Programmierung von C1/C2 des XP-60

von xeniades, 21.01.07.

  1. xeniades

    xeniades Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.04.06
    Zuletzt hier:
    30.12.09
    Beiträge:
    36
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 21.01.07   #1
    Hallöle,
    ich würde gerne einen der beiden Schieberegler z.B. C1, so programmieren, daß ich damit einen Effekt (LEV oder PCH) von seiner Intensität (depth) beeinflussen kann. Das klappt mit allen möglichen Source-Quellen, nur nicht mit SYS-CTRL1 oder SYS-CTRL2.
    Hat jemand eine Idee ?

    C1 auf max = Max. Level
    C1 auf min = Min. Level
    C2 auf max = Max. Pitch
    C2 auf min = Min. Pitch

    Ich hoffe ihr wißt was ich meine ...... :screwy:
     
  2. richy

    richy HCA Soundprogrammierung HCA

    Im Board seit:
    12.10.04
    Zuletzt hier:
    2.05.12
    Beiträge:
    2.384
    Zustimmungen:
    43
    Kekse:
    3.169
    Erstellt: 23.01.07   #2
    Hi
    Im Programm oder Performance Modus ?
    Und was meinst du mit Pitch ? Einen Parameter eines Effekts ?
     
  3. xeniades

    xeniades Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.04.06
    Zuletzt hier:
    30.12.09
    Beiträge:
    36
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 23.01.07   #3
    Hallo,

    ich bin im Patch-Mode ! aber ich habs gefunden.. : Seite 92 der Bedienungsanleitung :eek:
    Ist aber mir aber immer noch ein kleines Rätsel...
    Kennst Du den Unterschied zwischen den Slidern C1 und C2 und Sys-Ctrl1 und Sys-Ctrl2 ? Die Anleitung sagt mir dazu nicht viel.

    Ich wollte eigentlich - ganz am Anfang - folgendes machen:
    Wenn ich fest auf eine Taste drücke, möchte ich einen Pitch-Effekt (kurze Frequenzänderung von hoher Frequenz auf die Frequenz des gespielten Tones)
    Wenn ich normal drauf drücke, möchte ich den nicht.

    Naja - das ist aber wohl die hohe Kunst der Synth-Programmierung.:screwy:
     
  4. richy

    richy HCA Soundprogrammierung HCA

    Im Board seit:
    12.10.04
    Zuletzt hier:
    2.05.12
    Beiträge:
    2.384
    Zustimmungen:
    43
    Kekse:
    3.169
    Erstellt: 23.01.07   #4
    Hi
    Sorry den Unterschied weiss ich aus dem stehgreif auch nicht.
    Das mit dem Pitch laesst sich programmieren. Setze ich auch ganz gerne ein.

    Du kannst dafuer einfach den WG Pitch Huellenkurvengenerator verwenden.
    Dessen Intensitaet kannst du ueber Velocity steuern. Das Ergebnis ist aber
    nur wenig kontrolliert spielbar. Lass also die Velocity Steuerung zunaechst weg. Programmiere den Pitch Envelope so wie er bei festem Anschlag klingen soll. Jetzt kopierst du das ganze auf einen zweiten Generator. Bei dem nimmst du den Pitch Effekt raus. Hast jetzt zwei Generatoren. Einen mit dem Effekt einen ohne. Und jetzt schaltest du einfach ueber Anschlagdynamik zwischen beiden um.
    Die zugehoerige Seite ist COMMON / V-Range
    Viel Spass beim tuefteln
     
  5. MichaelLJ

    MichaelLJ Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.05.05
    Zuletzt hier:
    30.12.15
    Beiträge:
    99
    Ort:
    Darmstadt
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    75
    Erstellt: 23.01.07   #5
    feste auf die tastatur druecken, meinst du damit aftertouch? das ist so wie wenn man die taste drueckt, sodass ein ton kommt und dann noch mal ein wenig nachdrueckt (aftertouch) - vorsicht beim ausprobieren, nicht jeder synth hat das feature :)
     
  6. Cheldar

    Cheldar Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.09.03
    Zuletzt hier:
    7.06.16
    Beiträge:
    488
    Ort:
    Göttingen
    Zustimmungen:
    9
    Kekse:
    244
    Erstellt: 24.01.07   #6
    Also die Slider senden CC(Control-Change)-Signale die man in den einstellungen einstellen kann (zB Modulation oder Aftertouch oder was auch immer (CC-01 wäre Modulation, CC-02 afaik Breath)

    Diese Einstellungen werden für das gesamte Gerät vorgenommen (das heisst, dass diese Controller C1 und C2 immer die eingestellten CC senden

    SysCtrl1 und 2 sind afaik im Patch eingestellt: man stellt hier den zu verarbeitenden CC ein (standardmäßig die gleichen CC die in C1 und C2 eingestellt sind) und den Parameter der verändert werden soll (zB LFO1Rate)

    Evtl hab ich auch was verwechselt aber ich denk, es hilft dir dennoch weiter
     
  7. xeniades

    xeniades Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.04.06
    Zuletzt hier:
    30.12.09
    Beiträge:
    36
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 24.01.07   #7
    Ja danke. Bis ich das raus habe werden Wochen vergehen. Ich benutze bisher ChangeIt! und hoffe, daß man es damit einstellen kann.
    Ich habe den Pitch Envelope so programmiert wie es beim festen Anschlag klingen sollte. Wie soll ich den jetzt wohin kopieren ? Ich kann doch nur einen Pitch_envelope pro Patch abspeichern.
    Du willst also zwischen 2 Pitch-Envelopes mit Aftertouch umschalten - oder ?


    Ok - ich gebe zu, daß ich schon ein ziemlicher Anfänger bei dieser Programmierung bin.:confused:

    @ Cheldar: was heißt "afaik" ? :rolleyes:
     
  8. Sticks

    Sticks Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    07.10.03
    Beiträge:
    7.381
    Ort:
    "Rhinelunt"
    Zustimmungen:
    437
    Kekse:
    48.180
    Erstellt: 25.01.07   #8
    Zwar bin ich nicht Cheldar, antworte aber dennoch:

    afaik = as far as I know. Da dem Anglisten - mangels Übung in Bescheidenheit - die eigene Person die wichtigste ist, müßte es korrekt 'afaIk' heißen; heißt es aber nicht. Ist so!

    In deutscher Übersetzung hieße es: Soweit ich weiß, wobei die Abkürzung entsprechend "Siw" wäre. Leider ist dieses Kürzel, zumindest phonetisch, jedoch in anderer Schreibweise, bereits besetzt, nämlich: "Syph", eigedeutscht "Siff" (für Schmutz) als Kurzbeschreibung, ursprünglich eine sehr unangenehme KRANKHEIT, die der Volksmund auch 'Kavaliersschnupfen' nennt.

    Deshalb: afaik.

    :D
     
  9. richy

    richy HCA Soundprogrammierung HCA

    Im Board seit:
    12.10.04
    Zuletzt hier:
    2.05.12
    Beiträge:
    2.384
    Zustimmungen:
    43
    Kekse:
    3.169
    Erstellt: 25.01.07   #9
    Hi
    Nein, keinen zweiten Pitch Envelope.
    Du hast im Programm ja 4 Oszillatoren
    WG1 WG2 WG3 WG4

    Jetzt bastelst du dir zweimal den selben Sound fuer WG1 und WG2
    Gibt es copy Funktion
    UTILITY / COPY
    Temp bedeutet den Sound den du gerade edietiertst
    Tone einen der 4 kompletten Einzelsound des Programms

    zum Beispiel :
    Bei WG2 verwendest du den Pitch Effekt bei WG 1 nicht:
    WG1 WG2 WG3 WG4
    no Effekt, Effekt, Off , Off
    Jetzt musst du nur noch im V-Range Menue Anschlagdynamisch zwischen WG1 und WG2 umschalten:
    WG1. (ohne Pitch) Velocity Range 0 ... 80
    WG2. (mit Pitch) Velocity Range 81 ... 127

    Fertig. Jetzt hast du den gewuenschten Effekt. Und im Gegensatz zu allen anderen Methoden (auch Aftertouch) ist so ein Sound auch gut kontrollierbar, spielbar. Geht auch mit 4 Oszilattoren
    WG1. (ohne Pitch) Velocity Range 0 ... 80
    WG2. (ohne Pitch) Velocity Range 0 ... 80
    WG3. (mit Pitch) Velocity Range 81 ... 127
    WG4. (mit Pitch) Velocity Range 81 ... 127

    Man kann alle Moeglichen Effekte so kontrollieren. Du bist also kurz vorm Ziel.

    -Gesammten WG kopiere UTILITY / COPY
    -Effekt bei der Kopie wieder entfernen (oder auch umgekehrt vorgehen)
    -Zwischen den WG's mittels V-Range umschalten
    Sache von 5 Minuten

    Falls du Probs hast schreibe ich dir die Einzelnen Schritte noch genauer
    (Mit Menueangabe)
    ciao

    Grad nachgeschaut. Der xp60 hat sogar 4 Pitch Envelope Generatoren.
    Aber egal. Du schaltest komplett zwischen den beiden Generatoren, WG1 und WG2, die ansonsten den selben Sound aufweisen per Anschlagdynamik um.

    Warum Aftertouch ? Soll das ein Pitch Bender / Portamento Ersatz geben ?
    Mit Aftertouch muss dein Vorhaben prinzipiell scheitern.
    Der Ton soll von hoeherem Pitch auf Grundpitch fallen.
    Um Aftertouch zu erreichen musst du erstmal eine Taste druecken.
    Na jetzt klingt schon dein Grundpitch. Da nuetzt dir nix wenn du jetzt weiter Aftertouch durchdrueckst. Zu spaet :-)))
    ciao
     
Die Seite wird geladen...

mapping