Probleme mit dem Akkord A

  • Ersteller Zebra777
  • Erstellt am

Zebra777
Zebra777
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
27.08.20
Registriert
04.03.08
Beiträge
654
Kekse
1.163
Ort
Duisburg
Hallo Gitarrenfreunde:)

ich spiele nun seit 3 Monaten per Lehrbuch Brümmer Westerngitarre. Eine Seagull S6 nenne ich mein eigen. Ich habe Probleme mit dem Akkord A, wo ja Zeige-, Mittel- und Ringfinger in einen einzigen Bund geklemmt werden müssen. :eek:

Also meine Finger (bin ein 43-jähriger Opa) sind ganz normal, nicht dick nicht dünn. Aber irgendwie kann ich die drei Finger zusammenquetschen wie ich will im 2. Bund, irgendwie bekomme ich den Akkord fast nie sauber hin. :(

Immer schnarrt was. Oder der Ringfinger liegt schon auf dem 2. Bundstäbchen, damit es sich halbwegs anhört. Ein blöder Akkord...
 
Eigenschaft
 
klaatu
klaatu
E-Gitarren
Moderator
Zuletzt hier
28.09.22
Registriert
05.11.06
Beiträge
11.547
Kekse
124.786
Ort
München
Also ich spiele diesen A-Dur mit kleiner Finger, Ringfinger, Mittelfinger. Versuch es mal so, da solltest du mehr Platz haben.
 
Richelle
Richelle
HFU + HCA A-Gitarren
HCA
HFU
Zuletzt hier
27.09.22
Registriert
30.07.07
Beiträge
1.562
Kekse
14.294
Ort
Tiefebene
Versuch mal den Zeigefinger in der Mitte des 2. Bundes auf der g-Saite (3.Saite von unten) zu positionieren und dann den Mittelfinger (auf D-Saite, 4. Saite von unten) und Ringfinger (auf b-Saite, 2.Saite von unten) jeweils knapp hinter dem 2. Bundstäbchen.
Bei dieser Version bilden die Fingerkuppen ein Dreieck und die Finger sind kompakter zu positionieren. Ich finde diese Greifvariante vorteilhaft und kann keine Nachteile erkennen.
 
midnightmonkey
midnightmonkey
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
21.06.15
Registriert
22.04.09
Beiträge
60
Kekse
35
hmm da ich nicht weiss wie deine finger genau liegen kann man jetzt nicht eindeutig sagen woran das liegt. Ich kann dir nur als tipp geben die finger nicht alle übereinander senkrecht zum griffbrett zu legen, sondern leicht versetzt, d.h zeigefinger schon fast am 1. bundstäbchen, mittelfinger iwo in der mitte und ringfinger am 2. bundstäbchen. So klappts bei mir zumindest ....
Ansonsten würd ich mir nach 3 monaten noch ein bisschen zeit lassen mit dem perfekt spielen wollen. Einfach dranbleiben, dann wird das schon. :great:
 
toni12345
toni12345
Helpful & Friendly User
HFU
Zuletzt hier
26.09.22
Registriert
26.05.07
Beiträge
2.930
Kekse
21.552
Ich nehme mal an, du spielst den A-Dur mit Zeigefinger auf der D-Saite, Mittelfinger auf G und Ringfinger auf h. Probier dich mal, Zeige- und Mittelfinger zu vertauschen, so dass deine Finger eine ähnlich Position wie bei einem D7- Akkord haben, nur eben alle in einem Bund. Das schafft auch etwas mehr Platz, und du hast den kleinen Finger immer noch für Verzierungen auf der e-Saite frei.

Gruß,
Toni
 
Zuletzt bearbeitet:
realrasta
realrasta
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
15.02.16
Registriert
22.04.09
Beiträge
141
Kekse
569
Ort
berlin
Moin
Ich hatte identisch das selbe Problem, als ich angefangen hab. Ich hab nach Bursch gelernt, so die ersten drei Monate und der gute Mann hat auch empfohlen, Zeige, Ring und Mittelfinger für den A-Dur zu nehmen. Kam ich nicht klar drauf.

Es gibt noch zwei weitere Möglichkeiten. Zum einen kann man das A wie ein D greifen, nur halt in einem Bund.

http://justinguitar.com/en/BC-112-A-chord.php
Meine Schwester machts so, und findets ideal.

Ich schwör auf die Variante mit kleinem Finger, Ringfinger und Mittelfinger. Grad wenn man dann irgendwann zu den Barrees kommt und ein B-A-B wechseln will, dann geht das so extrem schnell, weil mann mehr oder weniger die hinteren Finger nicht anders hält. Auch die A-Sus, A7 oder so spielen sich am Besten, wenn man den kleinen Finger schon mit eingebunden hat, ab Anfang.
 
DerZauberer
DerZauberer
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
27.09.22
Registriert
03.04.07
Beiträge
4.939
Kekse
73.874
Ort
München
Meine Wurschtfinger greifen den A-Dur-Akkord oft nur mit dem Zeigefinger!

Das oberste Fingerglied (da, wo auf der anderen Seite der Fingernagel drauf ist) des Zeigefingers (mitm Mittelfinger geht's auch) wird auf die entsprechenden drei Seiten geklatscht und gut is'. Passt mit Übung/Gewöhnung eigentlich auf jeder Gitarre, die ich so habe...
 
M
Mati Hightree
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
21.05.15
Registriert
31.08.07
Beiträge
309
Kekse
586
Versuch mal den Zeigefinger in der Mitte des 2. Bundes auf der g-Saite (3.Saite von unten) zu positionieren und dann den Mittelfinger (auf D-Saite, 4. Saite von unten) und Ringfinger (auf b-Saite, 2.Saite von unten) jeweils knapp hinter dem 2. Bundstäbchen.
Bei dieser Version bilden die Fingerkuppen ein Dreieck und die Finger sind kompakter zu positionieren. Ich finde diese Greifvariante vorteilhaft und kann keine Nachteile erkennen.

Diese Griffposition ist mir in Foren schon öfters untergekommen.
Ich halte da überhaupt nichts von und würde mir das NICHT angewöhnen.
Es gibt so viele "Läufe", die auf dam A-Durakkord basieren und bei denen oben genannte
Greifart unweigerlich zu einem Knoten führen würde. ;)
Nur meine persönliche Meinung.

Die Variante mit dem kleinen Finger finde ich da schon besser oder die
"Fuhrmannsvariante" vom Zauberer, die verwende ich öfter mal und man
kann als Nebeneffekt das gleichzeitige "abknicken" UND "dämpfen" üben.

Ich bin übrigens 42-jähriger Opi, ebenfalls mit normalen Fingern und mir gelingt der
A-Durakkord auch auf dem "schmalen" Hals einer Takamine.

Gib Dir etwas Zeit und "stay tuned",
Mati
 
Zebra777
Zebra777
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
27.08.20
Registriert
04.03.08
Beiträge
654
Kekse
1.163
Ort
Duisburg
Danke für eure netten Tips :)
Werde alle Varianten mal durchprobieren, den die Bursch-Greifart klappt beim A einfach nicht, so oft ich auch greife...
 
B
BenChnobli
Mod Emeritus
Ex-Moderator
HFU
Zuletzt hier
26.09.22
Registriert
27.09.06
Beiträge
13.296
Kekse
73.105
Immerhin sagst du:
irgendwie bekomme ich den Akkord fast nie sauber hin. :(
Das bedeutet doch, dass es hin und wieder doch sauber klappt. Wenn es so ist, dann ist es nur übungssache und wird, wie bei allen anderen gitarristen auch, automatisch mit der zeit besser. Nur nie aufgeben :)

Gruss, Ben
 

Ähnliche Themen


Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben