Problem mit Saitenschnarren und generellem Hals Setup

von jAnO, 10.03.08.

  1. jAnO

    jAnO Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.01.05
    Zuletzt hier:
    4.12.15
    Beiträge:
    130
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    446
    Erstellt: 10.03.08   #1
    1. Ich hab mir die Just Chords Seite zum Halssetup durchgelesen.

    2. Jaja, ich spiel zwar auch shcon länger Bass aber ich hab nie einen Bass eingestellt...

    3. aktuelle Situation:
    Ich hab einen Fender Classic 60's Jazz Bass und zum ersten Mal neue Saiten aufgezogen FMC 045/065/080/105 seitdem schepperts überall.
    Vor allem auf A,D,G Saiten ab dem 5. Bund bis ganz oben hinauf, die E-Saite schepperte auch stellenweise.

    - Ich ging so vor:
    Ich hab mir mehrere Threads durchgelesen und den Halsspannstab ein viertel gegen den Uhrzeigersinn justiert, netterweise muss man beim Classic 60s den Hals zuerst abschrauben :(, hjab das ganze dann 1h liegen lassen und die Saiten wieder aufgezogen - bei der E-Saite komm ich zu einem halbwegs schepperfreien Sound, aber dafür musste ich den Saitenreiter hochdrehen, sodass ich da jetzt 1cm Abstand vom Hals zur Saite beim 12. Bund habe.
    Auf den andern Saiten beginnt das Scheppern bei der A. Saite im 6. Bund, bei der D Saite im 11. Bund und bei der G Saite auch ab dem 11. Bund.

    - was tun?
    Ich kann jetzt natürlich versuchen die Saitenreiter so hochzuschrauben, dass die Saiten schnarrfrei werden, aber damit hab ich alles andere als die Saitenlage die mir vorschwebt.
    Ich hab diesen Kreditkartentest gemacht und komm damit unter allen Saiten beim 7. und 12. Bund durch.
    Im Grunde liegt auf der Hand, dass ich den Halsspannstab nochmal in Anspruch nehmen muss, morgen dann natürlich, ich lass nun erstmal alles ruhen - nur in welche Richtung böte sich bei meinem Problem an?
    Das Saitenschnarren setzt jetzt ein klein wenig in den höheren Lagen ein, aber ich müsste zur Kompensation die Saitenreiter hochstellen, was vermutlich eine Saitenlage erzeugt die ich nicht haben will. Muss ich den Spannstab noch ein viertel gegen den Uhrzeiger drehen ? aber so würde ich ja generell eine höhere saitenlage begünstigen?! oder eher mit dem Uhrzeigersinn, ich kann mir die physikalischen Veränderung des Halses so, schlecht vorstellen und wie es die Saiten beeinflusst.

    Besten Dank
    gruß Janos
     
  2. DUC

    DUC Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.05.07
    Zuletzt hier:
    12.04.13
    Beiträge:
    111
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    72
    Erstellt: 10.03.08   #2
    Hi!
    Probier das mal mit dem Halsstab nochmal ne viertel Umdrehung oder weniger gegen den U.sinn.
    Drehst Du die Schraube raus wird der Hals nach vorne gezogen Schraube rein wird er nach hinten gezogen.
    Dann kannst Du wahrscheinlich die Brücke wieder runter drehen.
    Ist halt viel ausprobieren angesagt.
    Ich schraube an meinem Fender jetzt den zweiten Tag, hab jetzt 110 Saiten drauf da ist halt auch ein neues Setup angesagt.
    Wenn Du in NRW wohnst kann ich Dir den Bassworkshop bei Baseline sehr empfehlen.
    Ich hab den auch gemacht, es wird Dir wirklich alles gezeigt und erklährt was Du wissen mußt und willst.
     
  3. Uwe B.

    Uwe B. HCA Bass HCA

    Im Board seit:
    09.01.04
    Zuletzt hier:
    2.11.14
    Beiträge:
    1.037
    Ort:
    Arzbach
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    968
    Erstellt: 15.03.08   #3
    Wenn Du im 12. Bund einen Zentimeter Abstand hast und es scheppert trotzdem, dann schwant mir Böses.

    Dann müsste der Hals oberkrumm sein. Ist denn der Halsstab eventuell gebrochen? Eeine viertel Umdrehung kann nicht so viel ausmachen.

    Teste nochmal den Abstand im 12. Bund bei niedergedrückter Saite im ersten und letzten Bund. Da darf es knapp einen Millimeter haben, nicht mehr.
     
  4. Cervin

    Cervin Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    28.03.05
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    6.218
    Ort:
    NRW
    Zustimmungen:
    398
    Kekse:
    38.246
    Erstellt: 15.03.08   #4
    1. erst mal auf uwe hören

    2. Es gibt da so ne sache die nahezu jedem von uns schonmal passiert ist...
    du hast ne oktave zu tief gestimmt :D
     
Die Seite wird geladen...

mapping