[Review] Kelly Freedom Fingerpick

von Disgracer, 22.07.08.

  1. Disgracer

    Disgracer A-Gitarren-Mod Moderator

    Im Board seit:
    18.10.06
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    4.968
    Ort:
    Dortmund
    Zustimmungen:
    1.243
    Kekse:
    47.175
    Erstellt: 22.07.08   #1
    Ich meine mich schwach zu erinnern, dass vor einiger Zeit hier mal ein paar Leute nach nem Review der Kelly Freedom Picks gerufen haben. (finde aber den thread nicht mehr..)
    http://www.tone-toys.com/de/Freedom_Picks.html

    Ich hab mir nun mal zu Testzwecken eins bestellt und möchte hier die Eindrücke wiedergeben:
    Ich hab die Delrin Variante in Small (wegen meiner kleinen feinen Fingerchen *g*)
    Es sieht im Grunde genauso aus wie auf dem Bild bei ToneToys.
    "Oben" ist eine durchgehende Fläche, während "unten" quasi zwei Hülften sind, so dass sich das Pick da etwas auseinander biegt, damit es auch passt und hält.
    Der "Nagel" des Picks ist wesentlich höher und anders positioniert, als der Fingernagel. Eine Sache an die man sich vmtl gewöhnen muss.
    Ich hab das Ding auch mal umgedreht angezogen, aber dann war doch beim runterschlagen erst mein Fingernagel und dann das Pick dran. Kann man aber auch machen.

    Erstmal zum Positiven: Der Sound ist wirklich gut. Nen Ticken härter als mein Fingernagel, aber klar und gleichzeitig vergleichsweise warm. (im Vergleich mit etwa den Metallfingerpicks die ich hier noch rumfliegen hab) Gefällt mir eigentlich sehr gut.
    Es hält auch (vergleichsweise) erstaunlich gut am Finger und wackelt im Grunde nicht, auch ohne dass es das Blut abklemmt. (ich werd mir das bei Gelegenheit noch nen Ticken enger schmelzen. aber das Problemchen liegt einfach in meinen dünnen Fingern. Ich würd euch raten eher ne Nummer kleiner als größer zu bestellen.
    Auch das runterschlagen funktioniert fast wie gewohnt. (bei richtig rum angezogenem Pick)

    Nachteil: Bei langen Fingernägeln hat man manchmal nen "Doppelanschlag", weil die Fingernägel halt doch noch zuerst an die Saiten kommen. Aber meine sind auch grad echt so fast 3mm und müssen mal wieder gekürzt werden. Für die meisten Leute dürfte das kaum eine Rolle spielen.
    Das größte Problem dass ich sehe ist, dass das Teil relativ breit ist. Es verbreitert den Finger links und recht um etwa einen Millimeter. Und das stört mich schon ein wenig. Ist äußerst ungewohnt. Möglicherweise aber auch eine Sache der Gewohnheit.

    Fazit: Durchaus gelungenes Design, und vor allem der Ton überzeugt. Für Leute ohne Fingernägel sicherlich eine durchaus überlegenswerte Angelegenheit und Metallpicks mMn in fast jeder Beziehung überlegen.
    Für mich persönlich.. naja..ich hätte schon gerne was um die Nägel an der Western zu schonen. Wenn meine Metallpicks 50% sind, dann sind die Freedom Picks so runde 85%.
    Ich werd mal gucken, ob ich die etwas enger schmelzen kann, und evtl ein wenig der Außenseite abfeilen, so dass sie nicht so breit sind.
     
  2. BenChnobli

    BenChnobli Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    27.09.06
    Beiträge:
    13.217
    Zustimmungen:
    2.445
    Kekse:
    70.523
    Erstellt: 22.07.08   #2
    Das klingt spannend. Was menst du, könnte man damit zünftige rasgueados auf der western hinkriegen, ohne die nägel oder die gitarre ze erlegen?

    Gruss, Ben
     
  3. robertschult

    robertschult Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.02.08
    Zuletzt hier:
    28.01.13
    Beiträge:
    531
    Ort:
    Reichenbach
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    1.941
    Erstellt: 22.07.08   #3
    High Disgracer,

    ich war einer derjenigen aus dem alten thread . . .

    Vielen Dank für Deinen Bericht - hört sich ja wirklich so an, als ob man die Kohle zum Probieren mal abdrücken sollte (Junge, wie sprichst Du denn . . . sorry, das war meine Mutter :D).

    Für mich ist aber noch entscheidend, ob die Picks meinem harten Spielstil auf Dauer auch gewachsen sind . . . ich habe nämlich eine Kombination zwischen Picken und Schlagen, die sogar den Metallpicks schnell an die Wäsche geht (. . . nein, diesmal hat sie nichts gesagt !).

    Hast Du mit den Teilen nur gepickt oder auch richtig reingelangt/geschlagen ?

    Danke schon mal im voraus :)

    Gruß

    Robert

    P.S. hier ist der Thread:

    https://www.musiker-board.de/vb/zubeh-r-saiten/278704-erfahrungen-mit-diesen-fingerpicks.html
     
  4. Disgracer

    Disgracer Threadersteller A-Gitarren-Mod Moderator

    Im Board seit:
    18.10.06
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    4.968
    Ort:
    Dortmund
    Zustimmungen:
    1.243
    Kekse:
    47.175
    Erstellt: 22.07.08   #4
    ehrlich gesagt bezweifle ich das ein wenig, mag aber eine sache der übung sein.

    ich bin aber auch nicht so der flamencospieler und kann da im grunde keine richtigen rasguaedo techniken, deswegen bin ich vllt nicht der richtige um das zu beurteilen.

    aber rasguaedos sind ja eine sehr schnelle, kraftvolle und kontrollierte sache, ich glaube mich würden da fingerpicks generell stören.

    EDIT: obiges ging an Ben. (hat etwas gedauert mit der antwort, weil ichs ausprobiert hab..)

    an robert: ich hab damit auch "reingeschlagen". aber es ist immer ein gefühl, als ob die dinger ein wenig locker sind und deswegen etwas unkontrolliert. auch das leichte anschmelzen und etwas zusammendrücken hat daran nix geändert.. entweder liegt es an meinen fingern, oder ich komm einfach mit fingerpicks nicht wirklich klar. ;-)

    allerdings kann ich dir auch nicht sagen, ob die dinger lange halten.. ;-)
     
  5. BenChnobli

    BenChnobli Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    27.09.06
    Beiträge:
    13.217
    Zustimmungen:
    2.445
    Kekse:
    70.523
    Erstellt: 23.07.08   #5
    Danke schön, wahrscheinlich hast du recht :)

    Gruss, Ben
     
  6. robertschult

    robertschult Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.02.08
    Zuletzt hier:
    28.01.13
    Beiträge:
    531
    Ort:
    Reichenbach
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    1.941
    Erstellt: 23.07.08   #6
    High Disgracer,

    danke nochmal - werde die Teile wohl selbst mal probieren . . .

    Gruß

    Robert
     
  7. Richelle

    Richelle HFU + HCA A-Gitarren HCA HFU

    Im Board seit:
    30.07.07
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    1.558
    Ort:
    Tiefebene
    Zustimmungen:
    199
    Kekse:
    14.291
    Erstellt: 24.07.08   #7
    Hier eine deutlichere, gute Abbildung der Kelly Fingerpicks (Ich hoffe, dass sind die in Deinem Review beschriebenen)
    Fred Kelly Deldrin.jpg
     
Die Seite wird geladen...

mapping