Rechtshilfe bei Angebot eines Musikverlags

  • Ersteller Evergreens
  • Erstellt am
E

Evergreens

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
09.04.19
Registriert
04.06.12
Beiträge
4
Kekse
0
Hallo!

Wir sind eine junge Unterhaltungsband und haben ein Angebot eines Musikverlags erhalten eine CD aufzunehmen und sind uns total unschlüssig. Auf der einen Seite wäre es natürlich ein großer Wunsch eine CD aufzunehmen auf der anderen Seite wollen wir nicht irgendwelche großartigen Verpflichtungen eingehen, da wir ja nur eine Hobbyband sind und keine Profis. Der Musikverlag hat uns nun einen Vertrag vorgelegt von dem wir überhaupt nichts verstehen. Jetzt wäre ich für die Tipps dankbar an wen ich mich in solchen Fällen wenden kann betreffend einer Beratung? oder vielleicht gibt es ja jemanden der etwas davon versteht und mag sich den Vertrag ansehen?

Vielen Dank im Voraus!

LG Hans
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
peter55

peter55

A-Gitarren, Off- & On-Topic
Moderator
HFU
Zuletzt hier
07.05.21
Registriert
29.01.07
Beiträge
66.036
Kekse
254.937
Ort
Urbs intestinum
an wen ich mich in solchen Fällen wenden kann betreffend einer Beratung
An einen Rechtsanwalt ;)

Eine Rechtsberatung, wie du sie hier gerne hättest, können und dürfen wir hier nicht leisten!

Das Forum zum Thema Musikbusiness & Recht im Musiker-Board. Hier werden musikwirtschaftliche Themen und Rechtsfragen unter Musikern besprochen.
Bitte beachten! Dies ist ein Forum, in dem User private Meinungen zu Rechtsfragen äußern. Hier gibt es keine professionelle Rechtsberatung. Diskussionen bitte möglichst mit allgemeinen Beispielen und nicht mit speziellen Fällen führen.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 2 Benutzer
V Twin

V Twin

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
06.05.21
Registriert
31.12.13
Beiträge
410
Kekse
1.690
An einen Rechtsanwalt

Ich würde schon einen Spezialisten empfehlen, entweder für (Dienst-)Vertragsrecht oder für Musikrecht.

Eine Freundin hat z.B. mal einen Wald- und Wiesenanwalt für einen Arbeitsrechtsfall beauftragt. Die Geschichte hat dann richtig Geld gekostet und sie wäre von jedem x-beliebigen Betriebsrat besser vertreten worden.
Ein falscher Anwalt kann also mehr schaden als nutzen.
 

Ähnliche Themen

Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben