[Review] Marshall SV1 Supervibe Chorus

J
jutze
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
02.12.14
Registriert
06.09.08
Beiträge
85
Kekse
469
Hallo erstmal, das ist mein erstes Review also seid nett zu mir :)

Erstmal die Vorgeschichte: Ich war in den vergangenen Tagen bei dem Musikladen meines Vertrauens, um diverse Chorus-Effekte miteinander zu vergleichen, um mir anschließend einen von ihnen zu kaufen. Die "Wettbewerbsteilnehmer" waren ein BOSS CE-5 (digital), ein BOSS CH-1 (digital), ein EHX Small-Clone, sowie der Nano-Clone (beide analog) und der Marshall SV1 (analog). Achja und den LINE6 TONE CORE SPACE CHORUS hab ich auch probiert (vermutlich digital). Verwunderlich ist erstmal, dass laut der Marshall-Homepage der SV1 seit 2007 nicht mehr verkauft wird, sein Nachfolger ist der Marshall Regenerator RG-1 *Für Review hier klicken*.
Nichtsdestotrotz erstmal alle Geräte durchprobiert. Der BOSS CH-1 machte den Sound irgendwie zu dumpf und verschwommen, aufjedenfall wurde der Grundsound deutlich verändert. Mit dem LINE6-Teil kam ich überhaupt nicht zurecht und außerdem ist das Pedal potthässlich. Die Clones lieferten einen sehr schönen, transparenten, aber viel zu dünnen Chorus-Sound. Außerdem wurde auch hier der Grundsound des Amps deutlich verändert. Schließlich blieben nur noch der BOSS CE-5 und der Marshall SV1 über. In meinen Ohren klangen sie sehr, sehr ähnlich. Der Grundsound wurde nicht verändert. Ihm wurde lediglich ein (mehr oder weniger) sanfter Choruseffekt hinzugefügt. Beide Pedale erfüllten meine Ansprüche an einen Chorus voll und ganz. Der Grund, warum ich mich schließlich für den Marshall entschieden habe, war der etwas wärmere und besser regulierbare Klang. Außerdem ist der Filter bei dem Pedal einfacher zu bedienen, aber dazu später mehr.

So jetzt aber zum Pedal:

Die Verpackung:

1007448.jpg

BOSS-ähnlich; BOSS- und Marshall-Pedale haben ja auch annähernd die gleiche Form. Ein großes Lob geht an die Bedienungsanleitung (jaja ihr habt schon richtig gelesen ): In fünf Sprachen erläutert sie jede einzelne Funktion des Chorus genau, sodass es nicht nur Elektronikprofis verstehen. Außerdem steht darin nicht "ONLY USE XYZ-ADAPTER, OTHERWISE THE PEDAL WILL TAKE DAMAGE", sondern "Benutze nur ein stabilisiertes 9V-Gleichstrom-Netzteil". Keine Schwindelei und unterschwellige Werbung für andere Produkte. Übrigens: Eine 9V-Batterie für die ersten Betriebsstunden ist im Lieferumfang enthalten.
1007449.jpg


Äußeres Erscheinen:

Das Pedal scheint von außen "unkaputtbar" zu sein. Das Gehäuse ist ein einteiliges Zink-Druckgussgehäuse und wirkt äußerst stabil. Die schicke graue Lackierung mit dem Supervibe-Logo macht optisch einiges her. Das Gehäuse hat, wie schon erwähnt, das praktische BOSS-typische Pedalformat. Nur der Wippschalter fehlt - Anstelle dessen ist ein Druckschalter (ist das die richtige Bezeichnung dafür?) eingebaut. Der ist barfuß zwar nicht so angenehm zu bedienen wie ein Wippschalter aber er erfüllt seinen Zweck voll und ganz.

Der SV1 hat vier Regler im Chrome-Look, man hat also immer einen Spiegel bei der Hand. Scherz beiseite :D: Es ist nicht gerade leicht, aus größerer Entfernung die aktuellen Einstellungen abzulesen. Über den vier Reglern ist die übliche LED eingebaut, die anzeigt, ob der Chorus eingeschaltet ist.

Die Unterseite des Pedals ist mit einer dicken Schicht Gummi beschichtet (toller Satz^^). Dadurch ist das wegrutschen des Pedals unmöglich, sogar das wegschieben mit der Hand fällt schwer.

Das Batteriefach befindet sich auf der Unterseite und ist mit einer 1-Cent-Münze oder einem Schraubenzieher zu öffnen. Im Fach ist logischerweise die mitgelieferte 9V-Batterie untergebracht.


Funktionen/Technisches:

Der Chorus hat 3 seitlich eingebaute Anschlüsse:
  • IN (rechte Seite des Pedals)
  • OUT1 - Mono (links)
  • OUT2 (links)

Es ist also möglich, den SV1 an zwei Amps anzuschließen, um so einen Stereo-Chorus daraus zu machen. Ich habe diese Möglichkeit leider nicht getestet.

Das Pedal hat vier Regler:
  • SPEED
    Bedienungsanleitung schrieb:
    Zum einstellen der Wiederholungsrate der gewählten Effekte mit variablem Wellenanteil...
    Auf Deutsch: Der Regler verändert die "Geschwindigkeit" des Chorus, je weiter man ihn aufdreht, desto mehr erhält man den Effekt eines Vibrachorusses.
  • DEPTH
    Schwer zu beschreiben :gruebel:. Der Effekt gewinnt hier an "Tiefe". Klingt zwar blöd, aber treffender gehts nicht. Man kann das ungefähr damit vergleichen, dass man bei einem Hall-Effekt mehr oder weniger Hall hinzufügt.
  • WAVE
    Hier kann man einstellen, ob die Wellenform gleichmäßig oder ungleichmäßg (so wie bei einem Vintagechorus) klingen soll.
  • FILTER
    Sozusagen eine Art Equalizer. Er ermöglicht es, frequenzen clean zu lassen, oder auch mit einem Choruseffekt zu versorgen. D.h. je weiter er aufgedreht ist, desto mehr werden höhere Frequenzen auch "verchorust".

Die DC-Input-Buchse befindet sich hinten am Pedal (wie bei BOSS/Ibanez/... eben). Dort soll man einen stabilisierten 9V DC-Adapter anschließen. Man kann aber auch eine Daisychain einsetzen, weil wie bei den meisten Pedalen anderer Hersteller die Polung negativ ist (ich meine negativ innen, positiv außen, falls das so richtig ist).

Technische Merkmale:
Betriebsspannung: 9V (stabilisierte Gleichspannung), negativer Mittelpol
Stromaufnahme: 19mA
Regler: Speed, Depth, Wave und Filter
Schalter: An/Aus Schalter
Anzeigen: An/Aus LED
Anschlussbuchsen: 1x Input; 2x Output Klinkenbuchsen
Eingansimpedanz: 1MOhm
Ausganslastimpedanz: <1kOhm
Maße: 120mm x 65mm x 55mm
Gewicht: 0,510 kg

Sound/Bedienung:

Der True Bypass des Geräts funktioniert gut, ich habe keine Veränderung des Cleansounds meines Amps feststellen können. Störgeräusche? Fehlanzeige! Knacksen beim ein/ausschalten? Fehlanzeige! "Clocknoise-Effekt"? Wieder Fehlanzeige! Da hört man keine Uhr ausm Amp ticken^^. Die Regler lassen sich fein verstellen und reagieren auch auf die kleinste Änderung.
Vom warmen Vintage-Chorussound über den abgedrehtesten Vibrachorussound bishin zum modernen Chorussound ist alles möglich. Der Sound lässt den Grundsound unverändert und addiert wenn gewünscht einen sehr dezenten Choruseffekt. Oder man dreht ein wenig an den Reglern und verpasst dem Sound einen Vibrachorus. Ich traue mich sogar zu sagen, dass man mit diesem Pedal für 90€ (bei meinem Musikladen jedenfalls) einem BOSS CE-1 sehr nahe kommt! Da man Sound wirklich schwer mit Worten beschreiben kann, habe ich Soundfiles zum anhören angehängt. Ich habe die Einstellungen den Beispielen in der Bedienungsanleitung angepasst. Nur das letzte Beispiel ist von mir: einfach alle Regler voll aufgedreht, um zu sehen, wo die Grenzen des Chorus sind.

Fazit:

Ein toller, vielseitiger Chorus zum Durchschnittspreis. Wer einen schönen, warmen, analogen Chorussound mit vielseitiger Klangfarbe sucht, sollte schnellstens zusehen, dass er noch einen SV1 bekommt, bevor die Teile nicht mehr im Internet stehen. Ich bin sehr zufrieden mit meinem Chorus und bin mir zu 100% sicher, keinen Fehlkauf gemacht zu haben :).

+ Klang und Klangvielfalt
+ Optik
+ Gute Verarbeitung
+ Einfache Bedienung
+ Stereofähig
+ True Bypass
+ Bedienungsanleitung

- Nicht mehr im Handel erhältlich

Soundsamples:
Klicken und kurz warten

 
Eigenschaft
 

Anhänge

  • 100_7441.jpg
    100_7441.jpg
    194,4 KB · Aufrufe: 338
  • 100_7442.jpg
    100_7442.jpg
    186,4 KB · Aufrufe: 324
  • 100_7443.jpg
    100_7443.jpg
    189,2 KB · Aufrufe: 300
  • 100_7445.jpg
    100_7445.jpg
    189,4 KB · Aufrufe: 277
  • 100_7446.jpg
    100_7446.jpg
    195,3 KB · Aufrufe: 262
  • 100_7447.jpg
    100_7447.jpg
    197,2 KB · Aufrufe: 267
  • 100_7448.jpg
    100_7448.jpg
    188,4 KB · Aufrufe: 247
  • 100_7449.jpg
    100_7449.jpg
    187 KB · Aufrufe: 221
Zuletzt bearbeitet:
.s
.s
.hfu
Ex-Moderator
HFU
Zuletzt hier
24.08.21
Registriert
12.03.06
Beiträge
16.261
Kekse
47.561
macht lust auf mehr, auch wenn ich schon einen geilen chorus habe :)

aber danke für das review und die samples :)

*bewert*
 
J
jutze
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
02.12.14
Registriert
06.09.08
Beiträge
85
Kekse
469
Was noch hinzuzufügen wäre:
Wenn die Batterie leer wird, verändert sich die LED zwar nicht (merklich), aber dafür fängt das Pedal auf einmal an zu zerren. Hab mich im ersten Moment doch sehr gewundert :D.

Weitere Kritik erwünscht!!

PS: Danke, .s :)
 
J
jutze
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
02.12.14
Registriert
06.09.08
Beiträge
85
Kekse
469
Tut mir leid fürs uppen, hab gerade entdeckt, dass der Chorus bei Rockinger angeblich noch zu haben ist!
 
Sele
Sele
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
19.09.21
Registriert
03.08.04
Beiträge
7.540
Kekse
29.391
Ort
Schleswig-Holstein
+ Klang und Klangvielfalt
+ Optik
+ Gute Verarbeitung
+ Einfache Bedienung
+ Stereofähig
+ True Bypass
+ Bedienungsanleitung

Um deinem Fazit noch ein + punkt zu verpassen: Ich hatte heute eins auf. Der eindruck den das Teil macht ist auch innen wiederzufinden - und ohne das damit "geworben wird - ist sehr gut. Sowohl die ICs die verbaut wurden sind hochwertig, als auch die Potentiometer. Letztere kommen nämlich von Alpha, im Prinzip sieht das teil innen so aus wie die meisten Boutiqutreter: chapeau jim!

Einziger nachteil ist die Batterieklappe - da haben die wirklich gesparrt. Anstelle dieser sollten sie bei marshall besser unten das Batteriefach verschrauben.

Grüße
 
J
jutze
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
02.12.14
Registriert
06.09.08
Beiträge
85
Kekse
469
Hey, danke für die Ergänzung :)

Ich hätte mir es nicht zugetraut das innere des Pedals wirklich beurteilen zu können, kenn mich da nicht wirklich aus. Mir wäre höchstens aufgefallen, dass die Kabel ordentlich "ausschauen" und verbaut sind.^^

mfg
 
Sele
Sele
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
19.09.21
Registriert
03.08.04
Beiträge
7.540
Kekse
29.391
Ort
Schleswig-Holstein
Ich hätte mir es nicht zugetraut das innere des Pedals wirklich beurteilen zu können, kenn mich da nicht wirklich aus. Mir wäre höchstens aufgefallen, dass die Kabel ordentlich "ausschauen" und verbaut sind.^^

Ja dafür ist aber die batterieklappe - erbehrmlich, zumindest bei dem einem: Die gummisole unten löste sich komplett ab, und die oberfläche war nur noch klebrig - selbst abwaschen brachte nichts. Da ich in Chemie eine niete war und nachwievor bin, tippe ich einfach mal auf reaktion mit dem Klebestreifen. Insofern sollte man da etwas aufpassen.

Grüße

p.s. für die gearnerds - in dem teil steckt ein MN3007 drinnen - für die die es interessiert, die können ja mal schauen was das teil kostet. Und dann kann man auch nochmal schauen was ein MN3101, und 5 TL072CPs kosten... Wobei letztere nich sooo in's gewicht fallen.

Grüße
 

Ähnliche Themen


Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben