Rauschen bei Framus Dragon Top

von daniel3399, 03.12.06.

  1. daniel3399

    daniel3399 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.08.06
    Zuletzt hier:
    3.12.13
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 03.12.06   #1
    Hallo zusammen,

    bräuchte dringend mal eure Hilfe bei einem technischen Problem, zu dem ich leider noch nichts im Board gefunden habe.

    Ich spiel seit ca. 2 Monaten verschiedene Gibson Modelle über ein Framus Dragon Top und die zugehörige schräge 4x12er. Bin vom Grundsound her absolut überzeugt von dem Amp, nur hab ich selbst im Clean-Kanal enorme Probleme mit dem Grundrauschen. Dass ein Röhrenamp nicht flüsterleise ist, ist klar, doch gerade bei leiseren Passagen stört das Ganze doch ziemlich. Hab mal einen Techniker das Ding durchsehen lassen; er meint dass der Einbau eines Netzfilters sowohl diesem Problem als auch dem typischen Netzbrumm ein Ende setzen würde. Habt ihr damit Erfahrungen oder könnt ihr mir andere Tips geben.

    Vielen Dank im Voraus,
    Daniel
     
  2. explorer76

    explorer76 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    2.209
    Ort:
    RUHRGEBIET
    Zustimmungen:
    68
    Kekse:
    1.088
    Erstellt: 03.12.06   #2
    Ich spiele selber nen Framus Dragon und hab mir dergleichen überhaupt kein Problem... im Gegenteil, im Vergleich zu meinem Marshall DSL100 ist das Ding absolut flüsterleise, sowohl im Clean als auch im Crunch und Leadkanal.
    Also irgendwas stimmt da wohl bei dir nicht!
     
  3. LaughingShadow

    LaughingShadow Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.05.05
    Zuletzt hier:
    16.07.16
    Beiträge:
    1.429
    Ort:
    Nürnberg
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    1.313
    Erstellt: 03.12.06   #3
    framus cobra user hier, und auch ich hab überhaupt kein rauschproblem. mir gehts wie explorer76 es so schön ausgedrückt hat : flüsterleise, sowohl im Clean als auch im Crunch und Leadkanal.

    mir fallen spontan zwei sachen ein.
    a) rauschts überall oder nur in bestimmten räumen? in dem fall könnte es die elektrik des raums sein die das rauschen verursacht.

    b)evtl ein problem mit einer vorstufenröhre, bevorzugt v1. hast du den amp neugekauft bzw sind noch die original eh 12ax7 drin? im zweifelsfall kannst du das ganz einfach ausprobieren indem du mal die v1 mit der v5 oder so tauscht. sind in der standardbestückung ja alles die gleichen röhrentypen.
     
  4. daniel3399

    daniel3399 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.08.06
    Zuletzt hier:
    3.12.13
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 03.12.06   #4
    Danke erstmal für die schnellen Antworten, ihr seid ja echt auf Zack;-)

    Das Rauschen tritt sowohl im PR als auch bei mir zuhause auf, da hab ich ihn nämlich grade zum Testen. Bestückung in der Vorstufe ist original Framus

    Laughing Shadow: Du meinst quasi die linke und die rechte Vorstufenröhre einfach mal vertauschen?

    Wie siehts bei euch mit dem typischen Netzbrumm aus?

    Vielen Dank für eure Hilfe, bin scho fast am Verzweifeln :-(

    Update: Ich hab grad das mit dem Tauschen der Röhren probiert; habe den eindruck das rauschen ist etwas zurückgegangen; jedoch höre ich jetz gehäuft eine Art unrhythmisches "Knistern" so in der Art wie wenn man Papier knüllt; schwer zu beschreiben...
     
  5. LaughingShadow

    LaughingShadow Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.05.05
    Zuletzt hier:
    16.07.16
    Beiträge:
    1.429
    Ort:
    Nürnberg
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    1.313
    Erstellt: 03.12.06   #5
    ja, so hatte ich das gemeint. muss aber zugeben dass ich nicht der röhren/elektronik experte bin. also selbst wenn es ein vorstufenröhren problem ist muss es nicht zwingend die v1 sein.
    aber wenn du beim wechseln aufpasst kannst du nichts dabei kaputtmachen, da bin ich mir sicher. also halt abkühlen lassen, und schön vorsichtig entfernen und wieder in den sockel schieben.

    hm ich weiß ehrlichgesagt nicht was du mit netzbrummen meinst, aber im clean kanal muss ich schon voll aufdrehen um da irgendwas zu hören wenn keine gitarre dran ist, und naja in den gain kanälen rauschts schon leicht bei hohem gain, aber ist leiser als jeder andere amp den ich bis jetzt gehört hab (ohne noisegate im loop jedenfalls)

    also im proberaum muss ich echt nachschauen ob er an ist, weil alles andere lauter rauscht als die cobra.

    ahja, war das rauschen schon immer da, oder kam das erst nach einiger zeit?
     
  6. daniel3399

    daniel3399 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.08.06
    Zuletzt hier:
    3.12.13
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 03.12.06   #6
    Du meinst also ich sollte mal die Vorstufenröhren mal komplett durchwechseln? Das Rauschen war eigentlich schon immer da, mal mehr mal weniger. Is halt schade weils sonst ein 1a Amp ist :-(
     
  7. LaughingShadow

    LaughingShadow Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.05.05
    Zuletzt hier:
    16.07.16
    Beiträge:
    1.429
    Ort:
    Nürnberg
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    1.313
    Erstellt: 03.12.06   #7
    also das ist halt was ich in deinem fall probieren würde.
    ich hatte das problem noch nie, aber ich hab schon von anderen usern gelesen die sich mal andere vorstufenröhren eingebaut haben und dann auf einmal rauschprobleme hatten die dann im endeffekt auf eine 'schlechte' röhre in v1 zurückzuführen waren.

    hm, du schreibst mal mehr, mal weniger. hast du den amp schon woanders als daheim und im bandraum getestet. evtl liegts jadoch am stromnetz.
    hatte mit meinem alten amp mal brummprobleme die vom dimmer der raumbeleuchtung ausgingen.
     
  8. daniel3399

    daniel3399 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.08.06
    Zuletzt hier:
    3.12.13
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 03.12.06   #8
    Dann werd ich mal heut Abend "Röhrchen wechsel dich" spielen.
    Ja, das Brummen scheint wirklich aus dem Stromnetz zu kommen, laut meinem Tech sind keinerlei schirmende Bauteile im Amp verbaut. Dem will er ja mit dem Netzfilter entgegenwirken. Aber ob das Rauschen auch von außen kommt wage ich zu bezweifeln
     
  9. LaughingShadow

    LaughingShadow Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.05.05
    Zuletzt hier:
    16.07.16
    Beiträge:
    1.429
    Ort:
    Nürnberg
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    1.313
    Erstellt: 03.12.06   #9
    na dann wünsch ich dir viel erfolg. kann nur nochmal wiederholen, dass bei meiner cobra wirklich nichts dergleichen auftritt, und das ist ja mehr oder weniger der selbe amp und ich hab keinen netzfilter oder ähnliches. normalerweise sollte auch dein dragon absolut leise sein.

    ich seh grad du hast noch nen röhrenamp, macht der die selben probleme mit dem netzbrummen?
     
  10. daniel3399

    daniel3399 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.08.06
    Zuletzt hier:
    3.12.13
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 03.12.06   #10
    Mir is grad noch was aufgefallen: Ich bin mal aus dem Effekt Send, also quasi nach der Vorstufe in ne PA rein. Da tritt das Rauschen nicht auf....Spricht eher für nen Fehler in der Endstufe oder?
     
  11. LaughingShadow

    LaughingShadow Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.05.05
    Zuletzt hier:
    16.07.16
    Beiträge:
    1.429
    Ort:
    Nürnberg
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    1.313
    Erstellt: 03.12.06   #11
    uhm da würd ich dir zustimmen. in dem fall könnte man die vorstufe einschließlich röhren ausschließen. von rauschen aufgrund von kaputten endstufenröhren hab ich allerdings noch nichts gehört, aber wiegesagt ich bin bei weitem kein experte auf dem gebiet.

    hast du schonmal bei framus angefragt? bis jetzt haben die mir immer ziemlich schnell geantwortet.
     
  12. izzy

    izzy Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.12.04
    Zuletzt hier:
    27.01.11
    Beiträge:
    994
    Ort:
    Long Island, New York
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    250
    Erstellt: 03.12.06   #12
    vielleicht liegt es an einem "schmutzgen" stromnetz, da würde nur ein filter, wie zB einer von phonic helfen...

    sind in den räumen halogenstrahler an?
    wenn ja stell die doch mal aus
     
  13. daniel3399

    daniel3399 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.08.06
    Zuletzt hier:
    3.12.13
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 03.12.06   #13
    Hatte noch nen Satz Endstufenröhren rumliegen. Hab den kompletten Satz getauscht: DAS RAUSCHEN IST WEG! Lediglich der Netzbrumm liegt noch an; und das werd ich durch den Netzfilter definitiv wegkriegen. Mann is der Amp klasse wenn er net rauscht;-)

    Vielen Dank nochmal an euch alle, vor allem an dich Laughing Shadow!
     
  14. Hans_3

    Hans_3 High Competence Award HCA

    Im Board seit:
    09.11.03
    Beiträge:
    16.142
    Zustimmungen:
    1.118
    Kekse:
    49.592
    Erstellt: 03.12.06   #14
    Ich habe jetzt alle Posts gelesen und werde aus diesem Begriffswirrwarr nicht schlau:

    Rauscht der Amp gleichmäßig oder ungleichmäßig? = Internes Problem oder Effekterauschen.

    Brummt er? = Meist externes Problem (Strom, Dimmer, Stromlostelefone, Funk, Kabel usw.)

    Oder beides gleichzeitig?
    :confused:
     
  15. daniel3399

    daniel3399 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.08.06
    Zuletzt hier:
    3.12.13
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 03.12.06   #15
    @Hans: Es ging um 2 verschiedene Probleme: Ich habe unabhängig vom Aufstellungsort ein relatives lautes Netzbrummen auf allen Kanälen; das müsste ja laut Ansicht meines Technikers und laut den Posts hier durch einen Netzfilter zu eliminieren sein: Hoffe ich doch;-)

    Das zweite Problem war das unangenehme Rauschen und Knistern in allen Kanälen. Das konnt ich glücklicherweise gerade eben durch den Austausch der Endstufenröhren komplett abstellen.

    Frage am Rande an alle: Gibts die originalen Framus Röhren noch oder was verwendet ihr in euren Dragons?
     
  16. LaughingShadow

    LaughingShadow Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.05.05
    Zuletzt hier:
    16.07.16
    Beiträge:
    1.429
    Ort:
    Nürnberg
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    1.313
    Erstellt: 03.12.06   #16
    hi, cool das dus weggekriegt hast, hätte mich aber nicht getraut auf die endstufenröhren zu wetten.

    soweit ich weiß gibts keine original framus röhren, da müssten eigentlich wie in der cobra electro harmonics EL34 drin sein. kriegt man eigentlich überall.

    müsstest halt noch das bias einstellen, aber wenn der dragon wie die cobra nen externen bias poti hat kannst du das mit ein wenig technischem geschick selber machen.

    ahja, wegen röhren, www.tubetown.de
     
  17. Alex_Praise

    Alex_Praise Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.07.06
    Zuletzt hier:
    4.06.09
    Beiträge:
    627
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    109
    Erstellt: 03.12.06   #17
    musst aufpassen wenn du endstufenröhren wechselst wegen Bias!
     
  18. izzy

    izzy Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.12.04
    Zuletzt hier:
    27.01.11
    Beiträge:
    994
    Ort:
    Long Island, New York
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    250
    Erstellt: 03.12.06   #18
    hm er hat ja schon gewechselt und keine bias eingestellt?!?!!
     
  19. daniel3399

    daniel3399 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.08.06
    Zuletzt hier:
    3.12.13
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 03.12.06   #19
    Einige der User hier werden mich vermutlich für die folgende Aussage töten aber ich hab bei den mittlerweile doch schon zahlreichen röhrenamps die ich gespielt habe noch nie sonderliches augenmerk auf das bias gelegt. hab den dragon zu beginn einmal nach gefühl (wie immer) einjustiert und hab auch bei anderen amps nach nem röhrenwechsel da noch nie dran rumgedreht...ich halt den bias aber generell immer etwas niedriger als die meisten, die lebensdauer der röhren erhöht sich doch merklich; die klanglichen einbußen sind meines erachtens nicht so enorm wie von manchen zu hören ist...aber wie gesagt will hier keinem röhrenexperten auf den schlips treten; wenn ich das ganze richtig einstellen könnte würd ichs sicher auch tun;-)
     
  20. LaughingShadow

    LaughingShadow Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.05.05
    Zuletzt hier:
    16.07.16
    Beiträge:
    1.429
    Ort:
    Nürnberg
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    1.313
    Erstellt: 04.12.06   #20
    wenn du einen externen biaspoti und messpunkte an deinem dragon hast ist es überhaupt kein problem das bias richtig einzustellen. hier findest du eine anleitung, die das ganze relativ einfach beschreibt. ich hatte vorher auch keinen plan von bias einstellung, aber damit hab ich innerhalb von ner halben stunde hingekriegt.
     
Die Seite wird geladen...

mapping