Probleme mit INCA88 und Mainboard SL-86Spe

von jojo, 10.12.03.

  1. jojo

    jojo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.12.03
    Zuletzt hier:
    23.04.06
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 10.12.03   #1
    Hallo, zusammen,
    ich hab mir extra eine starke Maschine gekauft für Harddiskrecording und aus dem alten Rechner die INCA88 mitgenommen (dort hat sie zufriedenstellend gearbeitet).
    Ich hab WIN 2000, SP4, INCA-Console 3.60, Pentium 2,8 GHz, S-ATA-Festplatte 120 GHz, Soltek-Mainboard SL-86SPE/86SPE-L

    Die Karte wird nur beim 2. bis 5. Booten angesprochen. Nach einigen Sekunden verklemmt sie dann wieder (Sound friert ein). Wenn ich auf der INCA-Console Factory-Defaults drücke, geht es meist wieder für ein paar Sekunden. Da manchmal die (drahtlose) Tastatur oder Maus nicht ging, wenn die INCA-Trieber installiert waren, hab ich wieder eine "normale" Tastatur+Maus dran, hat aber am INCA-Problem nichts geändert.
    Hab schon Soltek-Mainboard-Treiber nachgeladen, vor BIOS-Update scheue ich mich aber.
    Hat noch jemand Erfahrungen und Tipps?
    Vielen Dank für eure Mühe!

    Voller Erwartung
    Joachim
     
  2. jaky.net

    jaky.net Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.10.03
    Zuletzt hier:
    22.03.04
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 10.12.03   #2
    Hallo!

    Auch ich habe ein ähnliches Problem!
    Die Inca88 hat in meinem Musik-PC ca. eine Woche gut funktioniert jedoch wollte ich am Sonntag eine längere Aufnahme machen und nach ca. 20 Minuten hat sich die Inca komplett aufgehängt, weder aufnehmen noch wiedergeben funktionierte. Ich habe die Treiber neu installiert aber hat alles nicht gebracht... Gestern ging alles wieder, jedoch auch nur ca. 20 Minuten, diesmal allerdings Wiedergabe und keine Aufnahme.

    Mein System:
    P3 800Mhz, Asus CUSL2, 512 MB SDRAM, Adaptec SCSI160 Controller, WinXP...

    Hat jemand von euch schonmal ähnliche Probleme gehabt? Wie habt ihr diese gelöst?

    Danke! ;)
    Jakob
     
  3. misterbass

    misterbass Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.11.03
    Zuletzt hier:
    1.01.04
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 10.12.03   #3
    @jaky.net:
    Das könnte aber auch an der "Latency" liegen...
    Wär eine Möglichkeit. Also: Beim Aufnehmen auf "48" und beim Bearbeiten wieder hochstellen (Plugins...). Ist natürlich nur ein Indiz!

    @jojo: Für dein Problem hab ich leider nicht mal ein Indiz :? , tut mir leid!!!

    Ciao MB
     
  4. jaky.net

    jaky.net Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.10.03
    Zuletzt hier:
    22.03.04
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 10.12.03   #4
    @misterbass:
    Danke für deine Antwort! ;) Also du meinst in der Inca-Console die Latency vor dem Aufnehmen runter zu stellen und später wieder hoch?
    Aber sie ist ja auch schon eingefrohren während ich nur nen mp3 gehört habe...!? hmm...

    Aber ich werde deine Idee trotzdem morgen mal ausprobieren, jetzt bin ich gerade zu faul in den Keller zu laufen... ;-)

    Viele Grüße ;)
    Jakob
     
  5. BluePhoenix

    BluePhoenix Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    12.01.11
    Beiträge:
    111
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 10.12.03   #5
    Hast du schonmal probiert die Karte in nem anderen PCI-Slot zu benutzen?
    Die PCI-Slots hängen teilweise mit Onboardsound, etc. zusammen, deshalb kanns sein dass es besser wird wenn du nen anderen Slot nimmst...
    Davor deinstalliere alle Inca-treiber ( INFCLEAR.EXE ), kann sein dass dus aber teilweise trotzdem noch von hand löschen musst..

    Gruß BP
     
  6. jaky.net

    jaky.net Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.10.03
    Zuletzt hier:
    22.03.04
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 10.12.03   #6
    Mit der Inca88 noch nicht... aber mit meiner Audigy hatte ich auch mal ein Problem, dass sich von alleine durch Umstecken auf einen anderen PCI-Slot gelöst hatte ;-) Danke für die Erinnerung, ich werde es auch morgen versuchen! :)
     
  7. jojo

    jojo Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.12.03
    Zuletzt hier:
    23.04.06
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 10.12.03   #7
    Hallo, um noch mal zum Start des Themas zu kommen:
    Ich hab so ziemlich alles probiert, auch PCI-Slot gewechselt, im BIOS hab ich nichts gefunden zum Deaktivieren des Onboard-Sounds.
    Aus jetziger Sicht sieht's so aus, dass die INCA88 mit dem schnellen Board (bzw Chipsatz) nicht zusammen passt.
    HAb auch an Audiotrak geschrieben, mal sehen, ob die eine nützliche Meinung haben.
    Ansonsten muss die Karte den Besitzer wechseln (schade...schnief...)
    Hat für diesen Fall jemand einen Tip, welche Audiokarte mit dem Chipsatz Intel 865 gut zusammen passt? Ich brauche 8 Eingänge, digital out (und digital in wäre schön, aber nicht Pflicht).
     
  8. jaky.net

    jaky.net Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.10.03
    Zuletzt hier:
    22.03.04
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 12.12.03   #8
    Hallo ihr!

    Ich melde mich hier nun auch nochmal mit meinem Problem, da ich hier gerade am verzweifeln bin... ;(

    Ich habe die Inca88 nun in einen anderen PCI-Slot gesteckt, meine Soundblaster rausgeworfen, den Treiber 5x gelöscht und neu installiert und zu guter letzt den ganzen Rechner platt gemacht und Windows neu installiert.

    Jedoch bringt alles nichts, nicht mal mehr ein paar Sekunden kann ich etwas mit der Inca88 ausgeben... :evil:

    Irgendwie ist das total seltsam, ich starte Windows, er erkennt ein Audiocontroller. Ich muss ihn zwingen den Inca88-Treiber zu nehmen, wenn ich ihn automatisch in dem Ordner mit den Treibern von thomann.de suchen lasse findet er nichts...
    Wenn ich dann den Treiber von Hand auswähle installiert er nacheinander den EWDM-Treiber und fünf Wave-Controller. Nun installiert er den Midi-Controller und nochmal fünf Wave-Controller und den EWDM-Treiber!?!

    Im Geräte-Manager wird also folgendes angezeigt:
    - INCA 88 EWDM Controller By AUDIOTRAK
    - INCA 88 EWDM Controller By AUDIOTRAK
    - INCA 88 EWDM Midi
    - INCA 88 EWDM Wave-1
    - INCA 88 EWDM Wave-1
    - INCA 88 EWDM Wave-2
    - INCA 88 EWDM Wave-2
    - INCA 88 EWDM Wave-3
    - INCA 88 EWDM Wave-3
    - INCA 88 EWDM Wave-4
    - INCA 88 EWDM Wave-4
    - INCA 88 EWDM Wave-5
    - INCA 88 EWDM Wave-5

    Irgendetwas stimmt da doch nicht!?
    Bei meiner ersten Installation (noch bevor ich den Rechner formatiert hatte) musste ich die Inca88.inf zwar auch von Hand auswählen, jedoch hatte ich jeden Wave-Controller nur einmal und eigentlich müsste es doch auch Wave-1 - Wave-8 sein, oder?!

    Wie habt ihr die Inca88 installiert?
    Hat Windows den Treiber automatisch gefunden?
    Wie sind bei euch die Angaben im Geräte-Manager?

    Ich schätze mein Problem hat damit etwas zu tun, dass sich der Treiber wohl doppel installiert und dadurch Konflikte entstehen.

    Vielen Dank für eure Hilfe!
    Jakob
     
  9. jojo

    jojo Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.12.03
    Zuletzt hier:
    23.04.06
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 12.12.03   #9
    HAllo, Jakob,
    da ich ein ähnliches Problem hatte, hab ich an die Jungs von AudioTrak ein Supportmail geschrieben und sehr detailliert Auskunft erhalten. Bei meinem neuen Rechner passt der Chipsatz (Intel 865) nicht gut zur INCA88. Die INCA sollte möglichts einen IRQ für sich haben. Das hab ich aber nicht ganz gschafft. Das Einfrieren des Sounds könnte damit zu tun haben. Unter Gerätemanager/Ansicht//Resourcen nach Typ/Interruptanforderung(IRQ) sieht man es (zumindest in WIN 2000). Wenn du Glück hast, kannst du in den Eigenschaften der INCA unter Ressourcen den Haken bei "automatisch" raus machen und ihr einen freien IRQ zuweisen.
    Es sollte der Treiber tatsächlich nur einmal aufgelistet sein. Es geht bei mir auch bloß bis zum 5., aber alle 8 Kanäle sind da. In der INCA-Console kann in Config/Factory default ein Reset der INCA ausgelöst werden. (ist natürlich keine dauerhafte Lösung), aber dann sollte sie wieder tun.

    Good Luck

    Joachim
     
  10. jaky.net

    jaky.net Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.10.03
    Zuletzt hier:
    22.03.04
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 12.12.03   #10
    Hallo Joachim!

    Vielen Dank für deine Antwort! ;)
    Ich habe schon extra meinen alten Rechner für die Inca88 genommen, da er den Intel 815EP-Chip hat... mein Neuer hat den 845er, auf dem die Inca88 sicher nicht läuft... ;(

    Aber die Sache mit den IRQs ist gut zu wissen! Habe ich gar nicht dran gedacht, danke! ;) Ich werde es morgen mal testen! Für heute habe ich erstmal genug gebastelt... :)

    Ja, mit den fünf Geräten im Geräte-Manager ist wohl doch richtig, habe mal in der inf-Datei nachgeschaut, da sind auch nur fünf angegeben ;)
    Trotzdem sollte es sie nicht doppelt geben... ;)

    In einem anderen Forum habe ich auch noch gelesen, dass manche Probleme mit der Inca88 durch deaktivieren von ACPI gelöst werden können, aber ausprobiert habe ich es noch nicht und halte ich eigentlich für eher unwahrscheinlich. Aber ein Versuch wäre es natürlich wert, jedoch verändert es eben meistens viel im System...

    Mit dem Reset hatte ich auch schon mehrmals versucht, manchmal konnte ich dann wieder ca. 3 Sekunden Musik hören... :)

    Ich werde mich melden, falls ich etwas neues rausgefunden habe...
    Läuft deine Inca88 denn jetzt bei dir?

    Viele Grüße,
    Jakob
     
  11. jojo

    jojo Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.12.03
    Zuletzt hier:
    23.04.06
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 13.12.03   #11
    Hallo, Jakob,

    das Deaktivieren von ACPI hab ich auch schon hinter mir, wollte nur nich so ins Detail. Entweder ich habs falsch gemacht, oder es bringt wirklich nicht viel. Die Jungs von Audiotrak haben gesagt, dass danach durch Wechseln des PCI-Slots für die INCA ein neuer IRQ vergeben wird. Hab schon 4 Slots durch, (mein PC sieht jetzt hinten wie ein Sieb aus), kann es aber nicht so richtig nachvollziehn. Erst als ich das Diskettenlaufwerk deinstalliert hab (war IRQ6), hab ich die INCA plötzlich auf IRQ6 fast allein. Da ist jetzt noch der SMBUS-Controler-drauf. Da ich aber nicht weiß, was das ist, werde ich den nicht deaktivieren.

    Außerdm hab ich mir auch die neuestetn Chipset-Treiber runtergeladen + installiert. Hat auch nichts genützt.

    Die INCA läuft jetzt mit Standard-Latenzzeit (46 msec) einigermaßen, stürzt nach 10 Min manchmal ab, aber nur, wenn ich sie stresse (6 Spuren gleichzeitig wiedergeben und dazu noch einen Film laufen lassen).
    Wenn ich die Latenzzeit runtersetze, höre ich im Cubase keinen Ton mehr.
    Ein bischen probiere ich noch, dann werde ich mich wohl von ihr (oder dem Rechner?) trennen müssen. Hab nur keine Erfahrung, welche Soundkarte mit Intel 865 sauber läuft.
    Hab dir innerhalb dieses Forums als private Mail den Inhalt vom Audiotrak-Mail weitergeleitet. Die ist vielleicht hilfreich für dich.

    Viel Erfolg!
    Joachim
     
  12. jaky.net

    jaky.net Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.10.03
    Zuletzt hier:
    22.03.04
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 13.12.03   #12
    Hallo Joachim!

    ;-) Mit ACPI habe ich selber noch nicht getestet, aber werde ich morgen mal versuchen.
    Mit dem IRQ-Wechsel beim Umstecken stimmt, jedoch hat es bei mir absolut nichts gebracht. Es macht irgendwie keinen Unterschied. Ich habe sogar im BIOS alle Sachen die ich nicht brauche (LPT, COM-Port...) deaktiviert und alle anderen PCI-Karten bis auf den SCSI-Controller ausgebaut. Die Inca hat auch immer ihren eigenen IRQ, also sollte es da ja keine Probleme geben!?

    Chipsatz-Treiber habe ich auch die neuesten drauf, auch ohne Veränderung.
    Ich habe nun auch mal den Treiber von der orginal Inca88 genommen, obwohl er bei der anda.008 ja eigentlich nicht funzen soll, aber hat auch nichts gebracht...
    Irgendwie ist es egal was ich mache, immer findet er die Inca (bzw. anda) doppelt!
    Auch die Miditrak habe ich mal abgesteckt... bis auf das er keinen Midi-Controller mehr installiert auch keine Veränderung... :(
    Langsam geb ich echt auf...
    Ich versteh nur nicht, wieso die Karte vorher etwa eine Woche lang perfekt funktioniert hat... erst als ich eine längere Aufnahme machen wollte fror sie ca. nach 20 Minuten Stereo-Aufnahme ein...

    Kannst du mir die bitte PM nochmal schicken? Irgendwie kam sie hier nicht an :( Danke! :)

    Ich denke wir werden wohl beide auf eine teurere Mehrkanal-Soundkarte umsteigen müssen!? ;( In der Preisklasse der Inca gibt es sonst glaube ich keine vergleichbaren Karten.
    Ich glaube so ab 300 Euro kommen dann erst wieder 8-Kanal-Karten...
    Mit Terratec hatte ich bis jetzt eigentlich ganz gute Erfahrungen, ist allerdings schon eine Weile her... :)

    Danke für deine Informationen! :)
    Jakob
     
  13. Herrrmann

    Herrrmann Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    1.09.15
    Beiträge:
    590
    Ort:
    Bielefeld
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    229
    Erstellt: 30.12.04   #13
    hi, ich hab das problem, dass sich zwar alles wunderbar installieren lässt (uch keinen irq konflikt) aber das beim abspielen einfach nichts rauskommt ?!
    ausserdem ist das "i" unten neben der uhr schwarz. hab mal gehört das soll grün sein...
    hmm, naja, wenn keiner ne lösung hat:
    im flohmarkt biete ich se zum verkauf an, keinen nerv mehr meine zeit damit zu verschwenden ; ) .
    mfg, rouven
     
  14. topo

    topo HCA Recording Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    05.07.04
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    8.066
    Ort:
    Frankfurt a.M.
    Zustimmungen:
    569
    Kekse:
    21.124
    Erstellt: 31.12.04   #14
    Es gibt den 3.601 Treiber - dann sollte es auch mit Win 2000 klappen.

    Der anda und inca Treiber sind identisch. D.h. es gibt so oder so nur den einen Treiber.


    Falls das Board einen VIA Chipsatz hat, den neusten 4in1 Treiber laden.

    Bei Fragen einfach eine PM schicken. Ich hatte 3 Jahre die Inca88.


    Topo :cool:
     
Die Seite wird geladen...

mapping