Progressiv-Mix: viele 3 Musikrichtungen in einer :D

von Cyberkini, 21.07.06.

  1. Cyberkini

    Cyberkini Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.03.05
    Zuletzt hier:
    20.09.15
    Beiträge:
    100
    Ort:
    Osnabrück
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    75
    Erstellt: 21.07.06   #1
    So, ich hab vor ein paar Tagen meinen neuen Instrumental-Song fertig stellen können.
    Da ich es keiner festen Musikrichtung zuordnen kann steck ich es einfach mal hierrein.
    Es ist ein Mix von cleaner Gitarrenmusik, rüber zu Rock und letztendlich Piano mit einem kleinen Hauch von ruhigen Metal.
    Ob der Mix gelungen ist weiß ich nicht, und deshalb spuckt mal immer schön fleißig Kritik aus :) Egal ob Komponistation und Soundtechnisches :)

    Cyberkini - The Lonely Man
     
  2. kizm

    kizm Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.06.06
    Zuletzt hier:
    17.09.10
    Beiträge:
    405
    Ort:
    Darmstadt
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    49
    Erstellt: 21.07.06   #2
    ich geb mal nur kommentar zu mix ab:

    es klingt eigentlich schon gut. für meinen geschmack ist die gitarre zu laut, oder wenn du so willst: das schlagzeug dürfte lauter sein.

    den hall würde ich versuchen nochmals zu überarbeiten, um einen etwas natürlicheren sound zu bekommen.

    die cleanen gitarren sind mir zu nah am lautsprecher, klingen zu direkt, da kann man noch verbessern. etwas kompressor und bisserl mehr sustain würde ihnen sicher nicht schlecht tun.

    der sound der verzerrten rhythmus-gitarre gefällt mir eigentlich ziemlich gut.

    das sollte für den anfang mal reichen :p
     
  3. Cyberkini

    Cyberkini Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.03.05
    Zuletzt hier:
    20.09.15
    Beiträge:
    100
    Ort:
    Osnabrück
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    75
    Erstellt: 22.07.06   #3
    jo Danke für dein Feedback, aber hier können andere doch bestimmt noch mehr zu sagen oder? *feedbackgeilbin*
     
  4. Trundicho

    Trundicho Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.03.05
    Zuletzt hier:
    5.12.14
    Beiträge:
    144
    Ort:
    Rheinau
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    86
    Erstellt: 22.07.06   #4
    hi, jo, bin grad nicht zuhause, und hörs nur mit notebook boxen. daher erstmal zur komposition:

    top abwechslung, schöne kontraste, gewagt, und bin gespannt ob sich die verschiedenen parts zu einem song zusammen tun, oder obs eher 3verschiedene songs sind, wenn ichs ein paar mal höre.

    also, klingt hier auf den mini böxchen schon mal interessant ;)

    grüsse trundicho
     
  5. Behave

    Behave Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.08.05
    Zuletzt hier:
    14.09.10
    Beiträge:
    49
    Ort:
    Bielefeld
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 23.07.06   #5
    hört sich echt gut an :great:
    genau mein Geschmack!
    vielleicht noch vor den Chords nach dem standalone Keys die Gitarre mit den keys einsteigen lassen ,also die gleiche tonabfolge mitspielen.

    aber da gibts echt nix zu meckern ,is auch nen super sound!
     
  6. DARKomen

    DARKomen Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.06.04
    Zuletzt hier:
    27.12.07
    Beiträge:
    166
    Ort:
    Augsburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 27.07.06   #6
    ganz interessante mischung. ich finde der wechsel von dem cleanen part am anfang zu dem verzerrten funktioniert noch nicht ganz. das klavier klingt mir persönlich auch zu künstlich, aber das kann absicht sein. sonst sehr schönes stückchen
     
  7. jam-jam

    jam-jam Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.06.06
    Zuletzt hier:
    16.03.14
    Beiträge:
    529
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    144
    Erstellt: 27.07.06   #7
    jop, der Übergang ist nicht so gut, den würde ich noch einmal überarbeiten, vielleicht etwas mehr" Aktion", also nicht nur dieser eine Ton. Wenigstens den Sound in diesem Part ändern.
    Ansonsten echt richtig gut geworden und ahbe es gerne gehört.:great:
     
  8. zeckenzuechter

    zeckenzuechter Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.07.06
    Zuletzt hier:
    20.09.09
    Beiträge:
    23
    Ort:
    Saarbrücken
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 27.07.06   #8
    Hallo,
    Das Lied ist finde ich sehr gut gemacht und tropft auch schön vor kreativität :D :great: . Es ist sehr gut aufgenommen, würd mich interessieren wie du das angestellt hast, ich bin noch nicht so erfahren in Sachen Aufnahme.. Es ist ziemlich abwechslungsreich und hat einige gute Höhepunkte.. die vielen Soli finde ich auch interessant, da sie die atmosphäre des Liedes sehr schön untermalen.
    Fazit: Cool! :great:
     
  9. DeaktivierterUser003

    DeaktivierterUser003 Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    31.01.06
    Zuletzt hier:
    5.03.12
    Beiträge:
    423
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    200
    Erstellt: 06.08.06   #9
    Hi,
    lobe hast du ja schon viele =) deswegen kritisier ich mal =)
    am Song an sich ist nichts auszusetzen.
    Aber beim wechsel zum Heavy Teil ist die Rhytmus ( ich galub des schreibt man anders ...) Gitarre nich von anfang an richtig im Metrum.
    MFG Felix
     
  10. Cyberkini

    Cyberkini Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.03.05
    Zuletzt hier:
    20.09.15
    Beiträge:
    100
    Ort:
    Osnabrück
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    75
    Erstellt: 08.08.06   #10
    Danekschön für die vielen Comments.
    @Flix: Ja, ist mir auch aufgefallen, komischerweise nicht beim recorden. Später beim recorden hab ichs gemerkt und mich verstärkt drauf konzentriert. Passiert mir aber üblicherweise nicht, fand ich schon komisch :/

    @zeckenzeuchter: Also in Kurzform:
    Aufnahmeprogramm (Sequenzer und Hostprogramm in einem): Cubase SX 2
    Gitarren: 4 einzelne Spuren, 2 weit links, 2 weit rechts. Als virtueller Verstärker hab ich den erstklassigen simulanalog. (Link post ich später).
    Schlagzeug: Vsti (Virtuelles Instrument): Battery 2 mit irgendnem Preset von nem Kumpel.
    Beim EQ lediglich Base Höhen und Tiefen angehoben. Mitten zum Ausgleich raus, dafür den Gitarren gegeben. Snare Tiefen und ein klein wenig Höhen für den Punch (der nicht so rüberkommt wie ich erhofft hatte).
    Und Synths und Piano mit Plugsound Free, auch ein Vsti.
     
  11. x-Riff

    x-Riff Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    09.01.06
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    12.014
    Ort:
    Dessau-Roßlau
    Zustimmungen:
    2.225
    Kekse:
    61.328
    Erstellt: 09.08.06   #11
    Hi - sehr interessant und schön.
    das drum im ersten teil ist nicht mein fall: das bremst unnötig für meinen Geschmack, ist in time, hört sich aber holprig an.
    insgesamt finde ich die Parts alle klasse und interessant, aber sie wirken auf mich auch ein bißchen aneinandergereit, nicht in einander verwoben oder in einem wirklichen Bezug stehend, aber ich denke mal, das ist Geschmacksache.

    Das Ende finde ich ein bißchen arg abrupt.

    Trotzdem klasse.

    x-Riff
     
  12. Cyberkini

    Cyberkini Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.03.05
    Zuletzt hier:
    20.09.15
    Beiträge:
    100
    Ort:
    Osnabrück
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    75
    Erstellt: 02.05.07   #12
    @x-Riff: Ja, das ist erste mal, dass ich versucht habe, ein bestimmten Themenmix anzustellen. Lief leider nicht so flüssig wie ichs mir mal vorgestellt hatte.
    Ist halt eine Sache der Erfahrung, die bei mir mittlerweile auch schon gestiegen ist.
    Das nächste Stück machts besser :).
    Ich habe vor einigen Wochen oben mal erwähnt, dass ich den Link von Simulanalogs Verstärkersimulation posten wollte.
    Zwar ein bisschen spät (hatte es vergessen) aber besser spät als nie: www.simulanalog.org
    Kann diese Programme einfach nur weiterempfehlen!
     
  13. Dr. Ibanez

    Dr. Ibanez Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.03.06
    Zuletzt hier:
    30.01.15
    Beiträge:
    723
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    792
    Erstellt: 11.05.07   #13
    Hi,

    erstma respekt ich finds echt gut vom Sound, man hört zwar schon dass das meiste mit vsti gemacht ist, aber macht nix. Ich fand den Übergang vom ersten in den 2. Teil nicht flüssig genug, der zweite Übergang war ganz gut für meinen Geschmack. Insgesamt hat mir so ein bisschen der Höhepunkt gefehlt, und das Ende war irgendwie abgeschnitten. Aber ansonsten top arbeti! Bin schon gespannt auf mehr :great:

    Gruß
    Adam
     
Die Seite wird geladen...