Rätselhafte Striche und überschüssige Noten?

von TheFili, 19.09.07.

  1. TheFili

    TheFili Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.01.07
    Zuletzt hier:
    8.06.09
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 19.09.07   #1
    Hi,

    derzeit versuche ich mich an "Music of the Night" aus "Phantom der Oper".
    Dabei sind zwei Fragen aufgetaucht:
    1.) Was hat es mit den zwei Strichen links und rechts vom Notenhals auf sich?

    2.) Bei einigen Phrasen befindet sich eine Achtelnote direkt vor einer halben Note der gleichen Höhe. Die Achtelnoten alleine ergeben aber schon einen "vollen" Takt. Wie wird diese Notation gespielt? Kurzes Anschlagen der Achtel und erneutes Anspielen und Halten der halben?
     

    Anhänge:

  2. konbom

    konbom Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.06.06
    Zuletzt hier:
    23.01.12
    Beiträge:
    470
    Ort:
    Plettenberg/Sauerland
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    351
    Erstellt: 19.09.07   #2
    Hallo!
    Zu 1.):
    Das bedeutet, dass die linke Hand vom unteren Notensystem in das obere wechselt, die Noten dort spielt und dann wieder zurück ins untere Notensystem.

    Zu 2.):
    Das bedeutet, dass die Noten gleichzeitig gespielt werden, die halben Noten (D und A) werden aber länger gehalten, als das Achtel-D. Die Melodie geht also in diesem Fall vermutlich in Achteln, die beiden Halben Noten bleiben als Begleitung liegen.

    MfG,
    Max
     
  3. TheFili

    TheFili Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.01.07
    Zuletzt hier:
    8.06.09
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 19.09.07   #3
    Wunderbar, über meinem Kopf zeichnet sich eine Riesenglühbirne ab. ;)

    Danke, genau das wollte ich wissen.
     
Die Seite wird geladen...