im Aufbau demnach werdet ihr nicht viele Infos zu uns finden.
    Die Aufnahmen werden unsere erste EP die wir veröffentlichen werden.

    Zur Aufname:
    Die Songs wurden bei uns im Studio aufgenommen, gemixt und gemastert.
    Sind also reine Prerecordings bevor wir ins Studio gehen.
    Demnach spielt hier die Aufanhmequalität eine zweite Rolle,
    wichtiger sind eher Songstruktur und Gesamteindruck!
    Dennoch ist eine gewisse Kritik zur Qualität natürlich für die zukunft hilfreich,
    man will sich ja auch bei Eigenproduktionen verbessern :D

    Zu den einzelnen Instrumenten ist zu sagen:
    Wir sind zur zeit 3 Leute.
    Gitarre, Bass und Drums.
    Demnach hat unser Gitarrist beide Gitarren eingespielt!
    Wir suchen also auch noch einen zweiten Gitarristen. Wer diesen Job übernehmen
    möchte kann sich gerne bei mir melden, Infos stehen aber auch im Flohmarkt!

    Zum Gesang:
    Wie haben demnach auch keinen richtigen Sänger. Gesangslinien und Text wurden von uns geschrieben und eingesungen. Im Studio wollen wir vieles mit Gastsängern einspielen,
    denn leider ist eine Sängersuche ohne Material extrem schwierig!
    Die Option besteht allerdings auch das unser Gitarrist (der einen Großteil der Songs singt) Gesangsunterricht nimmt und seine Stimme festigt.
    Folglich sind natürlich Gesangsleistung ebenso zweitrangig zu betrachten, allerdings wäre uns eine Meinung sehr lieb, ob die Stimme(n) und die Gesangslinien zur Musik passen.
    Das es nicht perfekt eingesungen ist, ist bei zwei völlig unerfahrenen Sängern hoffentlich verständlich, soll aber nicht von Kritik abhalten!
    Der Sänger Posten ist prinzipiel also auch frei. Mehr dazu => Flohmarkt

    Nun denn hier sind die drei Songs:
    Phyria - 01 - Take Me Home

    Phyria -02 - (out of) The Vicious Circle


    Phyria - 03 - Nowhere Far

    danke für jegliche Art an Antwort :D
    Ein "gefällt mir gut" oder ein "nicht mein fall" können auch schon helfen,
    ausführlichere Kritiken helfen aber natürlich mehr :great:

    Danke und Gruß!
    Fabian (Phyria / Bass)
     
  2. Andy1988

    Andy1988 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.09.05
    Zuletzt hier:
    11.12.16
    Beiträge:
    780
    Ort:
    Duisburg
    Zustimmungen:
    56
    Kekse:
    1.157
    Erstellt: 30.01.08   #2
    Moin,

    habs mir gerade mal angehört. Vom Instrumentalen her sehr sehr edel. Gefällt mir wirklich gut.

    Allerdings mag ich die Stimme von eurem Gitarristen nicht. Ist mir irgendwie zu wenig Rotz drin. Fände eine rauhere Stimme würde besser zu dieser Musik passen.

    Aber ist ja Geschmackssache.

    Naja vielleicht hört man euch ja mal live. Scheint ja nicht von weit weg zu kommen, wenn du aus Neukirchen - Vluyn bist.

    Andy
     
  3. mike porcaro jr.

    mike porcaro jr. Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.06.06
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    468
    Ort:
    Erfurt
    Zustimmungen:
    89
    Kekse:
    2.100
    Erstellt: 30.01.08   #3
    Ich finds schon ziemlich cool. Aber irgendwie find ich den Bass zu leise. An meiner Anlage wirds nicht liegen (ist ne 2.1). Der könnte noch irgendwie bisschen mehr rauskommen, dass ist nämlich momentan nur bei ruhigeren Stellen der Fall.

    Die Sache mit der Stimme sehe ich ähnlich wie Andy. Da könnte noch mehr Rotz kommen. :p

    Trotzdem: Sehr feine Aufnahmen!

    Keep on rockin'! ;)
    Bene
     
  4. affenmann

    affenmann Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.05.06
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    662
    Zustimmungen:
    29
    Kekse:
    1.717
    Erstellt: 30.01.08   #4
    so ich werde mir einfach mal ein lied nach dem anderen anhören und meine eindrücke direkt runterschreiben

    Take me home :

    ich würde gesang und gitarre mehr trennen (von der melodie)
    generell rythmus-fraktion deutlich lauter und lead gitarre leiser
    schönes solo, nicht zu frickelig und sehr melodiös. der übergang aus dem solo raus zum "normalen" part ist sehr gelungen
    der break part wirkt erstaunlich ungezwungen
    der ruhige part ist geil und baut unglaublich spannung auf
    langsam kommt das gefühl "wie lang dauerts noch" und es dauert noch :)


    so ich hab einfach immer geschrieben was ich wärend des liedes gedacht habe, hab da nix mehr dran verändert nachdem es zuende war

    generell lässt sich sagen, dass die ganze struktur des liedes in sich sehr stimmig ist, obwohl ich es deutlich zu lang finde (sry wollte mir alle lieder anhörn, aber dafür war mir das zu lang, ich werde die tage noch einmal reinschauen)

    euer gitarrist singt nicht übel, aber ich finde die stimme hat nicht besonders viel charakter, wenn du weisst was ich meine, lemmy hat früher z.b. nicht besonders gut gesungen, aber die stimme hat einen enormen wiedererkennungswert, und das macht motörhead so einzigartig


    saubere "arbeit" , da kann mit sicherheit was draus werden, schade im übrigen dass die alte band kaputt gegangen ist, hat mir gut gefallen und ihr wart ja auch nicht unerfolgreich

    bis dann
    jan
     
  5. Cervin

    Cervin Threadersteller Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    28.03.05
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    6.218
    Ort:
    NRW
    Zustimmungen:
    398
    Kekse:
    38.246
    Erstellt: 30.01.08   #5
    Danke schonmal :D

    Viele kritikpunkte bisher sind ja mix geschichten, und die werden sich bei einer studio aufnahme ja eh ganz anders anhören.
    Die Meinungen zum Gesang sind sehr interesannt und helfen eben bei zukünftigen überlegungen weiter!!!

    Scheut euch nicht mehr zu schreiben, ich will alles wissen :D

    Joa, wir machen das besste draus. Wir versuchen einfach da weiter zu machen wo wir aufgehört haben, und da lässt sich hoffentlich noch einiges reissen. Da hängt nunmal viel von dieser EP ab, darum wollen wir die logischerweise so gut wie möglich machen, darum ist mir ja jedes kommentar zu den Prerecordings so wichtig :great:
     
  6. Gast 23432

    Gast 23432 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.10.05
    Beiträge:
    30.432
    Zustimmungen:
    6.508
    Kekse:
    150.155
    Erstellt: 30.01.08   #6
    01 - hallo, wo sind die vocals? gehen für meinen Geschmack zu sehr unter,
    den Gitarren fehlt mir etwas Schneid, die drum nervt auf Dauer

    02 - geile Hallfahnen! Was für ein Gerät / Programm nutzt Du dafür?,
    Drumset ist Stereo, aber die Gitarren "kleben" sehr mittig,
    Gesang paßt gut!

    03 - Gesang geht ein bißchen unter - aber nicht so sehr wie bei 01.
    Ebenfalls wie bei 02: Stereo (und auch bei 01)

    Falls ich mit meiner Einschätzung völlig daneben liege: sry - nurmeine fachunkundige Meinung dazu ;).
     
  7. Cervin

    Cervin Threadersteller Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    28.03.05
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    6.218
    Ort:
    NRW
    Zustimmungen:
    398
    Kekse:
    38.246
    Erstellt: 30.01.08   #7
    Cubase 4 Studio :D

    Nö, das garnicht :great:

    Es nur eben Prertecordings wo es so gut wie garnicht um den sound geht, sondern eher um alles andere (sound machen wir im studio ja dann richtig).

    Also am wichtigsten sind eben sachen zu den instrumenten :D
    Wen du magst kannst du gerne näher auf die Drums eingehen.
    Also was vielleicht inpassend in den instrumenten ist, verbesserungsvorschläge etc. :o

    Gesang ist natürlch super so viele meinungen zu haben, um eben etwas präzsierer nach einem Sänger suchen zu können, oder eben den Gesang entsprecehn auszubauen :great:

    Ist schonmal viel hilfreiches dabei, aber jemehr desto besser, gell :great:
     
  8. dupree

    dupree Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.12.07
    Zuletzt hier:
    2.11.16
    Beiträge:
    425
    Zustimmungen:
    28
    Kekse:
    881
    Erstellt: 31.01.08   #8
    Hi,

    das Gute gleich zum Anfang, eure Songs sind nach einmaligem hören, nicht gleich wieder aus meinem Ohr verschwunden.....und, man kann einiges "entdecken", wie es ja so schön in den gängigen Magazinen immer heißt.

    Schlecht ist eigentlich nix, nur verbesserungswürdig. Es wurde aber alles schon genannt, also den......bin mal gespannt, wie es nach einer vernünftigen Produktion klingt.

    Viel Glück.....

    Gruß
     
  9. affenmann

    affenmann Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.05.06
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    662
    Zustimmungen:
    29
    Kekse:
    1.717
    Erstellt: 01.02.08   #9
    so hab ein bisschen zeit (arbeit halt :p)
    ich machs einfach wie beim ersten lied

    out of the vicious circle

    intro ähnelt den sich so verbreitenden indi-alternative bands
    sehr hypnotisch
    interessante tonfolgen
    schade das nun der ruhige part kommt, finde ich bei sachen wie opeth auch sehr schade, erst die ganze zeit durch hypnotische parts lust auf mehr machen und dann kommt ein akustik part, den man an dieser stelle gar nicht will
    hat was von type-o-negative
    der gesang ist sehr verzweifelt (nicht schlecht)
    2.ruhiger part sitzt da schon besser (würde ihm vielleicht eine orientalische note verpassen)

    insgesamt halte ich es objektiv für das bessere der beiden stücke, da die thematische verzweiflung von der musik und dem gesang sehr gut rübergebracht wird, und man hat das gefühlt es drehe sich wirklich im kreis (nicht im sinne von ihr wiederholt euch, ihr gebt häufig neue "denkansätze")
     
  10. Gast 23432

    Gast 23432 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.10.05
    Beiträge:
    30.432
    Zustimmungen:
    6.508
    Kekse:
    150.155
    Erstellt: 01.02.08   #10
    Nun, können kann ich eigentlich nicht wirklich :o
    Nur daß es für meinen Geschmack zu eintönig, monoton ist... Vielleicht auch nur, weil es noch nicht richtig gemixt ist :nix:

    danke ebenfalls:)
     
  11. Xytras

    Xytras Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    06.10.05
    Zuletzt hier:
    28.09.16
    Beiträge:
    7.526
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    521
    Kekse:
    44.039
    Erstellt: 04.02.08   #11
    Ich hoffe, der Text jetzt ist nicht zu hart - alles, was an kritik da drin steht, ist natuerlich meine eigene persoenliche meinung und spiegelt irgendwo meinen musikgeschmack wieder...

    Falls Du an meiner Meinung interessiert bist:
    Take Me Home: vom Arrangement find ich's etwas zu lang - das zieht und zieht sich - musikalisch ist's top, aber irgendwie kommt's einfach nicht so recht auf den Punkt, finde ich - gerade mit den vielen hohen fiedel-gitarren wirkt's auf Dauer etwas monoton - 1-2 min. frueher schluss und der skip-finger ist nicht ganz so stark in verfuehrung ;)
    Die Stimme ist nicht so kraeftig - da kann man mit Unterricht und aufnahmetechnik fuer die kommenden Aufnahmen aber sicher noch einiges rausholen - ich weiss nicht, ob ich unbedingt nen saenger suchen wuerd - das klingt doch nach ner soliden Grundlage so - ist aber sicher geschmackssache :)
    Vicious Circle - aus meiner sicht aehnlicher kritikpunkt: 1:30 bis der gesang einsetzt, 2:30 bis zur ersten strophe? Verleitet doch dazu, eher wegzudriften - kann sein, dass das ein gewollter effekt ist, aber ich wuerd eher versuchen, mehr aufmerksamkeit zu fesseln. Auch bei 5:45 nochmal knapp 1 min, in der fast nichts passiert, finde ich anstrengend. Generell koennt der Saenger gerade bei stellen, wo die instrumente etwas mehr gas geben, ruhig auch etwas weniger lethargisch/phlegmatisch klingen und etwas mehr power bringen - ist aber lernbar :)
    Nowhere Far: Find ich am staerksten vom Song her! Da gefaellt mir vor allem das rhythmische/schnelle mit der langgezogenen Stimme als Kontrast dazu, wobei gerade da das mit der phlegmatischen stimme noch staerker auffaellt und etwas mehr power nicht verkehrt waere. Vom Arrangement gibt's bei dem finde ich fast nichts zu bemaengeln - der kommt schoen kompakt und einheitlich.

    Sorry, wenn einiges davon vllt. hart klingt - ist nicht boese gemeint oder so - im gegenteil: Ich find die musik ziemlich gut.
    Ich finde nur, der Musik fehlen teilweise etwas die "Aufhaenger". Riffs/Refrains/Parts, die man auf dem Nachhauseweg eines Konzertes noch im Ohr hat und mitsummt bis man im Bett liegt. Wobei das ist eben persoenliche Geschmacks-sache, dass ich auf sowas steh ;) Produktion - tja, da kann ich nicht viel zu sagen! Songs: da hab ich vermutlich schon (mehr als) genug zu gesagt. Wuerd ich das zum rezensieren bekommen mit dem Demo-Hinweis wuerd ich euch vermutlich 6 von 10 Punkten geben - solide, aber noch ausbaufaehig! :)
     
  12. Cervin

    Cervin Threadersteller Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    28.03.05
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    6.218
    Ort:
    NRW
    Zustimmungen:
    398
    Kekse:
    38.246
    Erstellt: 04.02.08   #12
    Hab doch nicht so ein schlechtes gewissen für ne faire und gut geschriebene kritik?! :D
    Wenn nur "alles gut" hätte hören wollen, hätte ich die fertigen studioaufnahmen reingestellt.

    Klar sind einige sachen immer etwas geschmack. Ich steh z.B. auf lange instruntalteile und so ein kram. Aber Tipps und meinungen wie "intro zu lang" "ab hier verliehrts den faden" und auch sachen zur stimme werden und bei den aufnahmen sicherlich hilfreich sein!
    Also Danke
     
  13. Xytras

    Xytras Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    06.10.05
    Zuletzt hier:
    28.09.16
    Beiträge:
    7.526
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    521
    Kekse:
    44.039
    Erstellt: 04.02.08   #13
    ;) Mir war nur hinterher aufgefallen, dass es vllt. etwas zu kritisch klang, weil mir die mukke an sich durchaus gefallen hat (trotz der kritikpunkte).
    Wenn ihr fertig seid mit den Aufnahmen, dann kontaktier mich doch mal, vllt. kann man in dem einen oder anderen magazin n review unterbringen (konkret: gothic (print) bzw. wenn fertig neu-programmiert gothicparadise.de (online) ).
     
  14. Muradhin

    Muradhin Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.04.07
    Zuletzt hier:
    2.05.14
    Beiträge:
    597
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    699
    Erstellt: 04.02.08   #14
    Take me Home
    Im Großen und Ganzen, gefällt mir der Song ganz gut, dass er recht lange ist stört mich nicht. Die Instrumentalparts sind Top. Beim Gesang, fiel mir auf, dass er erstens einen Tick zu leise ist, außerdem klingt es etwas komisch, wenn euer Sänger (Gitarrist), einen Ton etwas länger hält, aber ich denke daran lässt sich arbeiten, vor allem da es ja nicht längst nicht klar ist ob er auch die endgültigen Aufnahmen singen wird :great:.

    Dann muss ich noch sagen, dass mir der Bass zu leise, der kann ruhig noch deutlich lauter, dadurch würden der Song enorm gewinnen.

    Zwei Kleinigkeiten noch zu den Drums, die Snare klingt im Intro irgendwie komisch, ich kann nicht beschreiben was mich genau stört, aber gefallen tut es mir ganz und gar nicht, ich glaube später klingt es immer noch so, aber da stört es mich nicht mehr. Die andere Kleinigkeit ist das Ridebecken zwischen 1:58 und 2:24, das klingt mir irgendwie zu aufdringlich und lenkt die Aufmerksamkeit vom sehr schönen Solo ab.


    (out of) The Vicious Circle
    Die ganzen Gitarren am Ende vom Intro sind irgendwie nicht so nach meinem Geschmack, die müssten differenzierter abgemischt werden, im Moment hört es sich nach einem riesigen Brei an. Dagegen gefällt mir der Part danach gut, schöne Gitarre hier. Der Halleffekt ist großartig. Beim Solo ab 5:13 ist die Gitarre zu leise und das Schlagzeug (Hi-Hat ?) zu laut. Danach sind wieder ein paar Momente in denen man die Snare vom Schlagzeug ganz deutlich allein hört und wieder gefällt mir der Sound nicht. Der Gesang könnte auch wieder lauter sein, damit er deutlich im Vordergrund ist. Die Rhytmusgitarren gefallen mir auch nicht immer, aber es stört nicht so sehr, ein bischen weniger Zerre, wäre vllt meine persönlicher Geschmack und der Gitarrenpart im Outro, ist meiner Meinung nach total Banane, der Sound ist ihmo richtig schlecht bzw. total unpassend und die Melodie auch nicht ganz das Wahre, das würde ich nochmal überarbeiten. Hier finde ich an den ruhigen Stellen den Bass von der Lautstärke her gut, aber an den lauteren Stellen könnte der Bass ruhig lauter, der geht etwas unter.

    Ansonsten sind mir auch hier, abgesehen von der Gitarre im Outro, nur Details aufgefallen, die ich ändern würde.

    Nowhere Far
    Bei den ersten Tönen musste ich an den Home von Dream Theater denken, die Töne ganz am Anfang ähneln sich sehr (das heißt nichts schlechtes ;) ) Der Gesang ist alles in allem etwas dumpf besonders an den mehrstimmigen Stellen. Die Steigerung ab 1:56 gefällt mir richtig gut, dann fiel mir bei 2:28 auf, dass das Ridebecken hier gut klingt, im Gegensatz zu der Stelle die ich bei Take me Home genannt hatte, aber ab 2:36, wird das wieder zerstört, da geht er auf die Glocke (heißt das Ding in der Mitte vom Ridebecken so?) vermute ich mal? Die klingt hier zu aufdringlich, auch wenn nicht ganz so wie bei Take me Home. Das Nächste was mir auffällt ist das Becken (oder doch Hi-Hat ?), auf dem der Drummer ab 3:40 spielt das klingt auch irgendwie doof, bzw. nicht mein Geschmack. Die mehrstimmigen Gesänge find ich auch nicht so pralle, an den Stellen wo sie sind, sind sie angebracht, aber sie sind noch nicht so ganz ausgereift

    Ansonsten finde ich hier den Gesang am besten im Vergleich zu den anderen Liedern, aber auch hier fällt mir auf, dass es nicht so toll klingt wenn der Sänger einen Ton etwas länger hällt. Auch die Drums gefallen mir abgesehen von den Kleinigkeiten, die ich genannt hab gut, der Bass gefällt mir auch sehr gut, aber leider ist er auch hier bei den lauteren Parts zu Leise (meiner Meinung nach). Besonders wenn es leise ist, spielt der Bass tolle Läufe so stell ich mir Bass im Progressive Metal vor.



    Alles in allem kann ich sagen, drei gute Songs. Leider nicht ganz meine Musikrichtung, aber ich denke eure EP wird gut. Ich hoffe ich konnte euch etwas weiterhelfen mit dem was mir auffiel :).
     
  15. Cervin

    Cervin Threadersteller Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    28.03.05
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    6.218
    Ort:
    NRW
    Zustimmungen:
    398
    Kekse:
    38.246
    Erstellt: 13.02.08   #15
    Danke auf jedenfall schonmal bis hier.
    Weitere Meinungen sind natürlich immer erwünscht :great:
     
  16. Cervin

    Cervin Threadersteller Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    28.03.05
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    6.218
    Ort:
    NRW
    Zustimmungen:
    398
    Kekse:
    38.246
    Erstellt: 22.02.08   #16
    Neue Frage, neues Glück:

    Was genau ist euch bei Take me Home zu lang.
    Wir arbeiten den Song grad erneut etwas aus.

    Verändert wurden bisher:
    - Intro
    - 2:24 bis 2:35 rausgeschmissen
    - ein paar kleinigkeiten im song, die aber für die sache nciht wichtig sind ^^

    Diskutiert wird über:
    - 5:57 bis 6:21 rausschmeissen
    - 2. Refrain kürzen. d.H. genau genommen 3:14 bis 3:39 // oder 2:49 bis 3:14 rausschmeissen

    Da wir den song jetzt so lange gespielt und gehört haben denkt man natürlich anders darüber. Aber die kritik "zu lang" ist jetzt so oft gekommen das wir drüber nachgedacht haben und der sache acuh zustimmen. Aber wasda hilft ist schwer zu sagen.
    Mich würde da einfach eure unverbindliche meinung interessieren :D

    Bei (out of) The Vicious Circle wurden bisher
    Intro und Outtro geändert und gekürzt. Wird dran gearbeitet.

    Wenn sonst noch irgendwozu was zu sagen ist, immer her damit :D

    Ach ja, btw:
    www.phyria.com für alle interessierten. Bei myspace sind bisher auch nur die prerecordings drauf, die hier verlinkt sind, aber gegenfreundanfragen hab ich auch nichts: http://www.myspace.com/phyriaband
     
  17. papero

    papero Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    25.01.07
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    2.299
    Ort:
    Koblenz
    Zustimmungen:
    446
    Kekse:
    8.245
    Erstellt: 15.03.08   #17
    Hi,

    um's kurz zu machen und auf Deine ausführlichen Hinweise auf den Gesang einzugehen. Ich finde Ihr habt schon einen Sänger. Das paßt vom Charakter her einfach.

    Beste Grüße, Pat
     
  18. Cervin

    Cervin Threadersteller Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    28.03.05
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    6.218
    Ort:
    NRW
    Zustimmungen:
    398
    Kekse:
    38.246
    Erstellt: 16.03.08   #18
    Danke :D
    Das festigt sich auch langsam immer mehr, da wir eben weder einen passenden gitarristen noch einen sänger finden, machen wir zu dritt weiter, und schreiben zur zeit eben auch entsprechend anders. also, auf die stimme passender, instrumente passender...
    Aber wir sich zeigen was da raus kommt...
     
  19. livebox

    livebox Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    22.09.06
    Zuletzt hier:
    2.11.16
    Beiträge:
    10.531
    Ort:
    Landkreis BB oder unterwegs
    Zustimmungen:
    1.500
    Kekse:
    59.164
    Erstellt: 18.03.08   #19
    So, wie versprochen.
    Muss vorwegschicken, dass ich bei diesem Musikstil echt fachfremd bin, ich schreib mal, was mir aufgefallen ist! ;)

    Track 1
    Wenn der Gesang das erste mal einsetzt, denkt man sich: Wo bleibt der denn? Hört sich irgendwie an, als ob der Sänger 2m vom Mikro weg ist und dazwischen die Band steht. Da ist vielleicht arrange-technisch noch ein bisschen was nötig oder auch dann EQing im Studio. Sollte auf jeden Fall deutlich präsenter kommen, finde ich.
    Hatte allerdings nach dem Instrumental-Teil nicht mehr diesen Eindruck... Psycho-Akustik?
    Aber gut, du hast ja gesagt, der Song wurde nochmal überarbeitet... vielleicht isses da ja schon "besser"

    Track 2:
    Ich finde die beim Intro die Höhen vom Drumset leicht überbetont.
    Diese whoo-hoo-hooo's könnten vielleicht noch etwas "mystischer" sein?
    Das Gitarren-Solo kommt echt super! Das passt einfach richtig gut :great:
    Finde auch hier die Stimme noch leicht unterbelichtet, nicht so stark wie in Track 1. Die einsetzenden Drums verdrängen aber die Stimme wieder zu sehr.
    Ist natürlich ein sehr langer Song (okay, an Mike Oldfield's 60-Minuten-Stück reicht er noch nicht heran :p ), is wohl auch absicht so, es kommen ja teilweise auch "neue" Sachen rein in der Zeit, aber insgesamt zieht es sich schon...
    Übrigens, den Akkord in 5.38 find ich gelungen! Erinnert mich irgendwie auch sehr an irgend nen Song von Nightwish...


    Track 3:
    Darf ich noch schreiben, dass die Stimme untergeht? :p
    Mehr fällt mir dazu eigentlich nicht ein...


    Allgemein dürfte der Bass im Gesamtmix noch etwas mehr 'reinhaun.

    Sind jetzt überwiegend studio-technische Comments, aber vielleicht hilft euch das ja bei/nach der richtigen Aufnahme weiter. Wünsche jedenfalls viel Erfolg mit dem neuen Projekt!! :great:

    MfG, livebox
     
Die Seite wird geladen...