Rezension zu Sonor 600 HH674 (HH664) Hihatstand

von MB-West, 26.02.07.

  1. MB-West

    MB-West Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.10.05
    Zuletzt hier:
    30.11.14
    Beiträge:
    1.890
    Ort:
    Osnabrück
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    507
    Erstellt: 26.02.07   #1
    Hallo,

    würde mir von euch gerne ein paar Infos über den Sonor 600 HH674 (HH664) Hihatstand holen.

    [​IMG]

    Ich spiele momentan die Sonor 400er Hardware Serie. Bin im großen und ganzen auch sehr zufrieden damit. Also was die Beckenstative und Snarestative betrifft. Die HiHat Maschine sagt mir leider nicht so recht zu. Habe eventuell vor mir die oben angesprochene Serie zuzulegen.

    Meine Frage ist nun, ob hier schon jemand Erfahrung mit diesem Gerät hat. Und wie siehts mit Unterschieden zur 400er aus? Kann rein optisch eine Bodenplatte, eine andere Kettenverarbeitung und eine andere Bottomauflage sehen. Aber gibt es sonst noch maßgebene Unterschiede zwischen 600 und 400. Immerhin kostet das gute Stück 100,- mehr.

    Also danke schonmal im Voraus!

    gruß West :great:


    Edit: und was ist mit dieser Gerätschaft? Sonor HH 664 Hihat Ständer  @ Music Store
     
  2. funkblaster

    funkblaster Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.02.07
    Zuletzt hier:
    27.06.08
    Beiträge:
    58
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 26.02.07   #2
    îcvh hab das ding selber getestet also ich kanns dir mit einschränkungen emphelen
    pro:gute laufeigenschaften, gute verarbeitung, natürlich cooles aussehen
    contra:preis8für den preis kannste dia echt besseres holen

    also es ist deine entscheidung für was du dich entscheidest ich rate dir da aber lieber zu pearl oder tama oder dw
     
  3. benner

    benner Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.05.06
    Zuletzt hier:
    11.11.15
    Beiträge:
    367
    Ort:
    Dresden
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    546
    Erstellt: 26.02.07   #3
    Also ich muss mal sagen, ich find die Sonorpedale potthässlich. Aber das ist ja bekanntlich Geschmackssache :rolleyes:
     
  4. Limerick

    Limerick helpful and moderate Moderator HFU

    Im Board seit:
    28.07.04
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    14.531
    Ort:
    Schweiz
    Zustimmungen:
    1.542
    Kekse:
    67.888
    Erstellt: 27.02.07   #4
    Gut, solide Eigenschaften weist das Teil ganz bstimmt auf, da es sich ja schon in der gehobereren Klasse befindet. Enttäuscht über die Maschine selbst würdest du sehr wahrscheinlich nicht werden.
    Doch wenn ich sehe, dass es für 9 Euros mehr ne "vergleichbare" Pearl Eliminator, ne Tama Iron Cobra, ne DW 5500 Delta oder für satte 25 Euros weniger sogar ne Yamaha HS-1100 zu kaufen gibt, dann würde ich mir noch einmal überlegen, ob du Semiprofessionalität (dazu mit 3 Beinen) kaufen willst, wenn du budgetmässig auch die Highendklasse zur Verfügung hast. Überlege dir das bitte gut. Ausserdem lässt sich auch Hardware kombinieren und muss nicht einheitlich vom selben Hersteller sein. Aber teste dich doch im nächsten Laden mal durch die Modelle durch, die für dich in Frage kämen.


    Alles Liebe, Limerick
     
  5. MB-West

    MB-West Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.10.05
    Zuletzt hier:
    30.11.14
    Beiträge:
    1.890
    Ort:
    Osnabrück
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    507
    Erstellt: 27.02.07   #5
    Darum bin ich hier. Ja irgendwo hast natürlich schon Recht. Fakt ist, ich werde mit eine neue HiHatMaschine kaufen, welche es sein soll weiß ich noch nicht. Habe erstmal die von obige von Sonor in Betracht gezogen und wollte Infos hören/lesen...

    Tja und genau in dem Stadium der Suche befinde ich micht momentan.
     
  6. ZAP!

    ZAP! Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.11.05
    Zuletzt hier:
    29.06.14
    Beiträge:
    277
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    84
    Erstellt: 27.02.07   #6
    Wieso ist dreibein eigentlich schlechter als zweibein?
     
  7. RoyMayorga

    RoyMayorga Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.01.06
    Zuletzt hier:
    24.03.13
    Beiträge:
    547
    Ort:
    Tirol-Österreich
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    329
    Erstellt: 27.02.07   #7
    @ZAP!:

    Weil man eine 2 beinige HiHat-maschine einfach besser positionieren kann.
    Vor allem wenn man ein doublebasspedal hat ist das sehr hilfreich, ansonsten, naja kann man eig. darauf verzichten glaub ich!
     
  8. Funky Claude

    Funky Claude Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.05.06
    Zuletzt hier:
    26.11.16
    Beiträge:
    550
    Ort:
    Dresden
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    723
    Erstellt: 27.02.07   #8
    Wenn man rechts UND links neben der HiHat noch ne Fußmaschine hat, ist das auch sehr hilfreich.
     
  9. Limerick

    Limerick helpful and moderate Moderator HFU

    Im Board seit:
    28.07.04
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    14.531
    Ort:
    Schweiz
    Zustimmungen:
    1.542
    Kekse:
    67.888
    Erstellt: 27.02.07   #9
    Naja, bedingt. Die heutigen zweibeinigen (zumindest die teuren Maschinen) stehen den Dreibeinern in Sachen Standfestigkeit in nichts nach. Bei den Billigmodellen merkt man das vielleicht eher, wobei der Markt der Billigzweibeiner nicht gerade sehr tief ist. Besser positionieren heisst in diesem Falle einfach, wie oben schon erwähnt, dass man unter Umständen einfach weniger Ärger mit den Dingern hat, falls noch eine Remote oder ein zweites Pedal für die DB (sprich DoFuMa) dazukommen würde. Wirkliche Nachteile hast du mit einer dreibeinigen nicht wirklich. Aber wenn es doch schon die Option gibt, sich noch ein Plätzchen freizuhalten (wie auch immer man das dann füllen mag), dann würde ich schon eher auf eine zweibeinige plädieren. Und wie gesagt: Umkippen wird dir die ganz bestimmt nicht.

    Klar, darum sind wir alle mehr oder weniger hier, und das ist auch gut so.
    Schön dass du fragst. Und, wie ich sehe bist du noch ganz am Angang deiner Wahl, wobei sich die HiHatstand-Wahl nicht als so kompliziert herausstellt. Zumindest bei den einzelnen (bei mir zumindest) nicht. Ich lege dir einfach wärmstens ans Herz, mal ein paar (wenn möglich auch verschiedene Antriebstechniken) anzutesten, um dann mal ein kurzes Fazit daraus zu ziehen. Du dürftest da schnell einmal nen Überblick bekommen.

    Darf man aber abschliessend doch noch fragen, warum du auf die Sonor gestossen bist? Aber nicht der Esthetik wegen, oder? Funktionalität sollte da schon im Vordergrund stehen. ;)


    Alles Liebe, Limerick

    PS: Um noch persönlich nachzuwürzen: Die Sonor ist in meinen Augen absolut frech überteuert. :o
     
  10. MB-West

    MB-West Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.10.05
    Zuletzt hier:
    30.11.14
    Beiträge:
    1.890
    Ort:
    Osnabrück
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    507
    Erstellt: 27.02.07   #10
    Aktuelle Stellungname:

    Neuer HiHatstand:

    Warum!?
    Im Großen und Ganzen gibt es drei Gründe, die für den Kauf eines neuen Stativs sorgen. Das erste Problem hatte ich hier schonmal angesprochen: https://www.musiker-board.de/vb/hardware/145813-problem-mit-hi-hat-stand.html
    Ich kriege dieses Problem einfach nicht in den Griff, und habe sowohl Top als auch Bottom schräg stehene, was bei meinen jetzigen (noch) HiHats - Sabian XS - sehr fatal ist, weil sie halboffen scheppern wie sau.
    Das zweite Problem ist, dass ich unter dem Pedal selber, also unter der Fußplatte nur 2 Dünne streben habe und die ganze Maschine untenrum :) zu einer sehr wackeligen Angelegenheit wird. Zumal ich diese Maschine auch sehr ungerne Transportiere, weil ich Angst habe dass sich da im Pedal- und Kettenbereich etwas verzieht oder gar bricht.
    Zu guter Letzt habe ich das Problem, wobei dies das kleinste Übel ist, dass die Trittplatte nach links und rechts wippt, wenn ich die Platte seitlich trete. Das heißt, wenn ich zum Beispiel vom Doublebassdrumpedal wieder zum Pedal der Hihat wechsel ich aber auf 240bpm :) das Pedal nur seitlich erwische, kippt es nach links, bzw. rechts. Ich vermute, dass dadruch die Kette sehr belastet wird und vielleicht früher oder später brechen wird. Aber das kommt nur im seltensten Fall vor. Also das letztere Problem ist wirklich das geringste Übel.

    Warum Sonor!?
    Also es muss nicht unbedingt Sonor sein, nur ist es so, dass ich ein Sonorset spiele und somit von Anfang an ein Sonor Stand hatte. Habe mir kurzerhand den MP Katalog zur Hand genommen und geschaut was Sonor noch anzubieten hat. Bin dann auf das Teuerster Teil des Herstellers gekommen. habe mir gedacht, dass es eine Schöne Sache wäre, ein gutes Gerät von Sonor zu finden (um Lims sarkastische Fragestelung zu beantworten: Vielleicht einfach nur weil Asche zu Asche, Staub zu Staub und Sonor zu Sonor, mit der Funktionalität habe ich mich nicht befasst und kann da per Ferndiagnose auf einem schlechtgedruckten Bild auch wenig zu sagen). Was mich an der Maschine oben (siehe optische Darbietung) fasziniert, ist - verzeiht mir, ich weiß nicht wie das Teil heißt - die Auflagefläche für das Bottombecken. Mir gefällt das System mit der Drehscheibe gut und ich habe das Gefühl, dass mein Bottom darauf quasi garnicht die Möglichkeit hat schief zu liegen.

    Andere Angebote anderer Hersteller
    Klar, ich bin offen wir andere Produkte anderer Hersteller, sofern sie preislich in der selben Liga spielen, das heißt unter 200,- In dem SInne bin ich offen für alles, sei es Tama, Pearl, DW etc. (die üblichen Verdächtigen halt) Über die Technik der einzelnen Gerätschaften habe ich mir jedoch noch keine Gedanken gemacht. Zumal ich mich mit der Technik sowie Vor- und Nachteile einess HiHatsstativs nicht so recht auskenne.
    In dem Sinne wäre es ganz schon eine kleine Rezension was die von Lim genannten Stative betrifft zu lesen. Einfach vor und Nachteile im Bezug zu der angegeben Maschine (hey das bin ja ich) zu nennen.

    Was die Sache mit den zwei bzw drei Beinen betrifft habe ich soweit auch noch keine Vorliebe. Habe momentan drei drehbare Beine. Also kommt da kein Bein meinem DoFuma.Pedal in die Quere. Habe jedoch noch ein PEdal über und werde es vielleicht mittel Stahlvorrichtung mit einer Kuhglocke oder einem Tambourine koppeln. Naja vielleicht verkauf ich es auch. Stecke im Mom noch in der Planung und Zeichnung des höchstschwierigen Eingriffs. Hatte mir überlegt dazu vielleicht einen höchstinteressanten Workshop zu starten. Aber naja, wir schweifen vom Thema ab.

    Sonor?
    Nun meine letzte Frage für heute (hoffe ich werde bis 0:00 Uhr fertig, sonst verfälscht das die ganze angelegenheit und ich darf morgen für 24 Std. nix mehr schreiben).

    Was ist an dem Sonorstativ falsch? Hatte eigentlich gehofft, mehr auf Empfehlungen als auf Abneigungen zu treffen. Nun frage ich mich, wieso laut euren Meinungen das Stativ von Sonor nix taugt!? Klar zu dem Preis gibt es vergleichbare Modelle anderer Hersteller. Aber wieso sind die unbedingt besser? Wobei wir da wieder beim Thema Vor- und Nachteile sind...

    Ach Gott, klappe zu! Ihr macht das schon :D

    gruß West :great:
     
  11. Puncher

    Puncher Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    21.02.06
    Zuletzt hier:
    23.09.10
    Beiträge:
    2.559
    Ort:
    Aachen
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    2.663
    Erstellt: 28.02.07   #11
    Ich hab die Yamaha HS-1100. Die hat zwei Beine (kann man nicht getrennt voneinander drehen, ergibt aber keinen Nachteil IMHO). Sie läuft sehr schön; auch die Feder lässt sich klar sichtbar und über einen großen Bereich einstellen. Eine praktische Aufbewahrungstasche war auch dabei.

    Ich habe bei mir die Halterung für das Bottom-Becken durch die Pearl-Halterung ersetzt (hat drei "Finger"). Dadurch wird es gut gehalten (nicht ungewollt schief) und hängt etwas freier (soll wohl den Klang auch etwas schöner machen, hab aber keine Untersuchungen dazu angestellt)..
     
  12. MB-West

    MB-West Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.10.05
    Zuletzt hier:
    30.11.14
    Beiträge:
    1.890
    Ort:
    Osnabrück
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    507
    Erstellt: 28.02.07   #12
  13. Puncher

    Puncher Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    21.02.06
    Zuletzt hier:
    23.09.10
    Beiträge:
    2.559
    Ort:
    Aachen
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    2.663
    Erstellt: 28.02.07   #13
  14. Funky Claude

    Funky Claude Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.05.06
    Zuletzt hier:
    26.11.16
    Beiträge:
    550
    Ort:
    Dresden
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    723
    Erstellt: 28.02.07   #14
    Also ich kann sehr gut verstehen, wenn du zu Sonor tendierst. Esthetik kann ein guter Grund sein - würde mir zumindest so gehen. Das hat auch nicht unbedingt was mit Markentreue zu tun, sonderen einfach, dass es passend aussieht. Nebenbei: Damit wäre einigermaßen gesichert, dass das Pedal sich ähnlich spielt wie dein BD-Pedal (auch wenn die Spielweise ja aufgrund der Anwendung ganz anders ist uns somit ein dirketer Vergleich sicherlich nicht möglich).
    Wer weiß, vielleicht ist das Sonor-Modell sogar ähnlich gut wie das Top-Modell. So was kommt schon mal vor, dass da keine Unterschiede spürbar sind.

    Zu der Pearl: Ich habe sie und mag sie sehr, weil:
    • schwer, steht also bombenfest
    • sehr gute Laufeigenschaften, ohne Verzögerung
    • schöne Optik
    • winkelverstellbare Trittplatte
    • man kann die Laufeigenschaften (exzentrisch usw.) durch solche Plastikaufsätze verändern (auch wenn der Unterschied kaum spürbar ist, da der Bewegungsweg sehr kurz ist)
    • weitere viele Einstellmöglichkeiten
    • Spikes (braucht man aber auch nicht unbedingt, steht so schon super fest)
    • die Federhärte lässt sich auch einstellen (und damit wie schnell die Becken wieder auseinanderspringen)
    Was ich nicht mag ist, dass sich die Mittelstang frei drehen kann ud somit z.B. ein DropClutch 'im Kreise dreht', wenn man ihn anschlägt.

    Ich kann gerne nochmal Bilder zur Pearl reinstellen, wenn du willst und ich Zeit habe.

    Edit: So, hab jetzt doch mal Bilder reingestellt:

    [​IMG] [​IMG] [​IMG] [​IMG]
     
  15. MB-West

    MB-West Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.10.05
    Zuletzt hier:
    30.11.14
    Beiträge:
    1.890
    Ort:
    Osnabrück
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    507
    Erstellt: 03.03.07   #15
    [​IMG]

    Bottomauflage komplettdrehbar wie beim Sonor oder auch mit Stellschraube unten drunter !?
     
  16. Funky Claude

    Funky Claude Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.05.06
    Zuletzt hier:
    26.11.16
    Beiträge:
    550
    Ort:
    Dresden
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    723
    Erstellt: 03.03.07   #16
    Da ich nicht ganz genau weiß, was du meinst, antworte ich mal ein bisschen ausführlicher:
    Also, das Bottom-Becken liegt auf diesem Gummi-Teil mit den "drei Fingern" auf. Dieses ist frei drehbar (also umsetzbar), bewegt sich aber währned des Spielens nicht aufgrund der Reibung. Darunter befindet sich so ein Plasteteil mit Stellschraube für die Schrägstellung des Bottombeckens oder zum Ausgleich, falls der HH-Ständer etwas schräg steht (könnte z.B. durch die Spikes passieren).
    Ich hoffe das beantwortet dein Frage?! Falls nicht, einfach noch mal genauer fragen.
     
  17. MB-West

    MB-West Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.10.05
    Zuletzt hier:
    30.11.14
    Beiträge:
    1.890
    Ort:
    Osnabrück
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    507
    Erstellt: 05.03.07   #17
    Achso, nun habe ich verstanden, was du meinst. Ja, also das das Teil mit den drei Gummifingern frei drehbar ist, das hatte ich mir gedacht. Dennoch hast du nun meine Frage beantwortet, da du was von einer Stellschraube geschrieben hast.
    Ich wollte nur wissen, ob die Auflage fürs Bottom so funktioniert wie bei dem Sonor stativ. Also dass man via Drehung des Teils die Schräglagen des Bottoms justieren kann. Also quasi dass, was du mit dine Stellschraube machst.

    Wie sieht es denn bei der Pearl Maschine untenrum aus!? Was mich da ein Wenig irretiert sind die dünnen Metallstreben statt einer Fußplatte.

    @ Puncher: habe die von dir genannte Yamaha schonmal in die engere Auswahl gesteckt.
     
  18. Funky Claude

    Funky Claude Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.05.06
    Zuletzt hier:
    26.11.16
    Beiträge:
    550
    Ort:
    Dresden
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    723
    Erstellt: 05.03.07   #18
    Die 'dünnen Metallstreben' haben einen sehr guten Halt und haben keinen negativen Einfluss auf die Stanfestigkeit, Stabilität oder sonstwas.

    Ich hab dir mal die Beschreibung des HiHat-Stands mit rangehangen. Ist aber leider auf Englisch.
     

    Anhänge:

  19. MB-West

    MB-West Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.10.05
    Zuletzt hier:
    30.11.14
    Beiträge:
    1.890
    Ort:
    Osnabrück
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    507
    Erstellt: 06.03.07   #19
    Ah, vielen Dank für die Infos.

    @ Puncher, hattest geschrieben, dass du eine Yamaha Maschine besitzt und den HiHat Cup :D durch den von Pearl ausgetauscht hast.

    Hast du nur die Scheibe mit den drei Fingern ausgetauscht oder das komplette Teil!??
     
  20. Puncher

    Puncher Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    21.02.06
    Zuletzt hier:
    23.09.10
    Beiträge:
    2.559
    Ort:
    Aachen
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    2.663
    Erstellt: 06.03.07   #20
    Ich habe nur die Scheibe mit den 3 Fingern ausgetauscht. Wollte auch die Gummis (Halterung) fürs Top-Becken gegen diese runden Teile von Pearl austauschen; beim Drumcenter meinten die aber, dass es die nicht mehr gibt...
     
Die Seite wird geladen...

mapping