Rack - Gerätebefestigung?

von Xfan, 29.01.06.

  1. Xfan

    Xfan Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.08.05
    Zuletzt hier:
    28.01.13
    Beiträge:
    146
    Ort:
    Tokyo
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    15
    Erstellt: 29.01.06   #1
    Morgen!

    Die Reihe meiner Noob-Fragen reisst nicht ab :D

    Leute, ich habe jetzt mein SKB Rotorack hier stehen und wollte eigentlich nur das Offensichtliche bestätigt haben.

    Bislang hatte ich gedacht, dass die Geräte auf einer horizontalen Schiene eingeschoben werden und dann an der vertikalen Schiene vorne angeschraubt werden.

    Bei mir gibt's keine horizontalen Schienen. Nur ne vertikale. Meine Poweramp ist schwer, und wenn ich das Ding frei schwebend aufhänge (mal angenommen) sehe ich schon diverse Metallteile sich durchbiegen.

    Also, muss das sos sein?
     
  2. .point

    .point Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.11.05
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    413
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    21
    Kekse:
    200
    Erstellt: 29.01.06   #2
    Dann sei doch kreativ und schraube den Poweramp ganz nach unten, so dass der auf der Unterseite des Racks aufliegt. Die restlichen Geräte können aufgrund ihres geringeren Gewichts ruhig freischwebend hängen.
     
  3. Xfan

    Xfan Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.08.05
    Zuletzt hier:
    28.01.13
    Beiträge:
    146
    Ort:
    Tokyo
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    15
    Erstellt: 29.01.06   #3
    Hi!

    OK, dann hat so also alles seine Richtigkeit?

    Kam mir nur komisch vor, weil z. B. beim Transport das Rack ja auch mal durchgeschüttlet wird, und wenn die Geräte dann nur an ein paar Schräubchen hängen... :eek:
     
  4. Ray

    Ray Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    22.08.03
    Zuletzt hier:
    24.06.15
    Beiträge:
    13.344
    Ort:
    Frankfurt
    Zustimmungen:
    65
    Kekse:
    8.834
    Erstellt: 29.01.06   #4
    Das schwerste Teil nach unten.

    Evtl. andere sehr schwere Teile mit seitlichen zusatz-Winkeln befestigen, da muss man improvisieren.

    Geräte ohne freigelassene Höheneinheiten einbauen (sofern das nicht ganz empfindliche heisslaufende sind). Dann stehen die alle aufeinander. Wer Angst vor Kratzern hat, kann ja kleine Filzfüßchen unten an die Geräte kleben.
     
  5. LennyNero

    LennyNero HCA Gitarre: Racks & MIDI Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    02.12.03
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    17.525
    Ort:
    Wetzlar
    Zustimmungen:
    288
    Kekse:
    35.616
    Erstellt: 29.01.06   #5

    Ja. Hat es.
     
  6. 6[sic]6

    6[sic]6 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.06.04
    Zuletzt hier:
    17.06.06
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 28.02.06   #6
    Kurze Frage...

    Wieviel cm oder Zoll sind eine Höheneinheit?

    ich will mir für meinen Behringer V-Amp Pro ebenfalls ein Rack kaufen und hab aber keine ahnung wie hoch das Rack sein muss..


    Habs gefunden... wer suchet der findet :D
     
  7. DaDaUrKa

    DaDaUrKa Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.04.05
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    1.496
    Ort:
    Worms
    Zustimmungen:
    64
    Kekse:
    684
    Erstellt: 28.02.06   #7
    Schau einfach nach den Höheneinheiten.

    Der V-Amp Pro hat 2 HE, also muss dasn Rack min. 2HE Rack-Space haben.

    Ansonsten: Das Rack FAQ! by Lenny nerO

    1Höheneinheit = 44,45 mm (1,75 Zoll)
     
  8. Pfeife

    Pfeife Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.11.05
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    5.274
    Ort:
    Erfurt
    Zustimmungen:
    455
    Kekse:
    6.675
    Erstellt: 01.03.06   #8
    Eigentlich ist der Grundgedanke der racks, daß wirklich alle Geräte einzig und allein an der Frontplatte aufgehangen werden. Allerdings gibt's durchaus Geräte, wo ich kalte Füße kriegen würde, wie 1HE-Endstufen. Habe schon gelesen, daß LCD-displays in den Fronten aufgrund der Verwindung "sterben".
     
  9. DaDaUrKa

    DaDaUrKa Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.04.05
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    1.496
    Ort:
    Worms
    Zustimmungen:
    64
    Kekse:
    684
    Erstellt: 01.03.06   #9
    Wie darf man das kapieren?
     
  10. LennyNero

    LennyNero HCA Gitarre: Racks & MIDI Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    02.12.03
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    17.525
    Ort:
    Wetzlar
    Zustimmungen:
    288
    Kekse:
    35.616
    Erstellt: 01.03.06   #10
    Nein.

    Eine Marshall 8008 (Valvestate) wuerde ich wohl nur an den Ohren aufhaengen, ohne mir Gedanken darueber zu mache... und selbst meine EL84 20/20 ist im Grunde nicht viel schwerer als der JMP1.
     
  11. DaDaUrKa

    DaDaUrKa Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.04.05
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    1.496
    Ort:
    Worms
    Zustimmungen:
    64
    Kekse:
    684
    Erstellt: 02.03.06   #11
    Meine 50/50 hingegen wiegt 15kg.

    Wer eine 9100 oder 9200 freischwebend aufhängt, der .............................
     
  12. Pfeife

    Pfeife Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.11.05
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    5.274
    Ort:
    Erfurt
    Zustimmungen:
    455
    Kekse:
    6.675
    Erstellt: 02.03.06   #12
    Mein Spruch bezog sich hauptsächlich auf die eine HE, weil da der Hebel extrem groß ist, und Endstufe deshalb, weil das in aller Regel die schwersten Teile sind, und auch "relativ" tief. Wenn mal im Gegentum dazu z.B. meinen V-Amp pro sieht, dann ist das völlig harmlos, da der vielleicht anderthalb Kilo wiegt, und mit 2HE fast so hoch wie tief ist!:D
     
Die Seite wird geladen...

mapping