Problem mit Elektronik bei Ibanez GRG270

von Valgalder, 11.04.06.

  1. Valgalder

    Valgalder Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.07.04
    Zuletzt hier:
    24.01.09
    Beiträge:
    93
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 11.04.06   #1
    Hallo,

    ein Freund von mir hat sich vor kurzem 'ne neue Gitarre gekauft und mir dafür seine GRG270 für 100 Euro gebraucht angeboten...hab sie dann auch genommen, obwohl er sagte, der Kabelanschluss hätte nen Wackelkontakt, man könne das aber sicher reparieren.

    So, und nachdem ich mit besagtem Wackelkontakt erstmal ne Weile gelebt habe, kam irgendwann gar kein Signal mehr, und als ich die Buchse mal aufgeschraubt habe, fiel mir das ganze Teil doch gleich entgegen.

    Ich verstehe selber auch fast gar nix von der Elektronik, aber so wie ich das sehe, kommt aus dem inneren der Gitarre ein zerfleddertes Käbelchen mit ein bisschen Lötzinn vorne dran (Siehe Fotos - leider nicht so gute Qualität, hab nur ne lausige Webcam, aber man sollte was erkennen). An der Buchse selbst seh ich aber 2 Lötstellen...aber irgendwie gibt's aber eben nur 1 Kabel.

    Also bin ich jetzt erstmal was verwirrt, wie ich das wieder hinbiegen könnte...vielleicht kann mir jemand sagen, wie ich das zu verlöten habe? Zum Music Store damit rennen ist nicht so einfach für mich, der ist anderthalb Stunden Fahrt weg und wer weiß, wieviel ich da dafür zahlen muss...also wollte ich mich hier erstmal schlau machen.

    Schonmal Danke im Voraus für jedwede Vorschläge...
     

    Anhänge:

  2. uckkreator

    uckkreator Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.10.05
    Zuletzt hier:
    16.12.15
    Beiträge:
    546
    Ort:
    Goldbach
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    147
    Erstellt: 11.04.06   #2
    Das Kabel das du da hast wird wohl oder übel 2 Kabelstränge enthalten von denen eins wahrscheinlich nicht isoliert ist. Das nicht isolierte kommt an die von dir fotograpierte Buchse an den Linken anschlussder mit dem Ring in der Mitte verbunden ist. Das isoliete Kabel komm an den rechten Anschluss der im Plastik verschwindet. Das musst du da anlöten. Dafür brauchst du logischerweise einen Lötkolben mit dem du erst einmal das Zinn von den zwei Ringen der Buchse ablötest und dann die Kabelenden die abisoliert sind umbigst und da rein hängst (in die Löcher von den Ringen der Buchse)
    Dann müsste das eigentlich wieder gehen.
    PS: Wenn die sonst gut aussieht (Die Gitarre) und keine Macken hat, war das ein echtes Schnäppchen.
     
  3. Valgalder

    Valgalder Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.07.04
    Zuletzt hier:
    24.01.09
    Beiträge:
    93
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 11.04.06   #3
    Hey, danke erstmal für deine ausführliche Antwort...kannst du mir aber nochmal genauer erklären, was du mit "die Kabelenden die abisoliert sind umbigst und da rein hängst (in die Löcher von den Ringen der Buchse)" meinst? "Löcher" seh ich da irgendwie nicht...

    Außerdem bin ich mir gar nicht so sicher, ob ich 2 Kabelenden habe, weil da alles so durcheinander aussieht...außerhalb des weißen Kabels kommen noch ein paar fransige Drahtenden, ist das das "zweite" Ende?

    Da ist auch irgendwie nicht mehr viel "Kabellänge" die ich ausnutzen kann um das dranzulöten, habs mal probiert...weil das eh alles schon so zerfranst ist. Könnte ich nicht ein stück vom Gesamtkabel abschneiden und dann "neu" anfangen? Würde evtl. leichter fallen...wie gesagt, hab von sowas überhaupt keine Ahnung.
     
  4. uckkreator

    uckkreator Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.10.05
    Zuletzt hier:
    16.12.15
    Beiträge:
    546
    Ort:
    Goldbach
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    147
    Erstellt: 12.04.06   #4
    Das "fransige Ende" ist dann das Kabel das an den linken anschluss, die Masse. Die Löcher sind von dem Lötzinn verdeckt. Du nimmst den Lötkolben und entvernnst das ganze was an der Buchse an Lötzinn hängt. Mit dem Umbiegen meine ich das du das Kabel noch ein bisschen abisolierst die beiden Kabelenden verzwirbelst und zwar jedes einzellen, und dann die verzwirbelten abisolierten Kabelstücke in der Mitte umbiegst. Ein neues Kabel kannst du auch verwennden dazu brauchst du so ein Kabel und lötest das alte im E-Fach ab und das neue drann. Wenn du ein Bild von deinem E-Fach machst kann ich dir sagen was für ein Kabel du ausstauschen musst.
     
  5. Valgalder

    Valgalder Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.07.04
    Zuletzt hier:
    24.01.09
    Beiträge:
    93
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 12.04.06   #5
    Hab' hier nochmal 2 Bilder gemacht, man erkennt leider nicht so viel, aber was besseres war nicht zu machen...habe auch mal selbst nachgeschaut, und das Kabel um was es geht ist wohl das graue Kabel, das dann im Fach unten hin zum Volumepoti geht...was für ein neues brauch ich dann / wo krieg ich's her?
     

    Anhänge:

  6. uckkreator

    uckkreator Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.10.05
    Zuletzt hier:
    16.12.15
    Beiträge:
    546
    Ort:
    Goldbach
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    147
    Erstellt: 12.04.06   #6
    Auffem Bild sieht man leider wenig aber du must eh nur das alte durch das neue Kabel ersetzten. Guck ma auf www.rockinger.com Elektrik Knöpfe, Buchsen Kabel und dann Kabel abgeschirmt 2 Adrig
     
Die Seite wird geladen...

mapping