[Review] - Fostex HP-A8MK2 - High-End Kopfhörerverstärker und DAC

von exoslime, 18.11.18.

Sponsored by
QSC
  1. exoslime

    exoslime Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    29.08.06
    Zuletzt hier:
    26.04.19
    Beiträge:
    4.749
    Zustimmungen:
    8.095
    Kekse:
    129.934
    Erstellt: 18.11.18   #1
    Liebe Musiker-Board Leser,

    Heute möchte ich euch in diesem Review von Fostex den HP-A8MK2 Digital Analog Converter und Kopfhörerverstärker vorstellen.

    Vorgeschichte:

    Erstmal vielen Dank an@hack_meck fürs arrangieren und Peter Riedel für die Leihgabe des Fostex Kopfhörers (Review findet sich bereits hier) und Fostex Kopfhörerverstärker, und mir so ermöglichten, den Kopfhörer und Kopfhörerverstärker über einige Wochen lang ausgiebig zu testen.

    @hack_meck hat über dieses Duo Kopfhörer/Verstärker bereits hier darüber berichtet:
    https://www.musiker-board.de/threads/was-auf-die-ohren-fostex-hpa8mk2-th900.684344/

    Einen dezitierten Kopfhörerverstärker wollte ich schon lange mal ausprobieren und auf meiner Thomann-Merkliste befinden sich einige Kandidaten, aber ich habe mich noch nie überwinden können einen zu bestellen, deshalb bin ich extra froh, das das mit dem Testen und Ausprobieren jetzt so einfach geklappt hat.

    DAC_01.jpg

    Was ist der Fostex HP-A8MK2
    • Kopfhörerverstärker, ausgestattet mit 32-Bit DAC (AK4490)
    • Unterstützt bis 32bit und einer Samplerate von 192khz
    • DSD Wiedergabe bis 11,2MHZ (Asio Windows) und 5,6MHZ (Mac)
    • Zahlreiche Ein und Ausgänge, USB und SD Kartenleser
    • hochkapazitiver Toroidal Nettransformator
    • Direkter Analoger Ausgang der nicht durch die Lautstärkenreglung läuft (gilt nicht für die Kopfhörerausgänge, diese laufen IMMER durch die Lautstärkenregelung)
    • 2x und 4x upsampling Funktion
    • SPXO asynchron Modus (Kristalloszillator) um Klirreffekte durch ungenaue Taktgeber zu beseitigen
    • 2 Kopfhöreranschlüsse mit gemeinsamer Lautstärkenregelung

    Anschlussmonster

    Eingänge:
    • Digital - Optisch 2x
    • Digital - Coaxial
    • Digital - AES/EBU (XLR)
    • Analog - RCA Klinkenkabel
    • USB
    • SD-Kartenlesegerät

    Ausgänge
    • Digital - Optisch
    • Digital - Coaxial
    • Analog - RCA Klinkenkabel
    • 2x Kopfhörerausgänge auf der Vorderseite mit 6.3mm Stereoklinkenstecker
    Für die Digitale Ein und Ausgabe wird das SPDIF Protokoll verwendet.

    DAC_04.jpg

    weitere technische Daten:
    • Kopfhörerausgäng:
    • Maximaler Ausgang: 700 mW (Lastwiderstand 32Ohm)
    • Konformität-Lastimpedanz: 16 Ohm bis 600Ohm
    • Klirrfaktor: 0,002% oder weniger bei 1Khz, Lastwiderstand 32Ohm, 1 Veff
    • Frequenzgang: 10hz bis 80 Khz +- 3dB

    Lieferumfang:
    • Fostex - HP-A8MK2 32Bit / DAC Kopfhörerverstärker
    • Handbuch/Sicherheitsinformtionen (Benutzerhandbuch in Deutsch, Englisch und Französisch)
    • Fernbedienung + 2 Stück AAA Batterien
    • Netzkabel

    Erster Eindruck

    Soweit so gut, das waren nun mal einige technischen Daten zu dem gutem Stück. beim auspacken fällt schon auf wie schwer und gross das Gerät eigentlich ist, ich hatte mir diese eigentlich etwas kleiner und zierlicher vorgestellt.
    das Gewicht ist: 3935gramm und die grösse des Gehäuses: ca 280x210x75mm

    Wie man lesen konnte, gibt es viele Möglichkeiten den Fostex HP-A8MK2 anschliessen kann.
    Ich hab 2 Möglichkeiten davon ausprobieren, zum einen Digital über SPDIF und auch via USB

    Wenn man das Gerät via SPDIF an sein Audiointerface anschliesst, übernimmt es automatisch die im Audiointerface eingestellte Samplerate, von 44.1khz bis 192khz ist alles möglich

    Will man das Gerät via USB betreiben, muß man sich zuerst für Windows den Treiber von der Fostex Webseite runterladen, für Mac OS hingegen benötigt man keinen Treiber.
    Installation auf Windows sowie auf Mac verlief flott und ohne Schwierigkeiten.

    Der Fostex HP-A8MK2 hat auch einen eingebauten SD Kartenleser, diesen habe ich auch ausprobiert, so richtig komfortabel ist dieser nicht zu benutzen, selbst mit Fernbedienung, aber es geht wenn man das Gerät kurz mal nur Standalone verwenden will um etwas abzuspielen. hierbei sei angemerkt das das Gerät von der SD Karte nur WAV, AIFF oder DSF Files abspielt, also keine MP3s, Flac, OGGs oder sonstige gängigen Formate.

    DAC_02.jpg

    Klang

    So, wie klingt das Teil nun, beim ersten reinhören mit unterschiedlichen Kopfhörern und mir gut bekannter Musik konnte ich keinen Unterschiede im Klang zu meinem Universal Audio Apollo ausmachen, ich habe unterschiedliche Kopfhörer damit getestet:

    Bei Längerem Testlauf und häufigem hin und herschalten in für mich normaler (sprich gemässigter Lautstärke) , dachte ich mir manchmal, ich hör nun einen unterschied, dann aber wieder nicht als ich immer wieder den Fostex HP-A8MK2 gegen den Kopfhörerausgangs meines Universal Audio Apollo Audio Interfaces ausprobiert habe, also wenn es einen Unterschied gibt, dann wirklich sehr subitl

    Zum einen war ich natürlich froh weil ich mir so eine Anschaffung erspare, aber ich war natürlich weiterhin neugierig, also habe ich auch zwischen SPDIF und USB verglichen, auch hier, keinerlei Unterschied.
    Allerdings, ich wiederhole, bei gemässigter Lautstärke.

    Im nächsten Testlauf habe ich die Laustärke etwas angehoben und hier ist mir etwas sofort aufgefallen, je lauter ich wurde, desto undifferenziert, matschiger und schlechter wurde die Klangqualität des Universal Audio Apollo Kopfhörerausgangs.

    Der Fostex HP-A8MK2 hingegen zeigte sich von seiner besten Seite, das Klangbild ist weiterhin sehr sauber, das Bassfundament stark und direkt, kein Matsch und keine Verschlechterung der Klangqualität spürbar, Wow.

    Nun habe ich gegen die Onboard Soundkarte meines Windows Rechners (Asus Mainboard) und gegen den Kopfhörerausgang meines Macbook Pro 15" Retina ausprobiert, und da mußte ich gar nicht lang hinhören, die Unterschiede in Klangqualität und Definition waren auch bei gemässigter Lautstärke deutlich für mich herauszuhören, ein klarer Sieg für den Fostex HP-A8MK2.

    DAC_03.jpg

    Fazit:
    Wer gerne gut Musik hört, kein hochwertiges Audiointerface oder Ausgabegerät besitzt, für den ist der Fostex HP-A8MK2 ein interessantes Upgrade, denn gerade wenn man bisher immer noch über seine Onboard Soundkarte oder günstiegs Audiointerface Musik hört oder gar Musik selbst produziert, für den ist der Fostex HP-A8MK2 ein hochwertiger Digital zu Analog Konverter und Kopfhörerverstärker.

    Auch wer gerne seine Musik laut auf den Kopfhörer hört, sollte sich den Fostex HP-A8MK2 mal näher ansehen.

    Haptisch, Klanglich und auch optisch überzeugt der Fostex HP-A8MK2 auf ganzer Linie, einzig beim SD-Card Leser würde ich mir wünschen das das Gerät noch weitere Formate abspielen, aber die Entwickler von Fostex haben sich bestimmt schon dabei was gedacht nur diese begrenzte Anzahl an Formaten zu unterstützen.

    Es war ein sehr aufschlussreicher Test für mich und nochmals vielen Dank an Peter Riedel und @hack_meck fürs arrangieren und möglich machen

    Ich hoffe euch hat das Review gefallen, über Fragen, Anmerkungen und Kritik freue ich mich sehr

    lg
    exoslime
     
    gefällt mir nicht mehr 4 Person(en) gefällt das
Die Seite wird geladen...

mapping