Promoauftritt im Proberaum geplant -> "Bandroom Inn"

von Lexx, 05.05.06.

  1. Lexx

    Lexx Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.08.03
    Zuletzt hier:
    21.10.16
    Beiträge:
    209
    Ort:
    Sehnde (Region Hannover)
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    187
    Erstellt: 05.05.06   #1
    Vorerst mal zu uns: Wir sind ein Blues/Rocktrio bestehend aus Sänger=Drummer, E-Gitarrist und Bassist. Dann und wann ist auch der Platz an der Bluesharp besetzt. Wir sind keine Profis und keine Anfänger. Jeder von uns hat schon mehr oder weniger Bühnenerfahrung -> nur in der aktuellen Besetzung sind wir noch LIVE-jungfräulich. Uns gibt es in dieser Form seit Dezember letzten Jahres. Musikalisch gesehen machen wir Kneipenmucke bestehend aus eigenen Stücken, Traditionals und einigen Covern. Bezogen auf die Länge des Programms kommen wir inzwischen gut über´n Abend.

    Wir sind zwar nicht karrieregeil - wollen aber letzten Endes auch keine Proberaumband sein....uuuund da haben wir vor einiger Zeit wieder mal im Proberaum gesessen und die Thematik: "erster Auftritt -> wo? -> wann?" intensiv besprochen. Ist ja gar nicht so einfach. Da könnte man in der Kneipenszene Klinken putzen gehen, sich anbieten wie Sauerbier und aufwändig eingespielte Demo-CD´s (Cover?rechtliche Situation?) abgeben.

    Nach langer Beratung (und ein paar Bier) kamen wir auf folgende Idee:
    Es soll so was wie ein Wohnzimmerkonzert auf eigenem Territorium sein. Wir veranstalten in unserem Proberaum so eine Art Promotionparty für unsere Band.

    So soll es abgehen:
    Proberaum (51qm) wird umgeräumt -> ein viertel Bühne - dreiviertel Zuhörerbereich, gegenüberliegender Raum bekommt Biertischgarnituren und Kneipenatmosphäre. Verpflegung: Fass Bier, Wasser, Cola, Würstchen, Brot, Schmalz, saure Gurken +++ Fläschchen Whisky (muss sein). Wir spielen ab 20:00Uhr unsere Mucke wie auf ´ner Generalprobe mit Jamming zur Mitternacht.
    Gäste: Verwandte, Bekannte, Freunde, "Menschen mit Verbindung zur regionalen Kneipen-Gastronomie" (keine Säufer:D eher business gesehen) und zwei/drei Kneiper. Maximal 40 Leute -> die Bude wird planmässig voll.

    Was wollen wir erreichen?
    Erst mal einen geilen Abend für alle Gäste und für uns veranstalten uuund wennnnnns gut geht --> mindestens zwei Kneiper, die sagen "jo, die solln mal meinen Laden aufmischen - weil die Mucke ist geil und das tut meinem Bierumsatz gut."

    Das Party hat einen Namen bekommen, wir veranstalten unser erstes "Bandroom Inn" ---> wenn´s gut läuft wird´s irgendwann wiederholt.

    Was mich interessiert, hat einer von Euch so was schon mal gemacht? Wenn ja, wie war es und wie ist es angekommen? Was haltet ihr von der Idee?

    Wie auch immer, ich werde berichten wie es so gelaufen ist.
    :)
     
  2. Julian

    Julian Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.03.04
    Zuletzt hier:
    1.12.16
    Beiträge:
    2.038
    Zustimmungen:
    806
    Kekse:
    19.643
    Erstellt: 05.05.06   #2
    Hoi,

    ich finde die Idee sehr gut.
    Wir wollten selber mal so etwas in der Art machen, allerdings ist unser Proberaum dafür viel zu klein.

    Ich halte auch nichts davon, sich überall anzupreisen um mal irgendwo zu spielen. Am besten jemand hat einen schon mal gesehen und kann einschätzen, wie man so rüberkommt. Außerdem kennt man sein Publikum beim ersten mal direkt schon.. das macht das Auftreten um einiges leichter.

    Wir haben vor im Sommer mal so eine Art "Chill&Grill&Music" zu veranstalten. Vielleicht noch eine 2. Band anheuern, viele Freunde einladen, die andere Band lädt auch Freunde ein und dann wird irgendwo draußen einen Abend lang Party gemacht. Immer mal wieder Musik, dann mal was trinken und grillen. Einfach so zum Spaß.
    Is sicher ne gute Sache um bekannter zu werden und obendrein kann man viel lockerer an die Sache rangehen...

    Viel Erfolg bei eurem Vorhaben !

    Julian
     
  3. Rojos

    Rojos Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    23.03.09
    Beiträge:
    1.865
    Ort:
    Hannover
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    626
    Erstellt: 05.05.06   #3
    die idee ist gut..habe sowas auch schon 2-3 mal praktiziert..20-30 leute, bischen bier und Spass..besser, als gar nicht vor leuten spielen können. Und das es ja überwiegend bekannte, freund und andere wohlgesonnene Gäste sind, kann nicht viel schiefgehen. Viel erfolg !
     
  4. Little_Raven

    Little_Raven Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.08.03
    Zuletzt hier:
    28.04.10
    Beiträge:
    1.142
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    1.168
    Erstellt: 05.05.06   #4
    Einen Haken gibt es da schon. Zumindest aus meiner Sicht.

    Es kommen also zwei Besitzer eines Lokals, richtig? Ich nehme an, dass diese ebenfalls zu euren Bekannten gehören.
    Nun ist meistens so, dass Kritik aus "den eigenen Reihen" nicht ganz so ehrlich ist, wie Kritik von fremden.
    Außerdem ist es für mich keine richtige Promotion, wenn nur bekannte kommen. Immerhin wissen diese, dass es euch gibt. Egal, ob sie euch schon mal gehört haben oder nicht.

    Kurz um: Die Idee ist nicht verkehrt, aber ohne fremdes (bzw. genügend fremdes)Publikum wahrscheinlich eher unbrauchbar.

    Anderer Vorschlag: Open Stage Tage gibt es in jeder Stadt. Von der Atmosphäre her recht ähnlich, und ihr habt die Möglichkeit mehr Kritik zu bekommen.
     
  5. muzziker

    muzziker Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.12.04
    Zuletzt hier:
    26.02.11
    Beiträge:
    173
    Ort:
    leipzig
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    142
    Erstellt: 05.05.06   #5
    nee. falsch.
    es kommen X kneiper. deswegen "zwei/drei". und keinen davon kennen wir. bei einem, der uns gleichzeitig beim catering unter die arme greift, haben wir in anderer besetzung schonmal gespielt. die anderen kennt nur der "verbindungsmann". und wie viele das genau werden, sehen wir erst bei der party.

    und die freunde/verwandten/bekannten sind pflichtpublikum, da es eher nach ner party mit live-mugge aussehen soll als nach einem konzert. schließlich ist es genau das, was in einer kneipe passiert. außerdem wollen wir ja ein gewisses pflichtpublikum :D

    übrigens ist meiner erfahrung nach niemand kritischer als ein guter freund/freundin/etc. wenn also kneiper zacharias aus hinterstrohhausen meint "hey, du.. wir kenn' uns jetzt schon ewig. aber was ihr da so macht.. ich weiß nich..." dann heißt das für mich wenn wir bei ihm keine chance haben, haben wir gar keine.
     
  6. Krude

    Krude Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.09.05
    Zuletzt hier:
    12.12.06
    Beiträge:
    115
    Ort:
    Bernburg
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    149
    Erstellt: 09.05.06   #6
    Ich denke, dass ist eine gute Idee, um zum Sprung in die lokale oder gar regionale Kneipenmusiker-Szene anzusetzen. Allerdings wohl nur dann, wenn das X schon deutlich größer als 2 oder 3 ausfällt.

    Ich empfehel Euch, zu diesem Zweck 3 Dinge in Angriff zu nehmen:

    1. Wählt den Termin äußerst sorgfältig! Der Kneiper an sich geht im Allgemeinen nicht so oft aus - erst recht nicht, wenn sein eigener Laden brummt. Es sollte also ein Tag sein, an dem die durchschnittliche Musikkneipe so schlecht besucht ist, dass sie geschlossen ist oder zumindest kein Live-Programm fährt, also keine Wochenenden, keine Feiertage, möglichst auch keine Tage mit sonstigen Großveranstaltungen, die Eurem Genre nahe stehen.

    2. Lockt die Leute (Kneiper) aktiv an! Wenige Kontakte über persönliche Bekanntschaften sind ein Anfang. Wesentlich mehr könnte gehen, wenn Ihr ein bischen Recherche betreibt und möglichst viele potentielle Werbekunden des Abends persönlich einladet. Vielleicht mit einem netten Briefchen mit dem Namen drauf, darin eine ehrliche Erläuterung des Anliegens und eine Einladung, persönlich überbracht, dazu ein Getränke-Gutschein etc.. Kneiper sind auch nur Menschen und wollen gebauchstreichelt werden.

    3. Schlachtet das Event in den Medien aus! Soll heißen: Versucht auch Lokaljournalisten einzuladen und zumindest kleine positive Artikel in der Stadtzeitung und den kostenlosen Wochenblättern zu bekommen. Solch ein Bericht kann beim lesenden Kneiper meines Erachtens nach genau so viel Wirkung in Eurem Sinne zeigen, wie die Teilnahme am Event selbst.

    Dann solltet Ihr vielleicht noch überlegen, ob nicht doch ein paar mehr Gäste unterzubringen wären. Bei 60 Plätzen und 30 Leuten Pflichtpublikum könntet ihr bis zu 15 Kneiper mit Anhang verkraften, hättet aber auch schon Party-Füllstand, wenn nur 40 Leute da wären. Für 60 Plätze reicht es sicher, 10 Plätze je Bierzeltgarnitur zu rechnen - mindestens 10 Leute (Ihr eingeschlossen) sind sowieso zu jedem Zeitpunkt auf den Beinen. Das sollte auf der Fläche machbar sein.

    Und: Passt auf, durch die Art der Werbung im Vorfeld und die Berichterstattung nicht den Status einer geschlossenen und privaten Veranstaltung zu gefährden.

    Ich wünsche viel Erfolg und freue mich schon zwecks möglicher Nachahmung von Euren Erfahrungen zu lesen.

    Gruß,
    Hendrik
     
  7. pyro.mntc

    pyro.mntc Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.01.06
    Zuletzt hier:
    26.06.16
    Beiträge:
    221
    Ort:
    Vienna/Austria
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 09.05.06   #7
    60 plätze und bühne auf 51qm???

    das könnt spannend werden...
     
  8. Lexx

    Lexx Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.08.03
    Zuletzt hier:
    21.10.16
    Beiträge:
    209
    Ort:
    Sehnde (Region Hannover)
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    187
    Erstellt: 09.05.06   #8
    Also 60 Besucher, das wäre schon ein bissl fett. Wir haben 51qm Proberaum und zusätzlich einen genau gegenüberliegenden Raum mit ca.40qm. Platz ist schon ´ne Menge da, doch bei max.40 Gästen wollen wir´s ganz bewusst belassen. Wir wollen schon ein wenig vorankommen, haben aber keine wirklich harten businessmässigen Ziele im Auge. Das haben wir jeden Tag im Job.:o Wir wollen Spass und Nützliches so miteinander verbinden, dass es nicht in Stress ausartet. Auch so ist das schon nicht ohne.
     
  9. Xytras

    Xytras Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    06.10.05
    Zuletzt hier:
    28.09.16
    Beiträge:
    7.526
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    521
    Kekse:
    44.039
    Erstellt: 10.05.06   #9
    wir hatten auch schon in ner 50 qm wohnung parties mit 60 gaesten und da war 1 zimmer kompletto unbenutzt - der platz sollt also eigentlich lockerst reichen :-)
    merke; je enger desto stimmung ;-)
     
  10. Errraddicator

    Errraddicator Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.08.05
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    1.813
    Zustimmungen:
    1.406
    Kekse:
    15.241
    Erstellt: 10.05.06   #10
    Wir hatten sowas mal im kleinen Rahmen vor.
    Also einfach nur ne Handvoll Kumpels + Kästen Bier einladen und ab geht die Luzi.

    Da die Kumpels aber alles wi**ser sind und letztenendes keiner gekommen ist, fiel das aus und wir werden sowas nich noch mal versuchen.
     
  11. Krude

    Krude Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.09.05
    Zuletzt hier:
    12.12.06
    Beiträge:
    115
    Ort:
    Bernburg
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    149
    Erstellt: 10.05.06   #11
    Ich habe gerade auf Eurer Seite gesehen, dass die Sache schon in 3 Tagen steigt - da lässt sich natürlich eh nicht mehr viel an Konzept und Planung ändern.

    Leider kann ich mir den Abend nun so schnell auch nicht mehr "freischaufeln", sonst hätte ich doch glatt mal ganz höflich angefragt, ob vielleicht doch noch ein 41. Platz für mich frei wäre.

    Naj, vielleicht das nächste mal. Ich wünsche Euch viel Erfolg und vor allem Spaß am Samstag!

    Gruß,
    Hendrik

    (PS: Wisst Ihr schon etwas Neues über das diesjährige Bands&Friends? So Udo will, sehen wir uns vielleicht dort.)
     
  12. bad luck

    bad luck Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.09.03
    Zuletzt hier:
    5.10.16
    Beiträge:
    474
    Ort:
    Goch-Pfalzdorf
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    299
    Erstellt: 10.05.06   #12
    genau so hatten wir es auch geplant.

    aber sind dann doch in eine benachbarte kneipe gegangen und haben es nicht im proberaum gemacht.

    es ist doch was anderes "draussen" zu spielen, als im proberaum.

    aber dennoch viel erfolg.

    vielleicht könnten wir ja mal zusammen was machen ?

    gruß
    bad luck
    www.badluckband.de
     
  13. Lexx

    Lexx Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.08.03
    Zuletzt hier:
    21.10.16
    Beiträge:
    209
    Ort:
    Sehnde (Region Hannover)
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    187
    Erstellt: 12.05.06   #13
    Jo klar, vor 25 Jahren hab ich das auch so gesehen, :D oh Mann, wir haben so manche Wohnung partymässig verwüstet :D
    Heute veranstalte ich so was nicht mehr bei mir (zuviel Stress im Nachgang).....gehe aber gern mal hin, von mir aus auch mit 80 Gästen auf 40qm :D :great:


    @Krude: Ob´s 20 oder 40 werden is egal, doch wenn Du Bock hast komm vorbei. Am besten aber mit Fahrer(in) ;)
    Wann und wo Udo das B&F2006 ausrichtet und obbbb mit uns -> keine Ahnung, doch in den nächsten Tagen kommt da glaub ich Bewegung rein. Ich weiss zumindest, dass er heftig am Konzeptfeilen und Organisieren ist. Ich würde mal auf Mitte/Ende August tippen.
     
  14. Lexx

    Lexx Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.08.03
    Zuletzt hier:
    21.10.16
    Beiträge:
    209
    Ort:
    Sehnde (Region Hannover)
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    187
    Erstellt: 19.05.06   #14
    Soooo, das Bandroom Inn liegt hinter uns und es war ´ne super Party. Hat allen Spass gemacht und wird per Band-Beschluss nun regelmässig eingeführt. Vielleicht Ende diesen Jahres schon zum zweiten Mal. Auf unserer HP kann man ein paar Bilder und den Kurzbericht anguggen. Die Volkszählung ergab das insgesamt 34 Gäste da waren. Das Promo-Kontaktziel für die Band wurde nebenher unmerklich erreicht :D :great: .
     
  15. Krude

    Krude Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.09.05
    Zuletzt hier:
    12.12.06
    Beiträge:
    115
    Ort:
    Bernburg
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    149
    Erstellt: 23.05.06   #15
    Verdammich kurzer Kurzbericht, sach ich mal ;).

    Sonst: Glückwunsch! :great:

    Hendrik
     
  16. Lexx

    Lexx Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.08.03
    Zuletzt hier:
    21.10.16
    Beiträge:
    209
    Ort:
    Sehnde (Region Hannover)
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    187
    Erstellt: 23.05.06   #16
    Ja - rischdisch - der Bericht auf unserer HP ist auch nicht viel länger, doch da sind wenigstens ein paar Bilder bei :p Aber was soll ich sagen, war ´ne geile Party. Mit dem Labern im Nachgang bin ich nich ganz so gut.:o Da wird schon wieder nach vorn geschaut.:great:
    _______________________________________________________________________
    Eines vielleicht noch:

    Nebenerkenntnisse aus Selbstbeobachtung:
    Interessantes habe ich beim Bier- und Whiskykonsum festgestellt.

    Phase eins (stocknüchtern):
    Man versucht sehr genau und schön korrekt zu spielen, ist sehr selbstkritisch und nieee so gaaanz zufrieden mit sich selbst und dem Sound und dem Licht und allem überhaupt. Mann, das ging doch schon mal besser...

    Phase zwei (ein Jack Daniel´s und zwei Bierchen):
    Es stellt sich eine gewisse coole Lässigkeit ein, Sound und Licht sind geil, ein dauerhaftes leichtes Grinsen im Gesicht ist kaum zu verhindern...

    Phase drei (ein/zwei Whisky und Bierchen später):
    Joooo, man ist so richtig schön in Stimmung, ja so muss es immer sein, der grosse Künstler in einem selbst gewinnt die Überhand, rein Vernunft löst sich langsam in Nichts auf, man fängt an zu experimentieren und so Sachen zu testen die man so noch nie gespielt hat....

    ---> jetzt Notbremse ziehen sonst:
    - reine Vision natürlich -
    Phase vier (viele Whisky und Biere später): der berauschenden Genialität folgt der drohende Absturz in die musikalische Verblödung, Kenntnisse am Instrument und Spielfertigkeit gehen zusehens und in rapidem Tempo verloren.... Bis einer schreit: "Kann mal einer dem Saufkopp die Klampfe wegnehmen?!"


    Also, Phase vier konnte ich gut vermeiden, doch bis Mitte der Phase drei war ich schon gut unterwegs (sagt meine Frau:D ).
     
  17. muzziker

    muzziker Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.12.04
    Zuletzt hier:
    26.02.11
    Beiträge:
    173
    Ort:
    leipzig
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    142
    Erstellt: 23.05.06   #17
    also... ähm... *hüstel* *räusper*
    ich will dir ja nicht in den rücken fallen, aber so auf einigen bildern finde ich schon, das phase vier nicht mehr weit weg war :D :p :D
     
  18. Lexx

    Lexx Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.08.03
    Zuletzt hier:
    21.10.16
    Beiträge:
    209
    Ort:
    Sehnde (Region Hannover)
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    187
    Erstellt: 23.05.06   #18
    @muzziker: eeeeeh, psssssttt - nich so laut :o
     
Die Seite wird geladen...