REVIEW: Amp-Schloss - Fuller´s Uni-Lock

von Real-JJCale, 07.05.07.

  1. Real-JJCale

    Real-JJCale Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.04.07
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    1.936
    Ort:
    ex-54321, ex-Deutschland
    Zustimmungen:
    244
    Kekse:
    25.384
    Erstellt: 07.05.07   #1
    Hy Forum,

    eigentlich hatte ich ja geplant mein erstes Review in diesem Forum über eine Gitarre, oder mindestens über einen Amp zu machen, aber dieses kleine Ampschloss


    hat mir mittlerweile soviel Nerven gerettet, dass ich meine Erfahrungen mit diesem Teil hier weitergeben möchte.

    Wer´s nicht weiss, das Uni-Lock II - hier öfter mal als Ampschloss bezeichnet - ist ein (mittels Schlüssels) abschliessbares Schloss für 6,3mm Klinkenbuchsen.
    Hersteller ist die schweizer-kanadische Firma Fuller´s Music Equipment, ich dachte zwar es wären Amis, aber der Katalog verschafft Klarheit.


    Funktion & Einsatzgebiet:
    Durch Einstecken des Schlosses in die Klinkenbuchse des Gerätes

    -> Amp (-eingang), oder
    -> Box, oder
    -> Keyboard (-ausgang) oder was auch immer Klinkenbuchsen hat...

    kann kein normales Kabel / Stecker mit dem Gerät in Verbindung gebracht werden und ist somit solange nicht nutzbar, bis man per Schlüssel das Schloss wieder aus der Buchse entfernt.


    Grund der Anschaffung:
    einer der Proberäume mit dem ich zu tun habe, wird von mehreren Bands mitgenutzt, soweit o.k. aber nun das Dilemma:

    seit Monaten immer wieder Ärger wegen Equipmentnutzung während meiner Abwesenheit, ein Speaker wurde dabei plattgespielt und niemand ist Manns genug dafür gerade zu stehen.

    Wie auch immer, das Problem ist gelöst. Seit ich meinen Amp und die Boxen mit dem Schloss abschließen kann, ist Ruhe im Schacht.


    Service des Herstellers:
    Bestellung und Versand gehen problemlos und sehr schnell über die Niederlassung in Deutschland ( www.fullers.de ). Nachdem ich per email bestellt hatte, erhielt ich eine Bestätigung und den Rechnungsbetrag mitgeteilt, den ich zeitgleich überwiesen habe.

    Zwei Tage später waren die Uni-Locks in meinem Briefkasten, kein Paketschein und zur Post dackeln etc. - Super !

    Bei Bestellung ab zwei Schlössern wird man von Fuller´s freundlich auf die Wahlmöglichkeit hingewiesen, zwischen einem einheitlichen Schlüssel (für alle bestellten Uni-Locks passend), oder je einen eigenen Schlüssel pro Uni-Lock (der nur auf dieses passt) zu wählen.

    Dieser Service ist kostenlos! Da ich dicke Schlüsselbünde verabscheue, habe ich mich für einen "Generalschlüssel" entschieden.
    Auf meine Frage wieviel verschiedene Schlüsselausführungen es denn gäbe, mailten mir die Fuller´s - Leute, sie dürften dazu keine Angaben machen, aber die Anzahl der Schliessungen entspräche dem, in der Autoindustrie üblichen Standard (bedeutet wohl ziemlich viele verschiedene Schlösser...).


    Lieferumfang:
    Also erstmal die Teile auspacken, neben der Rechnungskopie liegt noch eine Minianleitung bei. Habe ich kurz angeschaut und wieder weg gelegt. (Fehler...).

    Jedes Uni-Lock II wird mit zwei Schlüsseln ausgeliefert, da ich eine einheitliche Schliessung bestellt hatte, habe ich nun jede Menge Ersatzschlüssel.


    Erster Eindruck:
    So simpel der Gebrauch des Uni-Locks auf den ersten Blick erscheint (und eigentlich auch ist), stellt man / stelle ich aber beim ersten Ausprobieren fest, das klappt nicht,
    will sagen, der Schlüssel lässt sich nicht abziehen.

    Also doch nochmal die Anleitung zur Hand genommen und nun wirklich durchgelesen und den Aha-Effekt erhalten:

    1. Das Uni-Lock funktioniert wie jedes andere Schloss auch, nämlich mittels eines Schliessbolzens.

    Der fährt mit der Drehung des Schlüssels aus dem mit Kunststoff überzogenen Metallgehäuse.
    Aber erst wenn der Schlüssel seine gesamte Drehung im Schloss auch ausführen kann, lässt sich der Schlüssel abziehen.

    2. Der Schliessbolzen braucht Platz um komplett innerhalb der Buchse ausfahren zu können.

    Bei Marshallbuchsen z.B. bleibt dem Bolzen nicht 360 Grad Platz, sondern nur 180 Grad, weil der "untere" Teil der Marshallbuchse komplett vergossen ist und nur die obere Hälfte der Buchse Platz für den Bolzen bietet (s. Anhang "Kammern").

    Zur Verdeutlichung habe ich ein Bild aus dem Fuller´s - Katalog eingescannt (s.u.).

    Wie man sieht, gibt es verschiedene Buchsenausführungen, bei einigen (a. und b.) ist "plug´n´play" angesagt, d.h. das Schloss unabhängig von seiner Bolzenposition einstecken, Schlüssel drehen und das Baby ist abgeschlossen.

    Bei anderen Typen ( c. -> typische Marshallbuchse) muss man erstmal "gucken" und feststellen, wo Platz frei ist. Wenn man es dann einmal weiss, ist hier dann auch "plug´n´play", Schlüssel drehen, (Marshall) abgeschlossen.

    O.K. nun nochmal an meinen Marshall und mit einer kleinen Taschenlampe in die Buchse geleuchtet...
    Da sehe ich nun, wie und wo die offene obere Hälfte verbaut ist und schiebe das Uni-Lock mit dem Schliessbolzen entsprechend hinein.

    Schlüssel vorsichtig drehen und... jetzt lässt er sich auch weiterdrehen als vorher und auch abziehen, cool.

    Abgefahren, mein Amp ist abgeschlossen!

    (ich muss jetzt erstmal diese neue Möglichkeit in meinem Gedankenhorizont einbauen und sacken lassen...)


    Praxis:
    Nun mache ich vorsichtig den Test:

    * was passiert, wenn ich am Schloss drehe?

    Erwartungsgemäss geht nur eine halbe Drehung, dann ist Schluss, o.k.

    * was passiert, wenn ich am Uni-Lock ziehe?

    Ich ziehe, passiert nix,

    packe fester und schwupp...

    halte ich die geriffelte Hülse in der Hand, das Schloss steckt nach wie vor noch unbeschädigt in der Buchse.


    Ach ja, in der Anleitung stand ja auch, dass die Hülse für das bessere Handling da ist, sich aber für bestimmte Zwecke entfernen lässt.

    Z.B. für den Fall, dass zwei eng nebeneinander liegende Buchsen nicht genug Platz für zwei Uni-Locks bieten, lassen sich die Hülsen abziehen und damit die Schlösser quasi "verdünnen", ohne dass ihre Funktion beeinträchtigt wird.
    Nochmal cool!

    Nun versuche ich, die Hülse wieder auf das Schloss zu schieben..., geht aber leider nicht...


    Support :
    Ein Anruf bei Fuller´s bringt Klarheit (19.45 Uhr!):

    kurz,
    die Hülse lässt sich nur in eine Richtung wieder auf das Uni-Lock schieben und zwar muss der Teil in die Hülse geschoben werden, der auch in die Buchse geführt wird.
    Der Versuch die Hülse über den Schlossbereich aufzuschieben klappt nicht.

    Erklärung von Fuller´s:
    Der Besitzer soll feststellen können, dass versucht wurde an seinem Equipment zu manipulieren.

    Das kann er, wenn er feststellt, dass die Hülse weg ist, oder auf dem Boden liegt.
    Zum dritten Mal cool!

    Ich schiebe also die Hülse wieder auf das Schloss und stelle dabei fest, dieses kleine Teil ist ganz schön raffiniert durchdacht und zu Recht patentiert!


    Fazit:
    Ich habe meine Uni-Locks zwar erst seit ein paar Wochen, kann aber jetzt schon sagen, das waren die besten, knapp 20 Euro, die ich bis jetzt für mein Equipment ausgegeben habe. Hätte ich das Teil früher gekannt, hätte ich mir die über 100 Scheine für einen neuen Speaker erspart.



    Einen Verbesserungsvorschlag hätte ich noch:
    Fuller´s sollte in das Teil noch eine kleine Kamera einbauen, damit man auch das dumme Gesicht des "freundlichen" Fremdusers nicht verpasst, wenn er feststellen muss, dass er ab jetzt wieder seinen eigenen Amp spielen darf...

    Absolut empfehlenswertes Tool!


    Gruss ans Forum
    RJJC
     

    Anhänge:

    gefällt mir nicht mehr 7 Person(en) gefällt das
  2. Cadfael

    Cadfael HCA Bass Hintergrundwissen HCA HFU

    Im Board seit:
    27.11.06
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    10.693
    Ort:
    wo der Pfeffer wächst
    Zustimmungen:
    1.491
    Kekse:
    95.384
    Erstellt: 07.05.07   #2
    Hallo Real-JJCale,

    vielen Dank für den schönen und vor allem interessanten Review! :great:

    Gruß
    Andreas
     
  3. Krehlst

    Krehlst Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.07.06
    Zuletzt hier:
    19.11.16
    Beiträge:
    2.058
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    134
    Kekse:
    7.465
    Erstellt: 07.05.07   #3
    vielleicht hab ichs ja überlesen...aber wie teuer waren die denn?
     
  4. Aufkleber27

    Aufkleber27 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.02.07
    Zuletzt hier:
    8.08.11
    Beiträge:
    1.045
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    720
    Erstellt: 07.05.07   #4
    du gucken da:
     
  5. Krehlst

    Krehlst Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.07.06
    Zuletzt hier:
    19.11.16
    Beiträge:
    2.058
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    134
    Kekse:
    7.465
    Erstellt: 07.05.07   #5
    Ich dir danken...karl sich welche bestellen wird...da er selbige idee sehr genial finden tut. hat threadersteller ganz doll ins herz geschlossen wegen bericht über sowas tolles.

    gaga.

    :)
     
  6. DaHak

    DaHak Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.03.07
    Zuletzt hier:
    18.12.14
    Beiträge:
    23
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    75
    Erstellt: 07.05.07   #6
    Kann ich nur empfehlen.

    Wir haben uns auch ein paar Teile davon geholt und schliessen die Amps und Boxen immer brav ab.
    Aber ein Gesicht eines "Fremdusers" würd ich auch gerne mal sehen *ggg*
     
  7. Mr. Vierkant

    Mr. Vierkant Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.04.06
    Zuletzt hier:
    9.12.11
    Beiträge:
    207
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    45
    Erstellt: 09.05.07   #7
    Sehr interessant. Wobei ich die Beschreibung besser kapiert hätte, wenn ich zuerst die Abbildung angeguckt hätte :D
     
  8. thommyenglish

    thommyenglish Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.01.07
    Zuletzt hier:
    26.03.14
    Beiträge:
    160
    Ort:
    im haus
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    28
    Erstellt: 15.05.07   #8
    Tolles Review,danke.
    Wußte nicht dass es solche Teile gibt - tja, man lernt nie aus...
     
  9. 00qp00

    00qp00 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.05.07
    Zuletzt hier:
    19.07.09
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 16.05.07   #9
    war bisher immer nur leser hier auf dem forum, aber jetzt muss ich auch mal was schreiben:

    super tolles review !!!

    bitte mehr von real-jjcale...

    grüsse
    00qp00
     
  10. punkbeatle

    punkbeatle Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.02.05
    Zuletzt hier:
    4.05.15
    Beiträge:
    1.703
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    374
    Erstellt: 17.05.07   #10
    Mh ich habs so gelöst indem ich die Netzsicherung herausgenommen hab und die Kappe wieder reingemacht hab. Aber an sowas dachte ich damals auch, nur hab ich erst vor kurzem von gehört und nun steht mein Amp wieder daheim.
     
  11. LennyNero

    LennyNero HCA Gitarre: Racks & MIDI Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    02.12.03
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    17.525
    Ort:
    Wetzlar
    Zustimmungen:
    288
    Kekse:
    35.627
    Erstellt: 18.05.07   #11
    Du bist nicht zufaellig identisch mit FUller sME: https://www.musiker-board.de/vb/member.php?u=14925 ?
     
  12. Stifflers_mom

    Stifflers_mom Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    30.10.16
    Beiträge:
    1.576
    Ort:
    Erlangen
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    1.032
    Erstellt: 18.05.07   #12
    Also ich hatte so n ding auch mal... bin aber nicht so begeistert davon.

    Soo robust wie man denkt, sind die dinger auch nicht. Meins hatte relativ bald nen Sprung im Plastik. Außerdem hielt das Schloss irgendwann nicht mehr. man konnte es einfach rausziehen... der Bolzen ließ sich einfach zurückschieben:screwy:

    Weiterer Nachteil: Wenn so n Schloss da dranhängt, reizt das jeden geradezu mal dran zu ziehen und zu drehen. ("mal sehen, ob er letztes mal auch wieder brav abgesperrt hat..." und so:D)
    Die Lösung mit der Sicherung find ich wirklich effektiver.
    Aber muss jeder selber wissen, das war nur meine Erfahrung damit. Vielleicht hatte ich auch einfach nur Pech.
     
  13. Fuller s M.E.

    Fuller s M.E. Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.02.05
    Zuletzt hier:
    2.10.08
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    57
    Erstellt: 21.05.07   #13

    @Stifflers_mom:

    Hallo!
    Wir hatten dir am 21.02.05 bereits angeboten, uns dein defektes Uni-Lock II zuzuschicken und uns die Möglichkeit einzuräumen, im Rahmen unserer Qualitätssicherung, den Defekt zu untersuchen.

    https://www.musiker-board.de/vb/amps-boxen/9698-schloesser-fuer-amps-woher.html#post586191

    Zusätzlich hatten wir angeboten -unabhängig von Garantie oder selbstverschuldeter Beschädigung- dir in jedem Fall ein nagelneues Uni-Lock II zuzusenden.

    Bis heute hast Du mit uns keinen Kontakt aufgenommen und unser Angebot auch nicht wahrgenommen.

    Stattdessen kritisierst Du unsere Produktqualität weiterhin.

    Wir bieten dir hiermit nochmals, aber letztmalig, einen Austausch des defekten Uni-Locks an.

    Weitere geschäftsschädigende Äusserungen können wir aber in Zukunft nicht mehr folgenlos hinnehmen.



    @ lennynero:

    Wir haben unsere festangestellten Mitarbeiter befragt, ob jemand als 00qp00 hier einen Beitrag eingestellt hat.

    Unsere Mitarbeiter haben der Geschäftsleitung glaubwürdig versichert, dass dies nicht geschehen ist.

    Wir können allerdings nicht ausschliessen, dass eine unserer Aushilfskräfte sich hat hinreissen lassen, hier etwas zu schreiben.
    Wir konnten noch nicht alle Aushilfen befragen, werden dies aber noch tun.

    Wir haben heute alle Mitarbeiter unmissverständlich davon in Kenntnis gesetzt, dass Fuller´s Music Equipment eine solche "Lobbyarbeit" strikt ablehnt, dies nicht erwünscht ist und dies auch nicht unserer Unternehmensethik entspricht.

    Weiterhin haben wir heute auch unmissverständlich klargemacht, dass eine solche Handlungsweise, aus welcher Motivation auch immer, zur sofortigen und fristlosen Kündigung des Betreffenden führen wird.

    Ab sofort werden alle Internetaktivitäten unserer Mitarbeiter sehr genau beobachtet, eine private Nutzung unserer Rechner ist nicht mehr erlaubt.

    Fuller´s Music Equipment hat in diesem Forum bisher erst zwei oder drei Beiträge eingebracht. Das geschah mit klarer Kennzeichnung, wer wir sind und ausschließlich als informative Hilfe für die Forumsnutzer.

    Ansonsten ist das -im übrigen ausgezeichnete- Forum für uns lediglich eine (von vielen) Möglichkeit, die Trends und Bedürfnisse der Musiker kennen zu lernen. Dazu lesen wir regelmässig auch andere Foren in In-und Ausland.

    Wir wünschen dem Forum auch in Zukunft einen regen Austausch (sachlicher) Beiträge.

    i.A. Peter Stone
    Fuller´s Music Equipment -Deutschland-
    -customer service-
     
    gefällt mir nicht mehr 4 Person(en) gefällt das
  14. Stifflers_mom

    Stifflers_mom Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    30.10.16
    Beiträge:
    1.576
    Ort:
    Erlangen
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    1.032
    Erstellt: 21.05.07   #14
    ok stimmt, das hatte ich schon wieder völlig vergessen. Ich hatte das Ding meinem Drummer gegeben, der das damals beim Musikversand mitbestellt hatte, im Auftrag dass er es zurückschicken soll. Keine Ahnung, seither hab ich nichts mehr davon gehört... (schlagzeuger:screwy:)
    naja egal, ich brauch das Teil eh nicht mehr, zu dem Thema werd ich mich dann auch nicht mehr äußern, dann ist die Sache gegessen.
    Ich frag bei Gelegenheit mal nach, ob das Teil bei ihm noch irgendwo rumliegt;) ...das is ja schon jahre her
     
  15. 00qp00

    00qp00 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.05.07
    Zuletzt hier:
    19.07.09
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 17.06.07   #15
  16. suppenhühnchen

    suppenhühnchen Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.08.07
    Zuletzt hier:
    3.03.16
    Beiträge:
    179
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    359
    Erstellt: 17.09.07   #16
    Oh klasse, da werde ich mir mal gleich 4 Stück für mein Tracetop bestellen!

    Aktiver Eingang
    Passiver Eingang
    Line in
    Effects return

    LG
    Huhn

    Und ab jetzt bitte keine Kritik mehr!
     
  17. mini_michi

    mini_michi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.07.04
    Zuletzt hier:
    9.11.16
    Beiträge:
    1.581
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    393
    Erstellt: 04.10.07   #17
    Und wo tut ihr die Klinkenbuchsenschlösser hin, wenn ihr den Amp aufgeschlossen habt?
    Ich werde mir wohl auch ein Schloss bestellen (überlege auch, gleich 3 zu kaufen um eine für den Amp und zwei für die Box zu haben). Aber ich kann mir schon jetzt gut vorstellen das ich das Teil was in die Klinkenbuchse beim proben schnell verliere ;-)


    @Real JJ-Cale

    Thx für das aufschlussreiche Review!

    Gruß, Mini! :-)
     
  18. suppenhühnchen

    suppenhühnchen Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.08.07
    Zuletzt hier:
    3.03.16
    Beiträge:
    179
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    359
    Erstellt: 04.10.07   #18
    Also ich habe in meinem Rack eine 2 HE Schublade (abschließbar natürlich), wo ich allerhand Kleinkram deponiere, u.a. meine 8 Uni-Locks (je 2 für beide Boxen, und 4 für den Amp).

    Gruß
    Suppenhuhn
     
  19. Real-JJCale

    Real-JJCale Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.04.07
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    1.936
    Ort:
    ex-54321, ex-Deutschland
    Zustimmungen:
    244
    Kekse:
    25.384
    Erstellt: 11.10.07   #19
    Hy Forum,

    zunächst (endlich mal... :o ) vielen Dank für die zahlreichen und sehr netten feedbacks zu diesem Thread!

    Habe gerade entdeckt, dass das Uni-Lock / Amp-Schloss nicht nur über Fuller's direkt zu beziehen ist ( www.fullers.de ), sondern auch über gut sortierte Dealer, wie z.B. :

    http://www.musik-schmidt.de/osc-schmidt/catalog/fullers-uni-lock-ampschloss-p-22789.html

    Hier bei MS bin ich leider nicht fündig geworden, allerdings stehe ich mit der SuFu schon lange im Clinch...

    LG
    RJJC


    PS: Reviews in Vorbereitung:

    Boss RC-50
    Boss FBM-1
    Sherwood SH 755 (Billig-Akustik)

    Vintageabteilung:
    Gallien-Krueger 250 RL (Top)
    Bradley Hot Rod 100
    Bradley The Hog
     
  20. Real-JJCale

    Real-JJCale Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.04.07
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    1.936
    Ort:
    ex-54321, ex-Deutschland
    Zustimmungen:
    244
    Kekse:
    25.384
    Erstellt: 26.11.07   #20
    Hallo Forum,

    ich habe noch eine neue Bezugsquelle für das Fuller's Uni-Lock II entdeckt:

    http://www.hieber-lindberg.de/Fullers-Uni-Lock-II-291236.html

    Für die Musiker-Board User aus dem Münchener Raum bestimmt eine interessante Info.

    LG
    RJJC

    P.S. die im Vorpost angekündigten Reviews sind fast fertig...
     
Die Seite wird geladen...

mapping