[Effekt] - [Review] Harley Benton Chorus Ensemble CE-100

von Der Rote Baron, 02.12.07.

  1. Der Rote Baron

    Der Rote Baron Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.11.07
    Zuletzt hier:
    23.06.08
    Beiträge:
    11
    Ort:
    Nürnberg
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    63
    Erstellt: 02.12.07   #1
    Hi,
    wie ich im Harley-Benton-Effekt-Thread versprochen habe kommt hier also mein review.

    Verarbeitung : 10/10

    Die Qualität des CE-100 erreicht tatsächich das Niveau eines Boss-Pedals.
    Das stabiel wirkende Gehäuse ist aus Eisen gefertigt und hat eine gummierte Trittfläche. Eigentlich scheint alles am Gehäuse wie von Boss (über deren Qualität ich ja wohl nichts mehr sagen brauche) zu sein.

    Sound : 9/10

    Der Sound hört sich insgesamt ganz gut an. Er könnte noch ein winziges Stück mehr Wärme vertragen. Das Klangbild lässt sich mit den Hochpass- und Tiefpassfiltern, die nur auf wet Anteil sich auswirken, gut regeln. Mit dem Rateregler lassen sich bizarre Verstimmeffekte kreieren. Depth- und Effectlevel-regler weisen keine besonderheiten auf. Wenn man in den zweiten Output ein Kabel anschließt wird das Signal in (nur, also 100% Wet) Chorus und Bypass aufgeteilt.

    Soundsamples

    Mit diesem Link gelangt ihr zu den Samples und Bildern (sry wegen der schlechten Bildqualität) : http://rapidshare.com/files/73804543/HB_CE-100.zip.html

    Ratet einfach mal was ich da jeweils gespielt habe. (3. und 4. sind von mir)

    1. Der Country-Sound wurde auf einer Strat mit H-S-S Bestückung eingespielt. Ich habe die Kombination aus Hals- und Mittelpickup gewählt.

    2. Diesen Balladen-Sound habe ich mit einer Superstrat mit H-S-H Bestückung aufgenommen. Zu hören ist der Halspickup.

    3. Die Akkordfolge habe ebenfalls mit der Superstrat auf genommen nur dieses mal mit Hals/Mitten-Einstellung. Außerdem habe ich zum Vergleich einmal mit und einmal ohne Chorus aufgenommen.

    4. Dieses improvisierte Solo wurde ebenfalls mir der Superstrat (Brücken-Pickup) gespielt. Die Verzerrung wurde vor dem CH-100 platziert.

    Danke für die Aufmerksamkeit

    Der Rote Baron
     
  2. Reet

    Reet Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.11.07
    Zuletzt hier:
    11.12.16
    Beiträge:
    389
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    468
    Erstellt: 03.12.07   #2
    Nettes Review!
    Konntest du den CE-100 mit dem CH-100 vergleichen? Überlege mir auch einen der beiden Treter zu kaufen...
     
  3. GEH

    GEH MOD A-Saiteninstrumente Moderator

    Im Board seit:
    12.10.07
    Beiträge:
    16.804
    Zustimmungen:
    3.584
    Kekse:
    49.837
    Erstellt: 03.12.07   #3
    Hmm, das verstehe ich nicht ganz. :confused:

    Im Prinzip finde ich es ja gut, wenn der Bodentreter auch ein 100% Chorus-Signal (ohne Original-Anteil) ausgeben kann, denn nur so lässt sich der Mischanteil über den Mix-Regeler des Amp bei einem echten parallelen Amp-Einschleifweg einstellen.

    Aber ich hätte jetzt erwartet, dass die beiden Ausgänge etwas mit Stereo zu tun haben. :confused:
     
  4. Der Rote Baron

    Der Rote Baron Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.11.07
    Zuletzt hier:
    23.06.08
    Beiträge:
    11
    Ort:
    Nürnberg
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    63
    Erstellt: 03.12.07   #4
    Du hast recht mit dem Stereo-effekt, den kann man nämlich durch zwei verstärker erreichen.

    Ich zitere mal von dieser Seite:
    https://www.thomann.de/de/onlineexpert_69_3.html

    der zweite absatz könnte deine Frage beantworten

    ich formulier das aber nochmal mit eigenen worten:

    Ein Chorus simuliert zusätzliche Instrumente. Das geschieht dadurch ,dass das Signal deiner Gitarre zeitversetzt und mit verschiedenen Tonhöhen zum Orginalsignal dazugemischt werden(ich geh nicht so ins Detail, wer's genauer wissen will http://www.harmony-central.com/Effects/Articles/Chorus/.) Wenn nun die Orginalstimme und die modulierte von einander getrennt und weit auseinander im Raum stehen dann erhält man diesen Stereo-effekt den du meinst. Wirkt halt irgendwie "breiter" wenn man es so macht.
     
  5. Der Rote Baron

    Der Rote Baron Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.11.07
    Zuletzt hier:
    23.06.08
    Beiträge:
    11
    Ort:
    Nürnberg
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    63
    Erstellt: 03.12.07   #5
    Ja, ich hab das auch gemacht. Mir hat aber die Klangregelung über Filter besser gefallen als über Tone, da sie sowohl subtiel als auch auffällig eingestellt werden kann. Beim Tone wird eine einstellbare Frequenz angehoben (hoch bis tief) aber man kann nicht entscheiden wie stark. Beim CH-100 ist es nicht so stark aber deutlich hörbar. Mit den Filtern des CE-100 kann man beim erwähnten Stereobetrieb besondere Effekte erzielen (der Low macht den Sound kräftiger der High macht ihn "stahlender"). Dafür hat der CE-100 5€ mehr gekostet als ich ihn gekauft hab. Vom Grundsound hab ich keine Unterschiede Feststellen können. Zwei Ausgänge für Stereo haben übrigens beide.
     
  6. GEH

    GEH MOD A-Saiteninstrumente Moderator

    Im Board seit:
    12.10.07
    Beiträge:
    16.804
    Zustimmungen:
    3.584
    Kekse:
    49.837
    Erstellt: 03.12.07   #6
    Ja, war mir schon klar, dass ein Chorus ein Zumischeffekt ist.
    Bei Bodentretern wird deshalb im Mono-Betrieb immer das Originalsignal mitgeführt, sonst würde das Pedal ja in einem seriellen Effektweg nicht funktionieren, puren Effekt will da will ja niemand haben.
    Ich hätte das jetzt beim Stereobetrieb erwartet, dass das auch so gemacht wird, aber klar, es ist ja auch Stereo, wenn Original und verschobenes Signal einfach getrennt werden.
    An die Lösung habe ich einfach nicht gedacht. :rolleyes:

    Bezüglich dem angesprochenen parallellen Effektweg ist das gar nicht so schlecht.
    Du kannst nämlich nicht gleichzeitig im Amp und im Pedal das Originalsignal mitführen, dabei könnten sich nämlich Direktanteile überlagern und maskieren.
    Deshalb muss bei einem Padal mit mitgeführtem Originalsignal der Mix-Regeler am Amp auf Wet gestellt werden - was den parallellen Effektweg doch zu einem seriellen degradiert.
    Wenn Du aber durch Einstöpseln eines 2. Kabels das Padal dazu bringst, dass es wirklich nur 100% Effekt weiter gibt, dann kannst Du die Dosierung mit eben auch mit dem Mix-Regler am Amp machen - was machen Leuten vielleicht lieber ist.

    Verständlich was ist sage :confused:
     
  7. Der Rote Baron

    Der Rote Baron Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.11.07
    Zuletzt hier:
    23.06.08
    Beiträge:
    11
    Ort:
    Nürnberg
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    63
    Erstellt: 03.12.07   #7
    Ja, schon klar.;)
    Du hast es bloß schöner ausgedrückt.:great:
     
  8. Reet

    Reet Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.11.07
    Zuletzt hier:
    11.12.16
    Beiträge:
    389
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    468
    Erstellt: 04.12.07   #8
    Ok, danke. Glaube ich würde dann auch eher zum CE-100 greifen.
     
  9. GEH

    GEH MOD A-Saiteninstrumente Moderator

    Im Board seit:
    12.10.07
    Beiträge:
    16.804
    Zustimmungen:
    3.584
    Kekse:
    49.837
    Erstellt: 04.12.07   #9
    Hmm, ja, die Klangregelung über Filter beim CE-100 klingt für mich auch flexibler.
    Da sind die 5 Euro mehr sicher gut angelegt.
     
  10. TremontiAddicted

    TremontiAddicted Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.07.07
    Zuletzt hier:
    20.04.15
    Beiträge:
    1.418
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    70
    Kekse:
    738
    Erstellt: 30.12.07   #10
    Hab mit den CE-100 schon bestellt
    warte schon gespannt auf ihn!! *Freu* *Freu*
    und mit dazu gleich den Heavy Metal^^
     
  11. chaosbringer

    chaosbringer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.10.04
    Zuletzt hier:
    28.01.14
    Beiträge:
    351
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    188
    Erstellt: 04.02.08   #11
    Wie ist das im deaktiviertem Zustand? Geht das Signal dann über beide Ausgänge, also quasi wie ein Splitter?
     
  12. GEH

    GEH MOD A-Saiteninstrumente Moderator

    Im Board seit:
    12.10.07
    Beiträge:
    16.804
    Zustimmungen:
    3.584
    Kekse:
    49.837
    Erstellt: 05.02.08   #12
    Gute, Frage, sollte es eigentlich tun - oder?
    Wenn nicht, würde das Signal ja nur noch auf einen der beiden im aktivierten Zustand für Stereo eingesetzen Verstärker gehen.
    Ich kann mir vorstellen, dass der Mensch am Mixer nicht so begeistert wäre, wenn er darauf achten müsste, ob jetzt gerade zwei oder nur ein Verstärker abgenommen werden.

    EDIT
    Wenn es so ist wie beim Harley Benton DD-2 Delay - was anzunehmen ist - dann bleibt das trockene Signal auf Output A abgeschaltet.
    Siehe: https://www.musiker-board.de/vb/reviews/237296-effekt-harley-benton-dd-2-delay.html
    Hmm, das ist dann aber eigenartig im Stereobetrieb mit 2 Verstärkern. :confused:

    Kann das jemand bestätigen?
     
  13. Alex_§270

    Alex_§270 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.03.06
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    962
    Ort:
    nähe Graz (Österreich)
    Zustimmungen:
    136
    Kekse:
    3.925
    Erstellt: 12.12.08   #13
    Nettes Review!

    Hab mir den CE-100 gerade gekauft. Gebraucht, aber wie neu, für gerade mal 25€ von einem netten Herrn hier vom Post #10.:great:
    ich wollt eigentlich selbst ein Review schreiben, aber 2 wären ja unnötig, also schreib ich hier kurz mein Statement rein. Was aber eigentlich nur eine Bestätigung ist, weil schon alles gesagt wurde.

    Verarbeitung: Einfach Spitze. Mach einen sehr robusten Eindruck. Da kann man auch ordentlich drauftreten ohne Angst haben zu müssen.

    Sound: Schließe ich mich auch an. Er könnte mehr wärme vertragen. Aber für den Preis ist das Teil einfach genial. Ich hab die bekannteren Teile (DigiTech, Boss, EHX) mal angespeilt und ich muss wirklich sagen, er kann mit denen mithalten, auch wenn er nur ungefähr ein Drittel kostet.

    Einen negativ Punkt hab ich trotzdem gefunden: Ich weiß nicht wie ich es beschreiben soll. Die Höhen klingen nicht ganz so wie ich es mir vorstelle. Aber beim CE-100 mit den Filtern, kann man ganz bequem das eben rausfiltern und es klingt dann alles wie es sein sollte. Ich glaube das wäre bei der CH-100 Version mit dem Tone-Regler ein gewaltiger Nachteil.

    Im Anhang ist noch ein Sample, weil das Sample vom Review-Schreiber find ich etwas gewöhnungsbedürftig.:D Tut mir schon mal Leid für die Quali, is mit einem billig Mikro augenommen.

    Schöne Grüße

    Scgöne Grüße
     

    Anhänge:

Die Seite wird geladen...

mapping